• Morgen werden wir gegen 6 Uhr ein kleines Softwareupdate einspielen, Apfeltalk wird dann für ca. 5 Minuten offline sein.
  • Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung

[10.14 Mojave] WEBM-Dateien in Final Cut schneiden

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
Liebe Apfeljünger ich habe da mal eine etwas speziellere Frage.

Meine PS5 nimmt bei 4k nur im Format WEBM auf, da ich die Highlights meiner Spiele gerne speichere um diese dann später in FCPX zu bearbeiten stellt mich das nun vor folgendes Problem:
Wie importiere ich die WEBM-Dateien möglichst ohne Qualitätsverlust in Final Cut?
Habe mich versucht im Internet schlau zu machen, aber finde irgendwie keine schöne Lösung.

Hat jemand von Euch vielleicht einen Tipp für mich?
Vielen Dank schonmal im Voraus!

//edit also ich meine damit, ob es eine Möglichkeit gibt, direkt die WEBM-Datei zu öffnen/bearbeiten oder muss die Datei immer mit Handbrake o.Ä. Software konvertiert werden, falls ja - was gibt's bei der Konvertierung zu beachten?
 
Zuletzt bearbeitet:

wavelow

Murer Reinette
Mitglied seit
09.09.14
Beiträge
1.641
Du kannst z.B. mit dem Tool MKVToolNix den WEBM Container in seine Bestandteile zerlegen und damit das eingebettete Video extrahieren (dauert nur ein paar Sekunden und ändert nichts am Video selber). Es kommt drauf an welches Format Deine PS5 da ablegt. In einem WEBM Container kann alles mögliche drin sein, ein MP4 oder anderes Videoformat. Dieses sollte Final Cut aber eigentlich verarbeiten oder es ist ein echtes Exotenformat. Dann hilft nur umwandeln.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
Liebe Apfeljünger ich habe da mal eine etwas speziellere Frage.
Video-Basics.
Meine PS5 nimmt bei 4k nur im Format WEBM auf
nein. Genau muss es heißen, dass die PS5 den encodierten Videostream (Codec weiß ich nicht) in einen Container vom Typ webm legt. WebM ist eine Kreation von Google - hier ist dann auch klar, dass als Codec eher VP9 verwendet wird, was Apple gerade erst in Safari zu unterstützen begonnen hat. Unglücklicherweise bist Du wenn Du "most compatible (MP4)" in der PS5 festlegst, auf Full HD (1080P) begrenzt, d.h. Du musst VP9 nutzen, wenn Du 4k aufnehmen willst (das mit VP9 ist nur eine begründete Vermutung). Übrigens gibt es oft gar keine Gründe, 4k auszugeben. 1080P mit guter Bitrate kann auch schon gut aussehen.

Egal wie, die von @wavelow vorgeschlagene Methode, ohne Reencoding auszukommen, wird hier gar nicht funktionieren.

Üblicherweise überführt man solche komischen Codecs erst in einen Codec, der nicht verlustbehaftet ist (ProRes HQ), um ihn dann verlustfrei weiterbearbeiten zu können, bis man im finalen Schritt die Ausgabe (Encoding) mit den Ziel-Settings und Ziel-Codec durchführt.
 
  • Like
Wertungen: wavelow

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
Üblicherweise überführt man solche komischen Codecs erst in einen Codec, der nicht verlustbehaftet ist (ProRes HQ), um ihn dann verlustfrei weiterbearbeiten zu können, bis man im finalen Schritt die Ausgabe (Encoding) mit den Ziel-Settings und Ziel-Codec durchführt.
Bin absolut kein Profi im Videobereich, das sollte sich bei meiner Fragestellung schon herausgestellt haben.

Die Theorie klingt schon einmal hilfreich, interessanter wäre aber noch, wie ich das anstelle, sodass das Videomaterial in gutem Zustand bleibt.
Habe es nun mit Handbrake versucht, was ist Deine Meinung zu der Qualität des Programms und auch zu den ausgegebenen Dateien?

Leider habe ich nun folgendes Problem:
Bildgröße der Quelle: 1920x1080 (ist noch ein Anfangsvideo, als die PS5 frisch rauskam auf einem Full-HD Monitor).
Anzeigegröße: 1934x1088
Jetzt ist nach dem konvertieren zu Full-HD (1920x1080) unten so ein kleines flimmern zu sehen (über den ganzen Bildschirm. Gibt's hierfür vielleicht eine Lösung?
 
Zuletzt bearbeitet:

DF0

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
23.04.11
Beiträge
1.658
Handbrake encodiert nicht in ProRes, sondern in erster Linie in Distributionsformate, wie h.264 oder 265. Ich hab für Exoten, die Compressor nicht kennt, den Shutter Encoder.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
...wobei ich bedaure, dass ich das oben geschrieben habe. Versuch doch erst einmal, die Konvertierung direkt in h.264, AAC und MP4 - den marginalen Qualitätsverlust wird wahrscheinlich keiner Deiner Zuschauer bemerken.
 

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
@DF0 ich habe Compressor tatsächlich in dem Bundle damals dazu gekauft.
Also könnte ich mit Compressor die WEBM Dateien in ProRes umcodieren um mit diesen dann in FCPX zu arbeiten?
Dazu gibt es bestimmt Tutorials auf YouTube, richtig?

@Wuchtbrumme vielen Dank für Dein Verständnis.
Ich habe es tatsächlich bereits mit Handbrake versucht, aber wie oben beschrieben kommt da am unteren Bildschirmrand so eine Art unpassende Pixel, kann das mit der Bildgröße/Anzeigegröße zusammenhängen?
Wie kann ich das am Besten beheben oder würde Compressor dies evtl. besser handeln?
Habe dazu mal ein Bild beigefügt, links an den Bäumen lässt es sich gut erkennen und beim Abspielen des Videos ist es wirklich störend.
 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
Wenn es im Ausgangsmaterial nicht zu sehen ist, ist es ohne die Einstellungen nicht leicht zu sagen, woran das liegt.
 

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
@Wuchtbrumme habe Dir mal einen Screenshot der Einstellungen gemacht.
Habe beim Preset lediglich die Framrate auf 59,94 (wie in Ausgangsmaterial) angepasst. Bildschirmfoto 2021-11-14 um 16.59.19.png
Ich sehe gerade, dass das Ausgangsmaterial auch 1088 hat, kann es damit zusammenhängen?
Wie werde ich diesen doofen Rand los?
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
da steht Anzeigegröße - also eigentlich sollte es nichts damit zu tun haben. So oder so wären es ja nur 8 Pixel.
Solche Fehler sind nicht unüblich. Wie gesagt, prüfe erst einmal, ob es im Ursprungsmaterial enthalten. Wenn ja, dann ist der Fehler von der Quelle und Du bekommst ihn nicht raus. Wenn nein, probiere eine andere Möglcihkeit, es zu re-encodieren, vielleicht hat es ja einen Bug in der Behandlung vom Ausgangsmaterial oder beim Zielcodec.
 
  • Like
Wertungen: Chasper

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
Sorry, habe das vergessen oben dazu zu schreiben.
Das ist im Ausgangsmaterial nicht zu sehen, habe die Datei mit dem VLC Player geöffnet und da ist es definitiv nicht zu sehen.
Was meinst du mit eine andere Möglichkeit? Anstatt H264 mal H265 zb?
 
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
ja, probiere das mal. Wie hast Du das WebM jetzt eigentlich in Final Cut (welche Version?) bekommen?
 
  • Like
Wertungen: Chasper

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
Bin gerade am Testen, konnte die WEBM Datei bis dato noch nicht in FCPX importieren, ansonsten wärs kein Problem.
Der Screenshot ist von Handbreak.
Habe auch Compressor, finde da aber nicht heraus, wie man WEBM Dateien öffnet, funktioniert das überhaupt?
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
16.110
Habe auch Compressor, finde da aber nicht heraus, wie man WEBM Dateien öffnet, funktioniert das überhaupt?
wage ich zu bezweifeln, Compressor benutzt dieselben Importmechanismen wie FCPX. Soweit ich gesehen habe, unterstützen die Pro Video Formate kein VP9. Aber Du könntest ja was anderes als Handbrake benutzen, z.B. ffmpeg.
 
  • Like
Wertungen: Chasper

DF0

Dülmener Rosenapfel
Mitglied seit
23.04.11
Beiträge
1.658
@Chasper Nein, ich meinte das so, dass wenn Compressor bei mir nicht mitmacht, verwende ich zum umwandeln das kostenlose Programm Shutter Encoder. Eins von vielen FFMPEG Frontends (wie auch Handbrake) mit jedoch umfangreichen Einstellmöglichkeiten. Bisschen klobig allerdings in der Bedienung.

Compressor vertilgt zwar etwas mehr als FCPX, greift aber letztlich auf das selbe Framework im System zurück. Codecs müssen ja seit dem Ende von QuickTime mit dessen Erweiterungsmöglichkeit mittels Komponent-Dateien nun leider im System per Codec-Update implementiert werden. Und was da nicht von Apple implementiert wird, läuft halt nur über FFMPEG
 

Chasper

Süsser Pfaffenapfel
Mitglied seit
08.07.17
Beiträge
671
Vielen Dank für Eure Hilfe.
Werde es noch mit Euren Alternativen versuchen und ansonsten muss ich sehen, wie ich die Dateien "retten" kann.
Ist sehr schade, wusste Anfangs nicht, dass die PS5 bei 4K solch exotische Formate verwendet.
Hoffe dann irgendwie auf eine Lösung zu kommen. Vielen Dank Euch beiden!


Hier ein kleines Update:
Habe es nun bestimmt mit 4-5 Programmen versucht, auch immer wieder verschiedene Codecs und schließlich mit dem VLC Player. Nun kommt der Clue:
Im VLC Player werden bei mir in der WEBM Original-Datei keine "Pixelfehler" unten angezeigt.
Wenn ich es aber zu einer mkv kodiere und mit der Apple TV App öffne, ist es wieder genau dasselbe...
Im VLC Player zeigt die mkv Datei wieder keine Fehler an.
Das lässt mich darauf schließen, dass in der Originaldatei bereits diese Pixelfehler vorhanden sind, aber durch den VLC Media Player nicht angezeigt werden. Macht das Sinn? Bin leider selber ein bisschen überfordert, aber ich kann mir das nicht anders erklären.

Habe die Datei auch noch in FireFox geöffnet und da sieht man den Rand unten auch, wird wohl an der Originaldatei liegen. Dennoch war das Ganze nicht umsonst habe nun ein bisschen was über Codecs und diverse Programme gelernt.
Vielen Dank für Eure Hilfe @Wuchtbrumme & @DF0 :)
 
Zuletzt bearbeitet: