1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Webalizer Statistiken Unschärfe?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von AMacMiniNow, 24.08.06.

  1. Hi, in meinem Webalizer Log fällt mir folgendes auf:

    Auf der Zusammenfassungsseite pro Monat meldet mir Webalizer 300.000 Sites pro Monat.

    Zähle ich allerdings die "Sites" auf der täglichen Statistik zusammen, komme ich auf über 450.000.

    Wie ist diese Unschärfe zu erklären? Mir hat jemand gesagt, dass das damit zusammenhängt, dass die Leute, die über Mitternacht surfen, an beiden Tagen einmal gezählt werden. Das kann aber nicht der Grund sein, da sich 70% der Leute zwischen 7:00 und 23:00 auf der Site bewegen.

    Weiss jemand dazu näheres oder hat eine Idee?

    Danke,
     
  2. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Ähm, ich nehme mal an, daß Du nur eine Site mit dem Webalizer zur statistischen Logauswertung führst. Gib uns doch mal nen Screenshot oder nen Link wo man sich das ansehen kann und dann sag' uns noch welche Spalten Du vergleichst. Vielleicht addierst Du ja Äpfel und Birnen.
    Gruß Pepi
     
  3. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Webauswertungen sind generell immer etwas unscharf.
    Was wertest Du denn aus? Vistits oder Hits?
     
  4. Schon klar, dass Webstatistiken *etwas* unscharf sind. Aber 50% ist keine statistische Unschärfe mehr, dass ist einfach falsch :)

    Ich werde die "Sites" aus.
     
  5. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Ich meinte das eher so: Wertest Du die Besuche oder die Klicks einer Site aus?

    Bei den Besuchen kann es tatsächlich immer vorkommen, dass einzelne Sites in der Summe deutlich über einer Gesamtauswertung mehrerer Sites liegen. Auch 50% !
    Das kann daher kommen, das der Webserver (ich gehe davon aus, das die Auswertung über die Logfiles des Webservers laufen) bzw. das auswertende Programm in der Regel einen Besuch so definiert: Ein Besuch ist nach 30 Minuten inaktivität zu Ende. Wird ggf. ein Cookie mitgeschickt, können auch genauere Auswertungen auch auf Anwenderebene stattfinden (Unique User).

    Jetzt kann es natürlich sein, dass bei kreutzweise verdrahteten WebSites innerhalb eines "Gesamtbesuches" mehrere WebSites aufgesucht werden. Diese "Stippvisiten" sind dann jeweils mindestens als ein Besuch gewertet. Die Gesamtauswertung zeigt dann aber deutlich weniger Besuche.

    Umgehen kann man das nur mit den etwas inteligenteren Pixelzählungen. Da wird in jeder webseite ein JavaScript eingebunden, das dann einen imaginären Pixel (mit vielen vielen Parametern) an einen zählenden Host schickt. Die dadurch generierten Logfiles sind deutlich kleiner (da ja nicht jede Grafik einen Eintrag erzeugt, sondern nur der Seitenaufruf) und über ein schlaues Auswertungsprogramm (z.B. WebTrends) kann das Sitehopping auch genau verfolgt werden. Leichte Unschärfen wird es aber auch da geben.
     
  6. Ich werte die Besucher (genauer eigentlich die Rechner) aus, also die Spalte "Sites".

    Den Punkt sehe ich ... aber: Lt. Webalizer habe ich auf der Site eine durchschnittliche Verweildauer von etwas 8:schlagmichtot Minuten. D.h. Webalizer müsste das als einen Besucher (Computer) zählen, oder irre ich da?

    Danke und lg
     
  7. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Ich befürchte wir haben hier ein Definitions Problem.
    Besucher und Besuche sind nicht das gleiche!
    Unter Besuche versteht man das, was ich im Beitrag oben geschrieben habe.
    Unter Besucher versteht man die oben erwähnten "unique user" bzw. auch die "not unique user". Da werden wohl dann nur anhand der IPs die Rechner differenziert.

    Die Problematik ist dabei aber genau die selbe wie bei den besuchen (Visits): Von den unterschiedlichen IPs können mehrere Sites besucht worden sein, die dann in den Statistiken dereinzelnen Sites auftauchen, aber auch in der Gesamtauswertung zu finden sind. Besucht "eine IP" dann mehrere Sites, kommte es bei der Einzelauswertung z.B. zu 3 Zählern, bei der Gesamtauswertung jedoch nur ein Zähler.

    Das alles ist ein nicht ganz so einfaches Thema. Ich habe auch immer wieder das Problem, dass ich in unserer Firma den Leuten aus den Fachabteilungen diese und ähnliche Dinge darlegen muß. Im ersten moment ist das für viele Anwender nicht so richtig einsehbar; es ist aber auch schwierig zu vermitteln. Oft habe ich den Eindruck unsere Auswertungslösung (WebTrends Business Edition) "verteidigen" zu müssen. ;)
     

Diese Seite empfehlen