1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was sind Smartfolder?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von joon, 06.07.07.

  1. joon

    joon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    106
    Hallo Apfeltalker,

    eine dumme Frage:
    Was sind intelligente Ordner und wie benutzt ihr sie?

    VG,
    joon
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    Das sind intelligente Ordner. Sie zeigen Objekte an, nach Bedingungen, die du festlegen kannst. Einfach erstellen im Finder Ablage>Neuer intelligenter Ordner ;)
     
  3. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    eben intelligene Ordner.... mmh... d.h. Ordner mit dynamischen Inhalt. d.h. es zeigt dir z.b. Alle Dateien an welche heute erstellt wurden, oder alle bilder die Tif sind usw.....

    Dabei kannst du entscheiden was in diese intelligenten Ordner kommt. Sprich nach welchen Faktoren OS X diesen füllen kann. Dabei wird aber nichts kopiert.
     
  4. joon

    joon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    106
    ok, danke!
    benutzt ihr das im alltag?
    habe es bisher nicht vermisst.
     
  5. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    ich habe das noch nie benutzt... zudem gibts spotlight
     
  6. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    Beispiel Bildbearbeitung/Dokumentenbearbeitung:
    Intelligenten Ordner mit Datum zuletzt geändert vor dem 1.7.2007
    Dann zeigt er mir alle meine aktuellen Urlaubsfotos/Dokumente an, die nach dem 1.7. nicht bearbeitet wurden. Bearbeite ich nun ein Objekt, ändert sich das Datum in heute und das Objekt verschwindet aus dem Ordner. Ist er leer, habe ich meine Arbeit getan.
    Zu beachten ist, dass in intelligenten Ordnern Objekte aus allen Ordnern einer Partition zusammengefasst werden können.
     
  7. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Ich könnte ohne diese Funktion, meine Arbeitsdaten gar nicht mehr richtig im Blick behalten. Echt eine tolle Sache, bin froh das es sie gibt.

    Gruß,

    GByte
     
  8. DBertelsbeck

    DBertelsbeck Tiefenblüte

    Dabei seit:
    20.04.04
    Beiträge:
    6.425
    So ist es. :)
     
  9. Jenso

    Jenso Gast

    Genau, anders hält man es kaum aus, mit den auf verschiedene Ordner verteilten Arbeitsdaten.
    Bei mir, bspw., habe ich für jeden Kunden/Klienten einen eigenen Ablage-/ Speicher-Ordner; so auch für frühere und evtl. neue/zukünftige.

    Beispiel gefällig?
    Wenn ich irgendetwas für meine K/K mache oder gemacht habe, speichere ich diese Geschichte in einer (oder mehreren) Dateien, die eine bestimmte Zeichenkombination enthält (momentan zB oft: akt07, also zB Kuddlakt07, RGKuddlakt07). Ein intell. Aktionen-Ordner zeigt mir dann stets aktualisiert all die Dateien an, in deren Dat.namen diese Zeichenkette vorkommt - egal wo die Datei(en) konkret physikalisch liegen). Wenn's irgendwie abgearbeitet ist, wird die Sache im Kunden/Rechnungen/Protokoll-Ordner kurz umbenannt (RgKuddlerl07) und taucht im int.Ord. nicht mehr auf.
     
  10. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Das ist fast das System wie ich es nutze. Ich habe eine Auftragsstruktur in der, abhängig von Land, Kunde, Anlage, Auftrag und diversen weiteren Unterordnern, die gesamten Daten gespeichert sind. In meiner Feinderseitenleiste befinden sich jedoch nur Smartfolder mit den verschiedensten Kriterien. Wenn ein Projekt abgeschlossen ist, werden die Daten als Backup in ein DMG gepackt und verschwinden somit in den Smartfoldern, bzw. tauchen dann in dem Smartfolder auf, der für Backups zuständig ist. Momentan sind das knapp 45 Gig an Daten. Ein hoch auf Smartfolder.

    Gruß,

    GByte
     
  11. Jenso

    Jenso Gast

    Scherzmodus:
    Ich bin hier eher optimistisch und betrachte den „Finder“ eher als meinen Freund; getreu der positiven angelsächsischen Anschauung, daß es eben ein Finder ist und nicht (wie leider im deutschen) ein pessimistischer „Sucher“.
    - Na, „Erforscher“ in Windows ist ja fast noch schlimmer, weil irgendwie rat- und ziellos wirkend.

    Nun wieder im Ernst: Deinem „Hoch“ schließe ich mich aus voller Kehle an!
     
    gbyte gefällt das.
  12. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Das ist ja jetzt mal was. Vor kurzem habe ich hier einen Thread beobachtet, in dem es um den Unterschied zwischen Finder und Explorer ging. Genau den gleichen Gedankengang hatte ich bei dieser Überlegung auch, hab mir da nur leider ein Kommentar verkniffen. Aber treffender kann man es gar nicht beschreiben.

    Gruß,

    GByte
     
  13. Nordapfel

    Nordapfel Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    03.09.06
    Beiträge:
    756
    Frei nach dem Motto: Erforschst du noch oder findest du schon?
     
    gbyte und (gelöschter Benutzer) gefällt das.
  14. joon

    joon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    106
    Vielen Dank für eure Beispiele aus der Praxis! Bei mir gibt es wenig Dateien, die (sequentiell) abgearbeitet werden müßten.
    Aber in den genannten Fällen sind Smart Folder wirklich sehr nützlich.

    Mal schauen wie lange es bei MS dauert um diese Idee abzukupfern...
     
  15. joon

    joon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    106
    Hallo gbyte,

    entschuldige noch eine dumme Frage: wie packst Du die Dateien in ein DMG? Braucht man externe Tools dazu? Was ist der Vorteil des DMG-Dateiformats ggb. eines Zip-Files?

    VG,
    joon
     
  16. afropick

    afropick Adams Parmäne

    Dabei seit:
    14.04.06
    Beiträge:
    1.306
    --> Festplatten-Dienstprogramm
    --> Möglichkeit, Image mit Passwort zu verschlüsseln
     
  17. gbyte

    gbyte Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    07.04.07
    Beiträge:
    1.750
    Nee, das geht ganz einfach mit OnBoard-Mitteln. Öffne dein Festplattendienstprogramm und erstell ein Image. Wenn dieses gefüllt ist, kannst du es in ein DMG umwandeln. Das war's schon.

    Der Vorteil ist, dass es komprimiert ist, also weniger Festplattenplatz verbraucht.

    Gruß,

    GByte
     
  18. joon

    joon Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    17.06.07
    Beiträge:
    106
    ahja, alles klar!

    Prima, danke für die schnellen Antworten!
     
  19. inglewood14

    inglewood14 Königsapfel

    Dabei seit:
    23.10.06
    Beiträge:
    1.217
    Meine Fresse. Dank diesem Thread habe ich auch mal geguckt, was es mit diesen Smart Foldern auf sich hat. Echt nützlich. Gleichmal anfangen zu benutzen;).
     

Diese Seite empfehlen