1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Was halten Macs aus .... mal wieder ein Endlosthread

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von .holger, 22.08.05.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Ich würd gern mal wissen was Macs so aushalten.

    Ich hab grad meine iBook Tastatur mit Kakao getauft, Rechner aus, alles sauber gemacht. Die Tasten fühlen sich jetzt irgendwie "weicher" an und das iBook riecht richtig lecker nach Schoko :) aber es läuft noch....

    Was mussten Eure Macs denn schon mitmachen?
     
  2. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Der Schokogeruch wird demnächst in "Harzer Stinker mit Schokonote" übergehen, wenn Dus nicht supersauber machst!

    Nur son Tip.

    Ich weiß nicht wie die iBooktastatur aufgebaut ist, aber alle meine Tastaturen, in die mir was reingelaufen ist (ist mir nur mit PC Tastaturen passiert - seltsam, nie mit Apple), haben über kurz oder lang den Geist aufgegeben, da die Flüssigkeit nicht verdampfen kann und die Kontakte zerstört oder die Mechanik bockt (kann ich mir bei Kakao gut vorstellen) - also freu Dich nicht zu früh!

    Ich würd mir nen Schraubenzieher holen und heute abend schrauben.... :eek:

    hoffe natürlich, daß bei Dir nix kaputtgeht!

    Gruß,

    .commander
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @commander die Tastatur kann man nicht auseinander nehmen, glaube ich - jedenfalls sehe ich keine Möglichkeit. Ich hab sie herausgenommen und von beiden Seiten gereinigt, dann mit einem Taschentuch zwischen den Tasten durch - ich sehe jetzt keine Flecken mehr...... na ja.. zur Not muss halt ne neue Tastatur her - aber so lange sie noch geht...

    aber darum soll es hier nicht gehen ....
     
  4. bei nem ti, draufgefallen, draufgetretten und runter gefallen.
    nicht ausgehalten, softair schluss gegen das display den ich in den nacken bekommen solllte.. :-c :mad: :-c

    ...und ebenfalls mehrfach getränke, asche und junk food in die tastatur...
     
  5. Hamsta

    Hamsta Jerseymac

    Dabei seit:
    14.06.04
    Beiträge:
    449
    Durfte mich auch mal um ein iBook kümmern, dessen Tastatur in nem Bier gebadet hat, hab se einfach rausgenommen, gesehen das unter der Tastatur kaum feuchtigkeit war, dort also nur kurz ausgewischt, die Tastatur war gut getränkt und somit auch klebirg, in die Spühlmaschine getan und ohne Spülmittel, also nur heißwasser, einmal gut durchgewaschen und troknen lassen, funzt heute noch :)
     
  6. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
  7. Gold-Apple

    Gold-Apple Antonowka

    Dabei seit:
    06.11.04
    Beiträge:
    360
    Meine iMac Tastatur musste schon eine viertel ausgelaufene Spezi-Flasche aushalten, ja ich weiß sowas lässt man nicht neben der Tastatur und dazu noch aufgeschraubt stehen. Nicht´s desto trotz lief sie auf meinem weißen "Tippbrett" aus. Natürlich gleich sauberst abgwischt.

    Danach haben die Tasten trotzdem arg gekleppt, vor allem die Enter-Taste, aber nach einiger zeit lief sie wieder einwandfrei - zum Glück! :)

    Mehr ist bisher noch nicht passiert! Toi, Toi, Toi...

    Gruss
    Gold-Apple
     
  8. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Das PB hat eine Milch-Attacke, während es lief, sehr gut überstanden, zum Glück nur an Stellen gelangt, die relativ dicht sind. Dann aber doch ausgemacht und etwas gewartet.

    Außerdem hab ich mich mal im Netzwerkkabel verheddert und es ist auf dem Boden gelandet - und obwohl noch kein Sudden Motion-Sensor drin ist, hat es sich nicht beklagt. Nur von dem Absturz in der Straßenbahn in einer Kurve, als es wohl direkt auf der linken vorderen Kante gelandet ist, hat es eine kleine Delle davon getragen :-c Naja, ein Plastikbook wäre da gesplittert :p
     
  9. Mac_MjTom

    Mac_MjTom Gast

    Ich habe einmal meine Tastatur meines PM7300 mit Bier gebadet. War wohl eine antialkoholiker... Jedenfalls hatten sofort die rechten Buchstaben (Volltreffer) gesponnen. Selbst nach einer ordentlichen Reinigungsaktion hatten zwei Tasten den Geist aufgegeben und musste mir eine neue besorgen. Seit dem habe ich meine Graphit USB Tastatur, die mit dem umstellbaren Bügel ;)
    Die dient mir dafür jetzt noch als Tastatur an meinem Schreibtisch für mein Alu15, auch wenn sie mittlerweile doch etwas staubig ist.
     
  10. msx3000

    msx3000 Martini

    Dabei seit:
    19.05.05
    Beiträge:
    646
    Ich hab mich während einer schlimmen Erkältung nicht davon abbringen lassen an meinem iMac (nagelneu:-D) zu sitzen. Natürlich schüttete ich feinsten Kräutertee nicht nur in meinen Schlund, sondern auch über die schöne, neue, weiße Tastatur.

    Trotz sofortigem abkoppeln von der Stromversorgung und langer Trockenphase konnte ich meine Tastatur nicht dazu überreden ihren Dienst ordnungsgemäß wieder aufzunehmen. Besonders ärgerlich war das die Taste Tab und Q nur noch zusammen ausgelöst wurden. Jedesmal wenn ich ein Programmwechsel per Apfel-Tab vornehmen wollte verabschiedeten sich die Proramme, da wohl nur Apfel-Q durchkam:p.

    Jetzt habe ich eine neue und alles läuft wie gehabt. Ansonsten bin ich immmer sehr fürsorglich mit meinen geliebten Apfel-Maschinen umgegangen.

    dafür das es so bleibt

    msx
     
    2 Person(en) gefällt das.
  11. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    "...auch wenn sie mittlerweile doch etwas staubig ist."

    Hehe... habe letztens eine tote Spinne in einer meiner PC-Tastaturen gefunden... :-D
    Danach wollte ich gar nicht mehr wissen, was denn sonst noch so da drunter klebt und habe sie weggeschmissen... :)
     
  12. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    ich sag immer wieder kaffee, kaffee, kaffee... einmal war es ziemlich knapp mit meinem pismo... ich hatte kaffee richtig gründlich mit schwung von rechts nach links über die tischplatte gegossen... nein geschleudert!!! die flüssigkeit ist dann seitlich in die lüftungsschlitze des pismo eingedrungen und hat sich zusätzlich plitzschnell unter dem powerbook hindurchgesaugt... kappilareffekt eben!

    mit einer einzigen bewegung habe ich das pismo vom tisch hoch gerissen, ausgeschaltet (durch langes drücken des ein/ausschalters mit dem rechten daumen) und schräg nach rechts gehalten... was da alles raustropfte... aua!

    nach zwei stunden trocknen habe ich es gewagt die "5000 DM - Kaffeemaschine" wieder anzuschalten... ;)

    et lief!


    ein weiteres missgeschick ist mir mit meinem damals nur 1 1/2 wochen altem tibook 667 mhz passiert. ich wollte es eigentlich nur ordentlich mit einem fasertuch putzen, weil ich am nächsten tag eine präsentation in der fh hatte... zu diesem zweck ballancierte ich das book im aufgeklappten, angeschaltetem zustand und abgedunkeltem bildschirm auf einer hand (ist ja ansich schonmal total logisch... :D) um es gegen das licht zu halten, weil man so die ganzen spuckeflecken besser sehen und wegwischen kann... tja und dann... habe ich es einfach runtergeschmissen... also nicht einfach fallengelassen, nein runtergeschmissen... war wohl so ein tick... ich habe mal gehört, das jeder mensch ein bisschen tourette in sich trägt...

    ich schmiss es also aus 1,5 m höhe zunächst gegen die multiplextischplatte meines schreibtisches von wo aus es mit einem unheilversprechendem knacksen abprallte um dann zu grunde zu gehen...

    das ding war sowas von hin... die ganze unterschale total krumm, der bildschirm klappte nicht mehr gerade zu, der schlitz vom superdrivelaufwerk war ganz wellig und der frame war gebrochen...

    aber: es lief!!! alles ging völlig normal... sah aber kacke aus! also habe ich es reparieren lassen... 850 eur uff! aber die elektronikversicherung hat es übernommen...

    aber es gibt ja noch soviele andere dinge, die den lieben kleinen apples passieren können... ich erinnere da noch gerne an die frau, die ihr powerbook in den backofen gesteckt hat, weil es nass geworden war... tasten geschmolzen, display krummgebacken... aber es lief!

    oder der yosemite g3, der nach einem brand in einer agentur (oderso) völlig in schutt und asche stand... was soll ich sagen? er lief!
     
  13. Dante

    Dante Johannes Böttner

    Dabei seit:
    22.04.04
    Beiträge:
    1.161
    Du hast der Versicherung aber nicht gesagt, dass du es auf den Boden geschmissen hast, oder? :p
     
  14. jesfro

    jesfro Admin
    AT Administration

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    7.635
    doch, das ist in meiner versicherung mit abgedeckt... ;)
     
  15. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Er hats ja nicht auffn Boden sondern auffn Schreibtisch gerammt, dad Ding! :-D

    Salve,
    Simon
     
  16. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Das iBook ans Hinterrad auf der Beifahrerseite lehnen, noch mal schnell ins Haus rennen, weil mensch was vergessen hat, dann vom Haus direkt an die Fahrertür hechten und losfahren ... *knirsch* ... nicht das mir das passiert wäre... ich kann noch täglich mein iBook/G3 knuddeln.. aber ich kenn da so nen Fall..
     
  17. Kuh-Bernd

    Kuh-Bernd Transparent von Croncels

    Dabei seit:
    12.06.05
    Beiträge:
    312
    Das ist ja alles gruselig was ich hier lese o_O
    Mir ist nur schon zum dritten mal der iPod Photo aus der Hosentasche (ich wieß,da gehöhrt er nicht hin) auf den Fliesenboden gefallen. :-c
    Ist aber immer gut gegangen.
    :-D
    Gruß Kuh-Bernd
     
  18. smb

    smb Raisin Rouge

    Dabei seit:
    27.08.05
    Beiträge:
    1.171
    mein iBook hat noch nichts abbekommen, mein iPod auch nicht, aber…

    …mein PowerMac 7300 hat schon einiges abbekommen - sei's, dass er auf den Boden gefallen ist, oder, dass er aus dem Kofferraum unseres X5 gefallen ist, oder sei's, dass er einfach mal ne Ladung Schokolade aushalten musste

    das Ding verrichtet noch immer seine Arbeit, zz schläft er gerade und das ist gut so
     
  19. Yu-Len

    Yu-Len Gast

    Jetzt kommts!!!!
    Freitag morgen 6:00 mein Zug nach Nürnberg hat Verspätung, genau 8 Minuten, so dass ich meinen Anschlusszug Richtung Frankfurt nicht erreicht habe... der Anschlusszug eine Stunde später hatte auch Verspätung, so dass ich die S-Bahn auch nicht gekriegt habe, was zur Folge hatte, dass ich fast eine Stunde zu spät zu dem Vorstellungsgespräch kam.....
    .... dann auf dem Rückweg ging gar nichts mehr. ALLE Züge Richtung Nürnberg hatten mindestens 120 Minuten Verspätung! Zwischenzeitlich bin ich zwischen FF-Hauptbahnhof und FF-Süd hin und hergeirrt, jedes Mal um festzustellen, dass die Züge die ich nehmen wollte nicht fuhren, und JETZT beginnt die eigentliche Geschichte!....
    da ich also sinnlos und stundenlang auf kalten Bahnhöfen verbringen musste, suchte ich mir Zeitvertreib. Einer dieser Vertreibe war ein kleiner Weihnachtsmarkt am Bahnhof FF-Süd, der nette Lebensmittel verkaufte, und da ich eh nicht mehr rechtzeitig nach Hause kommen würde, um noch einzukaufen, habe ich diese Chance genutzt und habe neben Käse und Brot auch leckeres natives Olivenöl aus Griechenland gekauft, für 4,90€.... in der Flasche....
    .....Wieder zurück zum FF-Hauptbahnhof und dann tatsächlich einen Zug erwischt, der nur 2 Stunden zu spät war, aber gerade dastand und bin als nach Nürnberg, respektive Erlangen gefahren. Bis dahin war ich immer noch gut gelaunt....

    In Erlangen schließlich angekommen (die Regionalbahn hatte glücklicherweise nur 10 Minuten Verspätung!) steige ich auf mein Rad, die Olivenölflasche in der Tüte an meinem Lenker, kommt in die Speichen, blockiert das Rad, eine Speiche wird abgerissen, ich fliege vom Rad und meine Umhängetasche mit meinem schicken 15“ PB, 1,67Ghz etcetc knallt auf das teure Erlanger Pflaster.... besorgte Passanten fragen mich obs mir gut geht, aber dass hat mich in diesem Moment wirklich überhaupt nicht interessiert.......
    Ende vom Lied: Mein Powerbook hat einen (Alu-)Blechtotalschaden, die linke obere Ecke ist komplett im Arsch, externen Monitor anschliessen funktioniert nicht mehr. Aufbekommen hab ich’s noch, aber ich trau mich nicht mehr es zu schliessen...... Es sieht schrecklich verknautscht aus...... ABER: Es läuft, ist schnurrend aus dem Ruhezustand erwacht und MACht keine Zicken.... EIN WUNDER!!!!

    In diesem Sinne,

    Grüsse von Yu-Len

    ... zwischen
    :) und
    :-c
     
  20. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @Yu-Len FOTOS! ;) :D
     

Diese Seite empfehlen