1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Was findet ihr besser: Boot Camp oder Parallels?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von jonni4000, 01.06.06.

?

Findet ihr Boot Camp oder Parallels besser

  1. Boot Camp

    15 Stimme(n)
    30,0%
  2. Parallels

    23 Stimme(n)
    46,0%
  3. Beides gut

    10 Stimme(n)
    20,0%
  4. Beides schlecht

    2 Stimme(n)
    4,0%
  1. jonni4000

    jonni4000 Kaiserapfel

    Dabei seit:
    24.07.05
    Beiträge:
    1.710
    ---​
     
  2. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Ich hab' zwar keinen Intel-Mac, aber rein vom Ansatz her ist - denke ich - jede Virtualisierungslösung diesem Rumgefummel an der Partitionstabelle durch Boot Camp überlegen. Daher klar "ja" zu Parallels (oder zu Alternativen, die da in Leopard hoffentlich kommen werden...).
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    klassische BWLer-Anwort: kommt darauf an …

    BootCamp macht Sinn für denjenigen der nach getaner Arbeit am Mac volle Windowspower für sein Gezocke am Abend braucht.

    Parallels braucht der, der neben OS X auch noch auf eine oder mehrere Win-Apps angewiesen ist.

    Gruß Stefan
     
  4. /signed :)
     
  5. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    parallels, weils eleganter ist.... :)
     
  6. iPunk

    iPunk Gast

    dann viel spaß beim zocken mit parallels ;)

    schließe mich der salomonischen frage von stk an.
     
  7. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    ich zocke nicht... ich arbeite ..... ;)


    wo hat stk in diesem thread je eine frage gestellt ?
    vor allem eine salomonische ???
     
  8. Rubinette

    Rubinette Gast

    Für mich ist auch Parallels die interessantere Alternative. ZUmindest kann ich so nach dem Wechsel zu MacOSX mein altes Windows2000 recyceln und muß kei XP kaufen. Die Programme, die ich dringend weiternutzen möchte, sind eh alle älter oder anspruchslos, da ist Perfomance kein Thema. Und extra neu runter- und hochfahren wäre mir zu stressig.
    Hat jemand mit Parallels schon Erfahrungen gesammelt? Mich würd interessieren, ob ich mittlerweile auf nem USB-Stick oder so was Speichern kann um es dann in OS X zu nutzen?
     
  9. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Oder war's eine salomonische Antwort? Das Thema der Umfrage ist ja nicht "Was koennte man besser finden?", sondern "Was findet IHR besser". Insofern koennt Ihr Euch ruhig aus der Deckung wagen und sagen, welcher Aspekt fuer Euch persoenlich im Vordergrund steht. Nur Mut! :-D

    Was mich betrifft -- Parallels ist fuer mich die klar bessere Loesung, und zwar aus mehreren Gruenden:
    1. Ich muss nicht rebooten, um Windows zu starten.
    2. Ich muss keine Windows-Partition anlegen. Das freut mich, weil ich Partitionen zutiefst verabscheue.
    3. Einfacherer Datenaustausch unter den Betriebssystemen.
    4. Keine Beschraenkung auf Windows XP SP2. Das mag sich bei Boot Camp auch noch aendern, aber derzeit ist es eben so.
    5. Die mangelnde Spieleunterstuetzung stoert mich nicht. Der Windows-Flipper laeuft unter Parallels Desktop jedenfalls voellig problemlos. ;)
    Ausserdem ist Parallels Desktop erstaunlich billig. Ich hab's vor 'ner Woche gekauft und mich sehr ueber den "Fruehbucherrabatt" gefreut. Unterstuetzenswert!
     
  10. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ok, wenn Flagge gefordert wird ;)

    Für mich persönlich ist Parallels die bessere Lösung weil nur Gelegenheitszocker mit Kniffeleien auf dem Mac. Und ich habe gestern auch von dem 33,03 EUR Angebot Gebrauch gemacht.

    Gruß Stefan
     
  11. Suxan

    Suxan Gast

    Dann sind wir schon zwei.. :) Bis jetzt habe ich aber noch keine Email zwecks Überweisung bekommen. o_O

    Gruss Julian.
     
  12. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    3 ;) Peter Maurer hat ja auch zugeschlagen. Ich hab's einfach per Kreditkarte abgewickelt.

    Gruß Stefan
     
  13. Fastjack

    Fastjack Gast

    Hi!

    Ich hab eben mal per Parallels Windows XP auf meinem Macbook installiert. Dank den 2GB Ram kann ich der VM auch gut was zuweisen. Und ich bin sehr, sehr ueberrascht wie schnell und gut das Win laeuft. Haette ich niemals gedacht. Vor allem nicht nach der Virtual PC Erfahrung auf dem iBook. Und da ich auf dem Macbook eh nicht gedenke zu yocken, ist Parallels fuer mich klar die bessere Loesung. Zu schoen, einfach mal eben Windows in nem Fenster starten zu koennen wenn man mal eben was braucht.

    cu FJ
     
  14. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    also für mich ist bootcamp die bessere lösung, virtualisierung kostet einfach power die man eventuell braucht, ich habe gestern mal mein Steinberg Nuendo 2 (pc) auf dem Macbook installiert und dachte die treiber für die securtiy würden eventuell nicht tun .. tat einwandfrei, auch externe usb soundkarte tut ... ob das alles so unter virtualisierung trotz meiner 2GB ram so tun würde stell ich in frage, da die performance wie schon auf meiner anderen maschine ist.

    also nativ denke ich bei rechenintensiven programmen, wer jedoch nur eine lösung für event abhängige applikationen braucht für den denke ich kann parallels durchaus eine gute lösung sein.
     
    #14 ezi0n, 03.06.06
    Zuletzt bearbeitet: 03.06.06
  15. skywalker

    skywalker Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    917
    was ich bei parallels mittlerweile auch sehr zu schätzen gelernt habe ist der resume modus, der nun sauber läuft.
    so braucht man die maschine noch nicht mal booten.
    das system ist bei mir nach ca. 15 sekunden oben
     

Diese Seite empfehlen