1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Warum wird das iPhone nicht überall angeboten? Würde ich wirklich gerne mal wissen!

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von customhiwatt, 21.09.07.

  1. customhiwatt

    customhiwatt Bismarckapfel

    Dabei seit:
    28.12.05
    Beiträge:
    144
    Hallo!

    Bin vom iPhone an sich angetan, aber bisher konnte ich noch nicht verstehen,
    warum es das Teil nur so zu kaufen gibt, wie bisher geplant.
    Mir erschliesst sich der Grund dafür überhaupt nicht.

    Es geht doch dem Unternehmen darum, soviel Umsatz wie möglich einzufahren.
    Auf die Art und Weise (wie bei uns mit T-Mobile) wird das doch niemals
    funktionieren. Es steht doch außer Frage, dass wesentlich mehr Geräte über
    den Ladentisch gehen würden, wenn es für alle Netze zugänglich wäre, oder!?

    In den ganzen Threads und Diskussionen konnte ich noch keine Begründung
    dafür finden.

    Vielleicht kann ja jemand mal spekulieren und/oder seinen Senf dazu geben.


    Ich kann mir ja nicht vorstellen, dass das ewig so bleiben wird. Da wird doch
    bestimmt irgendwann ein Umdenken stattfinden. Hoffentlich.
    Ich finde es generell nämlich schon eine Frechheit ein Handy dermaßen an
    einen Anbieter zu binden.

    Stehe gerade auch wieder vor der Handyvertragsverlängerung bzw. dem
    Vertragsende, aber ich sehe es einfach nicht ein, zu T-Mobile zu wechseln
    und dann noch recht hohe Monatsgebühren zu zahlen, die mit den Kosten
    meines gesamten Telefon- und DSL-Anschlusses gleichzusetzen sind.
    iPhone + E-Plus = DAS wäre es für mich gewesen. :-D
    Da hätte ich dann auch mal 400 Euro für ein Handy gezahlt.

    Grüße.
     
  2. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Naja, über kurz oder lang wird Apple noch mehrere verschiedene Mobiltelefone in unterschiedlichen Segmenten herausbringen müssen, um sich langfristig auf dem hart umkämpften Handymarkt halten zu können.

    Momentan finde ich auch die gesamte Produktpolitik rund ums iPhone enttäuschend.

    Es bleibt also abzuwarten, was in den nächsten Monaten und vielleicht Jahren noch auf uns zukommt ..
     
  3. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Okay der Witz an der Anbieterbindung ist folgender, a) wir stellen sicher das Visual Voicemail überall geht und uns die Kunden nicht die Hotline vollwinseln und b) wir machen nen Vertrag mit dem Mobilfunknetzbetreiber der uns dafür das wir ihm das Handy zum Vertrieb geben nen gewissen Umsatz aus den iPhone Verträgen abgibt.
     
  4. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Doch. Apple verdient prozentual an den Vertragsumsätzen mit, es ist von 10% des gesamten Umsatzes von T-Mobile-iPhone-Kunden die Rede. Das spült nochmal ne Menge Geld in Apples Kassen und wäre nicht durchzusetzen gewesen, wenn das Handy nicht exklusiv bei T-Mobile zu haben wäre. Außerdem kann Apple so Kaufpreis und Vertragskonditionen (mit)bestimmen, da kein Konkurrenzkampf der Anbieter möglich ist.
    Zusätzlich spielt sicher noch eine Rolle, dass T-Mobile als einziger ein fast vollständig ausgebautes EDGE-Netz besitzt. Was bringt es, wenn Vodafone das iPhone verkaufen würde und die User teilweise die Funktionen gar nicht nutzen könnten? Nichts außer schlechte Stimmungen der Verbraucher, die womöglich aufs iPhone zurückgeführt würden.

    Apple wird sich die Strategie schon gründlich überlegt haben. Auch wenns für den Verbraucher natürlich schade ist, aber so macht Apple wohl den größten Gewinn und Erfolg...
     
  5. lebiLL

    lebiLL Martini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    649
    ...in etwa ist das ganze so absurd, als würde man die Macbooks nur in Verbindung mit einem 2-jährigen T-DSL-Anschluss verkaufen...
    Anderseits würde das iPhone mit einer lächerlichen GPRS-Übertragung bei Eplus keinen Sinn machen. Wer will schon >5 Minuten warten, bis eine Seite geladen ist?
    Ich könnte mir auch vorstellen, dass es bei zukünftigen iPhone-Generationen mehr spezielle Services wie Visual Voicemail geben wird, die vom Provider unterstützt werden müssen. Durch die enge Zusammenarbeit könnte ein Mobiltelefon entstehen, dass wirklich allen anderen vorraus ist.
     
  6. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Ich denke es liegt an einigen Aspekten:

    - Exklusivverträge mit den Netzanbietern um das Akzeptanzrisiko zu bündeln,
    - Die Herstellungsmengen sind auf Nachfragemengen kalkuliert (eine übliche Apple-Strategie),
    - dadurch kann einem Preisdumping entgegen gewirkt werden.
    - Sekundär möglicherweise auch das EDGE-Netz europaweit in der Hand von syndikativen Unternehmen ausgebaut und bereitgestellt wird.

    Weiter denke ich, dass der Spuk in einem 3/4 Jahr vorbei sein wird. Spätestens dann wenn die Risikoakzeptanz amortisiert wurde, wird Apple die Zügel etwas lockern und auch anderen Netzbetreibern "legal" den Gebrauch gestatten. Zudem kommen noch die Anbieter und Hersteller (Kensington, Bott, Griffin, Belkin, etc.) von Extension-Ware, die durchaus auch UMTS-Transmitter anbieten können.

    :)
     
  7. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Also ich war heute nochmal im GRAVIS und man hat mir gesagt, dass es das iPhone auch später bei GRAVIS zu kaufen geben wird.
     
  8. Juuro

    Juuro Schafnase

    Dabei seit:
    07.11.05
    Beiträge:
    2.255
    Ws heißt "später"?
     
  9. yoshi007

    yoshi007 Manks Küchenapfel

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    11.291
    Er sagte sie seien noch mit Apple am diskutieren, sei sich aber sicher, dass GRAVIS es anbieten wird, aber erst später!
     
  10. webbi

    webbi Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    18.05.07
    Beiträge:
    379
    Klar, der Vertrag über die Exklusivrechte, der T-Mobile sicher teuer zu stehen kommt, wird bestimmt durch gutes Zureden seitens Gravis übern Haufen geworfen ;)
    Nicht mal der Apple Store selbst wid das iPhone verkaufen, warum sollte Gravis das dann irgendwann dürfen?
     
  11. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    denk ich mir auch irgendwie wieso Gravis wenn nichtmal der Apple Store es verkauft, wobei ich es hier wirklich für einen Schwachsinn halte und mir nur eins vorstellen kann.
    D.h. es wird nur in T-Shops verfügbar sein da man gleich im Shop einen Vertrag ausfüllen muss und zuhause lediglich noch aktiviert. D.h. ein Simunlock bringt dato auch nix weil man schon im 24 Monats Vertrag drinnen steckt. worst case meines erachtens o_O
     
  12. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Ich halte es nicht für unmöglich, dass Gravis evtl. eine Art "T-Punkt mini" in ihre Ladengeschäfte aufnimmt. Ist halt nicht unbedingt das Grüne vom Ei, aber auch bei anderen Elektronikhändlern sind zum Teil Vertretungen der verschiedenen Mobilfunkanbieter vorort.

    So könnte nach dem gängigen "shop in shop"-Prinzip durchaus auch eine T-Mobile-Verkaufsstelle im Gravis aufgebaut werden ...

    Liebe Gravis-Geschäftsführer - kriege ich für diese grandiose Idee Provision? Nein? schade.
     
  13. Fullspeedahead

    Fullspeedahead Strauwalds neue Goldparmäne

    Dabei seit:
    26.05.06
    Beiträge:
    634
    Provision nicht aber n kostenloses Karton-Selbst-Bau-iPhone-Set ;)
    da kannste dann dein altes Handy reinstecken und telefoniern.. *g*
     
  14. I-Iealey

    I-Iealey Gast

    Mh ... das Motorola SLVR, das bei mir noch in der Schublade liegt (aus der letzten Vertragsverlängerung, wenig benutzt), würde von den Abmaßen sogar wunderbar da rein passen ...
     
  15. NightFish

    NightFish Querina

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    186
    Damit steigern sie eher das Risiko der Nichtakzeptanz. 399 EUR ist IMO ein fairer Preis fürs iPhone, den ich auch bereit bin zu zahlen. Allerdings brauch ich kein Internet wenn ich unterwegs bin (GoogleMaps ist zugegebenermaßen nützlich, aber da könnte man auch ne Karte auf das Gerät syncen), die Leute die von der Firma aus mit ihrem BlackBerry 24h am Tag für Mails erreichbar sein müssen tun mir eigentlich leid. Von daher bin ich eigentlich nicht bereit, bei der Telekom nen Vertrag abzuschließen, der meinem Nutzerprofil nicht entspricht, nur um das iPhone in DE legal nutzen zu dürfen.

    Wenn ich das iPhone wie jedes andere Handy auch überall bekommen würde, würde das für Wettbewerb am Markt sorgen, und es würde mit Sicherheit nicht nur Tarife für Handy-Power-User geben.

    Und wo das Problem mit VisualVoicemail liegt versteh ich auch nicht. Technisch liese sich das über nen RSS-Feed lösen. Apple müsste da einfach nur die Spezifikation offen legen, und die Netzbetreiber würden das schon von alleine implementieren.

    Im endeffekt wirds wohl darauf hinauslaufen, dass ich auf die zweite Generation warte oder mir bei Gelegenheit eins aus den USA mitbringen lasse...
     
  16. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ich glaube, der Punkt der Bindung an einen Provider ist viel tiefer liegend.

    Stellen wir uns doch mal - in einer idealen Welt - "the Apple way" vor: :)

    Apple würde dann nicht nur das iPhone anbieten, sondern gleich auch das dazu passende Mobilfunknetz, in dem sie Technik, Funktionalität, "do/don't" und Preise selbst bestimmen können.

    Dies ist in der heutigen Welt praktisch unmöglich. Der Mobilfunkmarkt (bezogen auf Provider der Technik) ist "dicht".

    Die zweitbeste Lösung ist also, sich für das eigene Mobiltelefon "KnowHow" ins Haus zu holen, die technischen Wünsche zu diktieren (u.a. Visual Voicemail) und Preise mitzubestimmen. Und genau das ist hier passiert.

    Der Wunsch, dass es mit jedem Gammel-Tarif vom Billigheimer funktionert, ist gar nicht Apples Ziel.

    Und abschließend mal im Ernst: Das Gerät ist IMHO "by design" für das Internet ausgelegt. Mit einem Prepaid-Tarif, der nur telefonieren und SMSen kann, *soll* das Gerät gar nicht laufen! :-D

    *J*
     
  17. NightFish

    NightFish Querina

    Dabei seit:
    29.06.07
    Beiträge:
    186
    Mein MacBook Pro bekomm ich auch nicht nur im Bundle mit T-DSL...

    Ich seh das halt so: Mobiles Internet brauch ich net, aber ein iPod touch, mit dem ich auch noch telefonieren, iCal und Adressbook benutzen, SMS schreiben und Bluetooth Kopfhörer verwenden kann ist schon ne coole Sache.
     
  18. Genau das ist das hüpfende Komma :) Wer sagt dass mehr Geräte über den Ladentisch gehen würden? Vielleicht hat Apple im Hintergrund so gut verhandelt, dass sie eine Menge Geld bekommen, wenn sie es für einen bestimmten Zeitraum - sagen wir 2 Jahre, exklusiv über einen Anbieter vertreiben?
     
  19. lebiLL

    lebiLL Martini

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    649
    Nein... die verdienen doch an den Kosten, die mit dem iPhone entstehen mit.
    An dem Exklusivding wird sich sicherlich nichts ändern in Zukunft. Ich glaube, dass es vor allem auch darum geht, den anderen immer ein Stück vorraus zu sein. Durch die viel engere Zusammenarbeit von Handyhersteller und Provider sind exklusive Services möglich (z.B.Visual Voicemail)...
     
  20. Grennigloh

    Grennigloh Gast

    Das ist alles bloß noch eine frage der zeit, es dauert erst eine weile bis der iphonebedarf gesättigt ist und dann purzeln die zahlen steil nach unten, weil die meisten einfach keine lust haben sich von t-mobile abzocken zu lasssen. dann gibts für apple nur 2 möglichkeiten: entweder sie verkaufen es weiterhin nur mit vertrag und der verkauf läuft schleppend weiter oder sie verkaufen es dann auch ohnen vertrag und alle sind glücklich. ich denke so oder ähnlich wird es früher oder später aussehen. lg alex
     

Diese Seite empfehlen