1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum überhaupt?

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von Aloblob, 09.04.07.

  1. Aloblob

    Aloblob Gast

    Hallo Allerseits!

    Ich bin neu hier und dies ist mein erster Post :) Wohne in Thüringen und bin noch Student, schreibe gerade an meiner Diplomarbeit...

    Ich will kurz ausholen, bevor ich zum Punkt komme: Ich bin ein Kind von MS und Windows, mein erstes war Win'95... Vor einem knappen Jahr schließlich machte ich den besten Schritt in meiner Laufbahn als Computernutzer: Ich kaufte mir einen Mac (angefixt wurde ich durch einen iPod Nano…).
    Seitdem vergeht nicht ein Tag ohne absolute Glücksgefühle über dieses perfekte Betriebssystem Mac OS X. Ich meine das ernst! Vorher der absolute Mac-Hasser gewesen musste ich erst auf eben dieses System umsatteln, um zu erkennen was Windows eigentlich für eine Nutzervergewaltigung ist. Was mir unter Windows auch nach mehrjähriger Erfahrung nicht oder nur schwer möglich war funktioniert in OS X quasi von selbst. Aber wem erzähle ich das ;)

    Zum Punkt: Leute fragen mich immer wieder, ob ich denn auch Windows auf meinem Silberling habe...
    Wieso soll ich ein absolut und ganzheitlich unterlegenes OS auf meinem Mac installieren???? Das wäre in meinen Augen wie ein Lamborghini, bei dem ich freiwillig nur den ersten Gang nutze... Alle Programme (bzw. deren Funktionen), die ich unter Win nutzte, bekomme ich theoretisch auch für den Mac. Kommunikation mit Usern, die Win nutzen lässt sich ebenso regeln (*.rtf, *.doc, *.pdf, *.png usw.)...
    *

    Wieso bloss soll ich meine wertvollen GB mit Windows belasten? Bitte um Diskussion... Sollte dies nicht der richtige Ort für solch eine Diskussion sein oder ebendiese schon vorher stattgefunden haben, so bitte weist mich darauf hin :)
     
  2. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    Guten Morgen,

    vlt weil du bestimmte Windows Programme noch brauchst? z.B. für die Arbeit oder was weiß ich was.

    auserdem kannst du so deine für win teuer gekaufte Software weiterbenutzen.

    MfG
    HoverSK
     
  3. Aloblob

    Aloblob Gast

    Hey :)

    Nun, das mit der teuren Software ist ein Argument, allerdings war ich die längste Zeit meiner Computerlaufbahn Student - und an meiner Uni gibt es eine Kooperation mit MS, die es uns ermöglicht fast die gesamte Palette von MS legal und kostenlos zu nutzen! Der Rest war teuer und wurde verkauft - und ich lege lieber noch ein paar Scheine oben drauf, als mich weiter mit Win ärgern zu müssen...
     
  4. Baobab

    Baobab Antonowka

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    359
    Es gibt da viele Gründe warum man Win auf nem Mac installiert. Denn es stimmt nicht was du sagst, es gibt nicht für alles eine Alternative auf dem Mac. Es gibt Programme die man für die Arbeit oder Uni braucht die es einfach für den Mac nicht gibt. Dann installiert man brav Win auf den Mac. Finde das auch in keinster Weise zum heulen. Ich meine, besser wäre es natürlich, wenn man alle Programme auch als Mac- Version bekommen könnte, da dem leider nicht so ist, wirds halt so gemacht.

    Wenn ich mich nicht irre, gibt es so ähnliche Threads schon, kannst ja mal da nachlesen...

    Gruß Bao
     
  5. Kaito

    Kaito Gast

    Muss auch, schulisch bedingt, ein Programm nutzen, welches ein ausschließliches Windows-Produkt ist.
    Alternativen gibt es zwar, jedoch sind diese eher minderwertiger und der Lehrer hat da was dagegen...
    Und Win auf dem Mac ist keine Vergewaltigung. Ich finde es eher als lustige Ergänzung. XD
     
  6. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Hallo Aloblob!

    Willkommen hier im Forum!

    Ich finds sehr praktisch Windows auf meinem Mac zu haben, weil es leider Software gibt, die nur für Windows geschrieben wurde.
    Habe allerdings festgestellt, dass ich meiner Windows-Partition viel zuviel (weil ungenutzt) Platz eingeräumt habe ;)

    Gruss daff
     
  7. drlecter

    drlecter Wöbers Rambur

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    6.442
    Dameware NT Utilities, MS Visio, bestimmte DRI Software, Steuersoftware sind nur ein paar Gründe (teilweise halt beruflich bedingt). Leider stimmt was auch mit der Citrixfarm nicht, weil der Mac Client mir einen Fehler meldet. Somit starte ich dann halt einfach Parallels und nehm die Windowsinstallation.
     
  8. joey23

    joey23 Mecklenburger Königsapfel

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    9.736
    napster ist zum beispiel so ein programm, swish auch...

    wegen den beiden habe ich win installiert, bzw versuche es gerade ;)
     
  9. Aloblob

    Aloblob Gast

    Das is doch mal was handfestes... hehe, scheinbar habe ich das Glück, nicht solche Software benutzen zu müssen (was ist bloss Dameware?? Gibt's auch Herrware? sry, no offense)...

    Aber zu MS Visio... kennst Du OmniGraffle? Ziemlich geiles Teil
     
  10. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Na das nenn ich konsequent! :cool:
     
  11. Aloblob

    Aloblob Gast

    Konsequent ist mein zweiter Vorname ;)
     
  12. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    Ich besitze auch einen Microsoft-basierenden PC, welcher allerdings bei der Arbeit steht und immer weiter entmachtet wird. Von Programmen, welche ein anderes Betriebssystem erlauben, halte ich grundsätzlich nicht viel. Mein Motto, welches die Computer betrifft, ist : Wo ein Mac ist, kann kein Windows sein - aber wo Windows ist, wird ein Mac benötigt. Ich hatte in den Achtzigern des 20. Jahrhunderts einen Blick auf einen Apple II geworfen, welcher aber meine damaligen leistbaren Preisklassen kräftig überstiegen hätte. Nun habe ich ja doch einige Macs zuhause. Aber zum Thema zurück: Den Leuten, denen es gefällt, soll es ruhig gefallen, da habe ich nichts dagegen einzuwenden. Ich finde es dennoch sinnlos, da man den wertvollen Mac-Speicher zumüllt. Auf einer externen Festplatte würde ich es ja teils verstehen, aber das passt einfach nicht. Für mich war es ein Schock, als Windows Millenium veröffentlicht wurde - eine noch immer passende Bestandsaufnahme von Microsoft. Seither hatte ich keine selbstgekaufte Windows-Version mehr. Für mich ist Apple einfach das richtige System. Ich musste zwar einiges dafür zahlen, dafür habe ich jetzt eine kleine Apple-Flotte.:-D
     
  13. daff

    daff Rhode Island Greening

    Dabei seit:
    08.11.06
    Beiträge:
    481
    Wie recht er doch hat!

    Aber was soll man tun, wenn man Sachen hat, die nicht auf dem Mac laufen? :(
    Gut wär ne Mac-Software, die es ermöglicht, Windows-Software auf dem Mac zu benutzen, ohne sich dieses (nicht gemochte) System auf den Mac spielen zu müssen.
    Bei mir ist es echt Verschwendung, weil die Sachen, die ich damit mache im Verhältnis zum System eher winzig sind (Lernsoftware z.B.).

    Allen einen netten Tag! :)
    Gruss daff
     
  14. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    wow.....der spruch könnte von mir sein.
    das alter ist das gleich....die stadt....hmm...bist du ich :)

    bin auch 1991 auf den mac gekommen.
    warum sollte ich mir jetzt ein windows installieren?
    hab es bis jetzt nicht gebraucht.

    ich persönlich glaube ja, das sich viel das Windows installieren, weil ihnen fad ist.
    der mac wird nie kaputt, man muss ihn nicht aufrüsten oder aufschrauben....es ist einfach für einen richtigen windows benutzer ein graus.

    brauchen tut das keiner.

    ist doch das selbe wie mit einem autokauf.
    na dann ist eben der lichtschalter eben wo anders.
    aber licht hat er eines.
     
  15. m00gy

    m00gy Gast

    Das stimmt leider nicht. Zeig mir z.B., wie Du "Derive" auf einem Mac ans Laufen bringst. Und wir sprechen hier jetzt nicht über Alternativen, weil man eine Schule, die seit Jahren Derive einsetzt, nicht mal eben dazu bringt, auf eine Alternativsoftware umzusatteln, nur weil jetzt eine Kollegin auf einen Mac setzt. Also gibt es die Alternative, im eigenen Unterricht KEIN Matheprogramm einzusetzen, oder auf dem Mac Windows zu installieren.

    Wenn Du mir gezeigt hast, wie Du Derive auf dem Mac ans Laufen bekommen hast, dann zeigst Du mir danach bitte, wie Du WHCs "Capella" auf dem Mac ans Laufen bekommst. Nein, keine Alternative wie Finale und Co, sondern ein Programm, das ähnlich günstig (als Schullizenz) zu haben ist, für das es eine umfangreiche kostenlose Bibliothek mit über 10.000 fertigen Musikstücken gibt und das ich sowohl auf den Rechnern in der Schule als ach auf meinem Mac ans Laufen bekomme.

    Solltest Du das haben, dann wünsche ich mir noch ein "Wavelab", das auf dem Mac läuft.

    Kurz gesagt:
    Solange ich in einer Umgebung arbeite, die Windows einsetzt und meine Entscheidung zwischen: "Ich bringe den Kindern Computernutzung auch unter Windows" oder "Ich bringe den Kindern keine Computernutzung bei, weil ich Windows doof finde" liegt, ist für mich klar, warum ich Windows auf dem Mac installiere. Dass ich Mac OS besser finde und vieles damit einfacher geht, steht auf einem ganz anderen Blatt.

    Hinzukommt:
    Dass viele Schüler und auch Lehrer in Seminaren bei mir sehen, dass Macs nun "beides" können (bzw mit VPC ja schon immer konnten, wenn auch nicht so performant) und somit die Schwelle zum Switch viel niedriger ist - und ich verwette meinen Sitzmuskeln, dass Apple mit Bootcamp genau auf diesen Effekt setzt.
     
  16. Bully Bull

    Bully Bull Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.04.07
    Beiträge:
    412
    Ich denke zwar, dass es für "Derive" und andere keinen Weg an den Apple geben wird, allerdings können die meisten dieser Programme durch etwas teurere Versionen am Macintosh ersetzt werden. Was einen Betrieb in einer Lehranstalt anbetrifft, so weiß ich nur, das es in meiner Jugend nicht einmal Computer gab. Virtual PC und andere Applikationen dieses Typs sollen, wie ich auch schon vorher geschrieben habe, von jedem genutzt werden, der es will, und wer es nicht will, der hat eben einen Mac und nicht ein bugverseuchtes Betriebssystem.

    Es stimmt, für manche Programme wird es keine Versionen am Mac geben - das ist bedauerlich. Dennoch hat man ja den Ausweg, dass man sich einen PC zulegen kann.
     
  17. m00gy

    m00gy Gast

    Klar geht das. Das Problem ist halt nur, dass ich schlecht an meinem Mac mit dem entsprechenden Mac-Pendant etwas vormachen kann, was die Kinder/Jugendlichen dann an ihren Windows-Kisten mit Windows-Software nicht nachmachen können. Deshalb ist es von großem Vorteil, mal eben VPC oder Parallels anwerfen zu können, um den Kids die gewohnte Windowswelt zu zeigen...

    Naja, in meiner schon (ZX81, C64), aber heute ist es halt einfach Pflicht, den Kids in der Schule auch den sinnvollen(!) Umgang mit dem Medium Computer beizubiegen. Das gehört einfach dazu.
     
  18. Big-D

    Big-D Gast

    Also ich hab auf meinem iMac Win drauf, weil ich damit anderen Menschen das Geld aus der Tasche abnehme ;)

    Gruß Damian

    P.S. Das geht auch mit OS X, aber da bin ich noch zu doof für.
     
  19. m00gy

    m00gy Gast

    Du stellst Dich mit dem iMac und gebootetem Windows in DO in die Fußgängerzone und hast so'n Schild davor: "Haste mal nen Euro, damit ich mir Mac OS leisten kann?", oder wie muss ich mir das vorstellen ;) :p ?
     
  20. Big-D

    Big-D Gast

    Ne nicht ganz, ich arbeite für die drei fürchtbaren A´s in der EDV. Sprich bin Selbständig und betreue Anwälte, Architekten und Arztpraxen.

    Gruß Damian
     

Diese Seite empfehlen