1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum kein hfs+ auf 300GB Trekstor USB-Festplatte?

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von lafcadio, 02.06.06.

  1. lafcadio

    lafcadio Granny Smith

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    12
    Hallo

    Mit meiner neuen Festplatte gibt es das Problem, daß Schreibvorgänge von verschiedensten Anwendungen oft hängenbleiben. Es geht dann einfach nicht mehr weiter. Eine Anfrage an den Hersteller brachte folgende Antwort:
    Das erscheint mir völlig unglaublich. Ich dachte, wenn mein System hardwaremäßig mit der Platte zurechtkommt, ist die Formatierung sozusagen 'Geschmackssache'. Und daß Mac Os 10.4.5 mit Hfs+ nur bedingt zurechtkommt, kann ich so schnell nicht glauben. Oder nicht auf USB-Festplatten? Oder nicht auf Trekstor Festplatten? Oder liegt's an der Partitionsgröße?

    Ich würde jedenfalls nur sehr ungern meine ganzen Daten löschen. Oder auch nur meine gerade mühselig zusammgeführten DVD-Images wieder für FAT zu splitten. Gibt es Rettung? Und muß ich das wirklich glauben, was der Trekstor-Support sagt?

    Ratlos, L.
     
  2. Head

    Head Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    03.07.04
    Beiträge:
    1.100
    hmm direkt kann ich nicht weiterhelfen...

    aber wenns mit dem trekstore-gehäuse (ich nehm an es ist eins) nicht klappt, kauf dir ein anderes bei ebay und steck die hd da rein. an der festplatte selber kann es nicht liegen, höchstens am controller im gehäuse.
     
  3. lafcadio

    lafcadio Granny Smith

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    12
    Trekstor Support rudert zurück

    Nachdem ich meine Fassungslosigkeit auch dem Support gegenüber zum Ausdruck brachte, bekam ich folgende Antwort:

    Mich erinnert das Problem stark daran, wie mein Notebook unter Windows hängt, wenn eine beschädigte CD in dem (miserablen) Combo-Laufwerk steckt. Als würde das Laufwerk dem System sagen, "ja gleich, Moment noch", und das System läßt sich ewig vertrösten anstatt einen Fehler zu melden. (Mit dem ComboDrive meines mini ist es leider nicht viel anders.)

    Mist, L.
     
  4. cosmic

    cosmic Zwiebelapfel

    Dabei seit:
    29.12.05
    Beiträge:
    1.281
    Hast Du die Platte als einziges USB Gerät laufen, oder ggf. einen USB Hub dazwischen ?
     
  5. lafcadio

    lafcadio Granny Smith

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    12
    Hatte das Gerät direkt am Rechner. Im Port daneben natürlich nen Hub...
     
  6. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    Lach mich bitte nicht aus: Meinst Du, es könnte helfen, wenn Du den Mac von der Tigerinstallations-DVD bootest und mit dem Festplattendienstprogramm der Tiger-DVD Deine Platte mit HFS+ formatierst?
     
  7. lafcadio

    lafcadio Granny Smith

    Dabei seit:
    14.05.06
    Beiträge:
    12
    Lösung des problems

    Habe mir jetzt letzten Samstag eine Yakumo 300GB Platte für 129 € gekauft, die Daten problemlos überspielt (waren inzwischen 150GB), und heute (6.6) die Trekstor Platte, die ich am 12.5. für 149 € gekauft hatte zurückgebracht. Und die haben mir doch glatt anstandslos das Geld zurückgegeben (MediaMarkt)!

    Die zweifellos kostengünstigste Lösung. Und die neue Platte funktioniert - selbstverständlich mit hfs+ - einwandfrei.

    Puh, nochmal gutgegangen...

    L.
     

Diese Seite empfehlen