1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Warum ist mein iMAC so langsam

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Madissimo, 17.04.07.

  1. Madissimo

    Madissimo Alkmene

    Dabei seit:
    17.12.06
    Beiträge:
    30
    Hallo, bin neuer Apple Fan und frage mich warum manche Programme wie Excel oder iPhoto so langsam zu öffnen sind. Ich habe einen 2,16 GhZ und 1 MB RAM.

    Bringt hier eine Speichererweiterung etwas? wenn ja wie kann ich den Speicher beim iMAC ein bauen? Wie ist dieser zu öffnen?


    2. Thema: Wisst ihr ob WIN Vista auch unter Tiger läuft oder nur XP?
     
  2. Leraje

    Leraje Oberösterreichischer Brünerling

    Dabei seit:
    04.11.06
    Beiträge:
    714
    Naja, 1 MB Ram ist schon etwas wenig.

    Excel läuft per Rosetta und ist deshalb naturgemäß etwas langsamer.

    Speichererweiterung ist aber immer sinnvoll, ich selber habe 2 GB und habe einen deutlichen Unterschied zu vorher (1 GB) festgestellt.
     
  3. HoverSK

    HoverSK Tydemans Early Worcester

    Dabei seit:
    30.03.07
    Beiträge:
    395
    WIN Vista wird genau wie WIN XP nie unter Tieger laufen außer Microsoft entschliest sich sein betriebssystem als Programm fürs Mac OSX rauszubringen ;)

    Stell ich mir sehr lustig vor :p

    Du meinst sicher ob Vista unter Bootcamp oder Paralles funtioniert oder?
    Was ich dir aber leider nicht beantworten kann. :-c

    MfG
    HoverSK
     
  4. schatzspatz

    schatzspatz Ingrid Marie

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    265
    Und noch einen Tipp von mir. Bei windows hat man nach der Arbeit immer alle Programme beendet. Das muss oder ist bei OSX nicht unbedingt der Fall. D.h. Programme, mit denen man immer arbeitet, einfach offen lassen. Bei iphoto muss der Rechner also nicht erst die Bibliothek laden und startet somit schneller.
    Das können dir hier sicher einige User bestätigen, die Photoshop oder der gleichen wochenlang nicht beenden. Der Rechner wird dann auch nicht runter gefahren, sondern nur zu gemacht - also in den standby geschickt. Dann sollte auch alles schneller gehen.
     
  5. Hobbes_

    Hobbes_ Gast

    Mehr RAM ist eine der bestmöglichen Arten, den Computer zu beschleunigen.

    In den meisten Fällen ist der Prozessor unseres Computers nicht ausgelastet und damit nicht der limitierende Faktor bezüglich Geschwindigkeit (üblicher Office/Hausgebrauch). Mehr RAM kann die Häufigkeit verkleinern, in der Speicher auf die Harddisk ausgelagert werden muss (swap) und bringt so häufig deutlich mehr.

    Gerade Rosetta oder Parallels sind naturgemäss sehr speicherhungrig.

    Die neuste Version von Parallels soll auch Vista unterstützen ( http://www.parallels.com/en/products/desktop/ ).

    psc
     
    #5 Hobbes_, 18.04.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.04.07
  6. lazertis

    lazertis Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    26.11.06
    Beiträge:
    327

    zu Excel: Wie Leraje geschrieben hat. Dein iMac hat einen Intel-Prozessor, viele Programme auf dem Mac sind aber noch für die bisher verwendeten PPC-Prozessoren geschrieben. Damit diese (dazu gehört auch MS Office) weiter ausgeführt werden können, gibt es eine PPC-Emulation namens Rosetta. Die schluckt aber Speicher und CPU-Zeit. Hier wird mehr Speicher sicher helfen, besser noch ist, wenn irgendwann eine Intel-Version der Software herauskommt (so wie momentan bei Photoshop & Co.)

    zum Speichereinbau: Es gibt mittlerweile Anleitungen zum Einbau für den Mac mini, beim Pro ist es sowieso einfach, aber Anleitungen für den iMac habe ich noch keine gesehen.
    Beim Googlen bin ich aber eben hierauf gestossen. Hilft vielleicht etwas weiter, ansonsten weiter googlen.

    zu Vista: Mangels Installations-DVD konnte ich es noch nicht unter Parallels ausprobieren, bei der Einrichtung einer neuen VM wird es aber bereits angeboten und soll auch funktionierten. Hier zwei Screenshots der automatischen bzw. manuellen Konfiguration:

    [​IMG]

    bzw.

    [​IMG]

    Habe keine Erfahrungen mit Bootcamp, soweit ich weiß, wird Bootcamp aber offizieller Bestandteil von Leopard und zu diesem Zweck nochmal richtig "Vista-fit" gemacht.

    EDIT: Ansonsten viel Spaß mit Deinem Mac, und wie auch die anderen Antworten sagen: Speicher ist immer gut, gerade bei Parallels und Rosetta. Den Unterschied zwischen 1 und 2 GB wirst Du merken.
     
    #6 lazertis, 18.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 05.05.07

Diese Seite empfehlen