1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

wann wird es macs geben die direct x fähig sind.

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von ikea, 30.01.06.

  1. ikea

    ikea Gast

    Abend erstmal,

    ich wollte mir auch ein apple/mac zulegen, aber da ich auch ganz gerne mal ein spiel spiele und mir bei mac nicht sicher bin, weil ich glaube das macs ja nicht direct x fähig sind oder?? Ich wollte eigentlich nur wissen ob es irgendwann mal sein kann das man auch die ganz normalen spiele die man bei windows spielt auch für den mac spielbar sein können.

    CyA
    IkeA
     
  2. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    nie, Direct X ist eine Krankheit die von Microsoft entwickelt wurde und zu Windows gehört.
     
  3. Macbeatnik

    Macbeatnik Golden Noble

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    24.952
    Hoffentlich nie.
     
  4. Distrubtor

    Distrubtor Gast

    Der Mac hat ein komplett anderes Betriebsystem, zwar ist die CPU Archtitektur seit dem Intel Switch die selbe aber du wirst nie ein Spiel das für Windows Programmiert wurde auf dem Mac Spielen können (Umgekehrt auch nicht)

    Es kann zwar sein das in naher zukunft die Installation von Windows Vista oder XP auf den Intel Macs möglich sein wird aber um Spiele unter Windows zu spielen brauchst du keinen Mac ;)

    DirectX ist ein Produkt von Microsoft und es ist zwar ein Problem dafür das einige Spiele für OS X nicht Portiert werden können weil die Engine auf DX basiert aber das ist nicht der Hauptgrund dafür das es um einiges weniger Spiele auf dem Mac markt gibt.

    Es ist auch recht unwahrscheinlich das DX für den Mac rauskommt und selbst wenn dies der Fall währe würde es im Spiele bereich wohl nicht dazu führen das es alle Spiele für Mac geben würde

    Von daher: Wenn du Hardcore Gamer bist ist der Mac nix für dich und wenn du nur ab und zu mal ein Spielchen spielst müsstest du dich halt vorher informieren ob es dieses Spiel auch für Mac OS X gibt oder halt ne Alternative dazu.

    mfg Distrubtor
     
  5. blink

    blink Carola

    Dabei seit:
    17.12.04
    Beiträge:
    109
    wo ist denn dein problem? es gibt doch auch viele spiele, die auf'm mac laufen; da ist doch sicherlich für jeden was dabei!
    und was würde es für sinn machen, wenn man die ganzen windos-"features" in OS X einbauen würde, um irgendwelche windowsanwendungen ans laufen zu bringen? da geht doch der ganze sinn von diesem wunderbaren betriebssystem verloren =)

    mfg blink
     
    Nathea gefällt das.
  6. maxefaxe

    maxefaxe Gast

    DirectX ist…

    …eine Microsoft-Entwicklung. Apple setzt hingegen auf den Industrie-Standard Open GL der auch bei einigen Windows Spielen Verwendung findet. (Doom 3, Quake WOW)

    Diese Taktik ist bei OS X überall anzufinden (PDF, MPEG4, XML, Open GL, W3C) Apple setzt vermehrt auf Industriestandards, die nicht einer einzelnen Firma gehören.

    Windowsspiele liefen aber auch nicht unter OS X wenn man am Mac Direct X hätte. OS X hat andere APIs und Macspiele sind überwiegend für PPC-CPUs erhältlich.

    Auch mit Intel-Macs müssen die Spielehersteller die Games auf Open GL und die OS X APIs portieren.
     
  7. ikea

    ikea Gast

    hmmm nein ein hardcore spieler bin ich sicherlich nicht und schau halt gerne videos/dvd´s , pumpt mein ipod auf, höre musik und designe mit adobe photoshop oder erstelle websites. Daswegen bin ich kurz davor mir einen mac zu kaufen, weil windows geht mir echt aufm Sack (ich finds auch ehrlichgesagt langweilig) und ich höre einfach nur gutes über apples/macs.
    Aber ich bin mir halt noch nicht so richtig sicher.
    Ich warte einfach noch ein habes jahr ab was es neues gibt.

    CyA
    IkeA
     
  8. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    Moin,

    Laut einschlägiger Science-Fiction Literatur gibt es im Quantenuniversum schon diese parallele Realität, da sämtliche denkbaren alternativen möglich sind. Daher einfach nur die richtige Parallelwelt suche und schon hast Du Direkt X aufm Mac. :-D :p

    Salve,
    Simon
     
  9. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Simon, zu viel im Anhalter geblättert?
    Wie hoch ist denn die Unwahrscheinlichkeit, dass es ein Universum gibt, in dem Direct X für Mac OS X existiert? Kannste mir das bitte vorrechnen?
     
  10. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
    War nie gut in Mathe. Muss bis auf 20 zu zählen die Socken ausziehen. ;)

    Salve,
    Simon
     
  11. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    OSX ist ja ganz nett, aber was ist ein Betriebssystem ohne BF2, Splinter Cell 2+3 oder GTA San Andreas? Ne halbe Sache würde ich sagen. Ich hoffe jedenfalls auf Cedega für Mac, um mir wenigstens den schnellen PC beim nächsten Upgrade sparen zu können.
     
  12. kybdf2

    kybdf2 Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    10.02.06
    Beiträge:
    923
    Ich bin mal gespannt, ob es da ne Lösung von Transgaming für Macs mit Intel CPUs geben wird. Würde ich auf jeden Fall sehr begrüßen, denn
    1. würde ich dann meine Dose überhaupt nicht mehr brauchen (und brauch die auch nicht mehr auf LAN Partys mitschleppen, sondern kann dann einfach mein MacBook Pro mitnehmen, was ja mit der Hardware vollkommen spieletauglich sein sollte) und
    2. gäbe es dann für Leute, die überlegen zu switchen ein Argument weniger dagegen...
     
  13. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.898
    Ein *vernünftiges* Betriebssystem für Personal Computer.
    Die anderen nennt man "Spielkonsole".
     
  14. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Aber dann bitte auch kein EyeTV auf dem Mac und die vorhandenen Spiele bitte einstampfen. Auch Internet-Browser sollten abgeschafft werden. Hält einen doch nur von der Arbeit ab. :innocent:
     
  15. Troggy

    Troggy Gast

    Also ich komme mit OSX ohne diese Spiele prächtig klar. Hab' hier auch noch einen Zocker-PC stehen aber seit jede neue Grafikkartengeneration 600-700 Euro kostet bin ich für's Spielen auf Konsolen umgestiegen o_O
    Und Zocker sind nebenbei die letzte Zielgruppe von Apple denk ich.
     
  16. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Schließe mal nicht von dir auf andere. Wie oft kaufen sich Leute hier und in anderen Foren eine schnelle Geforce oder ATI nur um Doom3 oder WoW flüssig zu spielen?
    Wenn schon so ne nette Grafikkarte in den Intel-Macs verbaut wird, dann sollte die doch auch genutzt werden. Für die üblichen Anwendungen tut´s auch eine Radeon 9000. Die x1600 kriegt man (auch für AGP) ab 130€ für den PC und die ist weit besser als eine Radeon 9800.
    600-700€? Was soll das denn sein? Mein kompletter PC hat 700€ gekostet und ist gut genug für Half Life 2 auf High in 1600x1200 Auflösung. Aber auch in Medium sehen aktuelle Games auch schon verdammt gut aus. Kein Vergleich zu dem Pixel-Müll, den man sich auf dem Mac antuen muss, weil die meisten Games so uralt sind oder die Performance so schlecht. :eek:

    Natürlich ist Apple an Gamern interessiert, da die nunmal die meiste Kohle für Hardware ausgeben. Für den "Normalo" sind Macs und PCs schon lange schnell genug und professionelle Anwender sind mittlerweile auch im Mac-Bereich die Minderheit. Wenn hier einige keinen Bock auf Games haben und abends lieber vor der Glotze hängen, ist das ja schön für sie, aber ich zocke da lieber ein nette Game ohne doofes Gamepad und einer Auswahl, bei der ich exakt das Richtige für mich finde. Mein Dual G5 wird dagegen kaum gefordert, wenn nicht gerade mal wieder A1-Plakate gemacht werden müssen. Ich finde, dass ist Verschwendung von Potential. :-c
     
  17. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Ich glaub du schliesst von dir auf andere ;)
    derzeit sind alle sehr glücklich darüber, dass die kleinen Spiele-Kiddies bei ihrer Windows-Welt bleiben... Das sie vielleicht potentielle kaufkräftige Kunden sind, mag vielleicht sein. Aber die "langweiligen" Otto-Normal-User kaufen sich auch öfter einen Mac, und nutzen sie einfach. Ohne große Ansprüche. Das sind auch diejenigen, die einfach glücklich sind, dass der Mac funktioniert... fertig und gut.

    und wenn du weiterhin denkst, dass das Potential verschwendet ist (welches eigentlich nur auf Video- und Grafikdesign ausgelegt ist) dann solltest du alle großen Spieleschmieden anschreiben, dass sie vom Marktführer Windows auf OSX wechseln sollen um dort ihre Spiele zu vertreiben. Vielleicht hast du ja Erfolg.
    Aber dir sei gesagt, dass die Leute, die gerne mal ein paar Stunden hintereinander vor dem Rechner hängen um besinnlos zu zocken, auch diejenigen sind, die dann ein paar Stunden vor dem Rechner hängen um den nächsten Wurm abzuschicken. Denk mal drüber nach ;) man sollte immer mal die Folgen eines solchen Wunsches bedenken!
     
  18. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @Cyrics
    Selten so einen Murks aus Vorurteilen und elitärem Ich-bin-was-Besseres-Gehabe gelesen. :eek:
     
  19. Troggy

    Troggy Gast

    Der Vergleich hinkt gewaltig, denn die Spiele, die Du aufzählst sind allesamt mindestens ein Jahr alt. Zwischendrin sind wieder 2 Generationen an Grafikkarten und Prozessoren erschienen und FEAR oder BF2 gehen auch auf meiner DOSe die etwa gut ein Jahr alt ist schon gewaltig in die Knie wenn ich die Details und Auflösung nicht arg herunterschraube. Die meisten mir bekannten Gamer klagen schon wenn sie's nicht schaffen ein Spiel in 'ner Auflösung >=1280x1024 bei allen Details über 60 (Ja es heißt immer ab 30 nimmt man flüssige Bewegung wahr aber bis 60 merkt man noch Unterschiede) Bilder/Sekunde zu bringen. Gamer sind Leute, die für den RAM auch das doppelte von üblicher Markenware bezahlen, weil RAS/CAS einen halben Takt früher anliegen.

    Wenn die Powermacs auf Spieler abzielen würden, wären die nicht standardmäßig mit so langsamen Grafikkarten ausgestattet. Ein 2000 Euro Rechner mit 'ner popligen Geforce 6600LE ? Bei Blödmarkt gibt es PCs von der Stange, die für Gamer durchweg besser ausgestattet sind und weniger als die Hälfte kosten.
    Auf Gamepads ist man bei Konsolen doch schon lange nicht mehr angewiesen. Schon das Supernintendo hatte eine Maus. Das ist doch zeitweilig so weit ausgeufert, dass der PC-Nutzer nur träumen kann. Für die Dreamcast gab' es sogar eine ANGEL!

    Wenn dein Dual-G5 kaum gefordert wird, frag ich mich widerum, warum Du einen gekauft hast und nicht auf was kleineres (iMac, Mac mini) ausgewichen bist und den Rest in einen PC investiert hast. "Ich will zocken, ich kauf mir jetzt den dicksten, schnellsten Mac, den ich kriegen kann!" höre ich vergleichsweise selten ;)
    Ich denke hier im Forum gibt es genug andere Leute, die Argumente bringen können, warum man einen Dual G5 als Arbeitsrechner brauch.

    Und zum Thema Mac will zahlungskräftige Gamer: Die kaufen erstmal 'nen Mac wie die Nichtgamer auch. Dann wird die Grafikkarte getauscht. Wer verdient daran? ATI oder NVidia. Dann wird mehr RAM eingebaut. Daran verdienen Samsung, Infineon oder Hynix (bei den unverschämten RAM-Preisen im Apple-Store kauft da doch kaum ein Normaluser, warum sollten Gamer da RAM kaufen, von dem sie nicht wissen ob er Timings unter 3-4-4-4 mitmacht bei DDR667 ?) Neue Festplatten kriegt man auch von der Stange im PC-Handel zumal gerade Apple keine 10krpm-Festplatten anbietet. Monitor ? Die meisten Gamer verpöhnen TFTs, weil da der Bildaufbau angeblich nicht so schnell von statten geht wie auf 'nem Röhrenmonitor. Da wird evtl. ein günstiger TFT eingekauft um auf LAN-Parties nicht soviel schleppen zu müssen aber da scheiden die ACDs auch wieder aus, weil die alleine schon vom Format her nicht so sehr zum häufigen Transport geeignet sind.

    Im Gegensatz zu dir bringt er wenigstens Argumente, die ich durchaus nachvollziehen kann. Unabhängig davon ob man Gamer nun mit Kiddies gleichsetzen will (Erfahrungsgemäß wird dieses Vorurteil leider ziemlich oft erfüllt und ich bin froh, in Mac-Foren noch von "OLOLOL 1337 1!!!111" verschont zu werden) ist Windows für Spiele nunmal gut genug. Für alles andere war's mir schon vorher zu unheimlich, ich bin von Linux zum Mac geswitcht. Gamer profitieren auch nicht von Spotlight oder Exposé was für Gründe sollte es also geben, für Spiele auf den Mac zu wechseln wenn nicht gerade eine Revolution stattfindet und OSX plötzlich einen Marktanteil von >30% auf dem Desktop hat?
     
  20. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @Troggy
    Hab keine Zeit da jetzt ausführlich drauf zu antworten (bin in Kölle und gleich geht´s ab :p ) , aber mein Athlon 64 3400+ mit Geforce 6600GT schafft BF2, F.E.A.R etc. auf 1600x1200 und Medium und das läuft immer über 30 FPS und sieht gut genug aus.
    Für Mac ist der Gamer-Zug eh abgefahren. Ohne DirectX wird es bald wahrscheinlicht nicht mal mehr OpenGL-Ausnahmen wie Doom 3, Quake 4 etc. geben und ich finde das schade (und viele Mac-User auch, schau mal bei macinplay.de oder games4mac.de vorbei).
    Ich brauche meinen G5, weil ich halt ab und an größere Projekte bearbeiten muss. Für Games hab ich mir den PC danach gekauft. Weil ich auf Battlefield 2 nicht verzichten kann und will. Für Mac gibt es nichts, was mich ansatzweise interessiert.

    Mit Intel-Inside, ja ausnahmslos PC-Standartkomponenten im Mac, erwarte ich, dass ich mir beim nächsten Upgrade den PC sparen kann. Wenn mir das jemand übel nimmt bzw. genau das nicht will bzw. meine Wünsche nicht respektiert, ja sie mit Füssen tritt, ist er ein intoleranter Flachwichser für mich. Da kann man von mir keine Toleranz erwarten.
     

Diese Seite empfehlen