1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Wahl 2005 - Thema: Paul Kirchhof. Was haltet ihr von dem?

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von Randfee, 08.09.05.

  1. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Hallo, hier eine email, die ich an all meine Bekannten geschickt habe, wollte mal testen, wie hier die Meinungen sind.

    Ich weiß aus Erfahrung, dass solche Dinger polarisieren und mir nicht nur konstruktive Kritik einbringen. Ist mir egal, das halt ich aus :)

    ==========
    Anbei ein Interview von Paul Kirchhof aus der Onlineausgabe der Zeit.
    Mir gefiel der Kerl von Anfang an. In diesem Interview, welches ich gerade auf der Homepage der Zeit gelesen habe, ist mir aber noch deutlicher bewusst geworden, wie sehr unser Land Leute wie den braucht. Ein Mann mit einer klaren Linie und dem Potential etwas zu bewegen, was ich allen Berufspolitikern mitlerweile in großem Maße abspreche. Der ist noch nicht eingefahren, nicht vom System immobilisiert. Warum kann ich den nicht gleich zum Kanzler machen *g*
    Die meisten von euch wissen ja sowieso was ich waehle. Dieser Mann ist aber diesmal nicht das kleinere Uebel sondern pure Notwendigkeit. Ich bin fest von ihm ueberzeugt.

    Waehlen geht ihr ja sowieso alle auf jeden Fall (*g*). Wenn ihr euch nicht sowieso fuer Politik interessiert bildet euch bitte eure eigene Meinung (so gut das ueberhaupt moeglich ist) mit der Frage im Hinterkopf: Worauf kommt es bei Politik eigentlich an? Muessen die Leute einem sympathisch oder gar photogen sein? Muss eine Regierung populaere Entscheidungen treffen? etc. etc. also bitte....
    Meine Wahlentscheidung ist ja schon gefallen, da die Post sonst nicht rechtzeitig in Deutschland ankommt :)
    ....Was eine Propaganda-mail.

    Schoene Gruesse aus Australien an ganze 208 Deutsche (mehr email Adressen hab ich nicht dabei)

    Andreas

    PS: Diskussionswünsche, Drohungen oder Sympathiebekundungen, immer her damit.
    =============
     

    Anhänge:

  2. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Ich setze hier einfach mal voraus, dass mehr Informationen insbesondere ueber Kirchhofs Steuerplaene bekannt sind. Falls eine detaillierte Darstellung des ganzen wirklich nicht komplexen Konstrukts erwuenscht wird, kann ich die gerne liefern, bin jetzt zu muede dazu.

    Findet ihr es zum Beispiel unsozial, wenn jeder ueber dem mittleren Freibetrag von 20.000€ zzgl. Kinderfreibetraegen etc. einen Satz von 25% abtreten muss?

    Ich poste das Ganze jetzt einfach mal hier, weil ich es nicht mehr aushalte, dass ich zuhause nicht in die ganzen Diskussionen etc. eingebunden bin, ich vermisse das. Alles andere in Australien ist toll :)

    Andreas
     
  3. aeuglein

    aeuglein Gast

    SPD

    NIX ANDERES!

    CDU == UNSOZIAL!
     
    slartibartfast gefällt das.
  4. Tommi

    Tommi Kaiserapfel

    Dabei seit:
    29.04.04
    Beiträge:
    1.708
    Meine Meinung zur momentanen Lage:

    Es kann an die Macht kommen wer will, es geht nur um Schadensbegrenzung. Bis es Deutschland nochmal halbwegs gut geht vergehen Jahrzehnte. Und jede Partie hat ihre Vor- und Nachteile. Ich werde auf jeden Fall wählen gehen, das ist keine Frage. Aber ich verspreche mir nicht wirklich viel davon. o_O
     
  5. LaK

    LaK Reinette Coulon

    Dabei seit:
    30.03.05
    Beiträge:
    953
    Und die SPD ist sozial?
    Informiere dich mal über Kirchhof und die anderen Konzepte der CDU.
    Die werden/würden den Menschen viel mehr bringen als der "soziale" aspekt der SPD.

    Das musste ich einfach loswerden, obwohl ich nicht mal deutscher bin ;)
     
  6. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098

    na, das bringt ja garnichts. Das ist genau das, was ich an vielen Personen bei uns zuhause auszusetzen haben. Das hoert sich an, als sei man in eine SPD waehlende Familie oder Gegend hineingeboren worden und dadurch indoktriniert.
    Ich will hier ja begruendete Meinungen hoeren.

    Warum findest du die CDU unsozial? 1. das CDU Steuerkonzept (wenn du dich darauf beziehen solltest) ist ja ein ganz anderes als das von Kirchhof, welches ich nicht unsozial faende, denn die hoechste Steuerklasse ist ja ein Prozentwert. Wer mehr verdient zahlt auch mehr, wieso ist das unsozial? :) Ich weiß, das ist provokativ gefragt (der ganze threat), aber das ist ja das Ziel.

    Zum Beispiel Erschaftssteuer: Findest du es etwa sozial, dass man auf gespartes Geld, welches ja auch irgendwann mal verdient wurde (es wurden also Steuern gezahlt), nochmals Steuern zahlen soll? Ich finde das zum Beispiel hochgradig ungerecht! Mehrfachversteuerungen widerstreben mir total.
    Was ist mit der evtl. geplanten Reichensteuer? Findest du es sozial, dass jemand der lange gespart hat aus diesem Grund mehr Steuern zahlen soll?
    Hartz IV: 2 Leute gehen gleich lange bei gleichem Verdienst arbeiten und werden zum Zeitpunkt x arbeitslos. Der eine hat alles ausgegeben, der andere hat gespart. Haben nicht beide das Recht in exakt gleicher Hoehe vom Staat Hilfe zu erhalten. Dem einen mehr zu geben obwohl der andere weit verantwortungsbewusster gehandelt hat, das finde ich asozial, nicht andersrum.

    Ob Steuern oder anderes, das System ist asozial, weil es zu kompliziert ist.
    Beispiel Bafoeg.

    Manche Studenten erhalten Bafoeg, manche nicht. In Ordnung. Was nicht in Ordnung ist: Mit dem noetigen Wissen kann man wunderbar den Hoechssatz erhalten ohne, dass man diesen (oder ueberhaupt eine Foerderung) laut der Richtlinien erhalten duerfte. DAS ist unsozial.
     
  7. Squart

    Squart Pomme Etrangle

    Dabei seit:
    29.01.04
    Beiträge:
    910
    Puh, ein Glück das ich noch nicht wählen kann. Und noch mehr Glück, dass ich nicht politisch engagiert bin.

    In meiner Schulklasse letzten Jahres hatte ich einen Mitschüler, der für die APPD war. Und dieser hat auch immer wieder Links-Radikale Parolen in den Unterricht mit eingebracht. Auch ohne Begründung.
    Nach seiner Darstellung war die CDU rechts, die SPD natürlich auch, die Grünen sowieso und die FDP warn quasi die Neo-Nazis schlechthin. Einfach nur so, ohne Begründung.
    Und dann kamen Sprüche wie "Man kann nie zu links sein...". Fand ich nicht toll. Meine Vermutung ist, dass Grausamkeit = (Politische Richtung) hoch 2 ist. Die Ziele sind verschieden, die Methoden allerdings die gleichen (nicht die selben!!!).

    Worauf ich raus will: Solche Beiträge helfen KEINEN Schritt weiter. Die CDU ist unsozial, man kann genauso sagen, dass die SPD inkompetent ist - natürlich auch ohne Begründung - und Westerwelle ist inkontinent, natürlich auch ohne Begründung.

    Also, ohne mich bei der Diskussion beteiligen zu wollen - wie gesagt, mir fehlt dazu die Bildung - wären Argumente angebracht.

    Gruß
    Squart
     
  8. aeuglein

    aeuglein Gast

  9. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Wir nehmen zur Kenntnis: Du gehoerst also zu den enormen Schreibtalenten :). Du stimmst also zu, dass du durch dein Umfeld im Kindesalter indoktriniert wurdest, oder was hat das Schweigen zu bedeuten?

    Ich hab mir die Seite grade mal angesehen. Wer das glaubt, was da steht, dem kann ich nicht helfen. Leute, wie blind seit ihr eigentlich?

    Nehmen wir einmal dieses PDF:
    http://kampagne.spd.de/servlet/PB/show/1587295/Flugblatt_Schichtarbeiter.pdf

    der blanke Hohn. Alle Belastungen werden aufgefuehrt und alle Entlastungen werden nicht genannt. Das bewusste Vorenthalten von Information ist genauso eine Luege wie Fehlinformation. Was rede ich, es sind ja Fehlinformationen weil die Zahlen nicht stimmen.

    gute nacht
     
    #9 Randfee, 08.09.05
    Zuletzt bearbeitet: 09.09.05
  10. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Hallo,

    was ist daran sozial und gerecht, wenn man den Spitzensteuersatz auf 25% absenkt und das Ganze damit finanziert, dass Pendler (z.B.!) ihre Steuerverünstigungen verlieren?? Waren es nicht gerade CDU und FDP und deren Klientel, die in den vergangenen Jahren verkündet haben, dass der deutsche Arbeitnehmer flexibler sein soll, weil sonst die deutsche Wirtschaft woanders hingeht??

    Die deutsche Wirtschaft steht im Export-Bereich so gut da, wie nie zuvor. Nur bei der Binnennachfrage hapert es etwas. Weniger Konsum. Auweiah!! Zu hohe Spritpreise, zu hohe Mehrwertsteuerrrr.., Arztgebühren.

    Es gibt nur einen Weg, die deutsche Wirtschaft anzukurbeln, mehr für den Verbraucher an Einkommen. Die verbrecherischen Öl- und Gasmultis enteignet, eine Entkoppelung von Arbeit und Einkommen, einen Grundverdienst für alle (von dem man menschlich leben kann), die Rückerstattung der Wahlkosten für Parteien abgeschafft, weil die vielen netten Leute auf den vielen netten Plakaten bezahlt, na wer wohl?? Der doofe Steuerzahler!!

    Die Wirtschaft kann man im Moment nur ankurbeln über mehr Binnennachfrage, das hieße: eine signifikante Entlastung der Konsumenten.

    Ergo: Ich wähle eher die Linkspartei. Weil, die anderen Experten haben so viel Sch.. gebaut in den letzten 15 Jahren (wider des gesunden Menschenverstandes). Herr Eichel hat die Rpublik kaputt gespart. Herr Merz und Herr Stoiber vertreten eh nur die Macher, die so kläglich versagt haben in den 15 Jahren.

    Nee, ich hör auf.

    Tschüss

    TUL
     
  11. tobiasp79

    tobiasp79 Meraner

    Dabei seit:
    04.09.05
    Beiträge:
    224
    Hallo

    also für mich als Nicht-Schichtarbeiter, finde die Pläne von Paul Kirchhof oder "der Professor aus Heilbronn" wie er von der SPD genannt wird sehr interessant.

    Hab mir das mal durchgerechnet, dass wenn ich anstatt fast 50% nur noch 25% Abzüge habe, dann kann ich auf die Lohnsteuerrückzahlung die bei mir nur aus der Pendlerpauschale besteht sehr gern verzichten. Unterm Strich bleibt mir mehr übrig.

    Herr Kirchhof weiss zumindest über was er redet und schreibt, da er ja vom Fach ist.

    Ich finde auch, das die Ministerposten nach Fähigkeiten besetzt werden sollten. D.h. Kirchhof wird Finanzminister, eine Lehrerin mit längjähriger Erfahrung wird Kultusministerin usw.
    Da wüsste man zumindest, das die Leute wissen, wovon sie reden.

    Bis dann

    Tobias P79
     
  12. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    ich find Kirchhof gut, der passt voll in "meine" Partei (FDP) :)
     
  13. daveinitiv

    daveinitiv Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    1.911
    Der Link bringt ja mal gar nix, Randfee. Zu den Steuerplänen steht da nix außer ein paar leere Worthülsen. Das ganze Interview ist nur oberflächliches, pragmatisches Geseiere. Da kann ich nix raus ziehen. Aber was soll man da auch großartig erwarten.

    Ich schließe mal mit den Worten von Volker Pispers: »Die Zeit«, kennen sie doch, diese BRAVO für Abiturienten …" :-D
     
  14. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    nochmal kurz nachschauen:

    das muss nicht finanziert werden sondern bringt mehr ein als jetzt.

    richtig. heisst flexibler denn nicht auch, dass man einem Unternehmer gestattet neue Leute einzustellen unter der Praemisse, dass er sie wieder entlassen kann, wenn er sie waehrend einer auftragsschwachen Phase nicht mehr beschaeftigen kann. (ich wuerde diese Arbeit gerne annehmen, wenn ich keine haette!)

    Wenig Konsum, richtig. Das Argument laesst sich aber einfach entkraeften: Andere Laender haben niedrigere Realloehne und weit hoehere Binnennachfragen. Die Deutschen sind Sparweltmeister, niemand hat soviel auf der hohen Kante. Japanische Erwachsene z.B. kaufen jeden Mist an Computerspielen... sowas kurbelt die Innennachfrage an (Entschuldigung fuer den Zynismus, das musste jetzt sein)

    Jetzt wirds kunterbunt. Zu hohe Spritpreise... ehm... Hauptgrund dafuer ist ja unsere hohe Mineraloelsteuer welche unter anderem Oekosteuer enthaelt. Man koennte ja auch als Regierung hingehen und Forschungsgelder in 2l Motorenforschung stecken anstatt Solaranlagen im bewoelkten Deutschland zu subventionieren... Wirklich aktiv werden da, wo man was bewirken kann. An den Spritpreisen kann kaum was drehen :)
    MWSt... tja. Ist die so hoch?
    http://ftd.de/asset/Image/Migration/2003/mehrwertsteuer.gif
    scheinbar nicht :)

    Arztgebuehren? Bitte? Wie schlecht ist eigentlich die Allgemeinbildung in unserem Land? Wir haben mit das beste GEsundheitssystem auf dem Planeten. Kaum irgendwo ist jeder pflichtversichert!!! 10€ Praxisgebuehr, laecherlich im Vergleich mit anderen!

    Jein. Mehr in der Tasche ist das richtige Wort. Das will der Herr Kirchhoff ja grade. Gebt den Leuten das Geld und ihnen damit die Freiheit damit zu machen, was sie wollen.

    ich habs wohl mit einem Kommunisten zu tun, was.... also bitte. Entkopplung von Arbeit und Einkommen, ist das ernst gemeint? ich fahre mal ohne weiteren Kommentar hierzu fort..

    vollste Zustimmung. Nur muss man dann auch mal objektiv sein. Wer lebt denn bitte bei uns unmenschlich? Ist es unmenschlich kein Handy zu haben? oder digital-Satelitten-TV mit HDTV screen... ist es unmenschlich bei einem Discounter einkaufen zu muessen statt essen gehen zu koennen. Ich bin Student und ich hab nicht wenig Geld, aber ich weiß mit wie wenig man auskommen kann. Mit einem Sozialhilfesatz kaem ich SUPER klar. Familien natuerlich nicht. Man lese Wahlprogramme, dann weiß man auch, wer die Position von Familien am staerksten stuetzen will und wie.

    da gibts jetzt dicke Zustimmung. Mit rationalen Argumenten laesst sich die ganze Werbung nicht erklaeren. Das liegt daran, dass die Leute das sehen wollen. Sie wollen ja den Medienkanzler, dann zahlt auch! Von den Parteizuwendungen muss man erst garnicht reden.

    Wie soll die denn genau aussehen? Eventuell mehr Geld in der Tasche, mehr Eigenverantwortung, finanziert durch Streichung der Verguenstigungen? Kommt mir bekannt vor, aber die Antwort scheint ja nicht zu gefallen.

    Das ist in der Tat die richtige Wahl, wenn man eine Entkopplung der Loehne von der Arbeit fordert, Volltreffer.

    na, das ist aber zu positiv ausgedrueckt fuer den Herrn Eichel. Da darf man froh sein, dass ich nicht Finanzminister bin, denn ich haette so manchem Ressortleiter einfach den Etat gekuerzt und Schluss gemacht mit diesem Schuldenmachen. "Kaputt gespart"? Der Herr Eichel weiß doch garnicht was sparen ist. Hier wird also die Behauptung aufgestellt, dass ein jaehrliches Minus von 40 Milliarden als "kaputt Sparen" auszudruecken ist? Ok, aus Sicht der Kommunisten/Sozialisten ist das so, da gehoert Miese Machen zur Philosophie. Wie gesagt, die Linkspartei ist im Falle dieser Argumentation eine hervorragende Wahl :)
     
  15. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Hallo,

    es ist sicher eine Frage des Standpunktes (aus welcher Perspektive man das sieht). Ich denke mal, dass diejenigen, die jetzt 50% Steuersatz zahlen, nicht unbedingt diejenigen sind, die die deutsche Wirtschaft aufrecht erhalten... Das tun eher die vielen minderbemittelten Reinigungskommandos und Fahrradboten.

    Ich selbst bin viele Jahre gependelt, habe mich über steigende Benzinkosten geärgert, viele "Leistungsträger" (mit Spitzensteuersatz) erlebt, die einfach nur bezahlt wurden, ohne etwas Signifikantes zu leisten. Und überhaupt, diese Gesellschaft besteht aus mindestens 80% derjenigen, die von FDP und Herrn Kirchof eigentlich nicht profitieren. Wieso sollten die eigentlich so doof seien, sich selbst zu entmachten??

    Bitte nicht Eigentum mit Leistung verechseln. Und bitte nicht alle Wasserträger für doof halten... So mancher Leistungsträger, der gestern noch FDP wählte, um dabei zu sein, war schon den nächsten Tag auf Alg II und wählte NPD.

    Ich selbst würde übrigens eher zu der von Herrn Westerwelle angepeilten Klientel passen (mit Haus im Grünen, promoviert und Geschäftsführer). Zu doof nur, dass heute keiner mehr liest: z.B. J.-P. Sartre, z.B. G. Keller, z.B. H. Heine (von dem man mehr über Deutschland lernen kann, als alle Rugowskis usw. je erhaschen können).

    Tschüss

    Tul
     
    daveinitiv gefällt das.
  16. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098

    diese Festtellung sollte eingerahmt an jeder Ecke haengen, warum sehen das denn nicht mehr Leute ein??!?!
    Ein Verteidigungsminister muss einfach Ahnung von der Armee haben, sollte Soldat gewesen sein. Ein Forschungsminister sollte ein Naturwissenschaftler sein, der Kanzler ein guter Manager etc. etc. oh man, die liebe Frau Schmidt aus Aachen, lest euch mal ihren Lebenslauf durch. Weiss die ueberhaupt irgendwas ueber Medizin...


    dieses Thema darf ich nicht anfangen sonst.....
     
  17. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    ich weiss doch, dass das Interview natuerlich nichts ueber Steuern hergibt, nur ein paar Informationen darueber, wie Kirchhof so tickt. Ich sagte ja auch, dass ich voraussetzen muss, dass sich die Leute damit beschaeftigt haben. Ich habe ja keinen Bericht abgeliefert sondern wollte eine Diskussion ueber die Grundideen starten, die man natuerlich grob kennen muss.

    Die Zeit: Lese ich NIE, bin neben auf das Interview verlinkt worden :)
     
  18. ametzelchen

    ametzelchen Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    2.453
    Welche Meinungen? Meinungen zum Stil der email oder zu Deiner politischen Einstellung? ;)

    Zustimmung ...

    Ich finde das ganze Konstrukt schon vielschichtig...?


    Ist mir zu wenig Information, weil ich die beiden Leute und die Lebensweltbezüge nicht genau kenne. Ob der, der gespart hat der Verantwortungsbewusstere ist, erschliesst sich mir aus Deinem Text zunächst nicht...manchmal stellen sich Dinge nämlich viel komplexer dar ?

    uppsss..was ist denn das für ein Diskussionsstil? Vielleicht hat "aeuglein" ja Deinen Rat

    befolgt, kommt aber in der Bewertung zu anderen Ergebnissen als Du?

    Ach nöö...bitte...muss denn jeder Physiker und CDU Wähler sein, damit Du ihm Allgemeinbildung zugestehst?
    o_O

    Stimmt..aber ich denke mal, dass auch Frau Merkels und Herr Stoibers Klientel diese Art der Werbung sehen wollen, also zahl Du bitte auch ;)

    ..bin ich, da Du ja selbst forderst, dass die Leute etwas von dem Amt verstehen sollten ...

    ...ich kenne Deinen Lebenslauf nicht, weiss also nicht, ob Du als angehender Physiker überhaupt etwas von Finanzen verstehst..;) ..

    Ich bin dieses Jahr noch etwas unentschlossen, welche Partei ich wähle...bin sozusagen noch im Findungsprozess.
     
    mullzk gefällt das.
  19. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Also mal kurz was zum Thema Kirchhof, ohne dass ich hier den Thread mit seinen langen Elaboraten vollständig lesen will.

    Stets wird bei Kirchhof auf den Einheitssteuersatz abgestellt, das geht nach meinem Kenntnisstand völlig an der Sache vorbei.
    Letztlich liegt das Problem unseres Steuerrechts, mit dem wir 80% der Weltsteuerliteratur beherrschen, nicht in der Zahl und Staffelung der Steuersätze, das ist eher egal.

    Das Problem ist die Frage: Was ist Einkommen?

    Der Versuch Einzelfallgerechtigkeit im Steuersysten zu erreichen hat zu einem kafkaesken, microsoftischen Systemchaos geführt, das keine Gerechtigkeit mehr enthält.
    Das Wichtige an den Vorschlägen Kirchhof ist die Abschaffung der Steuerausnahmen. Es ist derselbe Vorschlag, wie der von Friedrich Merz mit der Steuerklärung auf dem Bierdeckel.
    Ein mehrstufiges Steuersystem hat keinen Widerspruch zu den Kichhof-Vorschlägen.

    P.S. Ich kenne aus persönlichem Erleben Personen, die über wahrnehmbare Vermögen und Einnahmen daraus verfügen, das sind auch die einzigen Leute die ich kenne, die keine, garkeine, null, nada Einkommensteuer zahlen :p Das wird sich bei Kirchhof ändern. Trotzdem sind die meisten von denen für seine Vorschläge, weil sie meinen, dass sie gerechter sein als bisher.

    Soviel zum Thema Klassenkampf
     
    ametzelchen gefällt das.
  20. Randfee

    Randfee Pomme d'or

    Dabei seit:
    28.12.04
    Beiträge:
    3.098
    Meinungen zur Person Kirchhof

    natuerlich ist es meist komplexer, was aber nichts an der Tatsache aendert, dass dies hoechst ungerecht ist. Ansonsten erklaere mir bitte deine Wertegrundlage, denn das kann ich so nicht nachvollziehen.


    ja, das ist etwas harsch, da hast du Recht. Aber das ist ja nur eine Vermutung die ich anstellen musste, denn es wurde ja rein garnichts geschrieben ausser www.spd.de. Eine bloße Haltung "Ist halt so" ohne jegliche Begruendung ist zumindest da wo ich herkomme bei vielen Leuten durch die Herkunft verursacht. Viele Bauern auf unseren Doerfern waehlen traditionell CDU ohne auch nur einmal darueber nachzudenken fuer was die einstehen. Gleiches gilt fuer die SPDler in der naechsten Stadt.

    Ach was, das ist eine Unterstellung, sowas hab ich nie gesagt und wuerde ich nie sagen, voellig substanzlos. Nur sollte man, bevor man sich ueber Arztgebuehren hierzulande beklagt einmal im klaren sein, auf welchem Niveau geklagt wird, das muss doch einleuchten. Sowas muss man doch global sehen. Man kann doch nicht einfach klagen, dass Dinge teurer werden ohne die Hintergruende zu betrachten. Wir haben halt ein System welches ueber seine Verhaeltnisse lebt (siehe Verschuldung). Damit muss schluss sein, obs den Leuten gefaellt oder nicht. Alles andere geht zu lasten der Kinder und das ist ja wohl blanker Hohn.

    ja, du unterstellst . Ich will diesen Mist nicht sehn, fuer mich muss kein akribisch bis in den letzten Zentimeter der Pulthoehe geplantes TV-Duell ausgestrahlt werden. Die koennten sich genausogut in jedem fertigen Studio unterhalten. Genauso unsinnig sind all die Plakate mit hohlen Floskeln drauf... oder mit voellig aus der Luft gegriffenen populistischen und nie zu verwirklichenden Aeusserungen (ich sag nur Gruene: Sprit auf 5DM, weils jeder kennt).


    studiere nebenbei BWL, bzw. mache einen MBA. Das heisst nix. Ich mache aber zusammen mit einem Bekannten stets die Steuererklaerungen von zig anderen Bekannten und Verwandten, ich weiss also was Kirchhof meint
     

Diese Seite empfehlen