1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vserver - ist das was für mich?

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von Tengu, 20.03.07.

  1. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hallo allerseits!

    Ich hab mal wieder keine Ahnung. Bei mir an der Uni sind die Ports zu diversen Kommunikationsmaßnahmen dicht... das find ich nich so gut, weil ich da derzeit viel rumarbeite. Teilweise hoch ich also also mehr als 8 Stunden vor nem System mit gesperrten Ports.
    Das ärgert mich sehr, denn das kostet Zeit!

    Nun meine Frage: Also ich habe einen Socks Proxy, der die Umleitung zur Herstellung der Kommunikation beherrscht. Er heißt YourFreedom.

    Nun meinte nen Mitstudent: "He, back Dir doch nen Vserver! Das wäre billiger und Du kriegt ne Domain und Webspace dazu!"
    Suche ich eh beides noch...^^.
    Okay... wie läuftn son Vserver? Ist der für sich mit seiner seiner Platte am Werkeln als Zusatzbetriebssystem? Oder wie? Hat da jemand Erfahrungen mit? Was hat der eigentlich für technische Möglichkeiten?

    Was ich eigentlich will:

    1. Also erste mal: Durchweg freie Kommunikation, d. h. FTP, IRC und so. Das sollte man über den Vserver machen können, wie auch immer. Also als Umleitung sollte er laufen. Kann ich darüber Traffic tunneln? Oder so...

    2. Der hat Webspace... :) das hab ich rausgefunden. Viel Webspace? Und das Trafficvolumen ja auch je nach Angebot. Kostet auch nicht viel.

    3. Prozesse sollen auf dem Vserver laufen können. Nicht nur meine Homepage, sondern auch ne Shell? Kann ich auf der Komilieren und solche Sachen? Da stand was von Sandbox...


    Wenn der das alles kann, vor allem Piunkt 1... welche Art von Vserver istn so fürn Privatmensch gescheit? Also was nehmt ihr da so?
    Ich hab heute zum ersten Mal davon gehört und will das haben, wenn das ist, was ich hoffe^^.

    fragender Gruß,
    tengu
     
  2. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Hat noch nie einer von Euch nen Vserver genutzt? ;) ~push
     
  3. ma.buso

    ma.buso Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    16.04.05
    Beiträge:
    824
    Ein V-Server bedeutet, dass du auf einem Server einen bestimmten Anteil an Platz und Systemressourcen bekommst, auf dem du dein Linux installieren kannst. Dementsprechend kannst du damit (fast) alles machen (weil du root-Rechte hast), was du mit einem Linux-Rechner bzw. einem eigenen dedizierten Server auch tun kannst.
     
  4. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Alles klar...

    ... dann kann ich das vorinstallierte System also rausschmeißen? Also wenn da Plex drauf ist oder son Müll...
     
  5. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    also ich nutze einen vserver für hostingeinsatz. die produkte kannst du dir unter www.vserver.de selber anschauen. man sollte beachten, dass es sich bei den kleineren angeboten nur um dedizierte server handelt. also du hast dort kein 19" rack für dich allein, sondern du teilst dir praktisch einen mit mehreren usern. (rein physikalisch)
    ansonsten hast du auf dem vserver alle freiheiten. du kannst installieren und löschen was du willst... wenn es mal nicht mehr geht, läßt du den vserver einfach wieder neu aufsetzen. aber... dieser anruf kostet richtig... die haben dort eine 0900 nummer.
    man sollte also ziemlich genau wissen, was man macht.
    als betriessysteme werden derzeit angeboten:
    suse, redhat und windows (falls ich noch auf dem laufenden bin)
    ansonsten bin ich mit den leuten ziemlich zufrieden. bei 365 tagen komme ich im schnitt auf gerade mal 3,5 stunden ausfall... das geht
     
  6. hallo Tengu,

    ich war 1 Jahr lang (2006) Kunde von server4you oder vserver.de. Die Erreichbarkeit ist soweit in Ordnung, der in meinem Paket kostenlose Telefonsupport auch freundlich und teilweisse kompetent.

    In unregelmässigen Abständen musst du mit Netzwerkproblemen rechnen. Dein Server ist dann zwar erreichbar, doch nur unter einer sehr geringeren Bandbreite. Das Problem betrifft immer ein komplettes Netzwerksegment (Wenn du z.B. eine IP 80.13.45.1 bekommst, kannst du wunderbar sehen, dass mindestens alle IP-Adressen im Bereich 80.13.45.1-254 das gleiche Problem haben wie du, Paketverluste, Hohe Latenz).

    Wenn diese Netzwerkprobleme nicht bestanden, konnte sogar ein Teamspeakserver ohne Probleme betrieben werden.

    Das vserver-Netz ist oft auf der Blacklist vieler email-Provider. Damit musst du rechnen, wenn du emails ans Geschäftskunden über deinen vserver sendest.

    Grüße

    v.lubeschanin
     
  7. dahui

    dahui Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    22.10.06
    Beiträge:
    3.303
    dazu kommt IMHO noch, dass du bei einem vserver komplett selbst für das 'management' verantwortlich bist. sprich alle patches OS, webserver etc. pp musst du selbst einspielen, daher auch die weitaus höheren preise für managed server.

    um unnötige supportkosten zu sparen, empfiehlt sich ein hoster wie z.b. hosteurope.
    server wieder in den ursprungszusastand versetzen kannst du mit einem fullbackup selbst, telefonsupport recht ordentlich bei 0800 (no-cost) email support werktags innerhalb 12 std meist weniger

    ob du management systeme wie plesk und co wirklich löscht und deinen ganz eigenen kram aufsetzt ist auch hier dir überlassen, weil du ja volle rootrechte auf deiner 'partition (v-server)' hast. oftmals ist das aber nicht mal nötig.

    ssh ist auf einem v-server auch kein thema, wie gesagt du bist root auf deinem v-server.

    nichts destotrotz würde ich mich eingangs genaustens erkundigen was wirklich geht und was nicht.

    ich selbst habe auch zur entwicklung meiner webprojekte 2 vserver bei HE zu laufen. kleines geld für volle freiheit, aber es sind auch nur entwicklungsserver und keine produktiven machinen im livebetrieb.

    du solltest auch aufpassen und dich erkundigen bei welchem hoster du was an cpu und ram garantiert für dein geld bekommst.
     
    Tengu gefällt das.
  8. Tengu

    Tengu Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    05.02.07
    Beiträge:
    721
    Alles klar ;) Danke für die Infos.
     

Diese Seite empfehlen