1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorteile vom Mac (gegenüber Pc)

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von johojo, 06.10.06.

  1. johojo

    johojo Idared

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    27
    Hallo!
    Cooles Forum ;)
    Ich interessiere mich für Grafikdesign und Fotografie, eigendtlich für alles was irgendwie mit Kunst zu tun hat, ausserdem hab ich keine Lust mehr auf den alten Computer (Win 98!!!) den ich mit meinem Bruder teile o_O
    Jedenfalls bin ich vom imac begeistert.
    Meine Eltern würden mir aber höchstens einen Pc zu Geburtstag und Weihnachten zusammen schenken... ("billiger, und nur weil apple so ein "designerimage" hat sind die dinger auch nicht besser...")
    Ich glaub dass mit dem Geld würd ich schon irgendwie hinkriegen, aber ich muss meine Eltern erstmal von einem eigenen Computer in meinem Zimmer (sie glauben dass meine Noten dann schlechter werden, aber wir haben dass ja noch nicht ausprobiert, ausserdem bin ich ganz gut in der Schule, wäre ja was anderes wenn ich jedes Jahr kurz vorm Durchfallen wäre. Ich halte mich da schon für Vernünftig genug) und vor allem von nem imac überzeugen. Ihr kennt da sicher bessere Argumente als ich.
    Also wie kann ich jemand der noch weniger als ich von macs ne Ahnung hat überzeugen? Vielleicht im Vergleich mit nem Pc der gleichen Preisklasse?
    Danke schon mal für eure Antworten
    mfg, johojo :p
     
  2. debunix

    debunix Prinzenapfel

    Dabei seit:
    13.01.05
    Beiträge:
    550
    Für Mac gibt es weniger Spiele. Das ist doch ein schlagendes Argument in der Diskussion mit deinen Eltern:p
     
  3. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Das Notenargument gab es auch schon damals, als der C64 und die Atari 800 Rechner noch "hip" waren. Letztenendes hat sich das aber nie so richtig bewahrheitet. Es kommt doch darauf an, was man mit dem Rechner macht. Bin ich kreativ, z.B. mit Photoshop hat das doch eine ganz andere Qualität als dauerdaddeln mit Counter Strike. Zu dem Designargument: lass' Dir von Leuten, die vom technischen keine Ahnung haben, nichts über den Mac erzählen. Der ist besser als alles andere was man sich für gleiches Geld (denn eine guter Marken PC kostet nur unerheblich weniger) kaufen kann. Frag' doch mal Deine Eltern, ob die sich beim Autokauf auch von jemandem beraten lassen würden, der das Produkt nicht kennt und daher keine Ahnung hat. Ich bin mir sicher, das würden die ganz bestimmt nicht (allerdings würde ich das aus strategischen Gründen etwas freundlicher formulieren).
     
  4. m00gy

    m00gy Gast

    - ein Mac ist sehr viel sicherer als ein Windows-rechner im Hinblick auf Viren/Dialer/Wuermer und andere Schadzeug (oder moechten Deine Eltern schon jetzt vorsorglich alle 0190er Nummern sperren lassen, weil Du Dir vielleicht nen Dialer einfangen koenntest?)

    - ein aktueller Intel Mac bietet Dir die Moeglichkeit, Mac OS, Windows und LINUX/UNIX kennen zu lernen und zu nutzen (DAS Argument, wenn es um Deine berufliche Zukunft geht - Du kannst ALLE Systeme kennenlernen)

    - der Wiederverkaufswert eines Macs ist im Allgemeinen hoeher als der eines Windows-Rechners

    - durch die dedizierte Hardware laeuft ein Mac im Allgmeinen stabiler als ein Windows-PC

    - ein Mac bringt von Haus aus jede Menge Software mit, die Du fuer Windows extra kaufen oder Dir auf halbgarem Wege besorgen muesstest

    - fuer kreative Arbeiten (Musik, Video, Grafik) ist ein Mac von Haus aus die angenehmere Arbeitsplattform

    - ein aktuelles MacBook bringt fuer knapp 1.000 Euro im Edu-Store bei weitem mehr und hoehere Qualitaet als ein vergleichbar teures Windows-Geraet
     
  5. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Hallo johojo.

    Wenn Du die Ausstattung eines iMac in Relation zu einem gleichwertigen PC auf Windows-Basis setzt, ist der iMac nicht teurer!!!
    Ausserdem gehören schlechte Laune oder gar Tobsuchtanfälle wegen Computerproblemen mit OS X der Vergangenheit an :-D
    Aber von Deinen Eltern zu erwarten, daß sie Dir einen neuen kaufen, weil Du "...keine Lust mehr auf den alten Computer..." hast, ist doch recht frech. Wo soll das enden?o_O
     
  6. johojo

    johojo Idared

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    27
    Hey!
    Das ist alles super! Danke!
    aber mann kann ja da auch parrallel Windows haben....sims spielen is schon geil
    (muss ich zur zeit immer auf dem notebook von meinem dad, unser pc hat nen zu schlechten Treiber für sims 2 :eek: )
    aber ich mach mir mal ne liste mit den argumenten, muss mich da mit ner guten Strategie auf ne Diskussion vorbereiten *lol*
    Also danke nochma
    mfg, johojo
     
  7. Xcode

    Xcode Empire

    Dabei seit:
    27.08.06
    Beiträge:
    84
    Wenn's zu Weihnachten/Geburtstag jeweils so ca. 600€ gibt passts doch^^
     
  8. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Die Sims 2 gibt es auch für Mac OS X. Nur so als kleiner Tip ... ;)
     
  9. johojo

    johojo Idared

    Dabei seit:
    06.10.06
    Beiträge:
    27
    Ich erwarte nicht dass sie mir einen neuen kaufen!!! :eek: Das habe ich auch nicht gesagt, ich sagte ich wünsche mir den zu weihnachten und geburtstag zusammen, aber dass ist auch zu viel. Also wünsch ich mir geld, ich hab auch noch selber was gespart und dann würd ich vielleicht noch was von meinem Konto runterhohlen (ich hab da 14 Jahre lang brav draufgezahlt und noch nie was abgehoben!) ausserdem werden die dinger ja billiger....irgendwann

    jedenfalls bin ich kein so bonzenkind dass alles in den arsch geschoben kriegt! dass will ich auch nicht!
    Und auf den alten Computer hätte niemand lust, ich kann damit nichts machen. Okay Word und icq....aber dass wars, auf viele seiten muss ich irgendwie über google gehen weils sonst nicht klappt (z.b. ebay! Dass liegt nicht am internetanschluss).
    Mann ich muss echt kämpfen wenn ich was will, ich hab geschwister! Ich kriege auch nicht so wahnsinnig viel Taschengeld (14€ im monat) und zahl meine prepaidkarte un den ganzen Kram selber.
    Also unterstellt mir bitte nicht dass ich mal eben von meinen eltern 1000€ verlange!
    Ich will einfach nur die gleiche Chance wie zum Beispiel einer meiner Brüder (er spielt schlagzeug, hat zwei sets, ein e schlagzeug, die teile kosten 2000€, und kauft sich oft neue Becken, jedes an die 300€) das zahlen natürlich nicht alles meine eltern, aber sie unterstützen ihn (beim e schlagzeug die hälfte und so)
    und nur weil ich statt schlagzeugrin oder pianistin grafikdesignerin werden will und ihnen was anderes besser in kram passen würde sollten sie mich nciht unterstützen??
    ich meine das wirklich ernst, ausserdem häng ich mich auch dafür rein! Ich versuch so viel geld herzukriegen wie ich eben kann, ich verlang doch nur dass sie das aktzeptieren mir erlauben so ein ding zu kaufen. Es ist auch nicht frech wenn ich gerne die gleiche unterstützung wie mein bruder hätte!!
    mfg johojo
     
    plonlu und Bonobo gefällt das.
  10. Frankman

    Frankman Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    13.03.06
    Beiträge:
    418
    Ganz ruhig bleiben, johojo.

    Daß Du nur einen Zuschuss willst/brauchst, kam im ersten Post nicht wirklich rüber. So, wie Du es gerade dargestellt hast finde ich es vollkommen ok.

    Viel Erfolg beim Argumentieren :cool:

    Frankman
     
  11. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    psssst !!!!
    du untergräbst das Argument von debunix
     
  12. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Hehe ... war nicht meine Absicht ... ;)
     
  13. m00gy

    m00gy Gast

    Also ganz erhlich, ich denke das wichtigste Argument für einen Mac in Schülerhand ist momentan die mögliche Dreigleisigkeit des Systems. Es ist blauäugig zu glauben, heute ohne Windowskenntnisse auskommen zu können - vielleicht, wenn man später in einer Designagentur arbeitet, aber bis dahin wird es genügend Situationen geben (Informatikunterricht), wo es nahezu unvermeidlich ist, sich mit Windows auszukennen.

    Und so sehr mich der Windows-Start-Sound auf meinen Macs auch schmerzt: Ein Intel-Mac ist derzeit das einzige System, auf dem man alle drei Welten unter einem Hut hat. Und eine solche Möglichkeit der breit angelegten Medien-Kompetenz sollten Eltern wirklich unterstützen.
     
  14. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Das sehe ich anders: an Schulen und in Betrieben wird man zwangsläufig mit der Windows Welt konfrontiert. Dort werden die notwendigen Kenntnisse vermittelt, daheim will man doch eher seine eigene, individuelle Umgebung haben. Jedenfalls scheint dies bei vielen Mac Usern so zu sein. Da Madame aber Interesse an Grafik und Design hat, so meine ich gelesen zu haben, wären wohl eher die auf dem Mac bewähren Softwareprodukte im Hinblick auf den Berufswunsch zu berücksichtigen und als Kaufargument zu nennen.
     
  15. m00gy

    m00gy Gast

    Nun, ich denke, dass in den meisten Berufen heutzutage vorausgesetzt wird, dass man einen Windows-PC grundlegend bedienen kann. Und dass Betriebe im Allgemeinen nicht daran interessiert sind, Angestellte erst noch im grundlegenden Umgang mit dem Betriebssystem Windows zu schulen.

    Und zumindest an meiner Schule ist es so, dass Schüler im Informatikunterricht gerne auch mal Hausaufgaben aufbekommen, die am heimischen Rechner zu erledigen sind.

    edit:
    Und mal ganz ehrlich zu uns selbst - wo liegt der Unterschied zwischen Photoshop auf einem Mac und Photoshop auf einem Windows-Rechner?
     
  16. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Nun, während meiner Ausbildung habe ich in der Berufsschule den Umgang mit Word, Excel und der Startleiste vermittelt bekommen (nicht, das es nötig gewesen wäre, war aber im Preis mit drin ;)) -das war Teil des Kaufmännsichen Ausbildungsplans.

    Und einen Java/C/C++ oder Pascal Compiler gibt es auch für OS X. Okay, Visual Basic vielleicht nicht, aber ich denke, BASIC wird eh' kaum noch an Schulen vermittelt (in NRW jedenfalls nicht), oder?

    EDIT: Das Photoshop Argument mag richtig sein, wenn johojo's Eltern aber nicht so im Thema drin sind, muß sie Ihnen das ja nicht auf die Nase binden :D
     
  17. schwaiger

    schwaiger Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    19.03.06
    Beiträge:
    249
    ganz klar wo der unterschied liegt...

    bei meinem bauchgefühl ;) sorry musste sein ..

    nein aber im ernst..

    hol dir lieber ein mackbook da biste mobil und hast denke ich mehr freude mit.

    und du kannst deinen eltern auch sage dass apple dev ein teil der pc zukunft ist und sie dich damit unterstützen und auf später vorbereiten...

    und nochwas. ja windof sollte mann auch kennen
     
  18. m00gy

    m00gy Gast

    Und noch ein kleiner Nachtrag aus dem persönlichen Leben des m00gy:
    Ich bin Lehrer. Ich bin Mac User. Ich unterrichte Musik und Englisch. Ich weiß, dass Musikmachen mit dem Mac viel schöner, problemloser und einfacher funktioniert als mit einem Windows PC. Aber an der Schule, an der ich unterrichte (und wie meine Umfrage http://www.apfeltalk.de/forum/macs-deiner-schule-t52040.html?highlight=macs+an+deiner+schule gezeigt hat, wohl auch an vielen anderen) gibt es in den Computerräumen nur Windows PCs.

    Jetzt hab ich zwei Alternativen:
    a) ich kann nur meine Macs bedienen und setzte daher die Windows.Kisten in meinem Unterricht nicht ein

    b) ich kenne mich auch mit Windows aus, weiß, was der MAGIX Music Maker ist und bin in der Lage, meinen Schülern im Unterricht auch dann zu helfen, wenn in der Systemsteuerung mal wieder irgendwas an den Audioeinstellungen verfriemelt ist.

    Ich habe mich, obwohl ich zu Hause nur Macs einsetze, für Möglichkeit b entschieden. Und ich bin froh, dass ich auf meinem Mac Mini mit einem Klick eine Windowsumgebung habe.

    edit:
    Habe gerade gesehen, dass Du schon wieder geantwortet hast ;) Ja, klar gibt es entsprechende Compiler auch. Aber viele Software, die Schulen ihren Schülern kostenlos zur Verfügung stellen können (ich hörte z.B. von diesem LEGO-Mindstorms-Kram, oder auch spezielle Mindmapping-Software oder das Mathe-Programm Derive für die Oberstufe sowie diverse Lernsoftware von Cornelsen, Klett und Co.) gibt es einfach nicht für den Mac. Von daher halte ich es für sehr sinnvoll, eine Maschine zu besitzen, die beide Systeme kann. So ist man von keiner Welt ausgeschlossen und kann von beiden Systemen profitieren.
     
  19. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    Also alles eine Frage der ureigenen, persönlichen Präferenz ...

    Zumal Du mir nicht erzählen kannst, das die Kids heutzutage ein Problem mit der reinen Bedienung eines Computers, ob nun Windows PC oder Mac oder KDE unter Linux haben. Im Detail, ja. Bei speziellen Fragen, wie von Dir geschildert, sicher. Aber nur weil ein Schüler daheim OS X nutzt, heißt das doch nicht, das er / sie nicht mit einem Windows PC umgehen könnte. Ihr Pädagogen seid immer so dogmatisch ... (bin selber Lehrerkind, ich weiß, wovon ich rede ;) )
     
  20. m00gy

    m00gy Gast

    Nein, ich bin nicht dogmatisch. Aber ich bin erschrocken darüber, wieviele Schüler in Klasse 8 tatsächlich nicht mit dem PC umgehen können. Und mit "nicht" meine ich Fragen wie "Das Programm ist weg, wie krieg ich's wieder?" (Programm war minimiert)

    Und da ich zusätzlich auch an der Universität unterrichte, weiß ich, dass auch unter den Studenten Menschen sind, die kurz vorm ersten Staatsexamen nicht wissen, wozu bei Windows der Start-Button dient.

    "Dogmatisch" empfinde ich als Beleidigung. Nenn mich "realistisch" und wir reichen uns die Hände.
     

Diese Seite empfehlen