1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Vorteile/Nachteile - Bootcamp vs. Parallels (vs. VMware)

Dieses Thema im Forum "Windows auf dem Mac" wurde erstellt von off-road-biker, 27.01.07.

  1. off-road-biker

    off-road-biker Pferdeapfel

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    78
    Hallo,

    ich interessiere mich für die
    Windows XP-Installation auf dem Mac.

    Erwartungen:
    • Arbeitsqualität wie auf einem aktuellen Windows-Notebook
    • Unterstützung aller im Macbook enthaltenen Hardware (Ports, Super-Drive, Airport...)
    • hohe Arbeitsgeschwindigkeit und Stabilität

    Was ist der Praxisunterschied der Systeme?
    • Bootcamp-Beta 1.1.2
    • Parallels Desktop for Mac 3120 englisch
    • Parallels Desktop for Mac 1970 deutsch
    • VMware-Beta Virtualization for Mac (Fusion) 36932
    P.S.
    Ist es eigentlich richtig, dass mittels
    Parallels Compressor nur die Hälfte an Platz bei Parallels benötigt wird gegenüber Boocamp??
     
  2. macchrissli

    macchrissli Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    21.05.05
    Beiträge:
    790
    Bootcamp:
    - 1:1 vergleichbar mit einem vollwertigen Windows Laptop, unglaublich schnell im vergleich mit Gleichen-Prozessor Laptop modellen der Konkurentz, man merkt das Apple wirklich nur hochwertige Componenten verarbeitet

    Parallels D. 3120:
    - wer bootcamp hat sollte diese kleine installation ruhig wagen, lässt die bootcamp partion als virtuelles System booten, coherence Modus ist genial (oben mac leiste unten windows taskbar, dazwischen beide fenster).
    - kein 3D

    Parallels D. 1970:
    - gut wenn es um kleine arbeiten geht, kein grund jedoch nicht die neuere version zu nehmen, da die bootcamp option doch sehr sinnvoll ist, jedoch wie du schon gesagt hast, braucht das virtuelle image nicht so viel platz wie ne bootcamp partition
    - ca 50-75% der bootcamp geschwindigkeit
    - kein 3d

    VM Ware:
    - nicht getestet

    Crossover Mac:
    - eine katastrophe
    - taugt nur für die wenigen kompaktiblen apps und das auch nicht wirklich schnell

    soweit meine erfahrung

    mfg chrissli
     
    abstarter gefällt das.
  3. Felix Rieseberg

    Felix Rieseberg Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    6.149
    Wenn ich deine Erwartungen lese, ist meiner Meinung nach ausschließlich BootCamp das Gelbe vom Ei.
     
  4. Syncron

    Syncron Gast

    Du übertreibst maßlos... Apple verwendet nichts was auch nicht in anderen Herstellern Verwendung findet. Bis auf das veränderte LogicBoard , TPM-Chip und EFI.;)

    Wenn man nicht gerade unter Windows spielen will oder sehr ressourcenfressende Anwendungen ausführen will, dann tut es Parallels wunderbar.
     
  5. Tja, viele Apple-Fans feiern sich gerne selbst ;)
     
  6. skepsis

    skepsis Westfälische Tiefblüte

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    1.060
    ich bring es mal auf den Punkt:

    Für alles außer Spiele: Paralles!
    Für alles mit Spiele: BootCamp!

    Hardware wird von beiden Möglichkeiten problemlos und umfassend unterstützt.
    Meinesachtens ist mit der aktuellen Version von Parallels sogar möglich deine BootCamp Partition zu booten. Das macht die Sache natürlich leichter und erspart einem eine zweite XP Installation (und streng genommen damit auch eine Lizenz ;))!

    Einziger "Nachteil": Kosten von knapp 80 Euro!
    Ansonsten nur empfehlenswert.

    Gruß
    Skepsis
     
  7. off-road-biker

    off-road-biker Pferdeapfel

    Dabei seit:
    19.01.07
    Beiträge:
    78
    Hi,

    ich danke euch allen!


    Ich denke, es würde wohl Parallels werden. Dann spare ich mir auch das nervige booten.

    Die einzigen negativen Dinge sind wohl, dass 3d nicht untersützt wird, das ist aber nur bei Spielen wichtig, oder??:eek:

    Des Weiteren hat macchrissli geschrieben, dass Parallels nur -ca 50-75% der bootcamp geschwindigkeit hat!:-c Gilt das auch bei der neuen Beta Version 3120?o_O

    Ciao, Kay

    P.S. Hat jemand schon Garmin-Software mit Parallels laufen??
     
  8. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Fürs Spielen ist Parallels die schlechtere Wahl, für die Standardanwendungen reichts aber locker. Nutze hier CAD- und FEM-Programme, die laufen 1a.
     
  9. a.c.farias

    a.c.farias Golden Delicious

    Dabei seit:
    21.01.07
    Beiträge:
    8
    Hallo, weiß zwar nicht, ob der THREAD hier richtig ist, aber habe ein Problem.

    Habe das aktuell Boot Camp installiert und möchte damit Alias StudioTools (3-D Programm) betreiben.

    Habe XP Professional unter Boot Camp installiert und auch eine rel. aktuelle Alias Version.

    XP läuft super, alle Treiber funnzen, nur Alias spinnt rum:

    reagiert nicht immer, Werkzeug Icons werden gar nicht dargestellt....

    Habe heute sogar einen neuen Grafikkarten Treiber installiert, brachte aber leider auch nichts.


    Achso habe ich ganz vergessen zu sagen ich habe ein MacBook Intel Core 2 Duo in schwarz mit 2GB RAM.

    Wer kann mir helfen? Wer hatte ähnliche Probleme mit einem ähnlichen 3D oder CAD Programm?
     
  10. midrosoft

    midrosoft Gast

    Antworter vom IT-Systemintegrator

    Tja, bin hier neu und daher erstmal "vorsichtig". Arbeite seit knapp 20 Jahren im Microsoft BackOffice Consulting & Support; hier primär Disaster und Migrationen. Also ein Windows-Mann ;) ... Und doch ...

    Ich bin umgestiegen, trotz Tagesgeschäft unter "MS" und bin begeistert. Seit Jahren arbeite ich unter VM-Ware, Virtual-PC, Virtual-Server, etc. denn ohne diese wäre mein Tagesgeschäft nicht möglich.

    Ich nutze Parallels Build 1980 Deutsch auf einem MacBook Duo2Core mit 2 GB RAM, denn im Produktiveinsatz brache ich eben meist Windows XP und Vista. Vista ist für mich der Umstiegsgrund gewesen und habe es nicht bereut, denn ich kenne die Praxis ;)

    Prarallels ist sauuu schnell (schneller als mein Windows DuoCore 1,83 GHz), super stabil und ich habe hier komplette Migrationen und Virtuelle Serverfarmen im Testbetrieb.

    Weiterhin arbeite ich derzeit PRODUKTIV für eine SWE des großen "roten" Energieversorger, wo ich ca. 1.000.000 Datensätze konvertiere. Ohne Probleme !!!

    Gern kann ich Dir bei Bedarf Screenshots und Tipps zur Verfügung stellen!
     
  11. katze

    katze Jonagold

    Dabei seit:
    07.02.06
    Beiträge:
    23
    Parallels läuft prima

    Hab mir ein MacBookPro2,1 gegönnt. 17 ",
    Prozessortyp: Intel Core 2 Duo
    Prozessorgeschwindigkeit: 2.33 GHz
    Anzahl der Prozessoren: 1
    Gesamtzahl der Kerne: 2
    L2-Cache (pro Prozessor): 4 MB
    Speicher: 2 GB
    Wurde Zeit nach 7 Jahren G4, der jetzt sein Altenteil verdient hat.

    Brauchte auch Gates XP prof. für berufliche Anwendungen.
    Parallels 2.2. habe ich vorinstallieren lassen.

    Super schnell und stabil.

    Endlich the best of both worlds in one machine ;)
     
  12. immaterial

    immaterial Gloster

    Dabei seit:
    19.02.07
    Beiträge:
    60
    Maus hängt

    Hallo, ich habe soeben Parallels auf meinem MacMini installiert, hat auch alles prima geklappt. Bloß habe ich bemerkt, dass der Mauszeiger immer wieder mal kurz hängen bleibt, was ziemlich anstrengend ist, wenn man wie in meinem Fall CAD- und Grafikprogramme verwenden möchte. Habe hier gelesen, dass jemand anderes auch CAD-Anwendungen benutzt. Daran kann es also nicht liegen, schon nur deshalb, weil die Hänger auch auftreten, wenn nur Windows XP und kein Windowsprogramm geöffnet ist.

    Sind diese Hänger normal? Treten die bei anderen auch auf? Kann man was dagegen tun?

    Ach ja: Ich habe Parallels 760MB Arbeitsspeicher gegönnt. Und beim ersten Start ist da ein Fenster aufgesprungen mit irgendeiner Info bzgl. VM Irgendwas, das nicht aktiviert sei. Kann es damit zusammenhängen?
     

Diese Seite empfehlen