1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vorstellung einer Alternativshell

Dieses Thema im Forum "Unix & Terminal" wurde erstellt von Bier, 13.09.07.

  1. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Hi!

    Das hier ist mal kein Fragenthread, sondern ich wollte Euch eine anfängerfreundliche, doch unbekannte Shell vorstellen: fish

    [​IMG]

    1. WTH?

    http://www.fishshell.org/

    Features:

    • Syntax Highlighting im Terminal
    • intern umfassend dokumentiert
    • hilfsbereit
    • edit-mode sehr nett
    • ...

    2. Woher

    MacPorts:

    Code:
    sudo port install fish
    
    Manuell sourcen, oder eben pkg_src.

    3. Installiert und...

    ... gut. Fish ist eine für Beginner eben deshalb gute Shell, weil sie anzeigt, wenn etwas falsch ist (rote Farbe), weil sie somit interaktiv kommuniziert.

    - Details zu Unterschieden mit anderen Shell entnehme man der Dokumentation.

    4. Meinungen und so...

    ... her damit.

    [​IMG]

    Gruß,
    Bier
     
    #1 Bier, 13.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.07
  2. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Code:
    foo=bar
    Das soll ein Fehler sein? Toller Witz.
    Was soll da mit "bash-konform" bitteschön gemeint sein?
     
  3. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Code:
    $ foo=bar
    $ echo $foo
    bar
    Die Fisch-Shell ist wohl ein Schlag ins Wasser :)
     
  4. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    ;) Du musst die Variable schon definieren, MacMark. man set.

    Ich nutze sie nicht oft, aber ich finde die Entwicklung einer Shell mit Syntax Highlighting und anderen Nutzerfreundlichkeiten sehr interessant. Nichtsdestotrotz muss noch was entwickelt werden.
     
  5. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Dir ist immer noch nicht klar, daß die Fischlein-"Shell" sich keineswegs bashkonform verhält und Müll als Fehlermeldung ausgibt in Deinem Beispiel?

    Vielleicht magst Du Dich mal über Variablen und wie man sie setzt in der Bash informieren, bevor Du den nächsten peinlichen Beitrag schreibst.
     
    dahui gefällt das.
  6. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Code:
    set foo bar
    echo $foo
    bar
    
    Wie gesagt: man set. Das müsste auch Dir helfen, auch wenn dies bei der BaSh anders sein mag. Da muss man sich halt mal umstellen; wenn man das nicht will, ist man in diesem thread eh falsch.
    Was Du als Müll bezeichnest nennt sich übrigens Fehlermeldung, sorry.
     
    #6 Bier, 14.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 14.09.07
  7. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Merkst Du immer noch nicht, daß Dein Code in der bash nicht funktioniert und daß das Fischli null-und-gar-nicht bash-konform ist, obwohl Dein Ausgangsposting das Gegenteil behauptet? Vielleicht magst Du Deinen "Code" mal eintippen in so einer bash?
     
  8. Bier

    Bier Pomme au Mors

    Dabei seit:
    24.08.07
    Beiträge:
    867
    Doch, das merke ich. Aber es geht um die Fehlermeldung ;) Sorry, diese Shell richtet sich an Anfänger, und MacMark, Du bist sicherlich keiner. Von daher klar: ich nutze sie ja auch nicht. Aber eine bessere Einsteigershell gibts nicht. Derzeit nicht - meiner Meinung nach - und hats noch nicht gegeben.
    Jetzt kann man sich daran hochziehen, dass die fish nicht wie die bash ist, kann das gut oder schlecht finden. Fakt ist: naja... probieren geht über studieren.
     
    #8 Bier, 15.09.07
    Zuletzt bearbeitet: 15.09.07
  9. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Du hast geschrieben, das Fischli wäre bashkonform und das war definitiv falsch, selbst wenn man es großzügig interpretiert. Inzwischen hast Du Dein Startposting mindestens zweimal geändert in diesem Punkt, was eine ganz üble Methode ist, weil nun niemand mehr die Reaktionen auf Dein Posting nachvollziehen kann. Das grenzt schon an Geschichtsfälschung.
     

Diese Seite empfehlen