1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Von Browsern, Internetseiten, Standards und dem W3C

Dieses Thema im Forum "Browser" wurde erstellt von .holger, 06.04.07.

  1. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Einleitung
    Seit es das World Wide Web (www, nicht zu verwechseln mit dem Internet) gibt, gibt es Browser, die Seiten des www anzeigen. Inzwischen gibt es für jedes System sehr viele unterschiedliche Browser, die sich oft nur in Details unnterscheiden. Ich möchte hier ein paar dieser Browser für Mac OS X vorstellen. Diese Vorstellung erhebt keinerlei Anspruch auf Vollständigkeit und ob es alles korrekt ist weiß ich auch nicht, ich lass mich aber gerne verbessern.

    Hintergrund
    Browser ist nicht gleich Browser. Heutige Browser unterscheiden sich nicht nur in ihrem Aussehen und Funktionsumfang, sondern auch in der Art und der Technik wie sie Webseiten darstellen. Die Darstellungsweise bzw. das Aussehen von Webseiten ist abhängig vom verwendeten HTML-Renderer.

    Um die Qualität eines Renderers zu testen, bzw. dessen Standardkonformität zu überprüfen gibt es den Acid2 Test: http://www.webstandards.org/action/acid2/

    reine Browser:


    eigene Renderer:

    Safari
    [​IMG]
    Safari ist der Browser von Mac OS X, er ist seit Panther (10.3) auf Macs installiert. Safari setzt auf das von Apple entwickelte WebKit. WebKit ist ein HTML Renderer bzw. ein Cocoa-Framework, das auf der KHTML Bibliothek von KDE basiert, aber einige Probleme dort behoben hat. Nach Beheben der Probleme bestand der Browser als erster Browser (in der Version 2.0.2) überhaupt den Acid2 Test. Die Lösungen für Probleme in KHTML gibt Apple an das KDE Projekt weiter, jedoch greifen diese oft so stark in Mac OS ein, dass die KDE Macher wenig mit dem Code anfangen können, was zu einem kleinen Streit führte. Safari unterstützt außerdem RSS, Tabs, Farbmanagement, hat einen Pop-up-Blocker.

    Firefox
    [​IMG]
    Der Firefox von Mozilla ist wohl der bekannteste Browser überhaupt (reine Vermutung von mir, die auf einer wissenschaftlichen Umfrage von einer Person beruht). Firefox ist quasi der Webbrowser aus der Mozillasuite. Dieser Browser benutzt die Gecko Renderengine, die von Netscape entwickelt wurde und von der Mozilla Foundation weiter entwickelt wird. Kurz: Es ist der Nachfolger des Netscape Navigators.
    Firefox gibt es für verschiedenste System (Mac OS, Linux, Windows,..). Er kann durch Plugins stark erweitert und an den jeweiligen Benutzer angepasst werden. Frühere Versionen von Firefox tragen die Namen Phoenix und Firebird, diese Namen mussten jedoch auf Grund von Namensgleichheit mit anderen Firmen/Projekten geändert werden.

    Internet Explorer
    [​IMG]
    Der Internet Explorer (IE) wurde bis Mac OX X.3 (Panther) mit dem Betriebssystem ausgeliefert, die Entwicklung wurde inzwischen eingestellt. Die letzte Version ist 5.2.3, der Support wurde eingestellt und er kann auch bei Microsoft nicht mehr heruntergeladen werden. Der IE hat unter Mac OS X heute keinerlei Bedeutung mehr.

    Amaya
    [​IMG]
    Amaya ist der Browser, der von der W3C, dem World Wide Web Consortium, entwickelt, dadurch unterstützt Amaya viele Standards, die andere Browser noch nicht integriert haben. Er ist jedoch eher ein experimenteller Browser und eignet sich weniger für den täglichen Gebrauch.

    iCab
    [​IMG]
    Von nur einer Person (bis auf die Javascriptengine) wurde iCab entwickelt. iCab zeichnet sich durch seine geringe Größe und seine Schnelligkeit aus. Er ist Standardkomform, besteht den Acid2 Test und ist der Browser mit den meisten Filterfunktionen (Werbebannerblocker, etc.).


    auf anderen HTML Renderern besierend:
    Sunrise
    [​IMG]
    Dieser Mac OS X Browser bedient sich Apples WebKit. Er hat für Webdesigner spezielle Funktionen, wie z.B. die anpassung der Browsergröße. So kann man mit wenigen Klicks testen wie eine Webseite auf einem 640*480 Pixel großem Bildschirm aussieht. Er hat die Funktion zu den Lesezeichen von Webseiten entsprechende Bildschirmfotos hinzuzufügen, so dass man auf einen Blick sieht worum es auf der Seite geht.

    Shiira
    [​IMG]
    Auch Shiira basiert auf dem WebKit von Apple und soll ein besserer Browser als Safari sein. Er unterstützt eine Art Exposé für die Tabs, man kann das Suchfeld, das bei Safari normalerweise auf google verweist selber anpassen und man kann mehrere Links gleichzeitig öffnen.

    OmniWeb
    [​IMG]
    OmniWeb ist ein komerzieller AppleWebKit Browser (~$15) der zuerst für NeXT entwickelt wurde. Er besteht den Acid2 Test, unterstützt Tabs, Pop-up und Webebannerblocker, Suchen durch den Verlauf, Kurzzeichen für Webseiten können angelegt werden und man kann den Browser via Sprache steuern. Lesezeichen verraten einem ob eine Seite verändert wurde, so dass man nicht auf Seiten gehen muss um zu gucken ob neuer Inhalt vorhanden ist.

    NEU: Browser
    [​IMG]
    Browser basiert auf Apples Webkit und soll schneller sein als OmniWeb. Browser läuft auf Intel und PPC Macs ab Mac OS X 10.3.9

    Camino
    [​IMG]
    Nachdem wir nun die auf dem WebKit basierenden Browser abgehandelt haben kommen wir zu jenen, die auf der Geckoengine basieren. Camino ist dort sicher als erstes zu nennen. Es ist "der Firefox für Mac OS". Firefox ist, wie schon gesagt, ein Browser für viele Systeme, der seine eigene Oberfläche mitbringt. Camino basiert auf diesem Browser, greift aber auf die Cocoaoberfläche von Mac OS X zu, was diesen Browser schneller macht, ihn auf das Schlüsselbund von Mac OS zugreifen lässt und das standard Mac OS Aussehen unterstützt. Camino unterstützt leider bis jetzt kein RSS.

    Flock
    [​IMG]
    Auch Flock basiert auf der Geckoengine, er ist wie Camino ein umgebauter Firefox. Von allen anderen Browsern unterscheidet sich Flock darin, dass er in das sog. Web 2.0 besser eingebunden ist. Bookmarks lassen sich mit der onlinelibrary del.icio.us (siehe http://www.digitalupgrade.de Show: GeekZone 5) abgleichen, auch Photoblogs von flickr, RSS und gewöhnliche Blogs werden mit Flock in ihrer Nutzbarkeit stark erweitert.


    komplexe Internetsuites:


    Opera
    [​IMG]
    Opera ist ein komerziell entwickelter Browser, der inzwischen für private Zwecke kostenlos ist. Doch Opera ist nicht nur ein Acid2 kompatibler Browser, er ist ebenso ein E-Mailclient, RSS Reader, ein IRC und Usenetprogramm und hat einen BitTorrentclient.
    Opera war der erste Browser der über Mausgesten gesteuert werden konnte.

    SeaMonkey
    [​IMG]
    Seamonkey beinhaltet neben einem Browser (ähnlich Firefox) einen Emailclient, ein HTML Editor, einen Newsreader und weiteres.
    SeaMonkey ist der Nachfolger der Mozilla Application Suite, die quasi der Nachfolger des Netscape Communicators ist.


    weiterführende Links
    mehr Browser im Apfelwiki

    Camino vs. Shiira von Corny
     
    #1 .holger, 06.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.07
    Chezar, hbex, iMacuser91 und 6 anderen gefällt das.
  2. Dante101

    Dante101 Ralls Genet

    Dabei seit:
    11.10.05
    Beiträge:
    5.052
    Danke für die Info. Sehr umfangreich.
     
  3. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Danke :) der Text wird wohl die Tage auch noch erweitert. Ich will noch n bisschen weiter in die Geschichte und die Hintergründe um Netscape und so gehen... mal sehen wann ich dazu komme.
     
  4. Macdeburger

    Macdeburger Welscher Taubenapfel

    Dabei seit:
    05.07.05
    Beiträge:
    766
    Dem Dankeschön von Dante101 schließe ich mich mal gleich an.
    Hier oben angepinnt würde der Beitrag eine richtig gute Figur machen. :)
     
  5. leo10in01

    leo10in01 Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    30.08.06
    Beiträge:
    245
  6. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831


    nur mit so einen keinen "Smiley" Test ist man wohl kaum in der Lage sowas festzustellen zu können - der Test ist schlicht nicht umfangreich genug

    schau die mal solche Listen an http://www.webdevout.net/browser-support z.B. hier zu CSS
    http://www.webdevout.net/browser-support#css
    dort ist zwar Safari nicht dabei, aber in diese Richtung müsste man gehen, um "die Qualität eines Renderers zu testen bzw. dessen Standardkonformität zu überprüfen

    und ansonsten
    weiß ja nicht warum es diese Liste hier gibt - aber z.B. diese hier http://www.apfelwiki.de/Main/Webbrowser gibt wesentlich mehr her
     
  7. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    wimret basiert auch OmniWeb seit Version 4.5 auf dem WebKit, während zuvor die Mozilla Engine genutzt wurde?!

    Gruß Stefan
     
  8. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    Dann schau Dir mal die Codeconstrukte hinter dem "kleinen Smiley" an. Und dann den Test mit anderen nicht ACID2-konformen Browsern. Offenbar gibt's an dem kleinen Smiley noch genug falsch zu rendern.

    Gruß Stefan
     
  9. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    Der ist zwar sicher komplex, aber das reicht trotzdem noch lange nicht, den als Maßstab für allgemeine Konformität oder Qualität heranzuziehen und dafür war der auch so gar nicht gedacht. Ein guter Test eben, aber nicht DER Test.
     
  10. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    @stk danke, das mit OmniWeb änder ich.

    @Aronnax, danke für deine Kritik, dass die Liste nicht vollständig ist und es noch einige andere Browser gibt ist mir bekannt. Wenn hier immer auf ein Wiki oder andere Seiten verwiesen würde, wäre apfeltalk ziemlich leer. Ich wollte mit dem Beitrag vor allem Benutzer ansprechen, die von Browser etc. wenig Ahnung haben oder gar nicht wissen, dass es mehr als Safari und Firefox gibt, die sonst positive Resonanz gibt mir dort auch recht. Der Artikel ist, wie fast jeder Artikel von mir in AT, nie fertig und wird immer überarbeitet. Ich mach das ganze nebenbei, zur Zeit als Abwechslung zum lernen von diversen Konstruktionen (Maschbau), und erhebe nie Anspruch auf Vollständigkeit. Den Apfelwiki Link zu den Browsern häng ich mal an den Artikel dran. So Kompatibilitätslisten finde ich immer schwierig, da dort nie alle Browser auftauchen (können) und Browser auch immer weiter entwickelt werden, was gestern nicht ging kann heute schon gehen. Deswegen finde ich Livetests, wo jeder seinen Browser testen kann besser (vielleicht hast Du da ja auch noch einen Link, den ich einbauen könnte, für mich).
     
  11. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    ehrlich gesagt, weiß ich nicht was die Liste soll

    für einen kurzen Überblick ist sie zu lang - für genauere Infos zu kurz
    und sowieso
    sowas wie
    "Die Lösungen für Probleme in KHTML gibt Apple an das KDE Projekt weiter, jedoch greifen diese oft so stark in Mac OS ein, dass die KDE Macher wenig mit dem Code anfangen können, was zu einem kleinen Streit führte."
    na ja, aus reiner Nutzersicht wertlose Infos und ansonsten finde ja nicht das der der "kleine Streit" so richtig wiedergegeben ist, dafür zu kurz

    oder z.B. zu OmniWeb
    der hat ja recht einzigartige Tabs - sowas wäre erwähnenswert

    "OmniWeb ist ein komerzieller AppleWebKit Browser (~$15) der zuerst für NeXT entwickelt wurde. Er besteht den Acid2 Test,"
    an sich überflüssige Infos für eine Kurzvorstellung
     
    #11 Aronnax, 06.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 06.04.07
  12. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    ist es evtl. noch erwähnenswert, dass Camino keine RSS-Feeds unterstützt, oder ginge das zu weit?
    Ach verlink doch gleich mein ganzes Review :-D
     
  13. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    jo werd ich verlinken.....
     
  14. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Waere vielleicht nicht verkehrt, den Thread zu pushen, wenn Du den Eingangsbeitrag updatest, sonst kriegen das die Abonnenten nicht mit.
     
  15. .holger

    .holger Geflammter Kardinal

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    9.117
    Das mach ich bei größeren Veränderungen, heut hab ich nur die Browser verlinkt, das war mir kein pushen wert....
     
    shorty gefällt das.
  16. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Ich wollt's nur grundsaetzlich anmerken ;) weil's mir in einem anderen Thread vor Kurzem unangenehm aufgefallen ist.
     
  17. shorty

    shorty Zuccalmaglios Renette

    Dabei seit:
    25.12.04
    Beiträge:
    263
    finde das schon klasse... auch die infos über opera wusste ich bisher noch nicht so mit mausgesten und allem drum und dran... gleich mal ausprobieren :p

    mir reicht der einblick danke ;)
     
  18. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    jetzt ist es ja eine kleine Browserhistorie geworden,
    aber mit recht vielen Fehlern ;)
    z.B.
    "KHTML gibt Apple an das KDE Projekt weiter, jedoch greifen diese oft so stark in Mac OS ein, dass die KDE Macher wenig mit dem Code anfangen können, was zu einem kleinen Streit führte."

    stimmt zwar auch, aber im Kern haben sie sich darüber beschwert, das Änderungen immer einen größeren Pakt und unzureichend dokumentiert kamen - seitdem das geändert wurde, sind sie nun auch zufrieden

    ---
    "Dieser Browser benutzt die Gecko Renderengine, die von Netscape entwickelt wurde und von der Mozilla Foundation weiter entwickelt wird. Kurz: Es ist der Nachfolger des Netscape Navigators."

    Also, Gecko wurde von Grund auf neu entwickelt und dann vom Mozilla Projekt. Code vom alten Netscape Versionen gab es zwar auch, aber nur sehr, sehr gering - praktisch nicht - und mit dem "Netscape Navigators" hat auch sonst Firefox praktisch nichts gemeinsam - so geschrieben ist das alles schlicht irreführend

    ----
    "Es ist "der Firefox für Mac OS". ....Camino basiert auf diesem Browser, greift aber auf die Cocoaoberfläche von Mac OS X zu, .... ihn auf das Schlüsselbund von Mac OS zugreifen lässt und das standard Mac OS Aussehen unterstützt. Camino unterstützt leider bis jetzt kein RSS."

    Es gibt zwar diverse Überschneidungen, aber Camino gab es schon vor Phoenix/Firebird/Firefox und basiert dementsprechend auch nicht auf Firefox.

    das Camino auf das Schlüsselbund von Mac OS zugreift hat nichts mit der Cocoaoberfläche von Mac OS X zu tun - so sollte man das schlicht nicht schreiben

    "Camino unterstützt leider bis jetzt kein RSS" - seit ewigen Zeiten werden RSS Feeds erkannt und wenn man denn will weitergeleitet - ist das keine RSS Funktion?
     
  19. Corny

    Corny Hildesheimer Goldrenette

    Dabei seit:
    15.06.06
    Beiträge:
    681
    Es hat mit RSS zu tun, aber man kann keine RSS-Feeds abonnieren - es hat also nicht die RSS-Funktionen, die sich mit Firefox, Opera und sogar dem Internet Explorer mittlerweile zum Standard durchgerungen haben.
     
  20. Aronnax

    Aronnax Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    03.12.04
    Beiträge:
    831
    dann hat er eben weniger RSS Funktionen- trotzdem einige ;)

    wie auch immer,
    da es ja hier nun um Browsergeschichte geht, mal ein Video dazu:
    http://video.google.com/videoplay?docid=6765603919277760697
    Mike Pinkerton will discuss the past, present and future of Camino development, along with lessons learned from Mozilla and the open source community.

    Mike Pinkerton ist einer der Camino Projektleiter
    etwa eine Stunde lang - wenn man mal die Irrungen und Wirrungen vom Mozilla Projekt nachvollziehen will, ist das sicher die beste Quelle
    z.B. das Camino sehr kurz davor stand als neuer Netscape Navigator für den Mac herauszukommen und andere Infos
     
    #20 Aronnax, 08.04.07
    Zuletzt bearbeitet: 08.04.07

Diese Seite empfehlen