1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vom Gehirn zum Mac, per Audio?

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von michaelbach, 09.07.06.

  1. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Liebe Apfelplauderer:

    Im richtige Leben messe ich Hirnströme oder das "EKG vom Auge". Das umfangreiche Programmsystem dazu läuft noch unter OS 9. Unter OS X komme ich nicht mehr gut an die Analog-Digitalwandler dran, mangels schneller Treiber (National Instruments, ärgerlich). Es läuft ein Timer-Interrupt jede Millisekunde, der fragt 1-8 Kanäle ab, und denkt dann über die dort gemessenen Spannungen nach.

    Wegen der schlechten Situation bezüglich Prozessinterfaces bei OS X habe ich überlegt, ob man nicht den Audio-Eingang nehmen kann (sei es eingebaut, USB2 oder FireWire). Da gibt's ja tolle Sound-Interfaces, die allerdings für anderes optimiert sind. Mein Hauptproblem ist, dass auch sehr langsame Vorgänge registriert werden müssen, und Soundkarten machen typischerweise unterhalb von 10 Hz dicht, das müsste bis hinunter zu 0,1 Hz gehen. Außerdem will ich nicht schnell (z.B. mit 48 kHz) sondern langsam (1 kHz) abtasten. Das letztere ist nicht so schlimm, man kann ja einige auslassen, aber wie ist das mit der unteren Grenzfrequenz. Gibt's da Karten? Oder könnte man einfach irgendwo einen größeren Kondensator hinlöten? Das schöne wäre an einer Sound-Lösung, dass man keine Treiber braucht, weil man einfach über Quicktime dran kann.

    Wäre toll wenn jemand eine Lösung wüsste! Danke schon mal und genießt den Sommer.
     
  2. Jeckintosh

    Jeckintosh Alkmene

    Dabei seit:
    09.11.05
    Beiträge:
    31
    Es gibt doch externe USB-Soundcards, die keinerlei Treiber brauchen und sobald sie angeschlossen sind, auch als eine weitere Soundkarte im System angezeigt und verwendet werden können. Mein Vater hat eine eigene Musikelektronik-Firma am Start und so ein Device, das eigentlich fürs Einspielen von Gitarre bzw. Mic in den PC oder Mac gedacht ist. Wie weit die Abtastrate nach unten ist, müsste ich ihn allerdings fragen ;)
     
  3. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Genau das meine ich, frag ihn doch mal wg. der unteren Grenzfrequenz! Danke. [Ich habe auch schon auf dem Gebiet gesucht, aber die Anbieter nennen die untere Grenzfrequenz gar nicht]
     
    #3 michaelbach, 09.07.06
    Zuletzt bearbeitet: 09.07.06
  4. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    hsat Du schon mal bei Thomann oder MusicStore nach den Daten gefragt? Das sind doch die Musikspezies im MacMarkt.

    Gruß Stefan
     
  5. michaelbach

    michaelbach Roter Seeapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.109
    Danke, aber ja, das habe ich, kein Erfolg. Von Motu habe ich eine negative email-Antwort bekommen…
     

Diese Seite empfehlen