1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Volume unter OS 9 nicht sichtbar....

Dieses Thema im Forum "Retro-Ecke" wurde erstellt von woof_II, 25.01.06.

  1. woof_II

    woof_II Gast

    Hallo,
    ich steh momentan ein bisserl an, viell. kann mir hier jemand weiterhelfen?

    Ich habe auf meiner Festplatte noch eine naja, mehr oder weniger missglückte Debian Linux-Installation herumliegen gehabt, die ich gerade versucht habe zu tilgen. Nun, das Linux (ext3)- Volume (/) löschen ging noch ohne Probleme, unter OS X dieses neu initialisieren (HFS+) auch - es wird unter OS X auch einwandfrei angezeigt...

    Nun soll hier meine alte OS 9-Installation (derzeit noch gemeinsam mit OS X auf einem Volume) hierherverschoben werden (hat auch geklappt) - nur leider bootet der Rechner von diesem neuen Volume nicht... unter OS X in den Systemeinstellungen /Startvolume wird diese verschobene OS 9-Installation als bootbar angezeigt, ebenso im Bootmenü beim Starten... nur kommt danach immer die nette Diskette mit dem Fragezeichen... ich habe auch schon mit "bless -folder9" ein bisserl rumexperimentiert und geblesst, doch hat das alles nichts gebracht....

    wenn ich von der OS 9-Installations-CD boote (bzw. auch von der alten OS 9-Installation auf dem OS X-Volume), dann scheint das neue Volume nicht auf - erst wenn ich im Programm "Laufwerke konfigurieren" auf "Volume aktivieren" gehe...

    Sofern auf der Festplatte die OS 9-Treiber installiert sind, müsste das ganze doch gehen, oder? Initialisiert ganz normal als HFS+, sicht- und verwendbar unter OS X, wo liegt da dann für OS 9 das Problem?

    Kann es sein, dass der hhmm, Bootloader von Linux, der noch installiert ist und bei dem ich noch keine Ahnung habe, wie ich den runterbekomm, hier dazwischenfunkt? Oder die alte OS 9-Installation einfach noch nicht weiß, dass diese Partition jetzt HFS+ und nimmer ext3 ist?

    Ich hoffe, hier kann mir jemand helfen (es ist nicht lebensbedrohlich, das Problem, aber es wär fein, n 2Gig-Volume is ja doch einiges an Speicherplatz *G*)
    Liebe Grüße Thomas
     
  2. hochstammapfel

    hochstammapfel Châtaigne du Léman

    Dabei seit:
    18.04.05
    Beiträge:
    826
    Boote doch mal von der OS 9-CD und initialisiere das Volume von dort aus, vielleicht gefällt ihm das besser.
     
  3. woof_II

    woof_II Gast

    Sprich, von der CD booten, das Volume aktivieren und dann initialisieren? hhhmm, müsste man mal ausprobieren (klingt logisch :) ), danke für den (eh eigentlich naheliegenden) Hinweis :-D

    Ich kann das leider erst am Abend ausprobiern, aber werd mich bei Nichtgelingen halt einfach wieder melden,
    bis dann
    Thomas
     
  4. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Exakt.
    Der hat mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit eine jämmerliche Ruine von Partitionstabelle hinterlassen, die wieder geradebiegen zu müssen eine Strafarbeit ist.

    Das beste wäre, die gesamte Platte unter OS 9 neu zu initialisieren.
    Wenn das nicht erwünscht ist, sollte es reichen das betreffende Volume unter OS 9 zu löschen und eine "korrekte" Installation desselben durchzuführen.
     
  5. woof_II

    woof_II Gast

    Hallo, ja mit dem Gedanken habe ich mich auch schon "angefreundet"... aber wird dadurch die Partitionstabelle neu geschrieben? Oder gibt es eine andere Möglichkeit diese neu zu schreiben (so eine Art "fdisk /mbr")? Auf jeden Fall ist gerade ein Backup der gesamten Platte im Gange, falls alles andere nichts mehr bringt...

    gibts eigentlich eine techn. Dokumentation für die Partition table von HFS+, wo man das ganze nachlesen könnte... ?

    t.
     
  6. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.903
    Wenn du einen ganzen Datenträger initialisiert - ja. Komplett.
    Wenn du nur ein einzelnes Volume initialisierst, wird i.d.R. nur der betreffende Eintrag erneuert.

    Es gibt pdisk. Allerdings lässt das viele Wünsche offen und ist nichts für unbedarfte.

    1) HFS ist ein Dateisystem, kein Partitionsschema - und hat damit natürlich auch keine Partitionstabelle.
    Datenträger haben eine solche, und HFS Volumes sind nur einer der Gazillionen möglichen verschiedenen Typen, die man darin als Teilbereich eintragen kann. ("nur" etwa 10^77 ... :) ).
    Auf im PC-Stil partitionierten Platten kann man HFS Volumes natürlich auch anlegen. Auch wenn es dort die *ähem* überwältigende Zahl von 255 möglichen Partitionstypen gibt.
    (Nur wird ein PPC nicht davon *booten* wollen ...und ein intel-Mac sicherlich ebenso wenig.)

    2) Doku? Aber natürlich. Fast alles von Apple ist beispielhaft dokumentiert - auf der ADC-Site.
    Aber stell dir das Thema mal nicht als Zuckerschlecken vor.
    http://developer.apple.com/technotes/tn/tn1189.html
     
  7. woof_II

    woof_II Gast

    na da habe ich heute in der Arbeit genug zu lesen :)

    Sonst werde ich heute Abend ganz einfach die Festplatte komplett neu initialisieren, die Volumes ein bisserl geschickter aufteilen und mich an einem nigelnagelneu installiertem System erfreuen...
    hoffentlich bekomme ich so auch den Linux-Eintrag im Bootmenü heraus...

    aber vielen lieben Dank für die Hilfe :)
    t.
     

Diese Seite empfehlen