1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Voip über 3G: die T€lekom sollte sich ein Beispiel an AT&T nehmen...

Dieses Thema im Forum "iPhone" wurde erstellt von hopeman, 07.10.09.

  1. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
  2. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    JB macht dich froh ;) allerdings muss ich sagen, dass ich es so gut wie nie benutze. Höchstens für Auslandstelefonate über skype
     
  3. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    ich weiß, meins ist ja auch gejailbreakt, aber trotzdem.....die Telekom geht meiner Meinung nach irgendwie einen zweifelhaften Weg, was dieses Thema betrifft, vor Allem vor dem Hintergrund, dass die iPhone-Tarife ja eh schon im sehr weit oben angesiedelten Segment liegen...
     
  4. computerschreck

    computerschreck Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    09.08.08
    Beiträge:
    1.142
    3G Unrestrictor aus Cydia und dieses Problem besteht nicht ;)

    Funktioniert mit allen Netzen (mir ist nichts gegenteiliges bekannt) und funktioniert super, also eine klare Empfehlung.
     
  5. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    AT&T sollte sich eher ein Beispiel an T-Mobile nehmen:
    http://www.nytimes.com/2009/09/03/technology/companies/03att.html

    VoIP ist Gift für jedes 2G/3G-Mobilfunknetz. Wenn das von der breiten Masse genutzt wird, dann "gute Nacht Mobilfunk und hallo Telefonzelle".
    Nicht umsonst wickelt das 3Skypephone seine Gespräche über reguläre Sprachkanäle und eben nicht über Datenverbindungen ab.
     
  6. siggster

    siggster Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.07.09
    Beiträge:
    1.006
    kann ich auch nur empfehlen....jeder soll schließlich mit seinem datenvolumen machen dürfen was er will!!!
    auch aus cydia und kostenlos: Voipover3G
    ist vorkonfiguriert für skype und wird ins system integriert ohne eigenes app-symbol.
     
  7. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Ich denke auch, dass es TM weniger um die Leistung des Netzes als um maximale Gewinnabschöpfung geht und ich bin auch der Meinung dass zumindest das freie Datenvolumen vom Kunden so genutzt werden können sollte, wie er es möchte (eben auch VOIP over 3G). Außerdem bezweifle ich stark, ob es letztendlich VOIP-Telefonie ist, die das Netz in die Knie zwingt als vielmehr die generell hohe Nutzung des iPhones für das mobile Internet. Wie gesagt, ich habe auch 'nen JB, von daher ist es mir eigentlich wurscht. Ich mag nur irgendwie das TM-Geschäftskonzept in dieser Hinsicht nicht so besonders.
     
    #7 hopeman, 07.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.09
  8. s0f4surf3r

    s0f4surf3r Langelandapfel

    Dabei seit:
    09.09.08
    Beiträge:
    2.689
    kann dem Bieger da auch nicht zustimmen. Da fehlen mir die Beweise. Außerdem glaube ich nicht daran, dass VOIP mit 3G oft genutzt werden würde. Zumindest nicht so, dass es das Netz zu stark belasten könnte. Klar wenn das jeder und immer machen würde wäre es vllt ein Problem, aber so.. nee glaube ich nicht dran
     
  9. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.142
    Ist schon ein Kapazitätsproblem (derzeit), aber natürlich völlig richtig, dass TM auch ordentlich Gewinn abschöpft.

    Aber das wird hier auch Vodafone oder wer auch immer nicht anders machen:

    der Vertrag mit Apple ist kein Pappenstiel, und bis heute ächzen die unter der Last der UMTS - Lizenzen in Deutschland (erinnert Ihr Euch an die Milliarden?).

    Hier wird es mittelfristig kaum zu VOIP/iPhone-Kombination für lau kommen, fürchte ich.
     
  10. hopeman

    hopeman Meraner

    Dabei seit:
    02.05.09
    Beiträge:
    231
    Das befürchte ich allerdings auch...
     
  11. Bananenbieger

    Bananenbieger Golden Noble

    Dabei seit:
    14.08.05
    Beiträge:
    24.565
    Man muss sich einfach mal ein wenig mit der Mobilfunktechnik auseinandersetzen. Dann liegt das förmlich auf der Hand. Ist in etwa auf dem Erkenntnisniveau von "ein Auto hat Räder".


    Die Masse an VoIP-Nutzern, die notwendig ist, um ein Mobilfunknetz lahmzulegen, ist vergleichsweise klein. Ein VoIP-Nutzer verbrät in 30 Minuten mehr Traffic als der durchschnittliche iPhone-User im ganzen Monat. Und VoIP-Traffic belastet die GGSN und SSGN deutlich stärker (Faktor hundert bis tausend) als der normale Surftraffic.

    Sagen wir es mal so: Der Gewinn, der T-Mobile durch VoIP flöten geht, muss an anderer Stelle wieder hereingeholt werden. Gewonnen hat der Kunde dadurch letztendlich nichts.
     
    #11 Bananenbieger, 07.10.09
    Zuletzt bearbeitet: 07.10.09
  12. Balkenende

    Balkenende Seestermüher Zitronenapfel

    Dabei seit:
    12.06.09
    Beiträge:
    6.142
    Mjoah, das kann man so wohl stehen lassen.

    Unabhängig davon:

    Ich finde es auch überhaupt nicht zu beanstanden, dass ein Telcounternehmen gewinnorientiert arbeitet. Natürlich würde ich es begrüßen, wenn VOIP umsonst und die Grundgebühren auf die Hälfte der aktuellen Preise angesetzt sind ;)

    Es glaubt doch wohl, bitteschön, niemand ernsthaft, Vodafone oder wer auch immer hätte im Falle des Zuschlags in Deutschland etwas zu verschenken gehabt.
     

Diese Seite empfehlen