1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Visual Studio 05 vs. XCode

Dieses Thema im Forum "OS X-Developer" wurde erstellt von PressureDrop, 21.03.07.

  1. PressureDrop

    PressureDrop Jamba

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    58
    Hallo zusammen,

    da ich gerade immer noch am schwanken bin (MBP 2,33 oder Samsung X60 Boxxer) und ich überwiegend entwickle (Berufskrankheit) würde mich mal ein objektiver Vergleich zwischen Visual Studio 2005 (kenn ich selbst sehr gut) und XCode interessieren. Gibt es hier jemanden, der beide Entwicklungsumgebungen gut bis sehr gut kennt?
     
  2. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Hier vergleichst Du doch Äpfel mit Birnen.

    Klar, beides sind IDEs, aber während Du mit MS Visual Studio für Windows entwickelst, tust Du das mit Xcode für OS X.

    Was willst Du denn entwickeln? Denn ich denke mal, die Entscheidung für die IDE fällt mit der Entscheidung für die Plattform.
     
  3. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Von der Plattform mal abgesehen - Visual Studio 2005 ist um Größenordnungen mächtiger und komfortabler als Xcode - zumindest in dem was ich bisher von Xcode gesehen habe. Allerdings kenne ich Xcode noch nicht sehr gut, mag sein, dass ich vieles übersehen habe. MS VS 2005 ist aber so ziemlich das beste Stück Software, was Microsoft je hergestellt hat.

    Dafür gibt's Xcode allerdings umsonst und Visual Studio muss man recht teuer bezahlen.
     
  4. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Mit der kostenlosen Express-Version von VS 2005 kommt man schon recht weit. Was fehlt, sind Team-Development Features (für Einzelkämpfer wie mich eh' uninteressant) sowie ausgefeilte Refactoring-Tools etc. Wichtig: Die Express-Versionen dürfen ausdrücklich für kommerzielle Projekte genutzt werden!

    Darüber hinaus muss ich Dir voll und ganz Recht geben: VS 2005 ist das beste Stück Software von Microsoft seit langem!

    *J*
     
  5. toelpel

    toelpel Gast

    Entfällt in der Express-Version nicht auch die Möglichkeit über ein Netzwerk auf eine Datenbank zuzugreifen? M.W. funktioneren damit nur Datenbankzugriffe auf lokal am Rechner installierte Datenbanken.

    VS 2005 ist zweifelsohne ein hervorragendes Stück Arbeit von MS...darüber würde ich aber noch den SQL-Server 2005 stellen. Was man damit alles anstellen kann überrascht mich fast jeden Tag aufs Neue! Soviel mal OT von mir zu dem Thema MS würde nur Schrott produzieren :)
     
  6. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    :eek: Hier muss ich jetzt passen. Da ich ausschließlich mit der Express-Version des SQL-Servers arbeite und manchmal sogar perverserweise eine JET-Datenbank mißbrauche, bin ich dazu überfragt.

    Müßte man wohl mal auf den MS-Seiten nachlesen.

    *J*
     
  7. toelpel

    toelpel Gast

    http://www.microsoft.com/germany/msdn/vstudio/products/produktvergleich.mspx

    Wie vermutet klappt der Zugriff nur auf lokale Datenbanken. Das ist aus meiner Sicht die grösste Einschränkung. Aber wer auf dieses Feature verzichten kann bekommt dafür sicherlich eine hervorragende Entwicklungsumgebung für lau :)
     
  8. siaccarino

    siaccarino Kleiner Weinapfel

    Dabei seit:
    07.03.07
    Beiträge:
    1.133
    Mit der Express Version kann man doch nur .NET Anwendungen bauen - oder gehen auch native C++ und gar MFC Anwendungen?
     
  9. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Wenn Du C++ haben willst:

    http://www.microsoft.com/germany/msdn/vstudio/products/express/visualc/default.mspx

    Aber "nativ" ist da nix mehr. Microsoft legt alles für .NET aus. Ist ja auch das Basisframework von Vista. MFC ist im Prinzip darin aufgegangen (man möge mich korrigieren).

    *J*
     
  10. der_Kay

    der_Kay Idared

    Dabei seit:
    02.09.04
    Beiträge:
    27
    XCode hat die feine Eigenart, sich desöfteren selbst mit wegzuschiessen wenn beim Debuggen(!) ein illegaler Speicherzugriff stattfindet. Es erscheint dann das von mir gehaste "Nil pointer in executable path". Lässt sich nur durch Neustart von XCode beheben. Vielleicht wurde das in > 2.2 gefixt...

    Desweiteren kann man Auto-Vervollständigung vollständig vergessen. Und dann dieses "ZeroLink": Ich rede nicht vom Anfängerfehler, es für vollständige Builds abzuschalten; es machte häufiger seinem Namen alle Ehre indem es wirklich NICHTS linkte, aber trotzdem ein binary produzierte, das Einsprungpunkte in den Code enthielt, aber den Code aus der Library nicht... ;)

    Desweiteren halte ich das von eclipse geklaute...ääääääh...inspirierte Benutzerinterface von VS für die deutlich intelligentere Anordnungslösung.
     
  11. PressureDrop

    PressureDrop Jamba

    Dabei seit:
    07.12.06
    Beiträge:
    58
    Kay, also ich habe den Thread ja immer wieder verfolgt, aber nun kommt auch mal jemand, der einen sinnvollen Vergleich aufstellt bzw. auch mal die Schwächen vom XCode aufzählen kann.

    Ich entwickle seit ungefähr 20 Jahren und habe mehrere Plattformen als auch Sprachen kennengelernt. Bei mir ist es halt gerade an der Zeit neue Hardware (in Form eines Notebooks) zu kaufen. Es fällt mir schwer eine Entscheidung zwischen Vista und MacOSX zu fällen. Nicht nur deshalb, weil ich unter anderem Vista Ultimate sowie VS2005 Prof. besitze. (als early Bird abgegriffen :-D)

    Für mich ist halt auch gerade die Frage, in welche Plattform wird investiert.? Ich möchte sowohl Anwendungen als auch Spiele programmieren. OpenGL, C++, Java sind mir geläufig und kommen ja nur für MacOSX in Frage. Wichtig ist für mich, daß eben auch die Arbeits- (respektive Entwicklungs-) umgebung stimmt.

    Gibt es weitere Erfahrungen/Meinungen? Arbeitet hier jemand auch professionell mit XCode?
     
  12. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    Die Frage ist doch mehr als Scherz zu verstehen, oder?

    Nahezu alle Apps, die als Universal Binary verfügbar sind, wurden mit Xcode entwickelt.
    Und dazu gehören iTunes,iPhoto, eigentlich alle Apple Apps, Adobe CS3, Quark XPress...

    Aber Du kannst auch smb und Peter Maurer fragen ob sie Xcode denn professionell nutzen ;)

    Für mich ist die Einfachheit von Xcode eher positiv als negativ. Ich muss hauptsächlich mit Eclipse arbeiten und bin immer wieder froh, wenn ich mal XCode nutzen kann, weil ich da keien 10.000 Tabs und so habe.
     
  13. hanebambel

    hanebambel Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    31.08.04
    Beiträge:
    333
    Hi!

    Ich entwickle hier täglich ca. 8 Studen C++ (ohne .NET) mit VisualStudio Professional 2005. Dieses Programm hat mir schon sehr viele Stunden Arbeit durch nervige Bugs und Abstürze vernichtet...
    Aus dieser Sichtweise finde ich XCode auch angenehmer weil es mir noch nie abgestürzt is. Ich kann allerdings nicht beurteile wie es sich verhalten würde, wenn ich XCode auch 8 Stunde Täglich nutzen würde...

    CU Jan ;)
     
  14. MatzeLoCal

    MatzeLoCal Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    2.421
    In Sachen Stabilität kann ich weder eclispe noch Xcode was ankreiden und vorallem eclipse ist bei mir auch 8 - 9 Std. pro Tag am laufen.
    Bei eclipse sollte mensch es allerdings tunlichst vermeiden die App mit Apfel+H zu verstecken, denn dann sind alle HotKeys "weg"... und kommen erst nach einem neustart von eclipse wieder.
    Was mich an eclispe nervt ist wie auf gebläht das Ganze ist und alles in einem Fenster bleiben muss. Das mit dem Fenster ist aber wohl nur bei OS X so, denn bei Windows ist es wohl möglich z.B. den Editor als eigenes Fenster zu haben.
    Achja.. noch ein Nachteil von eclipse, ich kann keinen anderen Editor nutzen.
     

Diese Seite empfehlen