1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Vhs -> Dvd

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von franzka, 08.07.06.

  1. franzka

    franzka Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    339
    So erstmal was ich habe ;), bevor ich mit meiner Frage rausrücke:

    Ich besitze einen iBook G4, sowie ein Videorekorder und eine handelsübliche VHS-Kassette.

    Mein Problem:

    Ich habe von ner Freundin diese VHS bekommen, ihr bitte war ob ich diese digitalisieren kann, also auf DVD brennen.

    Wie ist das möglich? Kann ich es zu Hause machen, oder geht dass nur mit speziellen Geräten?

    Es muss keine hohe Qualität sein, nur dass man diesen Film halt auf PC sich angucken kann.

    Kennt sich da jemand mit aus?

    Ich weiß ich studiere das, aber ich bin noch am Anfang, und von Medien und solchen Sachen hab ich noch nicht viel im Studium mitbekommen.

    Also es wäre voll Lieb von euch, wenn ihr mir da schnell weiter helfen könnt :)

    Danke schonmal im vorraus.

    Gruß Franzi.
     
  2. franzka

    franzka Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    339
    Hat keiner ne Idee, oder sonstiges?

    Oder überlegt ihr noch?

    Ich hoffe zweiteres.
     
  3. dekular

    dekular Apfel der Erkenntnis

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    721
    Das einzige was mir einfällt, ist einen 19" DVD Brenner und einen VHS Player aneinanderschalten und brennen. In wie fern man das am PC ohne spezielles Zubehör machen könnte ist mir schleiderhaft.

    Gruss,
    dekular
     
  4. risiko90

    risiko90 Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    23.11.04
    Beiträge:
    855
    Hallo
    Du könntest ein EyeTV kaufen und damit den Videorekorder anschliessen und somit die Kassette auf dem iBook rüberkopieren und dann auf DVD brennen.

    Liebe Grüsse risiko90
     
    high-end-freak gefällt das.
  5. franzka

    franzka Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    339
    mmh ok, EyeTV wollt ich mir irgendwann man kaufen, so im nächsten Jahr ;)

    Tja da muss wo meine Freundin warten :-D

    Danke für eure Tipps, wenn mir irgendwann ma noch was einfällt dann poste ich es hier rein.

    Cioai
     
  6. MrNase

    MrNase Champagner Reinette

    Dabei seit:
    11.01.05
    Beiträge:
    2.643
    Also, wir machen es so:

    Festplattenrekorder, Videorekorder (anstatt Kabelanschluss oder DVB-T Receiver) dran anschliessen, Video abspielen und dann einfach mit dem Festplattenrekorder aufnehmen und auf DVD brennen.
    Die Qualität ist recht gut, wenn man mal von der miesen VHS-Qualität absieht.


    Da du ja schon ein iBook hast brauchst du nur noch die Hardware um den Videorekorder anschliessen zu können. Und das kann sich IMHO lohnen, meine gesamte Kindheit ist auf VHS gebannt und wird nun nach und nach auf DVD gesichert. :)
     
  7. weebee

    weebee Gast

    Das geht so:

    Canopus ADVC55 (oder einen ähnlichen) -> iMovie -> MPEG4 oder mit iDVD 'ne DVD brennen. (sehr gute Qualität, aber teuer und braucht viel Plattenplatz und rechenzeit)

    oder

    EyeTV 200 -> MPEG4 oder mit Toast 'ne DVD brennen. (gute Qualität, aber noch teuerer, braucht weniger Plattenplatz)

    oder

    EyeTV-USB (gibts nur noch günstig ! gebraucht) -> MPEG4 oder MPEG1 oder mit Toast 'ne DVD (oder VCD?) brennen. (nicht so gute Qualität, aber noch für VHS ausreichend, da VHS ja auch nicht so toll ist, günstig, braucht wenig Plattenplatz, erzeugt direkt MPEG1-Dateien, die auf jedem Rechner unter jedem Betriebssystem laufen)

    oder

    die neuen EyeTVs, die einen analogen Eingang haben (250?) -> MPEG4 oder mit Toast 'ne DVD brennen. (wahrscheinlich gute Qualität, teuer, Plattenplatz hält sich im Rahmen, benötigt aber vieeeel Rechenzeit, da die MPEG-codierung vom Mac übernommen werden muss, wenn der das nicht in Echtzeit schafft, gibts Aussetzer.)

    Ich würde mir 'nen gebrauchten EyeTV-USB kaufen. (Das war der erste, den Elgato auf den Markt gebracht hat.)
     
  8. franzka

    franzka Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    339
    Also EyeTv wollt ich mir schon kaufen aber mir schwebte da mehr das Produkt EZ vor.

    Kann man da trotzdem das irgendwie machen?

    Zur Zeit kann ich mir aber leider noch nich leisten, muss noch auf Bafög warten, bin halt ein armer Student ;).

    Gruß Franzi
     
  9. weebee

    weebee Gast

    Deshalb habe ich ja auch den EyeTV-USB vorgeschlagen, den hat vor ein paar Tagen jemand bei Epay für 'nen Fuffi angeboten.

    Ez:

    die neuen EyeTVs, die einen analogen Eingang haben (250?) -> MPEG4 oder mit Toast 'ne DVD brennen. (wahrscheinlich gute Qualität, teuer, Plattenplatz hält sich im Rahmen, benötigt aber vieeeel Rechenzeit, da die MPEG-codierung vom Mac übernommen werden muss, wenn der das nicht in Echtzeit schafft, gibts Aussetzer.)
     
  10. yjnthaar

    yjnthaar Schwabenkönig

    Dabei seit:
    07.06.04
    Beiträge:
    2.657
  11. Nordlicht

    Nordlicht Cox Orange

    Dabei seit:
    20.10.04
    Beiträge:
    100
    Hi Franzi! Ich habe es gerade mit EyeTV mit USB-Stick und meinem iBook G4 probiert und war enttäuscht: Es gibt Aussetzer und vor allem muss das arme Schnuckelchen so viel Rechnen (wohl bei der Umwandlung analog/digital), dass die Auflösung rezuziert wird. Dadurch ist die Qualität später im Vollbildmodus dann sehr schlecht (pixelig usw.). Ich möchte selbst gern mal all meine Videos digitalisieren und werde evtl. mal Formac Studio ausprobieren. Es scheint mir, als wenn die Geräte einen Teil der Arbeit dem Computer abnehmen. Die kosten neu ab 180 Euro, ich habe sie aber auch schon für unter 50 Euro bei eBay gesehen. Lass' uns auf dem Laufenden halten. Gruß aus Hamburg, Stefan
     
  12. eurisko

    eurisko Gast

    Hallo zusammen!

    Da mein Problem in dieselbe Kerbe schlägt, hab ich mir gedacht, ich hänge die Frage an diesen Thread an. (Dann hat man auch gleich eine "Vorgeschichte").
    Der "EyeTV USB" von elgato konvertiert das eingehende analoge Signal immer in MPEG1, stimmt das? Lässt sich dieses dann "bequem" auf DVD brennen, sodass man diese dann mit einem "handelsüblichen" DVD-Player am TV anschauen kann?
    Und: Gibt es von VHS nach MPEG1 Qualitätseinbussen, oder ist VHS eh schon "schlechter" als MPEG1?
    Hängt die Qualität der Aufnahme auch davon ab, ob das Signal aus dem Videorekorder über ein Antennenkabel oder ein Scartkabel (zusätzlich mit einer Scart/Cinch-Weiche) übertragen wird?

    Vielen Dank für die Hilfe und ein gutes Neues Jahr!
     
  13. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    am besten nimmt man für VHS --> DVD einen DVD Recorder
     
  14. Appleboy

    Appleboy Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.12.05
    Beiträge:
    1.976
    Wenn man den Film noch nachbearbeiten will, ist das eine schlechte Methode, ich nutze für Überspielungen den Canopus ADVC-110 Konverter.

    Viele Grüße

    Timo
     
  15. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867

    das stimmt

    aber für das reine Überspielen sollte der DVD Recorder die beste Qualität liefern (natürlich ohne Cinch für das Videosignal zu nutzen)
     
  16. eurisko

    eurisko Gast

    Danke für die Antworten.
    Da ich aber eventuell günstig zu einem "EyeTV USB" kommen kann und ich mir keinen DVD-Rekorder anschaffen möchte, will ich nochmal nachfragen:
    1) verliere ich bei der Konvertierung VHS -> MPEG-1 an Bildqualität?
    2) kann ich MPEG-1 dann ohne zu grosse Umstände auf DVD brennen, sodass ein DVD-Player die Disc abspielen kann? (möglicherweise sogar mit iMovie HD...)
    Vielen Dank für Eure Hilfe

    PS: Der Canopus ADVC-110 Konverter klingt zwar super in der Anwendung, übersteigt aber meine Budgetvorstellungen leider... :(

    PPS: Habe mich jetzt entschieden, den EyeTV USB mal zu testen. Ich denke, die Qualität wird nicht schlechter sein als VHS. Das Brennen auf DVD macht mir noch ein wenig Sorgen...
     
    #16 eurisko, 01.01.07
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 02.01.07

Diese Seite empfehlen