1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

verlustfrei zoomen

Dieses Thema im Forum "Grafikbearbeitung & Layout" wurde erstellt von wescom, 07.10.06.

  1. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    guten morgen.

    ich habe hier vor ein paar wochen etwas über eine freeware gelesen, die verlustfrei, oder annähernd verlustfrei bilder zoomen kann. ich habe leider über die suchfunktion nichts gefunden. weiß jemand ein solches programm'? könnt auch erst mal eine try & buy sein... hauptsache ich kann das mal probieren.

    danke
     
  2. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Komplett versulstfrei geht bei Pixelbildern gar nicht. Man kann zwar ohne großartige Verluste vergrößern.

    Wenn du irgendein Grafikprogramm hast (GraphicConverter zB.), kannst du mal folgendes versuchen:

    - Wenn du das Bild auf 200% vergrößern willst, ergrößer es erstmal auf 300 oder 400%
    - Korrekturen vornehmen: Scharfzeichnen, Kontrast, ...
    - danach auf die gewünschte Größe (200%) verkleiner.

    Manchmal geht das schon ganz gut.
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    Meinst Du evtl. ein funktionierendes Antialiasing beim Reinzoomen? Verluste treten beim Reinzoomen ja nicht auf, ganz im Gegenteil, es wird etwas „hinzuerfunden“. Mac OS X kann das schon out of the box erstaunlich gut. Entweder <ctrl>-Scrollrad oder aber <alt>-<apfel>-ß wenn Du die Bedienungshilfe aktiviert hast. Wofür brauchst Du das den konkret? Im Prinzip sollte das jede Bildbearbeitung können. Gruss KayHH
     
  4. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    hm danke erst mal für die tipps.
    ich selber mach shootings auf tfp basis. nun haben wir gestern wieder eines gehabt und an einem bild stört mich etwas. ich weiß nicht genau ob es ein aufnahmefehler ist oder etwas während des schusses vor der linse war, was dort nicht hätte sein sollen :)
     
  5. KayHH

    KayHH Gast

    Was ist „tfp basis“ und was soll sich am Bildinhalt ändern, indem man reinzoomt? Du kannst da nicht mehr sehen. Das was Du mehr siehst ist wie gesagt „erfunden“. Gruss KayHH
     
  6. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    tfp steht für time for print (also zeit gegen abzüge) hier wird nicht bezahlt und nicht verdient, sondern das modell bekommt alle bilder und alle bearbeiteten bild ...
    ich muss sehen, ob es sich um ein objekt handelt. wenn ich reinzoome und etwas dazu erfunden wird, ist mir das gleich. denn ich muss ungefähr sehen können, ob das dazu passt oder nicht... verstehst?
     
  7. astraub

    astraub Champagner Reinette

    Dabei seit:
    17.06.04
    Beiträge:
    2.651
    Hallo,

    es gibt dafür Photozoom Pro - dieses Programm verwendet mehrere Algorithmen (z.B. Splines) um du Vergrössern. Die Ergebnisse sind oft wirklich überraschend gut. Ist aber recht teuer - Demoversion zum Testen ist verfübar.

    Gruss
    Andreas
     
    wescom gefällt das.
  8. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    ah ok... ne demo reicht mir erst mal... ich schau mal was das kostet... könnt, wenn es gut ist, zum standard werden :)
     
  9. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    ui 149 geht aber noch
     
  10. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Ich versteh es nicht.
     
  11. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    also:
    wenn es eine fliege ist, dann kann ich diese wegretuschieren
    ist es ein fehler der linse, sollte ich mir das mal von einem fachmann anschauen lassen (scheidet aber aus, da andere bilder an der position i.o. sind)
    gehört es "zum model" haar oder sonstiges ... lass ich es...

    aber, dank dem tipp mit fotozoom weiss ich nun, das es irgend ein fliegding war und habe es hinaus retuschiert
     
  12. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Und wozu brauchst du dann für eine Fliege ein extra Programm? Dazu reicht doch Photoshop.
     
  13. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    mein photoshop zoomt nicht verlustfrei.. das photozoom zommt fast verlustfrei. das war schon eine hilfe...
     
  14. Herr Sin

    Herr Sin Millets Schlotterapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    4.752
    Versteh ich schon. Was ich nicht versteh, dass du in Photoshop bei (sagen wir mal) 200% nicht erkennen kannst, ob das eine Fliege oder ein Leberfleck ist. Und wenn du es bei 200% auf dem Bildschirm nicht erkennen kannst, ist es auch egal, weil man es dann auf dem Foto auch nicht erkennen kann. Oder liege ich falsch?
     
  15. KayHH

    KayHH Gast

    Moin,

    ich glaube hier liegt ein grundlegendes Verständnisproblem vor.

    Verlustfrei zoomen gibt es nicht! Ich gehe jetzt mal davon aus, dass Du ein Bild auf dem Bildschirm hast, bei dem jedes Bildpixel genau durch ein Bildschirmpixel repräsentiert wird. Nun zoomst Du sagen wir mal auf 200 %. Jetzt wird jedes Bildpixel durch vier Bildschirmpixel repräsentiert. Die Farben der zusätzlichen drei Pixel werden einfach aus den umliegenden Farben gemittelt. Dein Bild wird dadurch etwas unschärfer, man könnte auch sagen weichgezeichnet. Du erkennst also nicht mehr, sondern eher weniger, denn auch das Originalpixel wird je nach Algorithmus der dahinter stecket etwas verändert. Ich verstehe daher nicht, was Du da zu sehen erwartest. Es wäre ja toll wenn es so wie von Dir gewünscht funktionieren würde. Dann würde ich die Bilder meiner alten 1 Megapixel-Kamera einfach auf 10 Megapixel zoomen und könnte mir somit eine Neuanschaffung sparen. Wäre schön!

    Unterschiede gibt es beim Zoomen je nach verwendetem Algorithmus. Splines wären ein Möglichkeit, wobei Splines ja nur eine mathematische Beschreibung einer Kurve sind und es in Pixelbildern nur an wenigen Stellen wirklich Dinge gibt die sich auf diese Art beschreiben lassen. Was anderes ist das natürlich bei Vektorbildern, aber da kann man ja eh bis zur Rechengenauigkeit der Software oder der GPU/CPU rein zoomen. Die besten Ergebnisse erhält man sicher, wenn man individuell wie von Sin schon vorgeschlagen mit Scharfzeichnen und Kontrast, oder mit der Funktion Konturen finden, welche es in Photoshop auch gibt experimentiert. Das läuft im Prinzip auf das gleiche hinaus, was so ein Spline-Algorithmus auch machen könnte. Anbei mal ein paar Photoshop-Experiemente. Die dort gefundenen Linien könnte man dann vektorisieren oder in Splines wandeln.

    Aber wie immer man es auch dreht, wo keine Bildinformationen da sind, können auch keine hergezaubert werden. Hinein zoomen wird immer nur ein Kompromiss sein können. Falls Du trotzdem eine Lösung finden solltest, immer her damit. Ich programmier' das dann und wir verkaufen es an die CIA. Die würden sicher gern etwas mehr auf ihren Spionage-Satellitenbildern erkennen können. Juhu wir werden reich ...


    Gruss KayHH


    PS: --- vvv --- Ich war's nicht.
     

    Anhänge:

  16. wescom

    wescom Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    05.08.06
    Beiträge:
    377
    nö also das empfohlene programm photozoom 2 hat genau das erledigt, was ich brauchte. für mein grundlegendes verständnis optimal ;)
     

Diese Seite empfehlen