Verkaufsverbot: Modifizierte iPhones für Deutschland verfügbar

Martin Wendel

Redakteur & Moderator
AT Administration
AT Moderation
AT Redaktion
Mitglied seit
06.04.08
Beiträge
42.858
Verkaufsverbot: Modifizierte iPhones für Deutschland verfügbar



Qualcomm hat gegen einige ältere iPhone-Modelle ein Verkaufsverbot in Deutschland erwirkt. Kürzlich wurde bekannt, dass Apple dieses Verbot über modifizierte iPhone-Modelle umgehen möchte. Nun wurde dies offiziell bestätigt. Demnach werden das iPhone 7, 7 Plus, 8 und 8 Plus mit Qualcomm- statt Intel-Modems ausgestattet, um den weiteren Verkauf sicherzustellen.
"Haben keine andere Wahl"


"Um sicherzustellen, dass alle iPhone-Modelle für unsere Kunden in Deutschland wieder verfügbar sind, haben wir keine andere Wahl als auf die Nutzung von Intel-Chips zu verzichten und unsere Telefone mit Qualcomm-Chips in Deutschland auszuliefern", erklärt Apple in einer Stellungnahme. "Qualcomm versucht den Wettbewerb mit allen Mitteln zu eliminieren, und schadet dabei den Konsumenten und verhindert Innovationen."

Im Apple Online Store führt Apple die betreffenden Modelle bereits wieder, allerdings mit einer Lieferzeit von mehreren Tagen.

Via MacRumors
 

XS°XR

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
22.11.18
Beiträge
552
Worum geht es denn bei dem Streit? Wieso kann Apple keine Intelchips einbauen, wenn Apple den Ärger doch mit Qualcomm hat?
 

Ulrich Reinbold

Hauptstadtredaktion
AT Redaktion
Mitglied seit
16.06.14
Beiträge
1.007
Weil Patentverletzungen. Möglicherweise...vielleicht...Und da ist sehr viel „vielleicht" dabei. Aber vielleicht bekommt Qualcomm auch recht.
 

randomuser20

Wilstedter Apfel
Mitglied seit
09.01.17
Beiträge
1.924
Apple benutzt Intel-Chips mit Patenten von Qualcomm (um Lizenzgebühren zu sparen). Dagegen ist Qualcomm vorgegangen , hat recht bekommen und ein Verkaufsverbot erzielt.
Benutzen Apple statt der Intel-Chips mit Qualcomm patenten allerdings die Chips von Qualcomm selber und zahlen Lizenzgebühren, so werden keine Patente verletzt und das iPhone darf somit wieder verkauft werden.
 

Thaddäus

Golden Noble
Mitglied seit
27.03.08
Beiträge
15.875
Das Problem war wohl auch weniger der reine Verkauf, sondern viel mehr, dass sie wohl auch keine Austauschgeräte mehr rausgeben durften.
 

Schupunkt

Doppelter Melonenapfel
Mitglied seit
13.12.14
Beiträge
3.356
Und man hätte nicht einfach bei den bisherigen Chips bleiben können und die Lizenzgebühren an Qualcomm bezahlen können?
 
  • Like
Wertungen: XS°XR

Zanza123

Empire
Mitglied seit
19.08.14
Beiträge
87
Und was hat Apple damit zutun wenn Intel der Lieferant ist. Sollen die doch Intel verklagen und nicht Apple, die kaufen doch die Chips nur ein. Wenn Intel die Technologie von Qualcomm nutz.
 

m0Eller

Boskop
Mitglied seit
11.07.11
Beiträge
207
Sind denn die Intel-Chips besser oder schlechter gegenüber den Qualcomm-Chips?!
 

Verlon

Adersleber Calvill
Mitglied seit
05.09.08
Beiträge
5.807
Worum geht es denn bei dem Streit? Wieso kann Apple keine Intelchips einbauen, wenn Apple den Ärger doch mit Qualcomm hat?
Es geht um einen Power-Management-Technik von Qorvo (der in den Intel Chip integriert ist), der laut Qualcomm Patente verletzt. Qorvo bestreitet dass, hat die verwendete Technik aber vor Gericht nicht offengelegt, aus Sorge Qualcomm erfährt so Geschäftsgeheimnisse. Das Gericht hat daher ohne technische Prüfung zu Gunsten Qualcomm entschieden.
 

Schwarzweissgrau

deaktivierter Benutzer
Mitglied seit
14.02.19
Beiträge
30
Das problem ist eher, dass qualcomm mittlerweile untragbar gierig geworden ist und horrende Lizenzgebühren verlangt. Die sind einfach zu hoch für Apple. Daher auch dieses gezanke. Aber nicht schlimm. Sobald apple seine eigenen chips baut ist qualcomm geschichte
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

ChavezDing

Kronprinz Rudolf von Österreich
Mitglied seit
25.03.11
Beiträge
1.876
Das problem ist eher, dass qualcomm mittlerweile untragbar gierig geworden ist und horrende Lizenzgebühren verlangt. Die sind einfach zu hoch für Apple. Daher auch dieses gezanke. Aber nicht schlimm. Sobald apple seine eigenen chips baut ist qualcomm geschichte
Naja das Problem kann sein, von anderer Seite betrachtet, dass Apple genauso gierig ist und Kosten drücken will/muss. Zu hoch sind die Preise nur für den, der nicht bereit ist sie bezahlen. ;)
 
  • Like
Wertungen: Mokotschombo

Zanza123

Empire
Mitglied seit
19.08.14
Beiträge
87
Wie das ganze abgelaufen werden wir nie erfahren. Oder da packt ein Insider aus. Aber Qualcomm wollte halt zur viel vom Kuchen haben. Und da Spielt Apple nicht mit denn die haben genug andere Mitteln.
 

Fresh_Prince

Kantil Sinap
Mitglied seit
22.10.14
Beiträge
7.291
Es geht um einen Power-Management-Technik von Qorvo (der in den Intel Chip integriert ist), der laut Qualcomm Patente verletzt. Qorvo bestreitet dass, hat die verwendete Technik aber vor Gericht nicht offengelegt, aus Sorge Qualcomm erfährt so Geschäftsgeheimnisse. Das Gericht hat daher ohne technische Prüfung zu Gunsten Qualcomm entschieden.
Korrekt zusammengefasst. In den USA wurden, soweit ich laß, zwei gleiche Klagen abgewiesen, weil dort Qualcomm Verschwiegenheit versichert hatte und somit Qorvo auch offenlegte, das es keine Patentverletzung gab. In Deutschland wollte Qualcomm diese Verschwiegenheit nicht leisten. Verständlich.

Am Ende eine große Schlammschlacht zweier eigentlich gleichermaßen gieriger Big Player. Beide kaufen Patente auf, beider klagen um die Wette. Emotionen sollen dann natürlich auch auf die Seite des einen oder anderen hieven. Aber naja. Wenn man so sieht wer auf der Welt alles erwas gegen Qualcomm hat, auch US Behörden, dann mulmelt das schon im Bezug auf Qualcomm ziemlich. Aber warten wir es ab. Ich selbst, auch großer Apple Fan, würde Apple hier aber nicht auf die Goldwaage legen und bis aufs Blut verteidigen. Solche Themen sind lieber neutral zu betrachten, denn es kann schnell in Heuchelei ausarten.