1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Verhinderung der Dateienänderung im Netz ohne Ordnerschutz zu vergeben

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Muggles, 01.04.06.

  1. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    Lala.....,
    hab mich doch nun recht schnell und tollo zurechtgefunden
    {von Apple bin entzückt}
    und mit OS X befreundet
    (aber trotzdem noch neu:) )
    und -
    nu wollt ich - nach erfolgloser Suche -
    wissen und erfahren wie man im Netzwerk mit WIN gute Sicherheitsmassnahmen treffen kann.

    BETREFF: Ich will zwar dass ein WIN Rechner auf meine Daten zugreifen kann aber diese nicht bearbeiten kann (z.B. löschen, ändern, bearbeiten)
    hab zwar die Funktion gefunden um Ordner und Dateien zu schützen, (unter Datei, Informa..blabla)
    Aber wie schaffe ich es diese Dateien "NUR FÜR DAS NETZ" zu schützen (ich will sie ja selbst bearbeiten) "ohne jedesmal das Admin Wort einzugeben?
    Viellleicht hat mich jemand verstanden und hilft mir weiter:-D

    Vielleicht steh ich einfach aufm Schlauch da ich vorher WIN-User war und nicht verstehe nicht wie einfach es bei bei OS X sein kann???

    Hilfe:)
     
  2. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    ein NICHT zuviel;)
     
  3. wurstbrot

    wurstbrot Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    20.11.05
    Beiträge:
    417
  4. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    Ihr seit wirkich fix in dem forum
    danke:) :)
    werde es in Erwähgung ziehen wenn ich keine "without sotfware" lösung finde.
    hast du dieses prog getestet?
     
  5. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    ich sollte besser lesen (hast du des prog getestet)
     
  6. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    warte, softewarelösung war nicht meine frage. Hab ich überhaupt die Möglichkeit dass zu erfüllen was ich mir vorstelle???????????
     
  7. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    gibt es da (unter OS X) nicht einfach ne möglichkeit da NEIN zu sagen?
     
  8. Patrick

    Patrick Uelzener Rambour

    Dabei seit:
    01.05.04
    Beiträge:
    366
    Prinzipiell hast Du mit den normalen Systemtools mit graphischer Benutzeroberfläche nur sehr eingeschränkte Möglichkeiten. Entweder Du lässt einen Zugriff als Gast zu, dann kann der angemeldete nur in die Userverzeichnisse reinschauen, dort kann er aber nur auf den "Öffentlich"-Bereich zugreifen, schreiben kann er dort nur im Briefkasten, allerdings nicht sehen, was da drin ist. Dann kannst Du ihn als normalen User zulassen, der auf seinen eigenen User-Ordner vollen Zugriff hat, ansonsten nur auf die öffentlichen Bereiche der anderen User. Zu guter Letzt geht dann noch die Anmeldung als Admin, dann sieht man alle lokalen Volumes und hat volle Berechtigung.

    Der Unix-Unterbau von MacOS X kann aber deutlich mehr, nur bietet die Oberfläche zum Schutz des Users nicht mehr an. In diese Bresche springt das erwähnte Programm Sharepoints. Es handelt sich nur um ein graphisches Konfigurationstool für die Filesharing-Komponenten von MacOS X, es bringt also keine zusätzliche Software auf den Rechner. Das Gleiche könnte man auch über das Terminal erreichen, allerdings deutlich kompilzierter.
     
  9. Danyow

    Danyow Gast

    Ja.

    Wobei einfach immer eine subjektive Geschichte ist und manche Menschen Lösungen nicht mehr als einfach akzeptieren, sobald das Wort "Terminal" oder "Shell" darin vorkommt ;)

    Wenn Du nicht sojemand bist:
    Öffne das Programm "Terminal" (zu finden unter Programme>Dienstprogramme>Terminal.app) als irgend ein Admin-Benutzer und bearbeite die Datei

    /etc/smb.conf

    Da Du vermutlich noch keine Erfahrungen mit unixoiden Systemen hast bietet sich als Editor der einfachste aller möglichen an:
    Pico (bzw. unter 10.4 dessen Nachfolger nano, der sich aber über den selben Befehl aufrufen lässt).

    Im Terminal:
    Code:
    sudo pico /etc/smb.conf
    EDIT
    Das ist jetzt ausführlicher geworden, als ursprünglich geplant, aber ich finde es nicht sinnvoll, jemandem Shell-Befehle an den Kopf zu klatschen, ohne zu erklären, was sie tun.
    ENDEDIT

    Du wirst dann nach Deinem Adminpasswort gefragt, welches Du eintragen mußt. (Nicht wundern, es erscheinen keinerlei Zeichen während du tippst - That's not bug, it's a feature:-D ).
    Mit ENTER bestätigen und dann die Pfeil nach unten Taste solange betätigen, bis die Zeilen nicht mehr mit einem Semikolon anfangen.
    In die erste freie Zeile gibst Du dann z.B. folgendes ein:
    Code:
    [share-o-rama]
    ; das gibt den Ordner "Für alle Benutzer"
    ; für jeden im Windowsnetz unter dem
    ; Namen "share-o-rama" frei
    path = /Users/Shared
    ; das was hinter dem "=" steht, wird unter
    ; Windows als Info über das Share angezeigt
    comment = Dokumente, die alle lesen duerfen
    ; das führt dazu, daß das Share auch
    ; angezeigt wird
    browseable = yes
    ; das führt dazu, daß auch Gäste - d.h. Leute
    ; ohne Account auf Deinem Rechner - darauf
    ; zugreifen dürfen
    guest ok = yes
    ; das führt letztendlich dazu, daß die Dokumente
    ; nur gelesen werden dürfen - ist also die
    ; Antwort auf Deine eigentliche Frage
    read only = yes
    
    Evtl. mußt Du im Bereich unter "[global]" noch die Zeile
    Code:
    map to guest = Bad User
    hinzufügen und das war's.

    Ach so:
    Speichern funktioniert mit CTRL-o ('^' bedeutet bei den Tastenkombinationen immer CTRL).
    Und mit diesem Wissen kannst Du pico/nano dann auch verlassen (die Tastaturbefehle stehen ja alle am unteren Bildschirmrand ;)

    Es dauert etwa eine Minute, bis die Änderungen aktiv sind.
    Wenn Dich wirklich interessiert, wie man damit umgeht und was Du da eigentlich gerade gemacht hat, such doch einfach mal nach "Samba konfigurieren".

    Da gibt es viel lesenswertes...

    HTH

    D
     
  10. Muggles

    Muggles Idared

    Dabei seit:
    14.03.06
    Beiträge:
    27
    Werd mich mal mit dem Terminal ausseinandersetzten wenn mein urlaub vorbei ist weil ich kommm grad ned wirlkich dazu was am mac zu machen.
    Des mit "samba konfigurieren werd ich mir auf jedenfall mal reinziehen.
    Danke schon mal für die Hilfe!!!
     

Diese Seite empfehlen