1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Vergleich Arcor<->Alice

Dieses Thema im Forum "Webhosting/DSL-Anbieter" wurde erstellt von ViZoR, 13.08.07.

  1. ViZoR

    ViZoR Braeburn

    Dabei seit:
    09.08.06
    Beiträge:
    42
    hi,
    brauche für meine neue studentenbude einen neuen telefon- und internetanschluss.
    da ich hier über 1und1 fast nur schlechtes gelesen habe, habe ich nun mal alice und arcor in die engere auswahl genommen.
    einen wlan-router habe ich selbst schon, brauche ich also nicht vom anbieter.

    arcor kostet mit dsl 2000 flat und phoneflat 35 euro,
    alice liegt mit dsl 4000 flat und phoneflat ebenfalls bei 35 euro, hat also mehr speed und keine vertragsbindung.

    was würdet ihr mir empfehlen (service, ausfälle?, hardware etc.)?

    gruß

    simon

    PS: suchfunktion genutzt, aber keinen direkten vergleich zwischen beiden providern gefunden.
     
  2. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Also ...

    ich selbst bin seit Anfang Juli Alice-Kunde in Freiburg und kann folgendes sagen: Nachdem sich die Telekom 2 Wochen lang vergeblich "abgemüht" hat, die Leitung in meiner neuen Wohnung zu lokalisieren, bin ich von denen weg und habe ich mich bei Alice angemeldet - Tarif Alice Fun Flat mit ISDN. Nach 2 Tagen kam die Anmeldebestätigung und als Aktivierungstermin wurde der 09.07. mitgeteilt. Vorherige telefonische Beratung und Mail mit Anmeldebestätigung - vorbildlich :) Kurz vor dem Umzug wurde mir das IAD (Sphairon) zugeschickt.

    Am 09.07. im Lauf des Vormittags dann Besuch von einem Techniker, der die Leitung geklemmt - Modem syncron - DSL ging. Etwas problematisch: Registrierung der Telefon-PIN war mit meinem Siemens Schnurlos-ISDN-Telefon nicht möglich, mit einem analogen Gerät vom Nachbarn ging es.

    Danach gab es einige Schwierigkeiten mit Leitungsschwankungen und Verbindungsabbrüchen. Die Kommunikation mit der Hotline (01805er-Nummer, 70 cent/Minute über O2!!) war stets freundlich und kompetent, lange Wartezeiten wie bei T-Com sind passe. Für die Gesprächskosten - falls mit Handy - bekam ich entsprechende Gutschriften. Das Problem war dann auch gefunden (lockere Kabelverbindung zur TEA). Seit dem läuft alles einwandfrei.

    Am besten vorher informieren, welche Art von Alice-Anschluss geschaltet wird - bei mir ist es NGN, d.h. vor Ort ist keine eigene Hansenet-Infrastruktur. Auch die Telefonverbindung läuft über DSL (VOIP).

    Von Arcor kann ich eigentlich nur abraten - alles was ich bis jetzt gehört habe, ist durchweg negativ: Verschlammte Aufträge, inkompetente Hotline, ewige Zeiten bis zum Anschluss, Fehler bei der Rechnung etc.

    Hoffe, ich konnte etwas helfen.
     
  3. Alice Aktion

    Hallo,

    es läuft ja derzeit die aktion GG -5,00€...bei alice

    Ich hab auch gerade eine Aktion laufen - wer sich bei mir wegen einem Neuanschluss oder Providerwechsel bis 30.08.07 meldet bekommt eine Prämie.

    Bitte melden - hier per PN oder ICQ 299495154

    Auch bei anderen Providern ist was möglich ;)

    Bitte meldet Euch
    Gruß
    Angie
    mauripamedia
     
  4. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    Bisken pauschal, so eine Aussage. Ich habe letzten September bei Alice einen Vertrag unterschrieben (Wechsel von Arcor). Hintergrund war aber nicht Probleme mit Arcor sondern Alice war einfach günstiger, damals. Ende Oktober, also fast zwei Monate später, noch keine Reaktion von Alice. Die Hotline meinte, man habe technische Probleme. Der Vertrag mit Arcor sei aber zum Ende 2006 gekündigt und Anfang Januar könne ich mit Alice telefonieren. Die Frage, ob dies auch wirklich unmittelbar möglich ist wurde dahingehend beantwortet, dass "natürlich" die eine oder andere Woche ohne Telefon möglich sei. Bei der Telekom könne man direkt umschalten, über Arcor sei dies nicht so ohne weiteres möglich.

    Bis Mitte Dezember hörte ich dann nichts mehr von Alice, so dass ich den Vertrag kündigte. Da wurde Alice auf einmal ganz schnell und Arcor teilte mir mit, dass mein Vertrag mit Arcor durch Alice zum Ende des Jahres gekündigt sei. Darauf wollte ich mich aber nicht mehr einlassen, zumal ich auf die "eine oder andere Woche" ohne Telefon keinen Bock hatte. Nach einigem hin und her hat Alice dann die Kündigung zurückgenommen und Arcor hat zu vergünstigten Bedingungen ab Januar weitergeschaltet.

    Mein Kollege ist letzten Monat von der Telekom zu Arcor gegangen. Gesamt-Umschaltzeit knapp 2 Wochen und das alles ohne Probleme.

    Also Vorsicht mit Aussagen wie "was ich bis jetzt gehört habe". Jetzt hast Du zum Beispiel etwas anderes gehört :)
     
  5. Green7

    Green7 Bismarckapfel

    Dabei seit:
    27.03.06
    Beiträge:
    77
    Ich kann bei den beiden nur zu bedenken geben das Alice der einzige Provider auf dem Deutschen markt ist der eine Mindestvertragslaufzeit von 1. Monat hat. Sprich bei denen kann man immer zum ende des Monats Kündigen.

    Arcor hat meine ich 24 Monate. Was eigentlich ne frechheit ist weil wer will sich schon solange an ein unternehmen binden. Außerdem hört man immer weider durch verbraucherschutz organisationen negatives von Arcor

    Ich selbe habe Alice in Lübeck seit 2 Jahren und bin bis auf ein paar ausfälle die an den Alten leitungen bei uns zurückzuführen waren , wo aber der Alice Kundenservice sehr Hilfreich war (mit rückanrufen usw..) bis sie unseren Port Optimal eingestellt hatten.

    Auch das Wechseln von einem Höheren Vertrag in einen niedrigerin hat ohne probleme geklappt.
     
  6. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Danke für den Hinweis ;)

    Das nehme ich mal als Anlass die wirklich etwas pauschale Aussage zu präzisieren: Habe das ganze Drama mit Arcor hautnah bei einem sehr guten Freund miterlebt. Es hat ewig gedauert, bis der Anschluss lief, dann gab es technische Probleme, bei denen sich verschiedene Instanzen des Support gegenseitig den schwarzen Peter zugeschoben haben und zuletzt waren die ersten Rechnungen fehlerhaft. Die Erstattung der zuviel eingezogenen Beträge dauerte fast 6 Monate.

    Die zweite Quelle ist ein Kollege, der eine ganze Zeit als Anwalt für eine Verbraucherberatungsstelle gearbeitet hat und in dieser Funktion sehr oft und leider meist unerfreuliche Korrespondenz mit Arcor geführt hat.
     
  7. sebbi_deluxe

    sebbi_deluxe Empire

    Dabei seit:
    19.09.06
    Beiträge:
    85
    Wir haben seit knapp 2 Jahren Arcor und sind eigentlich auch rundum zufrieden. Das einzige was bei uns anfällt ist immer mal wieder eine Tarifaktualisierung. Vor 2 Jahren hat das Paket noch 45 EUR gekostet ohne Telefon-Flat.... dann waren es 40 EUR ohne Telefon-Flat, dann 40 EUR mit Telefon-Flat und jetzt sind es die oben angesprochenen 35 EUR inkl. Telefonflat.

    Dafür bekommen wir 2 ISDN-Leitungen, 3 Nummern und alles ohne VOIP (zumindest intern bei uns im Haus, wie Arcor das Netzintern macht... keine Ahnung). Für mich ein großer Pluspunkt weil mich bei VOIP die Gesprächsqualität nicht überzeugt und der Einrichtungsaufwand sich nicht lohnen würde.

    Das mit den 24 Monaten Mindestvertragslaufzeit bei Arcor stimmt übrigens. Diese hat bei uns auch bei jedem Vertragswechsel wieder von neuem angefangen. Insofern ist das bei Alice (sollte es stimmen mit 1 Monat Kündigungsfrist) auch ein sehr großer Pluspunkt.
     
  8. michast

    michast Adersleber Calvill

    Dabei seit:
    13.09.04
    Beiträge:
    5.810
    ...alte Leitungen wird immer wieder gerne als Erklärung genommen. Ich habe mit Otelo angefangen, welches vor Jahren Arcor wurde. Noch nie Ausfälle gehabt, auch nicht wegen "alter Leitungen" ;)
     
  9. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Mein schönstes Acor-Erlebnis hat sich bei meiner Tante zugetragen. Die hat im Real so einen Acor-DSL-Anschluss-Vertrag unterschrieben und dann zwei Wochen nix gehört. Dann hat sie denen einen Brief geschrieben und noch mal vierzehn Tage später bekam sie einen Brief zurück, mit den Hinweis, dass die Adresse die sie angegeben hat gar nicht existieren würde und daher Acor auch kein DSL legen kann.
    Das Problem: Neue Bundesländer -> alte Daten
    Acor kannte die Siedlung in der meine Tante lebt eben noch nicht und die liebe T-Com sah sich auch nicht dazu veranlasst die Daten rauszurücken. Jetzt ist sie bei Magenta-DSL und das hat innerhalb einer Woche geklappt …
     
  10. schnuffelschaf

    schnuffelschaf Rheinischer Bohnapfel

    Dabei seit:
    28.03.07
    Beiträge:
    2.452
    Hihi ... das gleiche Spielchen in Grün hatte ich beim Umzug nach Freiburg.
    Aussage T-Com: Wir können die Leitung in ihrer Wohnung nicht identifizieren, weil keiner ihrer Vormieter einen Anschluss bei uns hatte (warum wohl ;) ). Mein Vorschlag, einen Techniker zu schicken und die Strippe zu testen, wurde mehrfach abgebügelt.
    Dann Auftrag an Alice: Nach 2 Tagen Auftragsbestätigung - nach 10 Tagen Bestätigung der Aktivierung und der Reservierung durch T-Com, nach 3 Wochen Aktivierung. Seit dem läufts wie am Schnürchen.
     

Diese Seite empfehlen