[Zubehör] USB-C-Hub mit Festplattengehäuse von AGPTEK für aktuelle Mac Minis (in space-grey)

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
Hallo Apfeltalker,
da ich auch einen mehr oder weniger aktuellen Mac Mini nutze, hat mich der USB-C-Hub von SATECHI nicht überzeugen können. Die minimalen Farbabweichungen, die thermischen Probleme sowie die fehlende Möglichkeit eine Festplatte aufzunehmen haben mich den Artikel zurückgeben lassen. Unabhängig davon, empfand ich den Preis für die doch wenigen Features recht happig. - Umso mehr bin ich nun auf den folgenden Artikel von AGPTEK gespannt, welcher mir eher durch Zufall bei Youtube aufgefallen ist.

Dieser Hersteller hat den Platz für die Aufnahme einer HDD oder SSD in 2,5" genutzt und bietet mehre Anschlüsse für USB 2.0 und 3.0 sowie Cardreader an. Dabei soll laut diverser Rezensionen die Farbe space-grey besser getroffen worden sein. Die Details bitte ich den eingebundenen Links zu entnehmen. Auch der geforderte Preis inkl. Lieferung und im vorraus veranschlagter Einfuhrgebühren scheint mir angemessen. Sobald ich diesen zugestellt bekommen werde ich mich noch einmal melden.

Dieser Artikel wird durch Amazon (US) vertrieben, und kann entweder über Amazon US direkt oder über Amazon.de mit allen Vorteilen des Käuferschutzes bestellt werden. - Die Fotos habe von Amazon entliehen.

ERGÄNZUNG: Gibt es auch deutlich günstiger von HAGIBIS bei ALI-Express.
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Papa_Baer

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
Hallo Apfeltalker,
heute Abend ist es endlich übergeben worden. Von drei Wochen Dauer lag es beinahe14 Tage abholbereit beim Zoll. Keiner der unmittelbar Beteiligten wußte so recht was los war. Allein die unterschiedliche Kennzeichnung des Transportes war der Angelegenheit nicht förderlich. - Aber lassen wir es. Es ist da, und das unbeschädigt.

Die Farbe ist gut getroffen. Es kann auf oder unter dem Mac Mini betrieben werden. Die Verarbeitung ist ordentlich. Und durch die Aufnahme einer Festplatte - meiner Meinung nach - dem Artikel von SATECHI überlegen. Die Praxis wird zeigen, ob sich die Anschaffung gelohnt hat. Anbei ein paar Schnappschüsse.
 

Anhänge:

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Hi, das Satechi hatte in die Auswahl gezogen, dann aber gemerkt, dass diese Aluminium-Teile alle designmässig einen Fehler aufweisen: sie umfassen mit Metall den Bereich, den Apple mit Plastik quasi freigelassen hat, um die dort sitzende Antenne nicht zu beeinflussen.

Deine Erfahrungen beim Untereinanderbetrieb von WLAN (Benchmarks mit/ohne) und Bluetooth würden mich sehr interessieren! Vielen Dank!
 

Anthem

Boskop
Mitglied seit
07.01.09
Beiträge
204
Also ich überlege mir auch so einTeil für den M1 zu kaufen. Da wäre ich auch an Erfahrung interessiert. Bei ALI gibts da übrigens auch in Silber.
Gruß
Anthem
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
Hallo Apfeltalker,

...ich werde gerne versuchen, die eine oder andere Frage aus dem Forum bei meinen "ersten Eindrücken" des Hubs zu berücksichtigen.

Ausgangslage: Der Mac Mini ist als Ersatzsystem für meinen iMac konzipiert, um im Ereignisfall weiter "arbeiten" zu können. Auf beiden Systemen ist sowohl ein aktuelles macOS als auch Windows 10 pro installiert. Als Eingabegeräte benutze ich die Tastatur Craft und als Maus die MX Master 2S von Logitech. Die Verbindung wird in beiden Fällen über den Dongle bzw. über BT hergestellt. Ferner ist Windows 10 auf beiden Macs so eingerichtet, dass die gängigsten Verzeichnisse aus den "Bibliotheken" auf je einer 2. Festplatte verschoben sind. Somit sind die selbst erstellten Daten vom System weitestgehend getrennt. Auf die Vorteile möchte ich an dieser Stelle nicht weiter eingehen. Ich möchte nun zu meinen ersten Eindrücken kommen.

- Alu oder Plastik? - Ganz ehrlich, ich weiß es nicht. Ich habe einige Rezensionen bei Ali-Express und Amazon US gelesen. Selbst die "Herstellerseite" bemüht. Ich habe keine wirklich eindeutige Aussage bisher hierzu gefunden. Mein Eindruck war, als ich den eben angelieferten Artikel ausgepackt hatte, das muß - der Kühle wegen - Alu sein. Ich werde aber hierzu den "Hersteller" anschreiben. Da ich nicht von ifixit gesponsert werde, lasse ich den Hub lieber heile. ;)

- HDD oder SSD? - Radio Eriwan würde antworten, dass es darauf ankommt wie man den Hub betreiben will. - Wieso? - Die SATA-Anschlüsse für die Aufnahme der Festplatte sind so angebracht, dass sie im Normalbetrieb den verbauten Datenträger auf den "Kopf" stehen lassen. Das dürfte einer SSD nichts ausmachen. Aber einer herkömmlichen HDD? Also frühere Angaben zum Kopfüberbetrieb von HDDs rieten davon ab. Aber es gibt dafür eine ganz einfache Lösung. Man betreibt den Hub selbst über Kopf.

- Kopfstand der USB-Anschlüsse? - Merkwürdigerweise leider ja. Die 4 USB-Anschlüsse sind leider so verbaut. Das gilt nicht für die SD- bzw. MicroSD-Anschlüsse. Aber dafür gibt es - wie im vorherigen Abschnitt beschrieben - eine ganz einfache Lösung.

- Kopfstand des Hubs!? - Ja, das geht, und fällt eigentlich gar nicht weiter auf. Ich habe hierzu ein paar Fotos beigefügt. Um die Ober- oder besser jetzt "Unterseite" zu schützen habe ich ein einfaches rundes schwarzes Mauspad von IKEA untergelegt. - Noch nicht einmal in der Lücke zwischen den beiden Geräten verändert die Höhe des Spalts. Für HDDs wäre dieser Betrieb sicher besser geeignet. Da nun der schwarze Deckel des Minis und die Kunststoffunterseite des Hubs aufeinander liegen ist die Verrutschsicherheit sogar noch höher. - Ich glaube das lasse ich so.

- Wird die BT-Verbindung schlechter? - Das habe ich nicht feststellen können. Maus- und Tastatureingaben wurden ganz normal umgesetzt. Allerdings habe ich die Betriebsweise Hub auf Mini nicht ausprobiert. Sie macht für mich in sofern keinen Sinn, dass ich daran keine Vorteile erkennen kann. Zumal mir bekannt ist wo der Mini seine Antennen hat.

- Verschlechtert sich die WLAN-Verbindung bei Hub auf Mini? - Ich habe es nicht ausprobiert. Ich vermute aber eher schon. Mein Mini steht nur knapp einen halben Meter neben der Fritz!Box. Da macht ein Versuch eher weniger Sinn. - Ich betreibe den Mini per LAN-Einbindung.

- Wie ist die die Übertragungsgeschwindigkeit der verbauten SSD? - Ich habe eine SanDisk ULTRA 3D SSD mit 500GB verbaut (bisher 19 Betriebsstunden). Sie ist mit 560 zu 530 lesen zu schreiben in Mb/s gekennzeichnet. Ich habe hiezu zwei Fotos angefertigt, welche die ermittelten Leistungen der verbauten SSD des Minis und die der extener SSD des Hubs ausweist. Es handelt sich auf keinen Fall ein Interface mit 10 Gbit/s.

- Gibt es auch einen Wermutstropfen? - Leider ja. Aktuell hat sich der Hub bei Amazon US um mehr € 20,00 verteuert und liegt aktuell bei € 87,20.

FAZIT: - Für mich überwiegen aktuell die Vorteile dieses Systems gegnüber einem Betrieb mit externem Festplattengehäuse (ohne Hub) oder nur Hub von SATECHI. Die Schnittstellen funktionieren wie es sein soll, Verarbeitungsmängel sind mir nicht aufgefallen und selbst die Farbe des Hubs ist gut getroffen. - Warum der Hersteller die Anschlüsse kopfstehend verbaut hat erschliesst sich mir nicht. Aber, dafür gibt es ja eine einfache Lösung. ;)

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit.
 

Anhänge:

Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: Wuchtbrumme

hosja

Lane's Prinz Albert
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
4.945
Würde es nicht mehr Sinn machen gleich ein Thunderbolt3 Gerät zu kaufen?
 
  • Like
Wertungen: ottomane

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Würde es nicht mehr Sinn machen gleich ein Thunderbolt3 Gerät zu kaufen?
warum, wenn es technisch nicht notwendig ist? TB3 bringt alleine durch den TB-Chip Mehrkosten von wenigstens 150-180 Euro.

@redbull-kalli: Was zeigt denn Apfelmenü/Über diesen Mac/Systembericht/USB über die USB-Verbindung an? Für eine SATA-SSD sollte es wenigstens USB3.1 Gen1 sein und damit man sinnvollerweise auch noch einen USB-Stick gleichzeitig benutzen kann sollte es USB3.1 Gen2 oder USB3.2 Gen2 sein. Danke fürs Nachgucken!
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
Würde es nicht mehr Sinn machen gleich ein Thunderbolt3 Gerät zu kaufen?
...das kommt darauf an. Denn TB3-Geräte werden deutlich seltener An- und Abgestöpselt als USB-Geräte. Ferner gibt es ja gerade am Mini auf der Rückseite "ausreichend" viele TB3-Anschlüsse. Auch kenne ich keinen TB3-Dock, der auch nur annähernd so viele Funktionen (inkl. Festplatte) so "passend" anbietet.
 
  • Like
Wertungen: dg2rbf

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Ferner gibt es ja gerade am Mini auf der Rückseite "ausreichend" viele TB3-Anschlüsse. Auch kenne ich keinen TB3-Dock, der auch nur annähernd so viele Funktionen (inkl. Festplatte) so "passend" anbietet.
das stimmt, aber für die Minis gab es solche in Design nachempfundenen Stationen erstaunlich lange, so schon für den ersten intel Mini (ich glaube, das war damals von Iomega?).

Anyway, die komfortabel vielen TB3-Ports hast Du ja derzeit nur mehr bei dem intel Mini, der M1, trotzdem er schneller ist, hat nur 2x TB3-Ports und da macht das Dock erheblich mehr Sinn - wenn es denn performant mit min. 10Gbps angeschlossen ist.
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
das stimmt, aber für die Minis gab es solche in Design nachempfundenen Stationen erstaunlich lange, so schon für den ersten intel Mini (ich glaube, das war damals von Iomega?).
...das stimmt. Den hatte ich auch.
Anyway, die komfortabel vielen TB3-Ports hast Du ja derzeit nur mehr bei dem intel Mini, der M1, trotzdem er schneller ist, hat nur 2x TB3-Ports und da macht das Dock erheblich mehr Sinn - wenn es denn performant mit min. 10Gbps angeschlossen ist.
...ich betrachte meinen Dock nur als passendes Zubehör für meinen Mini 2020 mit i3, und nicht für andere Macs. Andere Geräte, andere passende Lösungen und andere Bedürfnisse..

Für mich war ausschlaggebend eine SSD als Datengrab unterbringen zu können. Und dabei nehme ich einen geringen Geschwindigkeitsverlusrt gerne in kauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: dg2rbf

hosja

Lane's Prinz Albert
Mitglied seit
23.03.07
Beiträge
4.945
Naja mit TB3 hast du deutlich mehr Performance als mit einem USB 3.1 Gerät. Das ist es den Mehrpreis doch wert.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Hallo, redbull-kalli, könntest Du bitte mal nach der USB-Verbindung gucken? Danke!
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
Naja mit TB3 hast du deutlich mehr Performance als mit einem USB 3.1 Gerät
...sachlich richtig! - Aber wenn ich die höhere Performance doch nicht brauche! Es macht einfach keinen großen Unterschied, wenn ich überwiegend nur "kleine" Dateien bewege.
Hallo, redbull-kalli, könntest Du bitte mal nach der USB-Verbindung gucken?
...habe ich nicht überlesen. Mache ich bei passender Gelegenheit.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
wenn es bei Amazon.de verfügbar gewesen wäre hätte ich jetzt einfach mal auf „Kaufen“ gedrückt, aber weder dort noch in US auf Lager. Laut Ali Lieferzeit bis März(!). Hm.
Dazu kommt, sie meinen, bis 5TB würde unterstützt, dabei ist die maximale Bauhöhe für SATA-Festplatten 9,5mm - und die wenigen existenten 2,5“-SATA-Festplatten mit 5TB dürften 15mm haben.
Seriös.
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
@Wuchtbrumme,
wenige Tage nachdem ich meinen Hub bestellt hatte zeigte Amazon US schon Lieferzeit an. bis gestern war der Hub noch bei Amazon US über DE bestellbar. - Überraschen tut mich das nicht. Der Hub hat halt für viele "Normal-User" Vorteile gegenüber dem von SATECHI. - Dachtes Du bei dem Hinweis über die Festplattengröße an HDDs oder SSDs? - Unabhängig davon käme mir eine solche Kapazitätsmenge nicht in den Sinn. Und schon gar nicht als HDD. Wie bereits genannt würden diese über Kopf ihre "Runden drehen". Es sei denn, man betreibt den Hub - so wie ich - auf dem "Kopf". - Ich habe festgestellt, das die Dokumentation und die vielen Beiträge über den Hub teilweise recht widersprüchlich sind. - Vielleicht ändert sich das ja noch, wenn sich ein deutscher Importeur dafür findet, der neben Mac-Gadgets nicht auch noch Gartenzubehör importiert. ;)
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Das Ding kann wohl "nur" USB3.0 Superspeed mit bis zu 5Gbit/s, was wiederum heißt, dass eine SATA-SSD bereits die gesamte Bitrate in Anspruch nimmt und zusätzliche USB-Sticks und dergleichen langsamer laufen.

Das ist ja wirklich etwas enttäuschend. Eine "normale" Festplatte dürfte aber ganz gut reinpassen und keine solchen Auswirkungen haben.
 

redbull-kalli

Schafnase
Mitglied seit
21.04.15
Beiträge
2.255
@Wuchtbrumme,
so habe ich das auch verstanden. Aber mir genügt das. Die verbaute Festplatte ist eh ein Datengrab. Und wann benutzt man schon mal mehrere Sticks und die Festplatte gleichzeitig. Das wird schon seinen Grund haben, dass echte TB3-Hubs ein vielfaches kosten. - Nur, warum sind die Anschlüsse - bis auf SD - anders herum? - Das wird wohl deren Rätsel bleiben.
 

Wuchtbrumme

Golden Noble
Mitglied seit
03.05.10
Beiträge
15.080
Der Preis ist wieder runter und auch die Lieferzeit mit "Sofort" beworben (kommt natürlich freilich noch aus den USA).
Ich habe da mal zugeschlagen, bin gespannt und werde gerne berichten.
Bist Du noch zufrieden, @redbull-kalli ?

Bei der Gelegenheit ist mir aufgefallen, wo sich der Festplattenmarkt wirklich verändert hat; das ist mir mangels Bedürfnis die letzten Jahre gar nicht aufgefallen - die 2,5"-Notebookfestplatten sind quasi kaum mehr im Angebot. Wenn, dann ganz große, die aber dann mit 15mm Bauhöhe und SMR. "Relativ" große HDs in 2,5" mit 7-9,5mm Bauhöhe und CMR ('tschuldigung: Perpendicular Recording) - Fehlanzeige. Die Spinpoint M9T vielleicht noch, aber da wollen Händler 169-199 Euro. Entschuldigung, nein, Danke. Für das Geld nehme ich dann eine ebensogroße BX500. Den Vorgänger der M9T hatte ich vor 8, 9 Jahren für 79 Euro gekauft...