1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Unterschiede in der Formatierung?

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von Tymmz, 17.01.06.

  1. Tymmz

    Tymmz Gast

    Hallo, dies ist mein erster Post auf Eurer Seite. Normalerweise hänge ich bei www.MacRumors.com rum, allerdings glaube ich, dass meine Englischkenntnisse beim folgenden Problem nicht ausreichen werden, da ich nicht weiss wie die englischen Bezeichnungen sind.

    Folgendes:

    Ich habe eine Lacie D2 250 GB und möchte sie gerne auf "nur Mac konforme" formatieren. So dass ich keinerlei Einschränkung bei der Nutzung habe (z.B. FAT32=max. 4 GB große Dateien).

    Meine Frage ist nun: worin bestehen die feinen Unterschiede zwischen Mac OS Extended, Mac OS Extended (Journaled), Mac OS Extended (Groß-/und Kleinschreibung) und Mac OS Extended (Groß-und Kleinschreibung und Journaled)?

    Des weiteren würde ich gerne wissen, ob es denn auch ohne Probleme möglich ist z.B. 200 GB in Mac OS zu formatieren und 50 GB in FAT32?

    Habe schon in Google gesucht und Euer Forum durchstöbert, konnte aber nix konkretes finden.
    Vielleicht die falschen Stichwörter gewählt.

    Vielen Dank fürs durchlesen und vielen Dank im voraus für eventuelle Hilfe.

    Tymmz
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin Tymmz,

    Extended ist das normale HFS+ Dateisystem von Apple, also quasi das etwas ältere. Journaled bedeutet, das nebenher ein Protokoll über die Aktionen auf der Platte geführt wird. Kostet minimal Performance, dafür kannst du einfach mitten im Betrieb den Stecker ziehen, der Mac ist beim erneuten booten kaum langsamer oben als sonst auch. Ein Überprüfen der Platte entfällt. Journaled ist jetzt der Standard und das solltest du immer nehmen. Der Rest erklärt sich eigentlich von allein. Du kannst zwei Dateien z.B. „Test“ und „test“ in einem Verzeichnis haben. Das geht sonst nicht. Mac OS X behält zwar die Groß-/Klein-Schreibweise bei, intern sind beide Dateinamen aber gleich. Klingt zwar toll, ist aber aus Gründen die hier zuweit führen würden nur von abzuraten. Das ganze kann man dann auch noch mit Journaled kombinieren.


    Gruss KaHH
     
    ametzelchen gefällt das.
  3. Tymmz

    Tymmz Gast

    Danke für die rasche Antwort.

    Hab's mir jetzt verkniffen 'ne zweite Partition in FAT32 zu erstellen. Wenn jemand was haben will muss er sich eben die Software runterladen um darauf zugreifen zu können.
     

Diese Seite empfehlen