• Apfeltalk ändert einen Teil seiner Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die Werbung betreffend.
    Näheres könnt Ihr hier nachlesen: AGB-Änderung
  • Banner
  • Die Abstimmung zu unserem Fotowettbewerb hat begonnen, entscheide mit, welcher Einsender das beste Foto geschossen hat!
    Hier geht es lang --> Klick

Unsupported Mac ... wer benutzt was?

DgaDM

Stechapfel
Mitglied seit
23.12.10
Beiträge
157
Ich will nicht verwirren, bin nur neugierig: Wozu die alte Grafikkarte?
Die nachgerüstete Karte ist ja bloß eine "PC-Karte", also ohne spezifisches Mac-Bios.
Das heißt, ich bin während der ersten Boot-Phase quasi im Blindflug unterwegs, ich sehe z. B. nicht den Boot-Selektor wenn ich beim Start "Option" gedrückt halte.

Wobei … ich kann mich nicht erinnern, das mal wirklich probiert zu haben. Ich habe einfach das im Kopf gespeichert, was auf der Apple-Seite noch heute steht:

Bei vielen Drittanbieter-Grafikkarten wird während des Starts von macOS Mojave nichts auf dem Display angezeigt. Dies gilt auch für das Apple-Logo und den Fortschrittsbalken für den Systemstart. Daher kannst du dich nicht bei Systemen anmelden, die FileVault verwenden, kein anderes Startvolume auswählen, bevor der Mac macOS startet, und einen Teil der Hardwarediagnosen nicht ausführen.
(https://support.apple.com/de-de/HT208898)

Gruß
André
 

DgaDM

Stechapfel
Mitglied seit
23.12.10
Beiträge
157
Kleiner Zwischenbericht:

Ich tippe diesen Text gerade auf meinem macpro5,1 unter Big Sur. Grundsätzlich hat es also bis hierher geklappt — yay!

Was mir bisher aufgefallen ist:
  • Einbau der alten Grafikkarte war ein Muß, der Installer führt ja mehrere Reboots durch und man muß immer aufpassen erst den OC-Loader zu starten und dann auch das richtige Image, dessen Name sich während der Installation auch einmal ändert. Wäre "blind" nie im Leben gut gegangen. Erst nachdem ich den Loader auch auf die neue interne SSD installiert und das ganze einmal getestet hatte, hab ich die RX 580 wieder eingebaut.
  • Ich kann mein Apple TV nicht mehr als Ton-Ausgabegerät in den Systemeinstellungen setzen. Kann das was mit OCLP zutun haben? Unter Mojave ging es problemlos, und an meinem MacBook Air (ebenfalls Big Sur, aber nativ) erscheint es in der Liste.
  • Nach dem Aktualisieren der iCloud waren plötzlich alle Kontakte doppelt — das scheint aber ein generelles Problem mit Big Sur zu sein; hab auch eine schicke One-Click-Lösung gefunden die das wieder behebt.
  • TimeMachine rödelt jetzt schon seit zwei Stunden herum mit "Speicherplatz freigeben". Ich vermute aber das wäre bei jedem normalen Upgrade auch so gewesen.
Gleich schaue ich noch inwieweit MacPorts die Migration überstanden hat und was meine Lightroom-Kataloge machen, aber ich bin mal vorsichtig optimistisch.

Gruß
André
 

DgaDM

Stechapfel
Mitglied seit
23.12.10
Beiträge
157
Nachtrag 2: Achtung wer VMware Fusion benutzt: Version 8 läuft nicht mehr, und Version 12 auch nicht wenn man (wie ich) damals die Buchhalterausstattung mit kleinster Einzel-CPU gewählt hat 🙈
 

Dominik Ramb

Rhode Island Greening
Mitglied seit
12.01.17
Beiträge
479
Hallo zusammen,

kurze Frage an die erfahrenen OpenCore Legacy Patcher User hier.
Ich würde gerne den iMac meines Vaters (13,1 ; Late 2012) von Catalina auf macOS Monterey heben,
nachdem der Umbau auf SSD erfolgt ist und das Teil nun wieder rennt.

Nun stellt sich mir die folgende Frage:
Muss ich bei jedem Update (nicht Upgrade) wie beispielsweise 12.2 auf 12.2.1 entsprechend den OpenCore Weg gehen oder kann ich das wie gewohnt über die normale Softwareaktualisierung in macOS anstoßen und installieren?

Vielen Dank vorab!

Liebe Grüße
Dominik
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Sowohl, als auch.
Du installierst Updates ganz normal wie von Apple vorgesehen.
Aber je nach verwendeter Hardware kann es nötig sein, den OpenCore Post-Install (also die danach-Installation) durchzuführen, damit z.B. WLAN und Grafikkarte funktionieren.
Bei einem Rechner, auf dem Catalina nativ läuft, glaube ich brauchst du das gar nicht, zumindest nicht für die Grafik, halte die aber die Offline-Version des OC Lagacy Installers bereit, falls WLAN nicht funktioniert.
 

DgaDM

Stechapfel
Mitglied seit
23.12.10
Beiträge
157
Bei einem Rechner, auf dem Catalina nativ läuft, glaube ich brauchst du das gar nicht, zumindest nicht für die Grafik
Das gilt aber soweit ich das verstanden habe nur wenn man auf Big Sur updated. Bei Monterey sind wohl weitere Grafiktreiber rausgefallen. Dominik will ja auf Monterey gehen.

Und deshalb würde *ich* mir das gut überlegen ob ich nicht lieber bei Big Sur bleibe (was ich für mich so entschieden habe), denn ich habe bisher drei weitere Macs per OCLP behandelt, zwei davon benötigten auch für Big Sur schon Post-Install-Grafikpatches und bei beiden gibt es glitches mit der Grafik vor allem bei Transparenz-Effekten. Man kann damit leben, aber man kann auch mit Big Sur leben. ;)
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Achso ja, das kann natürlich sein. Ich dachte bei meinem Post lediglich an die Kompatibelität mit Metal generell. Dass man den Treiber natürlich auch berücksichtigen muss, daran hab ich jetzt gar nicht gedacht.
 

makra

Antonowka
Mitglied seit
03.01.06
Beiträge
356
Habe ich jetzt erst gesehen, dass Ihr munter weiter diskutiert habt... Also: Bei meinem MBP9,1 brauchte ich wegen der nicht unterstützten Grafik die Post-install patches. Grafische Fehler gibt es da nicht - das ist ein Phänomen bei non-Metal (also pre-2012 mit Big Sur und Monterey). Aber es bedeutet z.B., dass es keine Delta-Updates gibt. Und SIP ist weiter eingeschränkt. Ansonsten läuft das aber aber völlig problemlos. Für den iMac13,1 müsste das auch gelten.
 

FrankMi

Roter Delicious
Mitglied seit
30.05.17
Beiträge
94
Mit der neusten Version des OCLP habe ich auf dem Mini 2011 auch keine Grafikfehler mehr festellen können. Ab und zu hat mal ein offenes Fenster am Rand geflackert, dies lässt sich aber mit dem abschalten der Transparenz beheben
 
  • Like
Wertungen: makra

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Seit 4 Tagen nun ist OpenCore Legacy Patcher 0.4.4 raus und ich habe den Schritt gewagt, mein 2014er MacBook Pro Retina, so wie eines meiner MacBook A1181 mit Monterey zu versorgen.
Beim 2014er gab es so gut wie keine Probleme, Monterey läuft, als wäre es mit Apple's Segen drauf. Nur den OpenCore-Bootloader automatisch als erste Boot-Option einzubinden, war holprig: das musste ich ein zweites mal machen, nachdem ich den Mac mit Alt > EFI Boot (mit OpenCore-Icon) > Monterey gebootet habe.
Beim 2009er MacBook A1181 läuft Monterey trotz SSD sehr schleppend - kein Wunder, diese Geräte lassen sich auf max. 4 GB erweitern und die SSD-Anbindung beschränkt sich auf 3 GBit. Wer also Catalina installiert hat (so wie ich auf den anderen beiden MacBook5,2 mit SSD) sollte dabei bleiben, solange es geht. Aber auch hier bootet zuerst DOSDUDE1's Catalina-Patcher anstatt OpenCore. Nur der Boot mit gedrückter Alt-Taste führt direkt zu OpenCore.

Update: dass OpenCore nun automatisch startet, geht auch, wenn man das macOS-Volume als Start-Volume wählt - hier auf dem A1181 habe ich nicht ein zweites mal den OpenCore Boot-Patcher installieren müssen.

Was auf dem A1181 (merkwürdigerweise noch) nicht geht: die Lautstärke-Tasten und die Display-Helligkeit (weder mit Tasten ohne oder mit Fn, noch mit dem Control-Panel oben rechts). Die Tasten fungieren stattdessen u.a. für Exposé bzw. Mission Control.
 

DgaDM

Stechapfel
Mitglied seit
23.12.10
Beiträge
157
Nur den OpenCore-Bootloader automatisch als erste Boot-Option einzubinden, war holprig: das musste ich ein zweites mal machen, nachdem ich den Mac mit Alt > EFI Boot (mit OpenCore-Icon) > Monterey gebootet habe.
Ich habe ein älteres MacBook Air bei dem der automatische Start auch partout nicht klappen will, man muß immer den Weg über das Menü gehen und dann den EFI-Eintrag auswählen, sonst bleibt nach dem Einschalten der Bildschirm schwarz und die Lüfter drehen hoch und es tut sich nix.
Hast Du nen Tipp woran das liegen könnte?
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Wie ich unter "Update:" geschrieben habe, versuch mal, das macOS Volume in den Starteinstellungen auszuwählen.
Wenn das nicht klappt, eben doch nochmal OpenCore Legacy Patcher starten und "Build and install OpenCore" laufen lassen.

Nach einem Tag (wahrscheinlich nach Abschluss der Optimierungen, die macOS nach der Installation vornimmt) läuft Monterey doch recht annehmbar auf dem MacBook5,2 A1181.
Abundzu zeigt die Lautstärkeregelung an, der Ton sei nicht verfügbar. Das ist aber eher ein Darstellungsfehler. Es wird das Icon "Ton aus" angezeigt. Um das zu fixen - falls es überhaupt als störend empfunden wird - einmal in den Systemeinstellungen "Ton" den Ton aus und wieder einschalten. Dann lässt sich auch die Lautstärke wieder steuern (nur mit dem Schieberegler - weiterhin nicht mit den Lautstärke-Tasten).
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Like
Wertungen: makra

makra

Antonowka
Mitglied seit
03.01.06
Beiträge
356
Ich habe es bei den älteren Geräten erst mal bei Big Sur belassen. Aber das läuft gut. Catalinas Tage sind ja nun auch gezählt. Beim MB5,1 (das keine native AFPS-Unterstützung hat) ist das auch wirklich einen Erleichterung - besonders das Jonglieren mit CatalinaOTAswufix und USBOpenCoreAPFSloader3 beim Update war ein bisschen umständlich.
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Ja, Ende November müsste der Support auslaufen und dann folgen langsam auch andere Hersteller (Chrome, Firefox, Telegram ...).
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
MacBook5,2, OpenCore 0.4.5, Monterey:
die Display-Helligkeit lässt sich doch regeln, aber ausschließlich in den Systemeinstellungen > Monitore.
Komischerweise, wenn man die Systemeinstellungen startet und die Helligkeit über die Schnelleinstellungen (oden rechts) regelt, bewegt sich der Regler in den Systemeinstellungen auch, aber die Helligkeit ändert sich nicht.
Regelt man die Helligkeit in den Systemeinstellungen, spingt der Schieber immer wieder auf Maximum, wenn man den Regler schieben will. Bei einem Klick bewegt sich der Schieber da hin, wo er soll.

Egal, wichtig ist, dass man die Helligkeit beim MacBook5,2 eben doch regeln kann.
 
  • Like
Wertungen: doc_holleday

u0679

Tiefenblüte
Mitglied seit
09.11.12
Beiträge
6.437
Ich hab günstig ein weißes Macbook 2009 erstanden, das gleiche Modell, welches Michi auch in den Videos auf BigSur hochgezogen hat. Das werde ich die Tage jetzt auch mal angehen.
Wenn das gut klappt, könnte ich mir vorstellen, mein MBP2012 auch noch zu aktualisieren.
 

helge

Saurer Kupferschmied
Mitglied seit
17.10.06
Beiträge
1.690
Habe gerade festgestellt, dass es in Open Core und Monterey keinen ATA-Support mehr gibt. D.h., wer sein DVD-Laufwerk noch benutzt (oder eine zweite Festplatte im A1181 hat), sollte (noch) bei Big Sur oder Catalina bleiben.
So wie es aussieht, ist das Problem schon seit Oktober 2021 bekannt und noch immer nicht gelöst worden.
Ob das ATA-DVD-Laufwerk auch bei meinem 2008er MacBook Pro 17" HiRes nicht mehr angesprochen werden kann, überprüfe ich später.
 
  • Like
Wertungen: makra und u0679

makra

Antonowka
Mitglied seit
03.01.06
Beiträge
356
Habe gerade festgestellt, dass es in Open Core und Monterey keinen ATA-Support mehr gibt. D.h., wer sein DVD-Laufwerk noch benutzt (oder eine zweite Festplatte im A1181 hat), sollte (noch) bei Big Sur oder Catalina bleiben.
So wie es aussieht, ist das Problem schon seit Oktober 2021 bekannt und noch immer nicht gelöst worden.
Ob das ATA-DVD-Laufwerk auch bei meinem 2008er MacBook Pro 17" HiRes nicht mehr angesprochen werden kann, überprüfe ich später.
Wenn ich recht verstehe, dürfte mein MBP8,1 unter Monterey dann keinen Zugriff auf das DVD-Laufwerk haben? Das kann ich nicht bestätigen. Funktioniert bei mir.
 

maniacintosh

Tydemans Early Worcester
Mitglied seit
28.12.15
Beiträge
389
Das MacBookPro8,1 hat das optische Laufwerk ja auch schon mit SATA angebunden. ATA kam bei den Books zuletzt mit den Vor-Unibody-Modellen zum Einsatz. Bei den iMacs und Mac Pro ist ATA im MacTracker zuletzt in den 2008er-Modellen ausgewiesen. Für den Mac mini ist diese Information im Mactracker leider generell nicht dokumentiert.
 
  • Like
Wertungen: makra