1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Unimall

Dieses Thema im Forum "Gerüchteküche" wurde erstellt von Calimero, 04.11.06.

  1. Calimero

    Calimero Idared

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    24
    Hallo zusammen,

    ich habe mal eine Verständnisfrage. Wie sieht es mit den Preisen bei UNIMALL aus? SInd die Preise die ich beim öffnen der Seite sehen kann schon die reduzierten um den Studentenrabatt oder kommt der noch in Abzug?

    Diese Info geht leider nicht aus dem Angebot hervor sondern wenn mann auf Bestellen klick kommt nur eine Seite wo dann oben steht dass es bis zu 10% Studentenrabatt gibt aber nicht ausdrücklich ob der noch "zusätzlich" in Abzug kommt.

    Kann mir da jemand eine defintive Aussage hierzu machen? Hat jemand schon dort gekauft und kann mir das Prozedere erklären?

    Danke im voraus

    Georg
     
  2. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    Unimall.de hat die normalen EDU-Preise wie im Apple-Shop auch und die Preise die du dort siehst, sind schon die reduzierten. Da kommt kein zusätzlicher Rabatt noch drauf oder so.
     
  3. PatrickSCB

    PatrickSCB Gast

    Nein, Unimall ist billiger als die "normalen EDU-Preise im Apple-Shop".
     
  4. Calimero

    Calimero Idared

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    24
    Hallo Leute,

    also ich bin mal etwas tiefer eingestiegen und fand folgende Aussage bei UNIMALL:

    "Die Registrierung kann ganz einfach auf der UNIMALL Homepage unter www.unimall.de [FONT=Verdana, sans-serif]vorgenommen werden. UNIMALL ist der neue Apple Vertriebskanal für Studenten, Schüler und alle Beschäftigten im Bildungsbereich. Diese erhalten im UNIMALL Apple Store bis zu 10% Rabatt auf die ganze Apple Produktpalette. Die Produkte sind damit noch einmal um 6% günstiger als im Apple eigenen Bildungsstore. Kunden von UNIMALL profitieren dabei nicht nur von den günstigen Preisen."[/FONT]

    So nun weiß ich auch nicht was ich davon halten soll oder ob ich im MOment einfach einen Blackout habe :innocent:

    Nehmen wir mal das neue MacBook Pro 17'

    das kostet bei Apple normal 2.729 €
    bei Unimall 2.457,31 €
    bei Apple EDU 2.511,83 €

    Somit ist die Aussage dass Unimall billiger ist auf jedenfall schon mal richtig.

    Aber wie soll ich verstehen, dass bei Unimall bis zu 10% Nachlass gewährt werden und somit die Produkte nochmals um die 6% billiger sein sollten als bei Apple EDU????

    Danke schon mal im voraus - vielleicht hat ja ein UNIMALL Besteller genaue Informationen.

    Georg
     
  5. PatrickSCB

    PatrickSCB Gast

    Also der Preis, der bei Unimall angegeben ist zahlst du auch. Vorausgesetzt du kann denen eine gülgtige Bescheinigung mit angeben.
    Wie das mit den Prozenten rumschieben ist oder so, weiß ich nicht. Hab mich nicht dafür interessiert, weil ich ja die Endpreise vergleichen kann, und da sind sie am günstigsten (Mac@school mal außen vor).
     
  6. Calimero

    Calimero Idared

    Dabei seit:
    01.01.06
    Beiträge:
    24
    Mac@school

    Hi,

    was ist Ma@school?

    Was geht da dann so???

    Grüße

    Georg
     
  7. dapacerman

    dapacerman Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    68
    Da hier im Forum immer von Unimall die Rede ist, möchte ich mal auf Allmaxx.de hinweisen. Was die grundsätzlich machen geht in die gleiche Richtung (also wie können Studenten billiger an Dinge kommen), es gibt sie aber länger! (zumindest kenne ich sie länger ;))
     
  8. PatrickSCB

    PatrickSCB Gast

    Da muss aber schon dazu sagen, dass Unimall und "Allmaxx.de" eigentlich völlig verschieden sind und fast nix gemeinsam haben. Bei allmaxx.de gehts um Probeabos und Punktesammeln, die man auf ein eigens dafür eröffnetes Comdirect-Bank-Konto gutgeschrieben gekommt.
    Unimall ist ein ganz normaler Mac-Händler.
     
  9. Senior Sanchez

    Senior Sanchez Damasonrenette

    Dabei seit:
    08.09.06
    Beiträge:
    491
    @PatrickSCB

    Kurioserweise hatten der EDU-Store von Apple und Unimall aber exakt gleiche Preise, genau das gleiche bei Allmaxx.de. Was sagste dazu? Beide wollen für das MBP 15 Zoll (mit 2,33 Ghz) 2187,xx €.

    Lol. Das war so, als ich bestellt habe, aber jetzt ist es irgendwie anders.
     
  10. PatrickSCB

    PatrickSCB Gast

    Glaub ich dir. Das kann schon sein.
    Seitdem ich regelmäßig bei Unimall reinschau (und das ist noch nicht so lange), sind die echt recht günstig. :)

    Für den Threadersteller noch:
    Man bestellt nur über Unimall. Soll heißen man wird direkt zum Applestore weitergeleitet und zahlt dann aber die Unimallpreise. Abwicklung und so erfolgt also komplett über Apple.
     
  11. dapacerman

    dapacerman Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    68
    Was Apple Produkte betrifft, besteht doch zwischen den beiden eigentlich kein Unterschied (und auch sonst gibts so einige Überschneidungen). Unimall stellt vielleicht ihrer Seite die Produkte ausführlicher vor, gekauft wird aber im "Unimall AppleStore", bei Allmaxx wird einfach der "Allmaxx AppleStore" draus. Als Mac-Händler würde ich somit Unimall kein bisschen mehr als Allmaxx bezeichnen.
    Und wenn man kein Problem damit hat ein zusätzliches Konto zu eröffnen (ist ja als Student, und nur als solcher ist man ja dort einkaufsberechtigt,gebührenfrei) dann bekommt man über diese Cashbackpunkte auf die "teuren" Apple Sachen quasi 50€ Rabatt (kleinstes MacBook somit für etwa 943€). Die Auszahlung dieser Punkte geht (kann ich aus eigener erfahrung berichten) zügig und automatisch. Allerdings eben nur auf dieses angelegt Konto.
     
  12. upsups

    upsups Gast

    Konto bei Comdirekt eröffnen um einen Apple zu kaufen

    ist iregndwie komisch. Dann kann ich auch selbst zu Comdirekt gehen oder zu einem Vertrter und mir 80,- Euro Provison auszahlen lassen für die Eröffnung des Kontos. Insgesammt verdient Allmaxx dann auch noch zusätzlich an den Kunden.

    Also:

    Apple Macbook 992 Euro
    + Comdirekt Konto 80 Euro (Provison) fließt an Allmaxx - ist üblich in dem Markt

    - 50 Euro zahlen die "vielleicht" zurück.

    Macht 1022 Euro für das Macbook.

    + Die Kunden-Adresse wird verwendet um dem Kunden dämliche Abo-Werbung zukommen zu lassen....

    Zimlich unseriöses Gechäft und wird hier auch komisch dargestellt, so nach dem Motto "Das Konto ist ja eh kostenlos.... - eine Bank wird nie etwas verschenken und Allmaxx scheint hier nur der Kuppler zu sein...
     
  13. PatrickSCB

    PatrickSCB Gast

    Genau. Unimall ist vom Konzept her doch etwas anders als "allmaxx". ;)
     
  14. dapacerman

    dapacerman Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    68
    Der Satz verleitet mich nun doch dazu, eindrücklich zu sagen, dass ich hier in keinster Weise durch meine Posts darauf abziele, irgendeinen Vorteil daraus zu ziehen! Insbesondere das fett markierte scheint mir doch aber ziemlich deutlich unterschwellige Vorwürfe in diese Richtung zu beinhalten...

    Und mit dem "kostenlosen" Konto verfolgt die Bank natürlich ein finanzielles Interesse (in diesem Fall z.B., dass dieses Konto irgendwann mal fette Gehaltseingänge zu verzeichnen hat ;)). Doch solange ich berechtigt bin keine Monatsgebühr zahlen zu müssen und ich es nicht kostenpflichtig nutze ist es aber nunmal kostenlos. Da stelle ich hier überhaupt nichts komisch dar.

    Desweiteren ist die Auszahlung der angesprochenen 50€ ja nicht an die Eröffnung, sondern "nur" an den Besitz eines solchen Kontos gebunden (da spreche ich nun aber nicht aus Erfahrung). Es wird also anscheinend niemand daran gehindert, sich das Konto anderweitig mit einer "fetten" Provision zu besorgen und sich diese Cashpunkte zusätzlich auszahlen zu lassen.
    Oder man kauft halt offensichtlich zu den gleichen Preisen direkt bei Apple ein wie bei Unimall auch...

    Wenn man also schlechte Erfahrungen mit Allmaxx gemacht hat, verstehe ich die Ablehnung, wenn nicht, dann nicht! Denn anmelden muss man sich bei Unimall ja ebenso...
     
  15. Danny_DJ

    Danny_DJ Prinzenapfel

    Dabei seit:
    24.01.06
    Beiträge:
    549
    es kommen mit allmaxx gleich 3 firmen an deine daten.

    mit unimall nur 2.

    also 1x weniger und datenschutz sollte jeder mensch heute reichlich ernst nehmen.

    auch jegliche art von gewinnspielen zielt nur auf datensammlung ab, weil adressen bekannt gegeben werden. willkommen in 2006
     
  16. dapacerman

    dapacerman Tokyo Rose

    Dabei seit:
    21.07.06
    Beiträge:
    68
    Falsch, man wird ja bei Allmaxx nicht gezwungen dieses Konto zu eröffnen. Eine Bestellung ist dann genauso wie bei Unimall auch direkt über Apple möglich.

    Frage mich im übrigen selber gerade, wieso ich die so energisch "verteidige" ;)
    Mag aber daran liegen, dass ich es nicht nachvollziehen kann wenn gleiche Sachverhalte unterschiedlich bewertet werden. Und die bisher vorgebrachten "Argumente" gegen Allmaxx sind entweder keine oder lassen sich genauso auf Unimall übertragen. Aber wahrscheinlich bin ich einfach nur beschränkt im Kopf, weil ich das nicht anders sehe...
     

Diese Seite empfehlen