1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

UMTS mal allgemein: eure Erfahrungen damit

Dieses Thema im Forum "Mobiles Internet / UMTS" wurde erstellt von Cyrics, 24.11.06.

  1. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    Also UMTS ist in meinen Augen einfach nur ein Witz. Wie diese Frequenzen damals nicht beschworen wurden mit einem neuen Zeitalter der mobilen Informationsvielfalt.

    Wenigstens wurde ich eben gefragt wie meine Erfahrungen mit UMTS sind... und die gab ich zum Besten und würde auch gerne mal eure Erfahrungen hören. Denn die würden mich auch sehr interessieren.

    Schreibt am besten wo ihr wohnt (ob auf dem Land, dichtes Stadtgebiet) etc.

    Wie sieht es unterwegs bei euch aus? Wie bei euch zu Hause oder in geschloßenen Räumen? Habt ihr schwankende Transferraten zu bestimmten Uhrzeiten?

     
  2. cmue

    cmue Freiherr von Berlepsch

    Dabei seit:
    19.06.06
    Beiträge:
    1.100
    Also ich find UMTS Top

    Wir geben das unseren Mobilen Mitarbeitern mit. Eine Kleine UMTS Box für USB. 1 -1,5 MBit.
    Im Gebäude.

    Und während der Fahrt wird es nicht genutzt von uns... Ich selber werde bald ein UMTS Handy kaufen, Nokia E60. Freue mich schon drauf.
     
  3. KayHH

    KayHH Gast

    UMTS kommt mir schon deswegen nicht ins Haus, weil die Geräte GEZ-pflichtig sind. Gruss KayHH
     
  4. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    reisst du damit auch aus deinen Macs alle Netzwerkkomponenten? ;) Sorry für OT...
     
  5. seppfett

    seppfett Macoun

    Dabei seit:
    01.05.05
    Beiträge:
    123
    UMTS ist einfach zu langsam im Vergleich zu WiFi. In Paris habe ich bei exzelentem Empfang 115kb/s maximal mit UMTS. Da es jetzt so viele billige oder gar freie (Canada) WiFi Hotspots gibt ist UMTS doch nicht der grosse Wurf glaube ich
     
  6. mpinky

    mpinky Luxemburger Triumph

    Dabei seit:
    05.10.06
    Beiträge:
    503
    Nicht wenn Du schon GEZ bezahlst.

    Ansonsten, ist es noch ein bisschen langsam aber eben echtes überall Internet.(wenn nicht UMTS, dann doch meist GPRS, zum e-mail holen reichts dann immer noch locker)
     
  7. Gastone

    Gastone Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.08.06
    Beiträge:
    145
    Mal kurz meine Erfahrung (allerdings mit einer Zusatzantenne):

    Wir hatten auf Windows in einer Demo einen Zugriff auf ein WTS vorgeführt (Buchungssystem). Es funktionierte in Hannover Stadt, Magdeburg Stadt und Osnabrück Stadt (jeweils in Gebäuden). In Bad Zwischenahn hatten wir arge Probleme.

    Generell ist UMTS eine nette Alternative beim mobilen Surfen. Ich wäre auf einer Messe in Magdeburg froh gewesen, wenn ich mich nicht auf den dortigen Hotspot im Maritim verlassen hätte, da er ausgefallen war. Zu Hause ist für mich mein WLAN die No. 1.

    Momentan sehe ich im gewerblichen Bereich UMTS als Ergänzung und bin unter dem Aspekt damit auch sehr zufrieden. Es kommt halt immer auf das Einsatzgebiet und den persönlichen Anspruch an.
     
  8. jkhkhvbjkhv

    jkhkhvbjkhv Jerseymac

    Dabei seit:
    11.11.05
    Beiträge:
    450
    Moin moin. Kurz mein Feedback dazu.

    Ich bin auch relativ viel unterwegs. Und wenn ich im Stau stecke, was öfters mal vorkommt oder am Flughafen warte, dann wähle ich mich über mein Handy Nokia e61 per Bluetooth ins Internet ein. UMTS ist zwar nicht flächendeckend, aber man merkt doch schon die Verfügbarkeit. Habe einen Datentarif, damit es nicht ganz so teuer wird, aber wenn man es mit DSL vergleicht ist UMTS wirklich langsam.

    Was allerdings schade ist, wenn ich ein Anruf bekomme, dann werde ich aus dem Internet rausgeschmissen, anstatt, dass ich weiter surfen kann und nebenbei noch telefonieren kann. Das gleiche passiert auch mit dem Empfangen und Verschicken von SMS.

    Mal abgesehen davon benutze ich UMTS nur an Orten, wo es kein WLAN gibt. Zuhause und in Hotels gehe ich über die WLAN Leitung. Ich finde den Preis in den Hotels auch angemessen. Dort bezahlt man im Schnitt 20EURO für einen Datenzeitraum von 24/48h und hat normale DSL-Geschwindigkeit. Ist auf dauer sowieso die billigere Variante, da bei Vodafone 10kb Datenübertragung etwa 40CENT kosten. Da kostet quasi der Seitenaufruf bei Google schon 40CENT. Alle anderen gängigen Internetseiten haben derzeit etwa 200-300kb (die ich aufrufe) und dann kann man sich ausrechnen, was wirklich lohnt.

    Als Fazit würde ich behaupten, dass UMTS für spontanes Surfen oder Arbeiten, wenn man keinen Hotspot zur Verfügung hat, absolut ausreichend ist. Dies sollte man aber nicht tun, wenn man keinen Datentarif hat. Hatte am Anfang auch keinen Datentarif und einmal kurz E-Mails abgerufen mit diversen Anhängen und war 80EURO leichter. Bei einer Hotelunterkunft würde ich dann trotzdem auf die Hotspots zugreifen. Ich war auch bis jetzt in keinem Hotel, wo kein WLAN vorhanden ist. In Kombination mit WLAN & UMTS, kann man wirklich gut leben.

    Bevor ich es vergesse. WLAN am Flughafen lohnt sich nicht und verstellt nur die Interneteinstellungen beim Mac. Bei mir ist es zumindest so.

    NACHTRAG:
    Zu Deiner Fragestellung: Komme aus dem Raum Lübeck (Tdf. Strand) und bin meistens in Frankfurt, München, Hamburg und Zürich.

    Gruß Niko
     
  9. alexactly

    alexactly Gast

    Mein Erfahrung mit UMTS:

    Ich wohne in Tötensen (Niedersachsen) ganz in der Nähe von Hamburg und leider gibt es auf dem Grundstück aufgrund rechtlicher Probleme weder Telefon noch Internet.
    Wir (das heißt ich und meine Eltern) haben uns für eine UMTS-Flatrate von Eplus entschieden. Auf dem Hausdach haben wir eine UMTS Antenne installiert. Ich glaube die Standardantenne SLP 17 oder wie die heißt. Zusätzlich steht dann im Flur ein UMTS-Router von Linksys (funktioniert bestens mit Eplus, auch wenn draufsteht "nur für Vodafone"). Der verteilt dann über ein paar Umwege und Wlan das Internet im ganzen Haus.
    Der Empfang ist ausreichend, um die volle UMTS-Geschwindigkeit zu erreichen, meistens beim Downloaden um die 40 kbytes/s. Meine Ping liegt im besten Fall bei 160ms.
    Bis heute hatte ich noch keine Verbindungsabbrüche oder merkbare Lags.
    Empfangsstärke: Schätzungsweise 36% UMTS.
    Alles ist möglich, Videos bei Youtube laufen flüssig, Unterhaltungen über Skype erster Güte.

    Folgende Links zu dem Thema sind recht interessant:

    Datenbank der Bundesnetzagentur zu Mobilfunksendeanlagen: http://emf.bundesnetzagentur.de/gisinternet/index.aspx?User=1000&Lang=de

    Detaillierter und erstklassiger Bandbreiten- und Pingtest, funktioniert auch über Router:
    http://www.cnlab.ch/index.html
    (unter Internet Perfomance Benchmarking)

    Gruß
    alexactly
     
  10. hbex

    hbex Martini

    Dabei seit:
    22.11.06
    Beiträge:
    653
    Gabs da nicht mal was von wegen Grundversorgungsanspruch analoges Telefon etc.?
     
  11. alexactly

    alexactly Gast

    Richtig, sowas gibt es meiner Meinung nach auch.
    Leider sitzt ein lieber Nachbar auf dem Stück Privatweg, unter dem die Telekom einen Hebel umlegen müsste.
    Die Telekom muss nun vor Gericht gehen, und das dauert mitunter sehr, sehr lange...
     

Diese Seite empfehlen