1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umstieg und Neuanschaffung iMac

Dieses Thema im Forum "Kaufberatung" wurde erstellt von elephant, 07.08.07.

  1. elephant

    elephant Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    429
    Hallo, bin seit 15 Jahren PC-Nutzer und bin immer mehr interessiert, auf MAC umzusteigen, gerade weil es heute auch die Möglichkeit bietet mit bootcamp xp draufzuschmeissen (was ich eigentlich nicht vorhabe). Ist der iMac die richtige Entscheidung?
    Hauptaufgaben: Office, Email, Internet, Homepages erstellen, Photoshop bearbeitung, Soundbearbeitungen (nicht allzu komplex!). bzgl. Erweiterbarkeit glaube ich nicht dass das ein Problem sein sollte, HD hab ich sowieso extern (USB/FW), standard graka würde auch reichen...

    reicht 1 GB RAM / 128 MB Graka für den normalen betrieb aus?!
    wie siehts mit leopard aus? grafisch hohe voraussetzungen...?!?
    fragen über fragen...

    Danke im voraus
     
  2. niemehrwindoofs

    niemehrwindoofs Weißer Trierer Weinapfel

    Dabei seit:
    24.11.06
    Beiträge:
    1.502
    Mit nem iMac kann man eigentlich nix falsch machen. Is ein tolles Teil! Allerdings würde ich zu 2 GB Ram raten.
     
  3. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    Die 1 GB Ram und die graka reichen locker für den "normalen" Betrieb. Bezüglich leo hab ich so gut wie keine ahnung. Achja MAC (Media Access Control) ist nicht gleich Mac (Computer) ;) ob iMac die richtige Entscheidung ist kann ich dir nicht sagen. Ich stehe selbst grad vor der Entscheidung iMac oder MacBook Pro, musst du selbst wissen...


    mfg
     
  4. namX

    namX Morgenduft

    Dabei seit:
    03.08.07
    Beiträge:
    164
    Am Besten erstmal 2h warten, wenn dann hoffentlich die neuen iMacs kommen kannst du dann nochmal überlegen. Ansonsten finde ich heutzutage können Laptops gut mit Desktop-Systemen mithalten, vor allem wenn man bedenkt das die neuen iMacs am Ende auch nur so ausgestattet sein werden wie die aktuellen MacBook Pros. Der Vorteil der Mobilität würde eine Kaufentscheidung in Richtung Notebook sinnvoller machen (auch wenn man die nicht unbedingt braucht, man kann ja nie wissen).
     
  5. rentophil

    rentophil Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    16.04.07
    Beiträge:
    789
    hmm und wie siehts mit $ aus :-$ ? Preisvergleich: MBP 15.4 " 1899 €, iMac 17" (20") 1190 € (1499 €) , die 1 GB Ram gibts für ungefähr 90 - 100 Euro ;)

    noch fragen?
     
  6. namX

    namX Morgenduft

    Dabei seit:
    03.08.07
    Beiträge:
    164
    Also ich bezahl in € nicht in $ ;) ... Dann kostet die Möbilität halt etwas mehr, aber wenn man Rabatte bekommt geht das sogar fast. Wobei ja je nach Anwendung (für Photoshop natürlich eher nicht) ein MacBook auch ausreichend ist und nen guten Preis bietet.
     
  7. elephant

    elephant Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    429
    Hmmm...also mir gefällt der neue iMac schon sehr gut, beim 20" modell muss man aber die bessere variante nehmen, mit 2 gb, was meint ihr?!
     
  8. skueper

    skueper Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    17.10.06
    Beiträge:
    847
    Also hätt's die neuen iMacs schon vor 4 Wochen gegeben - ich hätt den Kleinsten genommen. Ok, 0.16 Ghz langsamer als mein "alter" iMac - aber dafür hätte ich mal eben 300 Euro gespart *grummel*

    Die bessere Variante beim neuen iMac würde ich nur nehmen, wenn er etwas bietet, daß man unbedingt braucht. Für das, was er mehr bietet, ist der Aufpreis recht happig. Ich geh mal davon aus, daß auch beim neuen iMac der RAM problemlos selbst erweitert/getauscht werden kann. Und wem 250 GB HDD nicht reichen, greift doch eh zur externen HDD, oder?
     
  9. Phate

    Phate Weisser Rosenapfel

    Dabei seit:
    04.05.06
    Beiträge:
    795
    Ich halte den iMac für ein sehr ausgereiftes Produkt. Sehr leistungsfähig, sehr nett anzusehen, nur eben bis auf Arbeitsspeicher nicht erweiterbar.
    Dieser sollte jedoch auf 2 GB ausgebaut werden, was sich sehr positiv auf die Arbeitsgeschwindigkeit auswirkt.

    Du musst Dir natürlich klar sein, dass man nicht mal schnell eine neue Festplatte einbauen kann, hat dafür aber zB auch kein Kabel-Wirrwarr auf dem Schreibtisch (auch im Vergleich mit Laptop mit ext. Bildschirm).

    Momentan ist es natürlich günstig auf einen iMac zu gehen, da dieser gestern aktualisiert wurde. Zu beachten ist jedoch, dass das Display nun *ausschließlich* als Glossy-Variante erhältlich ist (je nach Lichteinfall besteht Gefahr von Spiegelungen auf dem Display).
    Die Entscheidung ob Desktop oder Notebook kann Dir natürlich niemand abnehmen. Ich arbeite grds. lieber an stationären Rechnern, ein MacBook Pro kann jedoch mit externer Tastatur, Maus und externem Monitor von der Leistung her in jedem Fall einen Desktop gut ersetzen.
    Dies würde ich einzig von der Frage abhängig machen, wie oft Du den Computer außerhalb des heimischen Schreibtisches einsetzen möchtest.
     
  10. elephant

    elephant Salvatico di Campascio

    Dabei seit:
    07.08.07
    Beiträge:
    429
    gut die einzigen 2 unterschiede sind
    0,4 GhZ mehr
    und doppelte Graka auf 256 MB

    auf 2 GB RAM wird sowieso aufgestockt....

    wie wirken sich die 0,4 GhZ im laufenden Betrieb auf das System aus?
    Wie anspruchsvoll wird Leopard wohl grafisch sein?Reicht es da wenn ich die Grakamit 128 MB habe?

    wenn nachträglich nicht aufgerüstet werden kann muss vorher alles gut überlegt sein...
     
  11. NEOCHI

    NEOCHI Auralia

    Dabei seit:
    31.01.07
    Beiträge:
    200
    Ich glaube wenn du spielst brauchst du mehr Power bzw. den Größeren und mehr GrakaRam. Wenn dir das aber egal ist reicht auch der kleinere.

    Für Photoshop könnte sich die schnellere CPU lohnen kommt drauf an was du damit machst.

    mfg
     
  12. dertex

    dertex Allington Pepping

    Dabei seit:
    11.08.06
    Beiträge:
    192
    Der gravierendste Unterschied dürfte die Grafikkarte sein. Wenn du dich also gelegentlich auch mal gerne einem recht aktuellen Computerspiel widmen möchtest, ist die teurere 20"-Variante auf jedem Fall die erste Wahl.

    Ansonsten reicht eigentlich auch der iMac für 1199 EUR.

    Da ich aber auch gerne mal ein PC-Spiel spiele, muss ich wohl zum teureren Modell greifen um für zukünftige Spiele zumindest etwas gerüstet zu sein.
    Der geringfügig bessere Prozessor und die etwas größere Festplatte interessieren mich da wenig. Das günstige Modell mit der Option zur besseren Grafikkarte wäre für viele wohl optimal. Preislich wäre es bei etwa 1299 EUR anzusetzen, aber leider gibt es diese Option nicht.

    Das scheint Apple wohl auch zu wissen ;) und bietet es prompt nicht an, da ein Großteil dann zum teureren Gerät greift.

    Gruß
    dertex
     

Diese Seite empfehlen