1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umsteiger: Von der Dose zum Mac

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von granada, 19.01.06.

  1. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    Hallo zusammen,

    ich interessiere mich seit kurzem für das Thema Mac.
    Für mich war es bisher wichtig, dass ich nicht nur mit dem PC zocken konnte (GTR und Call of Duty) sondern er musste auch für die Arbeit herhalten (Warenwirtschaft, Office, Email usw.).
    Mit den Microquatsch Produkten werde ich schon lange nicht mehr warm. Ich kann mich einfach mit deren Softwarephilosophie nicht mehr identifizieren. Es ist alles zu grau und zu drist und lieblos gestaltet. Dazu kommt dann noch zeitweise die Instabilität dazu.
    In der Presse habe ich erfahren, dass es den Mac jetzt auch mit Intel's x86 Prozessor gibt. Nicht unbedingt nur deswegen, aber möglicherweise gibt es eine Kompatibilität zu einigen Windwos Spielen? Jedenfalls hat es mich inspiriert, mich für einen Mac zu interessieren.

    Nur bin ich es gewohnt Hardwareprobleme weitestgehend selbst zu lösen, d.h. wenn ich mir einen iMac anschaue, dann sehe ich ein geschlossenes Gehäuse mit extra für den iMac zugeschnittener Hardware. Was ist denn mal wenn an dem Teil etwas kaputt geht. Muss ich dann den ganzen iMac einschicken zur Reparatur?
    Ein anderes Thema ist das Aufrüsten: Wie siehts denn eigentlich damit aus? Beim PC bin ich ja gewohnt: altes Mainboard raus, neues rein, CPU drauf, anderer Lüfter drauf und fertig.
    Genauso bei der Grafikkarte und eigentlich der ganzen anderen Hardware.
    Wenn wir gerade beim Aufrüsten sind: ich mag das Teil auch zum Zocken hernehmen. Bei den PCs kann ich mir eine bessere und schnellere Grafikkarte kaufen. Wie ist es hier beim Mac? Die Auswahl wird hier wohl nicht ganz so groß sein, oder?

    Das reicht erstmal. Über ein paar Antworten würde ich mich sehr freuen.
    Danke und viele Grüße an alle Mac User.
     
  2. ACCESS DENIED

    ACCESS DENIED Grahams Jubiläumsapfel

    Dabei seit:
    23.06.05
    Beiträge:
    103
    hi granada,

    also zum zocken würde ich dir zu einer konsole raten. auf dem mac kann man auch spielen, allerdings werden deine windows-spiele nicht auf dem mac laufen. ich selber bin von einem 3GHz PC auf einen mac umgestiegen. wenn ich spielen will, werf ich meine xbox an. wenn ich surfen, musik hören oder sonst was machen will (office usw), schalte ich meinen mac ein.

    einen mac muss man nicht immer aufrüsten, wie einen pc. viele arbeiten kann man auch selber machen, dann geht aber die garantie flöten. ich würde dir raten, genau das, was du hier geschrieben hast, bei einem apple-händler vor-ort zu besprechen. denn wenn du auf die kiste angewiesen bist, ist eine schnelle reparatur nötig, da kann man nicht 3 wochen auf den rechner warten.

    ich selber brauche meinen mac nur privat und habe den umstieg nicht bereut. im gegenteil, ich hab den 3GHz PC verkauft und nutze jetzt ausschließlich den mac (mini 1,5 GHz).
     
  3. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Zum Zocken bist du aus den von dir genannten Gründen auf´m PC besser aufgehoben. Wahrscheinlich gibt es irgendwann die Möglichkeit Windows-Games auf dem Intel-Mac zu spielen, aber bisher scheitert es an der Grafikunterstützung und eine Bastelkiste wird der iMac sicherlich nie. Für Windows-Programme, die keine fette Grafikkarte brauchen, haben sich schon Lösungen angekündigt, aber Windows nativ auf dem Mac zu booten scheiterte bislang. Ich habe einen Athlon zum zocken und basteln und einen PowerMac für die Arbeit und den Rest. Für mich die beste Lösung, da ich keine Windows-Programme nutzen muss und mein Monitor zwei Eingänge hat. Der iMac hat leider keinen Monitoreingang, aber er kann zumindest ein zweites Display nutzen, was man für die Mac&PC Combo in dem Fall ja braucht.
     
  4. commander

    commander Baldwins roter Pepping

    Dabei seit:
    25.02.04
    Beiträge:
    3.210
    Basteln kann man eigentlich nur an den PowerMacs, alle anderen sind einfach zu spezielle Fälle - also HD/RAM usw. austauschen oder so ist klar, aber die Grafik beim iMac ist onboard, wie bei nem Notebook.

    Bei Powermacs kannst Du natürlich alle möglichen Karten stecken, neues Mainboard wird Dir da schon schwerfallen, k.A. wie das wird wenn auf Intel umgestellt wird - keinesfalles wird es ein Standard-Mainboard werden, soviel ist sicher.

    Upgrades für Prozzis muss man ebenfalls abwarten, immerhin sind die Intels beim Mac schonmal gesockelt.

    Meistens kann man ne Menge machen, nur eben anders als beim PC.

    Gruß,

    .commander
     
  5. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    @ACCESS DENIED: Das mit der Konsole ist ne verdammt gute Idee. Hatte ich mir auch schon überlegt, aber noch nicht ernsthaft ins Auge gefasst. Wahrscheinlich ist die neue XBox 360 dafür am besten geeignet.

    @Anindo: Was mich auch noch am iMac stört, ist dass der ganze Kasten eigentlich in einem Monitor steckt. D.h. ich kann mein Flatpanel nicht weiterverwenden. Wie siehts denn mit der Videbearbeitung aus? Z.B. wenn ich meine Filme von der Digi Videocam runterziehe um dann auf nem Windows XP Rechner eine DVD daraus erstelle dauert das mit einem 2,4 GHz Rechner schon an die neun Stunden. Wenn ich jetzt einen mini Mac dafür hernehme ist der bestimmt auch nicht schneller, oder?
     
  6. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Mac ist nicht nur ein Computer - es ist eine abgestimmte Einheit aus Hard- und Software. Und es gibt viele neuen Spiele auch für Mac und ja: sie laufen im Netzwerk miteinander!

    Die Hardwarebastelein bim Mac erschöpfen sich in der Regel darin, externe Festplatten zu stapeln oder etwas Speicher reinzustecken. Als ich meinen Dual G5 bekommen habe, habe ich erst mal 2GB Ram dazugesteckt, eine 400GB Platte nachgerüstet und die Grafikkarte für das 30" CinemaDisplay eingebaut - seither läuft der Rechner besser als es jede Windowskiste je bei mir tat. Lüfter war beim Mac noch nie ein Problem, und wenn ich darn denke wie die Medion-Kiste bei meinen Eltern im Büro röhrt - hätt ich das Geld, sie hätten morgen einen miniMac da stehen ...

    Meinen PowerBook fehlt noch RAM, aber das kommt in ein bis zwei monaten auch noch. Das war's dann schon. Und ich find es klasse - das man eben nicht schrauben, tunen und nachrüsten muß. Ich hab bis vor einem Jahr noch mit einem UMAX-Clone gearbeitet - über 10 Jahre hatte der auf puckel - und lief noch (aber nur mit OS 9) und für mich als Programmierer ist OS-X das beste OS was je auf einem meiner Rechner lief - und jetzt hab ich nur noch Macs (und Windows zum IE-Testen in der Virtual-PC-Konserve) ...
     
  7. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    @Sir Q: Du hast ja schon mehr an Deinem Mac rumgeschraubt, als ich das jemals bei meiner Dose tun würde. Mal davon abgesehen, was das für Dich alles gekostet hat. Dafür bekommst Du wahrscheinlich schon eine vergoldete Dose. 30"? So groß ist mein TV.
    Dass ein Mac eine abgestimmt Einheit aus Soft- und Hardware ist, ist ein Garant für Stabilität. Das ist ja gerade das, was den Mac so interessant macht.
     
  8. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Das Flatpanel kannst du als zweiten Monitor verwenden, der iMac hat ja einen DVI-Ausgang und der wird nicht nur gespiegelt. Mit Video kenne ich mich nicht aus, 9 Stunden erscheinen mir aber doch was arg lang.
     
  9. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    Also ich war gestern im Gravis Shop in Mannheim und muss sagen, dass mich der iMac (17") schon sehr beeindruckt hat. Das Tiger OS ist schon geil (Userwechsel, Komfartabilität, enthaltene Software, Dashboard usw.). Aber die Hardwarekosten! Das haut jeder Windows User aus den Socken! Selbst gebraucht im Ebatsch legt man für ein gutes Modell noch ein Tausender hin. Ich werde es wahrscheinlich so machen, dass ich auf das neue Win Vista (das sehr an Tiger angelehnt ist) und dann ein bisschen aufrüste.
     
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Naja, der Intel-iMac ist vom Preis-/Leistungsverhältnis sogar sehr gut. Zu teuer ist er nur, wenn man kein Display braucht. Stell dir doch mal einen schicken Mini-Barebone mit Core Duo zusammen. Geht nicht, weil es die CPU noch nicht zu kaufen gibt. Ein vergleichbarer Athlon X2 kostet um die 450€, nur die CPU. Ich glaube, das wird teurer mit vergleichbarer Ausstattung. Dann gibt es noch PCs von Aldi & Co., sehen dann aber scheiße aus.
    Ich hoffe sogar, dass Vista mal konkurrenzfähig wird. Habe selbst einen PC, aber dieses XP ist ja so ein grottiges OS. Technisch hinkt es 5 Jahre zurück und was die Bedienung angeht, hat das wohl ein Vollidiot entworfen, der nicht einen Hauch von logischem Denkvermögen besitzt. Mir fällt nicht ein Beispiel ein, wo man mit XP nicht mindestens 3 Klicks mehr braucht usw. Da sich die Welt an diesen Müll gewöhnt hat und M$ ja immer dafür sorgt, dass die Leute nicht zu viele Veränderungen mitmachen müssen, habe ich da nicht viel Hoffnung. Dashboard und Spotlight werden wohl fast 1:1 übernommen, aber wo bleibt Exposé? Ohne wollte ich nicht mehr arbeiten.
     
  11. suspects

    suspects Gast

    Hi, alle zusammen!

    Ziemlich oft viel Medion!
    Also für das Geld was ein Medion
    Pc Kostet bau ich dir nen guten Pc
    zusammen! Wo wert auf Cpu, Grafik
    und Ram gelegt ist!

    Wer gern Herr der Dinge, bei der
    Hardware ist bleibt bei einem her-
    kömmlichen Pc und holt sich ein
    alternatives Betriebssystem!

    Wer n schönes Lebensgefühl haben
    möchte und ein innovatives Produkt
    brauch was vom Werk aus schick ist
    und auch was unter der Haube hat
    holt sich ein Mac. Wenn dir um Sicherheit
    geht, kann ich dir sagen ist Mac wie Pc
    wenn du die Updates ziehst die angeboten
    werden dann ist alles Roger! Aber
    sonst wirst du genau so wie der Win User
    angegriffen! Is halt so! Mac ist halt teuer
    aber du bekommst ein Feeling was ein Pc
    nicht so rüber bringt, obwohl der Pc die
    selben Funktionen hat. Problem ist Mac
    ist mit einer hohen Bandbreite an Performance
    extrem teuer!

    Deshalb muss man sich
    überlegen was man machen will! Z.B.
    ich brauchte einen Rechner für Videoschnitt,
    DVD Produktionen und Soundprogramme
    also holte ich mir nen G5 dual! So damit
    dauert ne DVD von 2 Std. auch mal 9Std.
    kommt halt auf die Einstellungen an! (Mit
    9Std. hab ich eine Mörder gute Qualität!)
    Verglichen mit nem PC! Klar es gibt güntige
    PC s die das selbe genau so gut machen wie
    mein G5, nur leider gabs kein Final Cut Studio
    HD aufm Pc!

    Nun hat n Kumpel von mir OS X aufm Pc! Wo
    ich nur staunen konnte! Fährt sogar schneller
    hoch! So ein scheiss! Dachte ich mir! Aber nur
    Problem bei der Sache is vom Esel! Also intressiert
    es mich wiederrum nicht!

    So für dich sage ich mal du machst Hobby mäßig
    was mit Video!
    --Dann behalt deinen PC und nimm ihn vom Internet
    wenns dir zu Dangerous ist, oder hol dir die Updates!
    Sofern du ne Original Lizens von Win hast!

    Wenn du nicht aufm Mac verzichten möchtest dann
    hol dir für den Anfang nen Mini Mac!
    --Kostet nicht soviel für Office Programme total
    aussreichend und nimmt nicht soviel Platz weg wie
    ein G5!!!!

    Games technisch! Öhm, hol dir keine X Box 360!!!!!
    Sony PS3 wird geiler! Da kannst die sicher sein wie
    ein Kettenraucher seine nächste Kippe anzündet!
    Games technisch ist Mac nicht so prall! Veröffentlichungen
    dauern zulange! Oder gibts jetzt schon Quake4 und Fear
    auf dem Mac?! Und hatten die PC Gamer das nicht schon
    lange durch! Egal!

    Nutzen und was man wirklich brauch muss man festlegen!
    Bevor man sich nen Mac kauft!

    Rein hauen

    suspects
     
  12. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    Danke schonmal an alle für die vielen Tips und Antworten.
    Momentan habe ich einen Athlon 32 Bit mit 2GHz und eine Asus 6600GT GraKa. Ist also kein High End aber auch die neuesten Spiele laufen ganz zufriedenstellend darauf.
    Was ein Mac für mich unbedingt haben sollte ist ein DVD Brenner. Denn die Filme, die ich aufnehme müssen nicht nur bearbeitet werden, sondern auch auf DVD gebrannt werden.
    Ich hätte eine Idee. Ich habe ja die Peripherie. D.h. IDE DVD Brenner, IDE Platten, S-ATA Platten, IDE DVD-Rom, USB Hub, wireless Tastatur.
    1. Den DVD Brenner und die Festplatten könnte ich doch in ein Firewire bzw. USB Gehäuse bauen, genauso das DVD Rom bei Bedarf, oder?
    2. kann der MAC etwas mit normalen USB Hubs anfangen?
    3. wie siehts mit meiner wireless Tastatur aus (Logitech MX-3000)? Dafür gibts aber keine MAC Treiber.
    4. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen OS x 10.3 und 10.4? Wenn man eine Lizenz für 10.3 hat kann man da updaten auf 10.4?
    5. Was ist Exposé?

    Grüße und Dank
     
  13. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Eine Technologie in MacOS X, die alle geöffneten Fenster passend auf dem Bildschirm zeigt.
    Mehr Infos gibt es auf der MacOS X Tiger-Seite bei Apple.


    Also ich komme (oder sollte ich besser "kam" schreiben ;) ) mit XP gut zurecht, natürlich muss man sich ne zeitlang an die Bedieung gewöhnt haben, dann klappts aber.

    Ich bin Vista-Betatester und die Übernahme von Spotlight und Dashboard ist mir noch nicht aufgefallen.
    Suchtechnisch hat mir allein das Suchfeld im Startmenü überzeugt und die Infoleiste am rechten Rand ist bisher noch nicht integriert. Die halte ich aber schon vom Ansatz her anders konzipiert als das Dashboard.
    Eigentlich hatte ich viel Hoffnungen in Vista gesetzt, aber die großen Sachen wurden ja nun alle verschoben und ich werde, wenn überhaupt, wohl erst wieder großes PC-Interesse im Zuge von Vienna (Codename des Vista-Nachfolgers) haben.
    Vista sieht stilvoller aus als XP und hat auch sonst einige Verbesserungen im Detail bekommen.
    Aber leider nichts, was ich wirklich erwartet habe. Da hilft auch noch so viel Betaarbeit nicht. :(
     
  14. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    @ukroell
    Deine Vista-Tests klingen ja sehr ernüchternd, dabei habe ich schon gehofft, dass Vista mit dem Tiger halbwegs konkurrieren kann. Ich will schließlich nicht auf ewig von Apple abhängig sein. Leider kann ich von XP nicht sagen, dass es auch nur halbwegs an Qualität, Sicherheit, Funktionsumfang, Design, Benutzerführung und logischem Aufbau an X.3 herankommt, und mit dem Tiger hat sich da ja auch wieder was getan. Die Vista-Suchfunktion soll Google-Search ablösen, scheint also Spotlightfunktionen zu bekommen und über die Gadgets wurde schon einiges gesagt, z. B.hier

    Hab gerade einen Vista-Screenshot gefunden, der mich doch etwas an Exposé erinnert, oder täusche ich mich o_O
    Kann man eigentlich diese dämliche Fenster-Transparenz auch abschalten? Apple hat mit jedem größeren OS-Update die Transparenz runtergefahren, weil es einfach nur nervt.
     
  15. DerOwie

    DerOwie Raisin Rouge

    Dabei seit:
    23.10.05
    Beiträge:
    1.175
    Tiger habe ich selbst noch nicht getestet, das wird in der nächsten Woche möglich sein. ;)


    Die auf dem Bild gezeigte Funktion ist optisch nett anzusehen, aber ich finde Exposé übersichtlicher.
    Bei Vista kann man so mit Hilfe des Scrollrades durch die Fenster navigieren und das vordere Fenster kommt dann nach vorne, das hat schon was von Exposé, aber die Übersichtlichkeit hat es leider nicht.

    Ganz sicher bin ich mir nicht, aber ich meine, man kann den Glaseffekt ausschalten, mindestens über die Registry.
     
  16. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    Sorry, ist ein bisschen untergegangen in den ganzen Expose antworten. Hier nochmal meine Fragen 1 - 4.
    Ich hätte eine Idee. Ich habe ja die Peripherie. D.h. IDE DVD Brenner, IDE Platten, S-ATA Platten, IDE DVD-Rom, USB Hub, wireless Tastatur.
    1. Den DVD Brenner und die Festplatten könnte ich doch in ein Firewire bzw. USB Gehäuse bauen, genauso das DVD Rom bei Bedarf, oder?
    2. kann der MAC etwas mit normalen USB Hubs anfangen?
    3. wie siehts mit meiner wireless Tastatur aus (Logitech MX-3000)? Dafür gibts aber keine MAC Treiber.
    4. Was ist eigentlich der Unterschied zwischen OS x 10.3 und 10.4? Wenn man eine Lizenz für 10.3 hat kann man da updaten auf 10.4?
     
  17. Nick

    Nick Rheinischer Krummstiel

    Dabei seit:
    26.02.05
    Beiträge:
    387
    2. Der Mac hat keine Probleme mit normalen USB-Hubs
    3. die kann man trotzdem verwenden, da Mac OS X auch PC-Tastaturen unterstützt (Tasten wie Alt, Start, … können für den Mac "umprogrammiert" werden)
    4. Mac OS X 10.4 (Tiger) ist die neueste Version des Betriebssystems und bringt die Features wie Spotlight, Dashboard,… mit. In Version 10.3 (Panther) wurde Exposé eingeführt

    Gruß Nick
     
  18. granada

    granada Jamba

    Dabei seit:
    19.01.06
    Beiträge:
    59
    D.h. also, dass ein Update von OS X 10.3 auf OS X 10.4 Lizenzgebühren kostet.
    OK.
    Nochmal zur Frage 1:
    Wenn ich mir z.B. einen Mac Mini hole, kann ich dann meine Laufwerke wie DVD Brenner (LG 4163B) oder Festplatten in externen Gehäusen weiterverwenden kann? Geht das oder nicht?
     
  19. Phunky

    Phunky Celler Dickstiel

    Dabei seit:
    13.12.04
    Beiträge:
    801
    Ja, das geht. Eventuell nicht mit dem gleichen Dateisystem, daher ist Umformatierung wahrscheinlich nötig.

    Eine weitere Frage die, glaub ich, noch nicht beantwortet wurde: Wenn ich mit iDVD einen Film rendere, dauert das auf meinem PowerBook (G4 1,25 GHz) ungefähr 3,5 fache Filmzeit. Vielleicht einen Tick länger. Auf meinem iMac (G5 2,0 GHz) geht es deutlich schneller.
    Im Vergleich dazu hat meine alte Windows-Möhre (AMD Athlon XP 2600+) ungefähr 5x so lang gebraucht, wie der Film dauert.
    Gigahertz ist nicht alles. Einen Vergleich mit aktuellen Windows-PCs kann ich allerdings nicht anstellen, sowas kommt mir nicht mehr in's Haus.
     

Diese Seite empfehlen