1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umsteiger mit ein paar Fragen?

Dieses Thema im Forum "Desktop-Macs" wurde erstellt von Schmiddi, 06.11.06.

  1. Schmiddi

    Schmiddi Boskoop

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    39
    Hallo zusammen!

    Ich werde in Kürze mir meinen ersten Mac kaufen und habe in diesem Zusammenhang natürlich auch ein paar Fragen. Da es feststeht, dass ich mir einen iMac kaufe werde, poste ich meine Fragen zum Umstieg einfach mal hier.

    Ich habe hier auf AT als Gast schon eine ganze Zeit mitgelesen und mich informiert. Trotzdem bleiben noch 2 Fragen offen. Na ja bisher jedenfalls. :)

    Mein bisheriger PC bleibt weiter in Verwendung und ich möchte den iMac und den PC in einem Netz betreiben, um auch Daten austauschen zu können. Da ich zu Hause nur Linux nutze möchte ich gerne wissen ob es Filesysteme gibt, die ich unter Linux und Mac OS X nutzen kann?

    Beim iMac ist ja ein Superdrive dabei, wird auch eine entsprechende Brennsoftware mitgeliefert oder muss ich zusätzlich iLife oder iWork mitbestellen?

    Vielen Dank schon einmal!

    Schmiddi
     
  2. floeschen

    floeschen Horneburger Pfannkuchenapfel

    Dabei seit:
    13.08.06
    Beiträge:
    1.402
    zum Brennen: In MAC OS X ist schon ein Brenntool eingebaut. Du kannst einfach im Finder im Anlage-Menü auf "Neuer Brenn-ordner" klicken und die Dateien reinziehen. Dann gibts in dem Ordner einen Brennen-Button. Wenn du aber noch mehr brauchst, empfehle ich dir Roxio Toast.
     
  3. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    als brennsoftware würd ich dir toast empfehlen:)
     
  4. MacBat

    MacBat Murer Reinette

    Dabei seit:
    25.03.06
    Beiträge:
    1.628
    Normale Dateien kannst du aus dem Finder heraus mit dem OS brennen. Audio-CDs kannst du mit iTunes brennen, einige Filme mit iMovie, bestimmte DVDs mit iDVD. iTunes und iDVD sind Bestandteile des iLife-Pakets - und das ist bei jedem gekauften Mac kostenlos dabei!
     
  5. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Eigene Brennsoftware braucht man nur in sehr seltenen Fällen. Alles was man üblicherweise so brennt kann das System ohne Zusatzsotware. Das iLife Packet ist bei jedem Mac einfach so mit dabei. iWork als Demo Version die man für 79,- € käuflich erwerben kann wenn man sie haben möchte oder braucht.

    Filesysteme die unter Linux und am Mac einsetzbar sind bei externen HDs gibt es natürlich. Leider muß man hier auch im Jahre 2006 noch auf das geriatrische FAT32 zurückgreifen. Einen experimentellen Ext2 Treiber für Mac OS X gibt es, ich verfüge da jedoch über keinerlei Erfahrungswerte.

    Übers Netzwerk können die Geräte auf jeden Fall ungeachtet der Filesysteme miteinander reden. Im Zusammenhang mit Linux bietet sich hier wohl Samba oder NFS an. Umgekehrt sollte aber auch per netatalk ein Zugriff auf AFP möglich sein. Ansonsten gibts immer noch http und FTP oder scp/rsync via SSH.
    Gruß Pepi
     
  6. civi

    civi Gast

    ext2 und ext3 Treiber haben bei mir funktioniert (10.3.9 und Ubuntu).
    Ob Linux mit HFS+ zurecht kommt, weiss ich nicht.

    Als Alternative zu Toast kann man auch das günstigere Dragon Burn oder Firestarter benutzen.
     
  7. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    Woher bekomme ich einen Ext3 Treiber für Mac OS X (Tiger)? Weder bei MacUpdate noch bei VersionTracker noch bei Google bin ich auf die Schnelle fündig geworden. Danke!
    Gruß Pepi
     
  8. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
  9. Schmiddi

    Schmiddi Boskoop

    Dabei seit:
    05.11.06
    Beiträge:
    39
    Hallo!

    Danke für die schnellen Anworten.

    Civi:
    Ja, Linux kommt damit zurecht wenn die Pakete "hfsutils" und "hfsplus" installiert sind. Habe mich da gerade mal schlau gemacht. Ist auch viel einfacher als über Samba. :-D

    MacBat:
    :eek: Jo stimmt, wer lesen kann ist ganz klar im Vorteil.

    Schmiddi
     
  10. civi

    civi Gast

    Keine Ahnung ob Tiger unterstützt wird.
    Der ext2-Treiber wurde um ext3 erweitert:
    ExtFS von Brian Bergstrand
    http://sourceforge.net/projects/ext2fsx/

    http://www.bmannconsulting.com/macosx/how-to/ext2-for-mac/ext2fsx-readme

    Vor Gebrauch bitte genau durchlesen.
     
  11. pepi

    pepi Cellini

    Dabei seit:
    03.09.05
    Beiträge:
    8.741
    @civi
    Herzlichen Dank!
    Gruß Pepi
     

Diese Seite empfehlen