1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Umfrage: Welche Farblaser nutzt ihr mit OSX?

Dieses Thema im Forum "Drucker & Scanner" wurde erstellt von Timo, 05.06.07.

  1. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    Wer von euch nutzt einen Farblaser unter OSX?

    Ich spiele mit dem Gedanken, mir möglich bald einen zuzulegen.

    Problem: Er soll möglich uneingeschränkt mit meiner AIRPORT EXTREME BASE 2007 zusammenarbeiten und als Netzwerkdrucker somit verwendet werde können, und zwar mit richtig nativen Treibern und keinen Footamatic oder Linux-Lösungen...

    Außerdem wäre einer gut, der auch im Unterhalt nicht zu teuer ist.

    Ich brauche ihn weniger für Fotos, sondern mehr um farbige Arbeitsblätter zu erstellen (Bin angehender Lehrer)

    Vielen Dank schonmal!
     
  2. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Vielleicht ist ein Wachsdrucker besser für Dich geeignet. Zumindest was den Unterhalt angeht, sollen die doch günstig sein.
     
  3. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich hab den Lexmark C500n im Einsatz. Die Druckkosten sind erträglich für meine Mengen. Hat ansonsten alles, was Du brauchst

    Gruß Stefan
     
  4. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543

    Einen Wachsdrucker???


    Naja, Spaß beiseite: Ich suche schon einen FarbLASER-Drucker
     
  5. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Nur wenn man was nicht kennt, muß man es nicht als Scherz abtun. Drucker die mit Festtinte (Wachs) arbeiten Sind in der Anschaffung vielleicht etwas teurer, allerdings bieten sie brillante Farben, alle Farben sind getrennt nachfüllbar (keine Tonerkartuschen o.ä. einfach ein Wachsklotz) sind flott (z.B. 30 farbige Seiten pro Minute beim Xerox).
     
  6. Timo

    Timo Gascoynes Scharlachroter

    Dabei seit:
    02.03.06
    Beiträge:
    1.543
    Ja, tut mir doch auch leid, aber ich suche nunmal einen Farblaser..

    Das mit der Wachsgeschichte ist mir nicht so ganz koscher und außer dem Xerox hab ich auch noch keinen anderen gesehen. Traue mich da also nicht recht ran
     
  7. abstarter

    abstarter Spätblühender Taffetapfe

    Dabei seit:
    26.11.04
    Beiträge:
    2.789
    ich hab seit drei wochen nen hp 2600n. geht ganz gut der ofen
     
    1 Person gefällt das.
  8. Egbert

    Egbert Süsser Pfaffenapfel

    Dabei seit:
    14.12.06
    Beiträge:
    672
    Wir haben einen Lexmark C522 Netzwerk-Laser-Farbdrucker. Ist echt klasse das ding, und man braucht keine Airportbasisstation dafür. Du schließt den Drucker an dein Netzwerk an und jeder kann innerhalb wenigen Sekunden per Bonjour (keine Installation von nichts nötig, hat Mac OS X alles an Bord), gern auch kabellos per W-Lan, drauf zugreifen. :D

    Über die Druckkosten kann ich nichts sagen, die unterhält mein Vater, da er sich diesen für sein Büro als "Arbeitstier" gekauft hat - ich hab mich dann einfach per W-Lan eingeklinkt und nutze das Teil fleißig mit. :innocent:


    Gruß, Egbert

    PS: Die Druckqualität ist bei dem Gerät mehr auf Quantität ausgelegt, als auf Qualität - aber für Office Dokumente in Farbe reicht es absolut, ist halt nur kein Fotodrucker.
     
  9. Jenso

    Jenso Gast

    Ich habe einen "Develop ineo+250" hier in Betrieb (Baugleichheit zu KonicaMinolta Bizhub 250).

    Druck- und Kopierqualität grandios, die Betriebskosten sind extrem niedrig (wenige Cent pro A3-(!)-Farbseite), der Kauf ist aber (leider) entsprechend teuer. Ich habe ihn daher geleast: das geht gut, zumal dann Wartung, Verbrauchsmateriaien und evtl. Reparaturen (hatte aber bislang, ist noch im ersten Betriebsjahr, keinerlei Probleme) in den Leasingraten enthalten sind – lohnt sich "für Privat" sicherlich nicht…
     
  10. Enjoy

    Enjoy Tokyo Rose

    Dabei seit:
    09.10.06
    Beiträge:
    67
    der oki c3300 ist ganz gut sehr schöne bilder und auch text druckt er
     
  11. limp

    limp Kaiser Wilhelm

    Dabei seit:
    06.06.05
    Beiträge:
    178
    Stimmt, gerade die "Phaser"-Reihe von Xerox ist wirklich optimal, Druckqualität, Brillianz der Farben und einfache & günstige Instandhaltung/Wartung/Auffüllung von Farbmitteln :)

    Allerdings, so wie es meistens im Leben ist, die Sache hat auch einen Haken (wäre ja auch wirklich zu schön gewesen ;) ), auf dem bedruckten Papier kann man nichts mehr markieren und oder schreiben, genau das ist eben der Nachteil am Wachsdrucker...

    grüßle,

    limp
     
  12. gloob

    gloob Wilstedter Apfel

    Dabei seit:
    31.01.05
    Beiträge:
    1.915
    Lexmark Optra E312

    Gabs für 20€ bei eBay mit vollem Toner aus ner Firmenauflösung :-D
     
  13. zeno

    zeno Lane's Prinz Albert

    Dabei seit:
    05.11.05
    Beiträge:
    4.898
    Wir haben hier nen KonikaMinolta stehen, leider noch nen alten ohne richtigen Treibersupport. Aber Qualitätsmäßig sehr schön, für die neueren gibts ja auch native Treiber durch den Hersteller..
     
  14. nic

    nic Bismarckapfel

    Dabei seit:
    18.01.06
    Beiträge:
    141
    Ich hab einen Samsung CLP-510 am Start und bin hoch zufrieden damit. Wahlweiße gibt's ihn auch als CLP-510N, dann hat er eine Ethernet-Schnittstelle mit an Board.
     
  15. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Ich nutze einen HP Color Laser Jet 2550 L (Als N Version mit Ethernet):baugleich mit Canon MF 8180 C und Canon Laser Shot LBP-5200.

    Kompatibles 4er Toner Set ab € 139
     

Diese Seite empfehlen