1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Umfrage: Speedport W 700V

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von linkema, 01.11.06.

  1. linkema

    linkema Gast

    Liebe Forenbenutzer,

    die Telekom bietet im Zusammenhang mit ihrem "Call&Surf"-Tarif den Speedport W 700V an. Ich spiele mit dem Gedanken, dieses Tarif zu wählen. Nun habe ich mich im Internet über die Tauglichkeit des Speedports informiert und feststellen müssen, das einige Router zumindest im Zusammenhang mit der Benutzung eines PC´s ständig rebooten und auch das WLAN nicht richtig funktioniert!

    Nun meine eigentliche Frage:
    Wer von Euch besitzt den Speedport W 700V und benutzt diesen mit einem MAC per LAN und/oder WLAN? Gibt es dabei Probleme mit dem Speedport? Interessant wäre für mich auch zu wissen, ob es sich bei den Speedport um die Hardwareversion 01B handelt, da diese Hardwareversion angeblich diese Probleme verursacht.

    Vielen Dank für Eure Auskünfte!

    gez.
    linkema
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Frag doch direkt beim T-Com Support nach,die sind nett und auch kompetent im Mac Support (meine Erfahrung).

    Habe mir das Modem auch mal angeschaut,aber ich bin froh,das ich das T-Com Speedport W500V am Mac zum Laufen gebracht habe und das funktioniert.
     
  3. linkema

    linkema Gast

    Ich habe mich bereits beim Support von T-Online erkundigt: generell funktioniert der Speedport W 700V mit MACs. Aber der Mitarbeiter am Telefon hat mir ebenfalls berichtet, das es im Moment wohl einige Probleme mit dem Speedport gibt (ständige Reebots). Leider konnte er nicht verifizieren, ob es nur ein Windows-Problem ist oder auch MACs betrifft.

    Deshalb habe ich das Thema hier im Forum mal angeschnitten, um zu erfahren, ob das Problem nur im Zusammenhang mit PCs auftaucht oder auch mit MACs. Sollte das ein windows-spezifisches Problem sein, kann ich ja beruhigt das "Call&Surf" Angebot annehmen...
     
  4. miglosch

    miglosch Tokyo Rose

    Dabei seit:
    31.05.06
    Beiträge:
    69
    Nach Auskunft eines Supportmitarbeiters von T-Com ist es kein Computerproblem (welche Plattform auch immer), sondern vielmehr ein Problem in den Leitungen der T-Com. Genauer handelt es sich um eine Schwäche des Speedport W700V in Verbindung mit den Dämpfungswerten der Leitung. Sobald die Dämpfung einen bestimmten GRad erreicht, steigt das Speedport aus. Laut T-Com hat das Speedport W701V diesen Fehler nicht mehr.

    Da dieses Problem meist nur in "DSL-Randgebieten" auftritt, ist es verständlich, dass T-Com das W700V auch weiterhin ausliefert. Besser fährt man jedoch mit dem W701V.
     
  5. linkema

    linkema Gast

    @miglosch:

    Das ist interessant, diese Aussgae seitens des Supports von T-Online habe ich nicht erhalten. In welchen Zusammenhang hast du diese Info erhalten? Hast du ebenfalls den Speedport W 700V. Sollte ich, falls ich den Tarif annehme, bei Vetragsabschluß auf den W 701V als Hardware bestehen?

    Auffällig ist, wenn man sich die Foren zu diesem Thema anschaut, das MAC-User scheinbar überhaupt keine Probleme mit dem Speedport W 700V haben...
     
  6. strokar

    strokar Alkmene

    Dabei seit:
    11.01.06
    Beiträge:
    34
    Habe den angesprochenen W700V seit ca. 2 Wochen im Einsatz und keine Probleme. Habe DSL 2000 und ein iBook G4 über WLAN verbunden. Bin von einem W500V umgestiegen und wollte mehr LAN-Ports haben.

    Der Router hatte mit einem WinLaptop Probleme, da er werksseitig auf automatische Kanalwahl eingestellt ist, das Laptop aber nur Kanal 11 wollte... Das iBook hatte natürlich keine Probleme ;)

    Einziger Makel: Automatische Konfiguration: Er sucht bis heute nach Festnetz-Telefonie, obwohl ich eingestellt habe, daß kein Festnetz angeschlossen ist. Blöde Funktion, habe aber keine Lust gehabt da tiefer in die Analyse zu steigen.

    Schlußendlich bereue ich den Umstieg nicht
     
  7. RobMac

    RobMac Jamba

    Dabei seit:
    15.08.06
    Beiträge:
    56
    Ich hab den W700V ebenfalls seit zwei Wochen im Einsatz und keine Probleme. Im Gegenteil, ich bin begeistert. Idiotensichere Anleitung, alle Kabel rein und es läuft. T-Online-Zugangsdaten per Web-Konfiguration vom Mac aus eingetragen, WLAN eingeschaltet - läuft. WLAN hab ich noch auf WPA und MAC-Filterung eingestellt. Also der Speedport das erste Mal online ging, hat er gleich mal die Firmware geupdatet vom 1.06 auf 1.16.
    Automatische Konfiguration kann man glaube ich ausstellen.
    Momentan hängen 2 analoge Telefone, ein Windows-Desktop (LAN) und ein MacBook (WLAN) dran. Das ganze mit T-DSL 2000, heute Abend T-DSL 6000, sofern man mich wie versprochen hochschaltet.
    Alles in Allem eine Empfehlung. Die Tcom hat bei mir Pluspunkte gemacht, das ist ja selten genug.
     
  8. Rookie79

    Rookie79 Tokyo Rose

    Dabei seit:
    08.11.05
    Beiträge:
    68
    Hallo zusammen,

    vielleicht kann mir ja hier jemand helfen bevor ich einen neuen Thread starte.
    Ich habe ebenfalls den Speedport W 701V im Einsatz.
    Internet läuft sowohl am Powerbook per WLAN als auch am XinXP rechner per LAN Kabel problemlos.
    Allerdings kann ich keine Verbindung zwischen den beiden Rechnern zwecks Druckerfreigabe und Datenaustausch einrichten.

    Früher am alten Router habe ich einfach im Finder "Gehe zu -> mit Server verbinden" gewählt, dann die smb://ip_Adresse eingegeben und es lief.
    Das klappt nun leider nicht mehr. Hat da jemand einen Tip für mich?
     

Diese Seite empfehlen