1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Über Fritz!Box auf AirPort Express zugreifen zum drucken

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Waldgeist, 02.11.06.

  1. Waldgeist

    Waldgeist Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.10.06
    Beiträge:
    69
    Hallo,

    ich hoffe erstmal der Titel ist einigermaßen verständlich.
    Wenn nicht, dann tut es mir leid, ich hoffe dann, dass es hier besser verständlich wird.

    Was habe ich vor?
    Ich habe eine Fritz!Box SL Wlan rumstehen (Internet ist dort angeschlossen).
    Alle Windows-Rechner sind an einen Switch angeschlossen, da diese nicht über WLAN verfügen.
    Jetzt habe ich den AirPort Express (den?) gekauft, weil es genervt hat, dass immer ein Rechner zum Drucken an sein muss.
    Meine Idee ist jetzt: AirPort Express als Repeater für die Fritz!Box.

    So viel erstmal zur Idee. Bei Gravis meinten die unter Vorbehalt, das dies möglich sein müsste. Und ich habe ähnliches auch schon bei google gefunden.
    Und jetzt hoffe ich, dass hier irgend jemand dabei ist, der eine Idee hat mir dabei ein wenig Tipps o.ä. zu geben.

    Was habe ich bisher gemacht?
    AirPort soweit konfiguriert, dass es mit dem "bestehenden Drahtlosen Netwerk verbunden" wird. Ob das wirklich geht weiß ich allerdings nicht, wüsste nicht, wie ich dies testen kann.
    In der Fritz!Box das aktiviert: "Unterstützung für WLAN-Repeater (WDS) aktivieren".
    Außerdem die Mac-Adresse vom AirPort bei "MAC-Adressen der Repeater" eingetragen.


    Mein Problem im Moment ist erstmal, rauszufinden, ob es funktioniert hat oder nicht.
    Also ob der AirPort wirklich das tut, was er soll, Repeaten.

    Was kann ich noch mitteilen:
    Der AirPort hat sich als Netzwerkgerät (WLAN) in der Fritz!Box eingewählt und ist aktiv. Daher vermute ich, dass das soweit funktioniert (stimmt das? [selbe Frage wie oben]).

    Im AirPort gibt es noch die Möglichkeit: "Diese Basisstation im WDS aktivieren als (Dropdown: Hauptstation - Entfernte Basisstation - Relais-Basisstation).
    Allerdings ist diese Einstellung nur möglich, wenn man anstelle von (siehe oben): "bestehenden Drahtlosen Netwerk verbunden" "Drahtloses Netzwerk anlegen" auswähle.

    Ich habe es erstmal jedoch so wie oben beschrieben gelassen und versucht, per IP auf den Drucker zuzugreifen. Als IP habe ich nicht wie von dem AirPort (Anleitung) vorgegeben 10.0.1.1 sondern die folgenden IP#s versucht:
    192.168.178.28 <- In der Fritz!Box die für den AirPort zugewiesene IP
    192.168.178.1 <- IP des Routers.
    Hat allerdings nicht funktioniert (was erwartet man auch) :).

    Jetzt wäre es super, wenn jemand Ideen oder so hätte.
    Ich werde auf jeden Fall jetzt nochmal versuchen, dass ganze irgend wie als eigene Basissation laufen zu lassen und dann irgend wie die beiden Stationen kommunizieren zu lassen wenn es ums Drucken geht, aber ich zweifle an, dass ich das so wirklich hinbekomme (aber ich gebe nicht auf ^^).

    Ich bedanke mich jetzt schon für mögliche Hilfen und natürlich für alle Antworten, die etwas mit dem Thema zu tun haben.

    Allein einen schönen Abend,
    viele Grüße Jonas

    PS: Ich hoffe meine Erklärung ist soweit klar? Wenn nicht, immer fragen. Danke.
     
  2. Waldgeist

    Waldgeist Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.10.06
    Beiträge:
    69
    hmm scheinbar hat niemand eine Idee oder sonstiges?
     
  3. Waldgeist

    Waldgeist Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.10.06
    Beiträge:
    69
    Hmm, da entweder niemand antworten will oder kann, habe ich hier ein paar neue Informationen. Vllt. weiß ja dann jemand bescheid.

    Ich bin jetzt soweit gekommen, dass ich vom MacBook über ein Netzwerkkabel drucken kann (AirPort im MacBook ist deaktiviert).

    Der AirPort Express hat die folgende Einstellung: "Mit einem bestehenden drahtlosen Netwerk verbinden". Das ganze funktioniert auch wunderbar.

    Wie bereits gesagt kann ich vom MacBook via Kabel drucken.
    Der findet den Drucker dank Bonjour auch sofort.
    Aber bei den Windows Rechnern komme ich nicht weiter.
    Der AirPort Express hat die IP 192.168.178.28 vom Router zugewiesen bekommen.
    Da man eigentlich (nach Handbuch) über die IP 10.0.1.1 ducken soll, denke ich muss ich jetzt über diese IP drucken. Wenn ich das ganze aufm Mac versuche klappt das ebenfalls (also manuelle druckersuche über diese IP).

    Zu den Windows Rechnern: Ich bin (wie ebenfalls in der Anleitung vom AirPort beschrieben) unter Drucker hinzufügen -> IP Drucker -> IP eingeben
    Das habe ich auch gemacht, aber der findet den Drucker nicht. Und genau da ist jetzt die Frage.
    Dort kriege ich eine relativ große Auswahl an Druckermodellen.
    Ich habe einen Canon i560. Dieser ist allerdings nicht in der Liste enthalten.
    Was für einen Druckertypen soll ich hier jetzt auswählen?
    Oder ist noch irgend was falsch konfiguriert?
    Immerhin sind da ja WindowsTreiber für den Drucker im Spiel und das ganze wird an einen Mac AirPort Express gesendet. Das sollte aber ja eigentlich keine Rolle spielen.

    Hat jemand eine Idee, was für einen Druckertyp ich auswählen soll?

    Vielen Dank,

    Grüße Jonas
     
  4. nomos

    nomos Harberts Renette

    Dabei seit:
    22.12.03
    Beiträge:
    7.036
    Schau mal, ob du mit den Anleitungen bei efelix Rubrik Printing Issues weiter kommst.

    Carsten
     
  5. Waldgeist

    Waldgeist Tokyo Rose

    Dabei seit:
    13.10.06
    Beiträge:
    69
    Herzlichen Dank,
    der Link hat mir weitergeholfen.
    Um ganz speziell zu sein, diese Seite (Unterseite des Links) war es: http://www.ifelix.co.uk/tech/1004.html

    Und zwar ist der Unterschied zwischen deren und meiner versuchten Konfiguration der "Device Type". Ich habe da immer Standard genommen, soll aber Custom sein. Und da liegt dann der Unterschied, dass das Protokoll "raw" und nicht "lpr" verwendet wird. Und mit raw geht es dann.
    Außerdem habe ich es mit Bonjour für Windows versucht. Das funktioniert auch einwandfrei.

    Vielen Dank,

    Grüße Jonas
     

Diese Seite empfehlen