1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Ubuntu als FTP server?

Dieses Thema im Forum "Linux auf dem Mac" wurde erstellt von macapple01, 19.04.07.

  1. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Hallo da ich in der suche nicht wirklich eine anleitung für das geschähen gefunden habe hab ich einen neuen thread gemacht !
    Also ich hab hir bei mir 2 alte Dosen stehen wo Ubunto drauf ist :
    Kann man aus dem normalen Ubuntu einen Ftp Server machen der auch von einem standpunkt auserhalb des Heimnetzwerks erreichbar ist?
     
  2. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    naja für nen reinen ftp server würd ich eventuell doch neu installieren .. also ohne X11 und co .. brauchst du ja eh nicht, würd aber wenn du schon nen server machen willst gleich samba und ftp installieren, nen webserver damit du ebenfalls nen webfrontend drauf bauen kannst.. von extern brauchste nur nen dynipservice und die ports durchreichen ..

    kurz: ja geht.
     
  3. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    DIe frage ist dan noch Wie gibts da wo ne anleitung oder so was??
    Der zeiti ist samba mit Apache drauf aber das geht gar nicht da hab ich was falsch gemacht und ich kann auch nicht von auserhalb vom Netzwerk zureifen:
    Darum bitte um eine anleitung!
     
  4. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    wofür brauchste denn da ne anleitung? da ist eigeninitative und lesen erforderlich.
    du findest alles auf dem system .. wie gesagt ich würds erstmal neu installieren und alles was man nicht braucht weg lassen .. dann halt manpages lesen zu samba, den ftpserver den du installierst etc. so schwer ists nicht ... ich denke mal mit installation in weniger als ner stunde getan inkl. lesen und testen .. alles was du brauchst steht hier http://ubuntuguide.org/wiki/Ubuntu:Feisty
     
  5. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Danke ich kenn mich da zwr nicht gut aus aber ich werds schon schaffen
     
  6. schlingel

    schlingel Melrose

    Dabei seit:
    06.06.04
    Beiträge:
    2.483
    Und mal wieder so ein Fall... Schau dir einfach DigitalUpgrade an und du wirst feststellen, dass es 2 Sendungen dazu gibt, mit ausführlichen Video-Tutorials wie das alles genau geht.
     
  7. ezi0n

    ezi0n Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    07.07.05
    Beiträge:
    1.786
    tatsächlich .. nicht schlecht ... nicht dass ich es nötig hätte aber dennoch gute ansätze von themen auf der seite!
     
  8. lodger

    lodger Normande

    Dabei seit:
    06.09.05
    Beiträge:
    578
    MiniKurz Anleitung

    Im Terminal / auf der Konsole:

    apt-get install proftpd
    /etc/init.d/proftpd start

    fertig.
     
  9. macapple01

    macapple01 Eierleder-Apfel

    Dabei seit:
    30.11.06
    Beiträge:
    1.244
    Kann man in Os X irgendwie den Finder konfigurieren das er sich beim start mit dem Server verbindet ??
     
  10. rzr

    rzr Becks Apfel (Emstaler Champagner)

    Dabei seit:
    14.12.05
    Beiträge:
    335
    Du kannst Dir ein Apple-Script selber basteln und das in Deinem Profil als "Autostart" angeben. Oder einen Alias erstellen, den man einfach anklickt, nachdem der Rechner hochgefahren ist.

    Es gibt bei der Neuinstallation von Debian (worauf Ubuntu ja auch soweit ich weiß basiert) eine Option Fileserver-Konfiguration installieren. Die Installation von Debian geht ratzfatz, läuft fast automatisch ab und mit dem Ergebnis war ich eigentlich auch immer sehr zufrieden. Hatte bis vor einiger Zeit immer ne alte Kiste (Pentium III) mit einer großen HDD (120+250GB) als Fileserver rumstehen.
     

Diese Seite empfehlen