1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Uaah - Apfelsaft über Macbook Pro!

Dieses Thema im Forum "Mobil-Macs" wurde erstellt von cmayer, 02.09.06.

  1. cmayer

    cmayer Klarapfel

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    281
    Hallo zusammen, ich hab mein Glas Apfelsaft dummerweise über mein Macbook Pro gekippt (natürlich kein Backup seitdem ich's hab).
    Sofort das MBP ausgeschaltet und umgedreht - es waren ca 250 ml, verteilt über die Tastatur und Gehäuse. Nach dem Umdrehen ist ein Großteil gleich so abgelaufen und nur noch 2-3 Tropfen sind hinten aus den Lüftungsschlitzen rechts rausgekommen... Danach eine Stunde trocknen (verkehrt herum gelagert) und dann zitternd wieder ausprobiert - es funktioniert einwandfrei, nur die Tastatur klingt etwas gedämpfter als vorher, geht aber noch genauso gut.

    Hat irgendjemand eine Ahnung, mit was ich noch rechnen muß?
    Oder hab ich Glück gehabt?

    ciao, Christoph
     
  2. -rudi-

    -rudi- Weigelts Zinszahler (Rotfranch)

    Dabei seit:
    24.04.05
    Beiträge:
    250
    mmh eine Stunde trocknen ist recht wenig. Vielleicht hast du Glück gehabt. Ich würde die Tastatur mal abnehmen ( bei MacTV gibts nen Video dazu ) und mal schauen wie groß der Schaden ist.
     
  3. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    Gegen die zurückgebliebene Säure aus dem Apfelsaft solltest Du jetzt unbedingt was tun, die wird sonst die Platine angreifen. Am besten das Gerät innen irgendwie reinigen (destilliertes Wasser?).
     
  4. AngOr

    AngOr Gast

    Mit Alkohol aus der Apotheke kann man auch reinigen.
    Vorteil: er verflüchtigt sich schneller als Wasser.

    AngOr
     
  5. AngOr

    AngOr Gast

    Mit Alkohol aus der Apotheke kann man auch reinigen.
    Vorteil: er verflüchtigt sich schneller als Wasser.

    AngOr

    (bei Galileo haben die mal ein versenktes Handy drin eingelegt, und nach einigen Tagen komplett trocknen lassen)
     
  6. cmayer

    cmayer Klarapfel

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    281
    Hmm, es war schon gestern im Umzugsstress (der jetzt auch weitergeht) und es war Apfelschorle mit nicht sooo viel Apfelsaft...

    ciao, Christoph
     
  7. musiq

    musiq Gast

    Na wenns nur "Apfel"-Saft ist ;)
     
  8. steve80

    steve80 Erdapfel

    Dabei seit:
    19.08.06
    Beiträge:
    2
    trotzdem, kohlensäure+fruchtsäure und zucker.....würd da lieber nix riskieren.
    rate dir daher auch zu dest. alkohol
     
  9. ChristianK

    ChristianK Thurgauer Weinapfel

    Dabei seit:
    29.06.05
    Beiträge:
    996
    Mein PowerBook hat auch mal Orangensaft abbekommen ... die Tastatur hat bei dir genauso etwas "gedämpft" geklungen ... aber hey es läuft seit dem Unfall seit gut einem Jahr ohne Probleme und ich nehme auch nicht an dass noch Proobleme auftreten werden.

    Aber man muss dazu sagen dass das natürlich auch nur Glück gewesen sein kann.
     
  10. ZENcom

    ZENcom Goldener Apfel der Eris

    Dabei seit:
    30.03.06
    Beiträge:
    2.650
    Unachtsamkeit kostet...

    Investiere 50e in eine Komplettsäuberung bei einer Computerfachwerkstatt.
     
  11. cmayer

    cmayer Klarapfel

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    281
    Nen Tipp in München für die Säuberung?
    Mittlerweile klingt die Tastatur "klebrig"... Wenn ich etwas mehr Zeit hab, werd ich die Tastatur mal rausnehmen und selbst säubern falls das möglich ist.
     
  12. cmayer

    cmayer Klarapfel

    Dabei seit:
    11.12.05
    Beiträge:
    281
    So, nur so zur Info, für alle denen das auch mal passiert:

    War wirklich eine große Menge Apfelsaft - über die gesamte Tastatur und darüber hinaus. Ich hab's gleich umgedreht, rauslaufen lassen und abgeschaltet. Danach einige Stunden trocknen lassen. Nach dem Trocknen mti Herzklopfen eingeschaltet - lief wie eine eins, nur die Tasten haben seither geklebt.

    -> über ein Apple Service Center eine neue Tastatur bestellt und gleichzeitig auf Schäden prüfen lassen.
    =>War GOTTSEIDANK nur die Tastatur, da unterhalb anscheinend eine kleine Platte (für genau sowas) ist und eine Folie und die war nicht mal voll...

    => funktioniert wieder 1A!!!!

    ciao, Christoph
     

Diese Seite empfehlen