1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. In diesem Bereich findet ihr Tutorials und Reviews. Die Forenrechte zur Erstellung neuer Themen sind hier eingeschränkt, da Problemdiskussionen bitte in den übrigen Forenbereichen auf Apfeltalk zu führen sind. Wer ein Tutorial oder Review einstellen möchte, kann im Unterforum "Einreichung neuer Tutorials" ein neues Thema erstellen. Die Moderatoren verschieben den Beitrag dann in den passenden Bereich.
    Information ausblenden

[Tut] Music Sharing mit Firefly

Dieses Thema im Forum "Software-Tutorials" wurde erstellt von Skeeve, 28.09.07.

  1. Skeeve

    Skeeve Pomme d'or

    Dabei seit:
    26.10.05
    Beiträge:
    3.121
    Ich habe hier im Haushalt inzwischen 2 Rechner mit Ubuntu installiert und wollte auf denen auch gerne die Musik hören können, die ich im iTunes auf meinem PowerBook habe. Nun kommt Ubuntu von Hause aus schon mit Rhythmbox daher, das bereits auf MusicShares, wie sie das alte iTunes zur Verfügung stellte, zugreifen kann.

    Dummerweise hat Apple aber das Protokoll geändert um zu verhindern, daß eine andere Software als iTunes oder die Roku Soundbridge auf die Musik zugreift.

    Aber wer sagt denn, daß es iTunes sein muß? Zum Glück gibt es Abhilfe z.B. in Form von mt-daapd. Die neueste Version kommt als Firefly daher und ist in der Version 1.1b1 als Beta Test verfügbar. Es hat ein wenig gedauert, bis ich das ganze zum Laufen bekommen habe. Hauptsächlich lag es daran, erst mal alle Informationen zusammen zu bekommen.

    Hier also jetzt eine kurze Anleitung, wie Firefly installiert wird.

    Zunächst mal lädt man das Image herunter. Der neueste Link dürfte jeweils hier im Forum zu finden sein. Für die 1.1b1 ist die URL http://www.rokulabs.com/firefly/downloads/1.1beta/Firefly_1.1b_for_Macintosh.dmg

    Im Image findet man das Firefly PrefPane. Achtung! Wenn schon ein älteres Firefly installiert ist, beachtet bitte die Informationen die im Image zu finden sind. Ansonsten einfach das Prefpane doppelklicken und entscheiden, ob es für alle User oder nur für den momentanen installiert werden soll.

    Anschließend wird Firefly noch konfiguriert.
    Es sind 3 Tabs vorhanden.

    Allgemein:
    • Hier wird der Name angegeben, mit dem der Share erscheint
      Wählt halt was passendes aus.
    • Ob ein Passwort benötigt wird
      Das habe ich freigelassen
    • Ob der Server manuell oder automatisch starten soll
      Ich habe mich für manuell entschieden
    • Außerdem startet man hier den Server
    Erweitert:
    • Hier kann man den sogenannten Port festlegen, über den die Musik zur Verfügung gestellt wird.
      Der Standard ist "automatisch", das hat bei mir aber nicht funktioniert. Ich habe hier "manuell" und den Port 3689 angegeben. Diese Nummer ist später wichtig!
    • Außerdem wird hier der Pfad zur Bibliothek angegeben.
      Wenn man seine iTunes Bibliothek freigeben will, muß hier nichts weiter eingestellt werden, da die Vorgabe schon passend ist.
    Log:
    • Hier kann man beobachten, was der Server gerade so veranstaltet...

    Dies waren schon alle Werte die man für Firefly einstellen muß. Allerdings reicht es noch nicht, nur den Server jetzt zu starten. Auf OS X läuft eine Firewall die verhindert, daß andere Rechner den frischen Server überhaupt sehen. Hier müssen wir also noch den oben angegebenen Port freigeben.
    1. Systemeinstellungen -> Sharing
    2. Tab "Firewall"
    3. Neu
      • Dienste -> Andere
      • TCP-Portnummer: 3689 (oder was Ihr gewählt habt)
      • UDP-Portnummer: leer lassen
      • Beschreibung: Firefly
      • OK

    Nun sollte jedes iTunes oder auch die Ubuntu Rhythmbox den neuen Share finden.

    Das war es auch schon alles was die Standardeinstellungen angeht. Man kann Firefly auch noch so einstellen, daß man es über einen Webbrowser bedienen kann. Dazu muß man aber in einer Konfigurationsdatei innerhalb des Fireflypakets eine Änderung vornehmen. Welche Datei das ist und was zu ändern ist, bekommt man mitgeteilt, wenn man auf einem anderen Rechner, als dem, auf dem Firefly läuft, in einem Webbrowser die URL eingibt: http://Dein-Server-Name-oder-IP:3689/ (3689 ist wieder der Port von vorhin).
     

Diese Seite empfehlen