1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Trekstor Datastation maxi z.ul (NAD-Zugriff)

Dieses Thema im Forum "WLAN, Airport & TimeCapsule" wurde erstellt von Willow, 18.11.06.

  1. Willow

    Willow Gast

    Hallo,

    ich habe meine externe Netzwerkplatte über Airtunes in mein Netzwerk intergriert.
    Alles läuft...

    Einziges Problem, das ich mit sharepoint auch nicht beheben kann und eure Hilfe brauche:

    Ich kann nur über die mitgelieferte Software die Platte mit lese- oder lese/schreib-Rechten ausstatten. Ich möchte dies aber für bestimmte Ordner und die Platte beschränken. Alle Versuche waren bisher erfolglos und mit sharepoint funktioniert es auch nicht, da die Änderungen nicht abgespeichert werden.

    Vielen Dank für Eure Tips
     
  2. kinglui

    kinglui Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    140
    Hallo.

    Du verbindest dich via Telnet mit deinem NAT, dann kannst du mit chmod die Rechte für den jeweiligen Ordner ändern.

     
  3. Cyrics

    Cyrics Neuer Berner Rosenapfel

    Dabei seit:
    01.04.05
    Beiträge:
    1.975
    also du wirst wohl nicht um die Konsole drum herum kommen.
    Das einfachste wäre es wirklich sich per telnet oder ssh auf die Platte zu verbinden und dann die Ordner einzeln mit chmod, chown und chgrp zu konfigurieren.

    chmod kann den Modus ändern. Wenn du ls -l im Terminal machst, siehst für Dateien und Ordner links die Rechte. Ganz links steht der Eigentümer, dann kommt die Gruppe, dann kommen die Anderen. x = execute, w = write, r = read. Wenn man diese mit Zahlenwerten belegt, hat x = 1, w = 2, r = 4. Wenn man also alles machen kann, würde es 7 ergeben.
    Als Beispiel: chmod 777 file
    damit würdest du allen drei Benutzergruppen alle Rechte einräumen.

    Du kannst aber genauso gut auch mit Buchstaben hantieren.
    mit u = user, g = group, o = others

    mit chmod u+x file
    würdest du dir als Benutzer Ausführungsrechte geben für die Datei file.
    mit chmod ug+rwx file würdest du dem Benutzer und der Benutzergruppe Lese-,Schreib- und Ausführrechte übergeben. Wichtig ist, dass bei den letzten beiden Befehlen Rechte Wort-wörtlich hinzugefügt werden. Also bestehende Rechte werden nur erweitert.
    Mit ug-rwx z.B. werden für Benutzer und dessen Gruppen alle drei Rechte entzogen. Aber die Anderen würden weiterhin ihre Rechte vom Ursprung 777 behalten.

    mit -R als Parameter kannst du es rekursiv machen.

    Ordner brauchen immer das Ausführungsrecht um eingesehen zu werden. Leserechte sind hier nicht notwendig. Das nur als Tipp, weil ich damals etwa 2 Tage an dem Problem gehangen hatte ;)
     
  4. Willow

    Willow Gast

    vielen dank für eure tips. nun werde ich was die konsole anbelangt immer leicht nervös.
    blöde frage: telnet, ssh, wat is das?
     
  5. kinglui

    kinglui Bismarckapfel

    Dabei seit:
    16.06.06
    Beiträge:
    140

Diese Seite empfehlen