1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

TOAST?! Wichtig? Alternativen?

Dieses Thema im Forum "Andere Software" wurde erstellt von Schnoink, 18.12.06.

  1. Schnoink

    Schnoink Gast

    Hallo zusammen!
    Gehöre mittlerweile seit einem halben Jahr zur Mac-Community und bin mit allem absolut zufrieden! Allerdings kommen andauernd kleine Fragen auf. So zum Beispiel:

    Gibt es andere Brennsoftware außer Toast (evtl. günstiger?)? Wie wichtig ist Toast eigentlich?
    Habe mir vor einiger Zeit einen DVB-T Stick geholt und würde die Sachen gerne brennen! Das geht wohl nur mit Toast?Oder?

    Soll wohl auch eine STudentenversion bald geben, die etwas günstiger ist. Weiß jemand ob die Funktionen trotzdem 1zu1 übernommen werden?

    Liebe Grüße und Dank im voraus

    Klaus
     
  2. iLex

    iLex Allington Pepping

    Dabei seit:
    20.09.04
    Beiträge:
    194

    Schau dir doch mal LiquidCD an!
    Ich finds gut!
     
  3. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Burn
    SimplyBurns
    LiquidCD

    LiquidCD habe ich gestern selber getestet und finde es viel besser als Toast, zumal Toast ab und an Rohlinge bei mir verbrannt hat.
     
  4. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    doppelpost.......
     
  5. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Viele Free- und Sharewareprogramme können aber gerade *nicht* Video-DVDs brennen! Das gilt insbesondere für die optischen Vorreiter LiquidCD und Disco! Man könnte natürlich die Daten (Verzeichnisse und Dateien) extern vorbereiten und dann brennen - aber damit büßt man ordentlich Komfort ein!

    Burn (s.o.) kann zwar Video-Datenträger brennen, aber ich habe bisher noch keine guten Erfahrungen damit gemacht. Die DVDs ruckeln in meinem Player. Das will ich aber nicht primär dem Programm zuschreiben, sondern vielleicht eher meinem Unwissen - vielleicht habe ich entscheidende Optionen in Burn noch nicht entdeckt. In jedem Fall ist es sonst mit Alternativen "dünn".

    *J*
     
  6. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    unter Toast habe ich wahsinnig viele Probleme mit Videos die ich von avi in DVD konvertiere, was Ton etc. angeht.

    Mit Liquid hab ich gesterne eine DVD aus Video_TS gebrannt, die unter Toast abgestürzt ist. Mit Liquid CD ging diese ohne Probleme. Burn werde ich heute Abend mal ausprobieren und eine Video-DVD brennen.
     
  7. Schnoink

    Schnoink Gast

    Vielen Dank soweit! Werde mich heute Abend mal in diese Materie reinkämpfen! Kann ich denn Dateien / aufgenommene Sendungen aus EYE TV so vorbereiten, dass ich die dann mit Liquid oder Burn einfach brennen kann?
    Oder ist Eye TV nur auf Toast ausgelegt?
     
  8. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Hi,

    was für Dateien hast du denn bei Eye TV raus? Wenn das Avis oder dergleichen sind, kannst du sie einfach mit Burn brennen und der konvertiert die wie du sie haben willst.
     
  9. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Also mit "Brennen auf Mausklick" dürfte EyeTV nur mit Toast kooperieren.

    Du kannst mal folgendes probieren: In Deinen Dateien im Ordner mit den EyeTV-Auzeichnungen auf die gewünshcte Datei klicken, dann Rechtsklick --> Paketinhalt anzeigen.

    Im Paket ist eine mpg-Datei, die Du zum Brennen verwenden kannst (muß natürlich konvertiert werden).

    Ich hab's aber aus Zeitmangel selbst noch nicht getestet!

    *J*
     
  10. wAxen

    wAxen Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    15.09.05
    Beiträge:
    1.784
    Also n mpeg kannst du auf jeden Fall mit Burn brennen! Gar kein Thema!
     
  11. Andy001

    Andy001 Gast

    ähm mal so in den raum geworfen iDVD kann doch auch film dvds brennen oder? (hab mich damit noch nie beschäftigt)
     
  12. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    Ja, es gibt sogar eine spezielle Export-Funktion in EyeTV für iDVD und anschließend wird automatisch iDVD gestartet. Aber das war mir dann in iDVD zu viel Gefummel... ;)

    Kann aber sein, dass dies sogar (neben Toast) die "beste" Lösung aus EyeTV ist - wenn man mit iDVD umgehen kann!

    *J*
     
  13. apple-byte

    apple-byte Jakob Lebel

    Dabei seit:
    22.12.05
    Beiträge:
    4.867
    also ich finde Toast ziemlich genial
    es kann so ziemlich alles, was ich benötige
    nur die Oberfläche ist auf Dauer ziemlich langweilig

    es ist so wie ein Teil von OSX oder iLife
    und ist wie von Apple selbst gemacht

    die iLife und eyeTV Integration ist sehr gut gelungen
    und die Möglichkeiten sind sehr groß

    als ernsthafte Allround-Alternative gibt es wohl nur Windows und Nero :(
     
  14. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Wobei mich damals auf meinem PC die Rundum-Sorglos-Lizenz für Nero 6 Reloaded gerade mal €39,- gekostet hat und Toast lt. deren Homepage hundert Euros kosten soll. Sorry - aber da fehlt mir für meine Zwecke die Kosten/Nutzen-Relation!

    *J*
     
  15. C64

    C64 Halberstädter Jungfernapfel

    Dabei seit:
    12.04.06
    Beiträge:
    3.836
    Ich hab mir auch irgendwann mal Toast geleistet... kann nix zur aktuellen Version sagen, aber ich verwende es verhältnismäßig selten.
    Videos brenne ich aus eyeTV mit iDVD - ich laß das hald alles nebenher laufen. Mir gefällt persönlich iDVD. Hab erst am WE wieder nen Film über eyeTV von meiner Cam aufgenommen, mit iMovie geschnitten (konnte ich direkt für iMovie exportieren) und habs dann mit Kapitelmarken versehen und an iDVD geschickt. So hab ich das bisher noch nie gemacht, aber ich bin seit Sonntag absolut überzeugt von der Zusammenarbeit der 3 Programme!
    Hat echt Spaß gemacht, lief top und das Ergebnis ist echt spitze!
    Kurze Rede, langer Sinn: Brauchen wirst Toast nicht, es ist aber vielleicht manchmal dennoch eine Erleichterung, wenn du sehr viel brennst.
     
  16. Ich weiß nicht, ob ich allein mit meinem Problem bin:

    Wenn ich versuche, eine CD mit toast zu brennen, die nur ein klitzekleines Bissel größer als der Rohling ist, sagt mir Toast jedesmal, dass es jetzt nicht brennen möchte, weil ich ja mehr Daten schreiben möchte als theoretisch draufpassen.
    Das hat mein Nero auf der Dose früher auch gesagt, ich konnte dann aber trotzdem brennen und hatte auch meist funktionierende CDs.

    Oder verpeil ich das was?
     
  17. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369

    Hmmmm... o_O

    ich habe mir heute Nachmittag mal ein wenig Zeit zum Experimentieren genommen. Aber überzeugt hat mich die Kombi nicht. Seit mehreren Stunden rödelt mein MacBook unter voller Last an der Bearbeitung und der Lüfter fönt mir die Ohren weg. Erst hat EyeTV mir aus der aufgezeichneten Datei eine DV-Datei gemacht. Jetzt wird das Ganze (zur Zeit) offenbar von iDVD wieder in MPEG zurückkonvertiert. Bei einem 100-Minuten-Film ist das extrem nervig! Und das Hin- und Herkonvertieren ist der Endqualität sicher auch nicht zuträglich.

    Oder mache ich was falsch?

    *J*
     
  18. flashvipe

    flashvipe Gast

    danke fuer den tip mit -> LiquidCD
    klasse App!
     
  19. newmäci

    newmäci Stechapfel

    Dabei seit:
    27.05.06
    Beiträge:
    160
    @crossinger: genau das waren auch meine erfahrungen: imovie/idvd rödeln ganz umständlich und zeitaufwendig herum, was herauskommt ist dann nicht beste qualität... hab mir diese erfahrung auch von anderen mac-usern bestätigen lassen, die gaben mir allerdings den tip toast zu verwenden.
    toast ist mir auch zu teuer, deswegen hab ich auch die alternativen burn und liquidcd gefunden, hatte aber noch keine zeit sie auszuprobieren.
     
  20. crossinger

    crossinger Doppelter Melonenapfel

    Dabei seit:
    30.07.06
    Beiträge:
    3.369
    So, auch wenn ich diesen Thread nochmal recyclen muss:

    Ich habe jetzt eine wohl ganz brauchbare Lösung dafür, um Elgato EyeTV-Aufzeichnungen auf Video-DVD zu bringen, ohne gleich Roxio-Anteile kaufen zu müssen:

    Ich habe mir eine Lizenz von VisualHub gegönnt. Hier kann ich eine EyeTV-Archivdatei direkt einlesen (mit drag&drop auf das Programmfenster von VisualHub ziehen) und als Ausgabeformat "DVD" mit PAL wählen.

    Achtung: Kleines, gemeines Detail: In den Einstellungen "Erweitert" für die Audio-Optionen unter "Zusätzliche ffmpeg Flags" auf passthrough stellen, sonst gibt's eine Verschiebung von Bild und Ton.

    Wahlweise erstellt VisualHub jetzt ein ISO-Image für die DVD oder brennt dieses sogar gleich auf den Rohling. Kostenpunkt: $23,32. Inkl. Mwst + Währungsgebühren entspricht das ca. 1:1 in Euro.

    Zusammen mit dem Mehrwert an anderen Konvertierungsmöglichkeiten eigentlich eine optimale Lösung. Den Praxistest hat es zumindest schon mal bestanden.

    Jetzt könnte man einwenden: "ffmpegX kann das auch!"

    Vielleicht - ja! Aber ich mag einfache Klick-Lösungen und ffmpegX fragt auch nach einer "Spende", so dass ich so oder so Geld anlegen musste.

    Ich hoffe, dass dies dem einen oder anderen weiterhilft.

    *J*
     

Diese Seite empfehlen