1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Tintenpisser für prof. CD-Bedruckung gesucht

Dieses Thema im Forum "Sonstige" wurde erstellt von geraeteraum, 28.11.05.

  1. geraeteraum

    geraeteraum Ontario

    Dabei seit:
    17.05.05
    Beiträge:
    344
    Hi Leude,

    ich suche dringend einen sehr guten Farbtintenpisser für prof. CD-Bedruckung. Ich hab mal einen gesehen, der hat über den Rand gedruckt und alles versüfft, ein anderer hat immer 1mm weißen Rand gelassen – auch eben ungünstig. Hat einer einen Tipp? Hab mich einfach mal bei Canon umgeguckt und den PIXMA iP4200 und 8500 gefunden? Kennt jemand die Teile?

    Vielen Dank schonma für flotte Hilfe,

    --J
     
  2. Sir Q

    Sir Q Rheinischer Winterrambour

    Dabei seit:
    12.04.05
    Beiträge:
    921
    Auch wenn die etwas vulgäre Bezeichnung für diese Druckerklasse ziemlich blöd finde, habe ich ein solches Gerät: EPSON STYLUS PHOTO R200 - da gibt es ein Programm von Epson dazu, das dann wirklich exakt auf CDs druck. CD-Cover in Photoshop, Gimp oder IncScape bauen, als 600dp-Grafik speichern, einladen, drucken: perfekt.
    Was ich aber bemerken mußte, das die bedruckaren Oberflächen sich von Hersteller zu Hersteller unterscheiden. Bei Verbatim werden die Bilder nach dem Trocken etwas arg stumpf, dafür hält die Beschichtung im Büroalltag (und verkratzt nicht beim einsortieren in CD-Folder).
    ~
    Andere Rohlinge haben nach dem Trocknen sattere Farben (war bei TDK-Rohlingen so) oder glänzen weiter wie frisch bedruckt (war bei Imation so), aber bis auf Verbatim sind alle andere Rohlinge bei mir immer schnell verkratzt, wenn ich sie vier-fünf-mal in das CD-Wallet gesteckt habe ...
     
  3. moornebel

    moornebel Pomme Miel

    Dabei seit:
    13.04.04
    Beiträge:
    1.488
    Re: Tintenpisser :( für prof. CD-Bedruckung gesucht

    Ich habe den iP5000 von Canon (ist zwar ein Tintenstrahldrucker, kein Pisser, aber vielleicht reicht Dir das :innocent: ). Damit kann ich Rohlinge von Rand zu Rand bedrucken. Mir gefällt's, ob man das Ergebnis professionell nennen kann, weiss nur der, der's braucht.

    Gruss
    moornebel
     
  4. atl

    atl Niederhelfenschwiler Beeriapfel

    Dabei seit:
    04.11.04
    Beiträge:
    842
    Also für professionelle CD-Bedruckung kann ich keinen Tintenstrahldrucker empfehlen. Da würde ich auf Thermotransfer setzen. Wir haben in der Firma ein Gerät von Rimage* im Einsatz. Die damit erzeugten DVD/CDs kannst du mit gepressten DVD/CDs vergleichen. :)

    Ergänzung: Da ich den Canon Pixma 4000 zu hause habe, hab ich auch den direkten Vergleich. :)


    ByE...

    [SIZE=-1]*) Nein, ich arbeite nicht in dieser Firma und habe auch sonst nix davon, dass ich sie hier erwähne. :)[/SIZE]
     
  5. geraeteraum

    geraeteraum Ontario

    Dabei seit:
    17.05.05
    Beiträge:
    344
    ok, danke für die schnellen antworten, damit kann ich schon mal was anfangen. und ich sag jetzt auch nie wieder tintenp***er. ;)
     
  6. Kernelpanik

    Kernelpanik Ingol

    Dabei seit:
    05.03.04
    Beiträge:
    2.098
    Tintenpisser ist schon ok und nennt die Dinger auch beim Namen. :p
     

Diese Seite empfehlen