1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Textdatei: Welche Codierung?

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von Retrax, 25.02.06.

  1. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    Hallo

    wie kann ich bei einer Textdatei feststellen in welcher Codierung sie abgespeichert wurde?


    Danke!
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin RETRAX,

    wo, aus welchem Programm kommt die Textdatei denn her? Welche Extension hat sie?


    Gruss KayHH
     
  3. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    z.b.

    .rtf oder .txt und geöffnet wird sie in TextEdit.

    Wie kann ich feststellen welche Codierung sie hat? Über das Apfel+I Informationsmenü bekomm ich diese Information nicht, und in TextEdit hab ich auch nichts gefunden.
     
  4. KayHH

    KayHH Gast

    Moin RETRAX,

    dann gib mal „file DATEINAME“ im Terminal ein. Kann helfen, muss aber nicht.


    Gruss KayHH
     
  5. Steglich

    Steglich Querina

    Dabei seit:
    06.01.04
    Beiträge:
    183
    SubEthaEdit

    Mit dem Editor SubEthaEdit kann man feststellen, in welcher Kodierung eine Datei, die man mit dem Programm geöffnet wurde, abgespeichert wurde. Auch kann man mit SubEtha die Kodierung verändern, indem man den Inhalt der Datei mit einer anderen Kodierung interpretiert, oder ihn in einer andere Kodierung übersetzt.
     
  6. Retrax

    Retrax Schmalzprinz

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.576
    hmm komisch...selbst wenn ich die Text Datei als UTF-8 abspeichere wird sie beim nächsten öffnen wieder als "Westeuropäisch (Mac OS Lateinisch) angezeigt...

    hmmmm
     
  7. Rastafari

    Rastafari Golden Noble

    Dabei seit:
    10.03.05
    Beiträge:
    17.896
    Wenn es nicht in der Datei selbst vermerkt ist oder in Form eines entprechenden Tokens definiert ist, bleibt dir (bzw deiner Software) nur der verzweifelte Weg, es Pi mal Schnauze zu erraten.

    Besitzt die Datei ein solches Token (einen "Bang"), öffnen bessere Texteditoren wie der kostenlose TextWrangler den Text automatisch in der richtigen Kodierung.
    TextEdit übrigens auch - nur beim speichern geht dieses wichtige Stück Information dort leider verloren.
     
  8. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Außer bei UTF16 lässt sich das leider nur durch Probieren feststellen. Wie Steglich schon anmerkte, kann SubEthaEdit dabei helfen, weil man da die Codierung zur Interpretation der Textdatei "on the fly" umstellen kann. Automatisch erkennen kann SubEthaEdit aber auch nur UTF16.

    MacApple
     

Diese Seite empfehlen