1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Text scannen, dann bearbeiten

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von Felixxx, 17.01.07.

  1. Felixxx

    Felixxx Tokyo Rose

    Dabei seit:
    29.12.06
    Beiträge:
    70
    hallo vielleicht gibt es den thread schon aber da ich keine Ahnung hab wie man das nennt, was ich wissen möchte, frag ich einfach mal. Ich möchte mit meinem Scanner Texte scannen und in diese dann reinverbessern, also nicht drüberschreiben oder so.
    Mit welchem programm geht das?

    Ich habe ein Epson Stylus DX5050 und ich benutze iWork

    vielen Dank schon mal für eure Antworten, es würde mir echt ein haufen Arbeit ersparen da ich sonst den ganzen Kopf eines Dokumentes abschreiben müsste

    Tschüß Felixxx
     
  2. dewey

    dewey Gewürzluiken

    Dabei seit:
    01.05.06
    Beiträge:
    5.732
    da musste nach einem OCR programm suchen wenn ich mich nicht irre:)
     
  3. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    readiris ist nicht schlecht. Das andere fällt mir auch noch ein.

    Freeware fällt mir nicht ein :( Versiontracker ist dein Freund
     
  4. Macholino

    Macholino Adams Parmäne

    Dabei seit:
    02.08.04
    Beiträge:
    1.303
    OmniPage. Seit Jahren nicht mehr aktualisiert, aber immer noch zuverlässig.
    Ist aber sicher (noch) nicht Freeware.

    Kann Acrobat das nicht auch mittlerweile?
     
  5. JanE

    JanE Gast

    Kenne leider auch kein Gratisprogramm das eine native Mac-GUI bietet. Also entweder Geld ausgeben, oder auf die UNIX-Welt zurückgreifen.
    Da gibt es kostenlose Open-Source-Tools. Allerdings etwas umständlicher und daher nur wenn du nicht bezahlen willst.
    GOCR ist ein Kommandozeilen Programm. Man muss also seinen Text einscannen und kann dann den Text aus dem Bild lesen.
    Kooka ist ein KDE-Programm und bietet eine GUI. Das Programm scannt und benutzt dann GOCR zum Text erzeugen. Der Vorteil ist, dass es auch für Leute ohne Terminal-Erfahrung geeignet wäre, wenn das Problem mit KDE nicht wäre.
    Kooka benötigt nämlich zumindest einige Librarys von KDE. Man kann das alles mit fink installieren, allerdings sollte man spätestens da etwas über das Terminal wissen.
    Alternativ könnte man (Intel-Mac vorausgesetzt) auch ein Linux-System (z.B. Ubuntu) mit Parrallels Desktop installieren, was bestimmt auch geht. Ist aber dann auch nicht umsonst.
    Das einfachste ist bezahlen.
     
  6. cws

    cws Pommerscher Krummstiel

    Dabei seit:
    04.01.04
    Beiträge:
    3.074
    Mit HP-Scannern (mit allen?) wir readidris ausgliefert, daher ist der Treiber auch 120 MB im Download, aber es läuft eben auch nur mit dem HP :(
     
  7. MadMacMike

    MadMacMike Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    18.05.06
    Beiträge:
    1.740
    Acrobat 8 kann das
     
  8. pacharo

    pacharo Gelbe Schleswiger Reinette

    Dabei seit:
    08.02.04
    Beiträge:
    1.739
    Acrobat 7 kann das auch...;)

    Gruss
    pacharo
     

Diese Seite empfehlen