1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tex - Os X

Dieses Thema im Forum "Officeanwendungen" wurde erstellt von sfs, 28.10.05.

  1. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Hallo

    ich würde mich langsam mal ganz gerne in Tex (tech) einarbeiten. Ich habew mittlerweile von relativ vielen gehört, dass das der anerkannteste editorr für wissenschaftliche Arbeiten sein soll...
    Nun zu meiner Frage: Wo kann man denn eine Version für OS X runterladen?
    Ferner, hat jemand von euch damit Erfahurungen gemacht?
    Vielleicht kennt ihr ja ein gutes Tutorial...

    vielen Dank,
    sfs
     
  2. usneoides

    usneoides Starking

    Dabei seit:
    22.04.05
    Beiträge:
    219
    Für alles guckst du hier:

    www.dante.de

    Grüße, usneoides
     
  3. blutaermer

    blutaermer Ingrid Marie

    Dabei seit:
    31.12.03
    Beiträge:
    273
  4. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    Salut,

    für TeX auf dem Mac gibt es viele Varianten.
    Ein guter Startpunkt ist sicher die oben genannte Mac-Tex-Seite (deren Mailinglist ist bei Mac+TeX spezifischen Fragen von Vorteil). Am bequemsten ist sicherlich die bereits erwähnte Kombi gwTeX (wird mit dem i-installer installiert) und TeXShop:
    gwTeX
    i-installer
    TeXShop

    Ach ja, eine gute Installationsanleitung findest Du hier

    Grüsse
    Bastian
     
  5. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Ich kann auch nur Texshop empfehlen, und wenn man dann noch eine Bibliographie nutzen will, würde ich mir BibDesk ansehen (um Bibtex komfortabel zu nutzen).

    Um LaTeX zu lernen, würde ich das Kochbuch heranziehen.

    Abgesehen davon ist die Review-Kategorie für deinen Beitrag der völlig falsche Platz - es sei denn, du wirst jetzt zu allen erwähnten Programmen ein Review schreiben. :p
     
  6. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    ach, sehr lässig. dann werde ich mich jetzt mal am wochenende intensiver mit euren Vorschlägen bschäftigen - vielen Dank!
    also habt ein schönes wochenende,

    sfs


    P.S.: Ähm, ja, falsche Kategorie. Ich seh's ja ein... also erwartet maximal einen Erfahrungsbericht :)
     
  7. MacApple

    MacApple Lord Grosvenor

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    3.470
    Übrigens, TeX ist kein Editor. Mit dem Programm TeX bekommt man nicht einen Buchstaben eingetippt. :)
    TeX ist ein Textsatzprogramm, welches mit einem beliebigen Texteditor geschriebene Eingabedateien in hochwertige Dokumente setzt.

    MacApple
     
  8. VollPfosten

    VollPfosten Roter Delicious

    Dabei seit:
    01.11.05
    Beiträge:
    94
    Hallo,

    falls Du fink verwendest, kannst Du eine Distribution einfach darüber installieren (tetex).

    Für den Einsatz von gwTeX gibt es auch eine deutsche Anleitung hier. Dort findest Du auch viele andere Howtos und Tipps.

    Als Editor ist -- wie oben schon erwähnt -- TeXshop sehr beliebt. Du kannst aber auch einen anderen Editor verwenden (na eigtl. gibt es ja nur DEN EINEN Editor, aber das ist eine andere Diskussion :) ).
     
  9. Ratterich

    Ratterich Gast

    Hallo!

    Einen sehr guten Einstieg in Latex bekommst du durch diesen Artikel: http://www.ctan.org/tex-archive/info/lshort/german/l2kurz.pdf (ist wirklich DIE Einfuehrung)

    Ich kann dir zudem das Programm iTexMac empfehlen. Es ist um einiges maechtiger als Texshop und auch nicht wirklich schwerer zu benutzen.

    Gruss
    Daniel
     
  10. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    werd ich mir anschauen - vielen Dank!
     
  11. sting.ray

    sting.ray Gast

    ich benutze seit langem texshop...im moment grad wieder für 2 arbeiten.
    es gab bis jetzt nie probleme, auch bei der installation mit dem i-installer nicht.

    die kodierung würde ich aber von macos roman auf isolatin 1 umstellen, sonst gibt es schonmal probleme, wenn du dateien mit windowsusern austauscht.
     
  12. KAlyfe

    KAlyfe Gast

    Dann werfe ich hier nochmal den Begriff lyx in die Runde - ein WYSIWYM-Editor...
     
  13. flummox

    flummox Jamba

    Dabei seit:
    06.12.04
    Beiträge:
    58
    Ich hab mir Lyx vor einiger Zeit einmal angesehen, aber ich weiss nicht woran es liegt, ich komm damit absolut nicht zu recht.

    Da lob ich mir dann doch vim + pdflatex. :)

    flummox
     
  14. quarx

    quarx Hadelner Sommerprinz

    Dabei seit:
    17.04.05
    Beiträge:
    8.541
    ... da biete ich mal emacs + auctex + (pdf)latex ... :-D
     
  15. niggel

    niggel Gast

    Habe vor einer guten Woche aufgrund dieses Threads LaTeX ausprobiert und muss sagen: Ich werds NIE wieder löschen. Das Programm ist einfach genial! Vor allem fürs schulische, wie z.B. irgendwelche Auswertungen schrieben. Mein Physiklehrer ist total baff von den schicken Gleichungen ;)

    Auch wenns zugegebenermaßen bissl umständlich ist, vor allem bei son Dingen, wie einfach nur mal Ein Bild einzufügen oder die Schriftart zu wechseln: Das, was rauskommt ist einfach spitze.
    Mein Pages verstaubt schon richtig im Dock ^^
    ps: Benutze TeXShop und compile als pdf.

    Liebe Grüße aus Kanada,
    niggel
     
  16. sfs

    sfs Friedberger Bohnapfel

    Dabei seit:
    06.10.05
    Beiträge:
    528
    Ja, LaTex ist wirklich sehr genial. Mich würde mal interessieren ob jemand von Euch das für ganz normale Aufsätze, also Hausarbeiten oder ähnliches benützt...

    Grüße,

    sfs
     
  17. sebster

    sebster Schöner von Nordhausen

    Dabei seit:
    11.08.04
    Beiträge:
    325
    Ich benutze LaTeX für Vorlesungsmitschriften, Seminare, Ausarbeitungen, meine Bachelorarbeit, Skripten - und vor allem auch für Präsentationen. Seht Euch diese Erweiterung mal an, die ist wirklich genial und fabriziert gute, übersichtliche und sauber stukturierte Folien - nicht so einen Powerpoint-"hier-noch-ein-Bildchen"-Murks.
    Das schönste aber: Man kann die Folien direkt aus der Text-Ausarbeitung (in der gleichen Sprache) entwickeln und sogar zwischen Beamer-Modus (einzelne Bausteine der Seite blättern erst nacheinander auf) und Handout-Modus (die gesamten Folien werden angezeigt).
    Beispiel? Diese Folien habe ich vor einiger Zeit für ein Seminar erstellt. Auf http://skraatz.de/studium.php findet sich auch die Ausarbeitung und die LaTeX-Sources für beide Dokumente (um mal zu sehen, wie das mit der Beamer-Klasse funktioniert, sicher ganz hilfreich).
     
  18. Duke Leto

    Duke Leto Boskop

    Dabei seit:
    05.05.05
    Beiträge:
    204
    hängt davon ab, was Du darunter verstehst.
    Ich benutze Latex eigentlich für alles, das länger als 5 Seiten und strukturiert bzw. wissenschaftlich zu schreiben ist.

    Grüsse
    Bastian
     
  19. civi

    civi Gast

    Besserwisserisch:
    LaTex ist kein Programm, sondern ein Makropaket für Tex.
    Tex ist ein Setz- bzw. Satzsystem, dass ohne LaTex sehr schwer zu bedienen wäre.
     

Diese Seite empfehlen