1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Unsere jährliche Weihnachts-Banner-Aktion hat begonnen! Wir freuen uns auf viele, viele kreative Vorschläge.
    Mehr dazu könnt Ihr hier nachlesen: Weihnachtsbanner 2016

    Information ausblenden

Target-Mode

Dieses Thema im Forum "Festplatten, SSD und andere Speichermedien" wurde erstellt von marcozingel, 03.12.06.

  1. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Target-Mode

    Ich habe vorher immer mit CCC und DejaVu ein 1:1 BackUp meiner internen Mac mini 1.50 GHz (PPC) Festplatte auf eine externe FW Festplatte MacPower M9-DX gemacht.

    Leider funktionierte der Start im Target-Mode von dieser nicht.

    Mit SuperDuper 2.1.2 habe ich nun nach dem vollständigen Löschen der FW HD das gleiche Prozedere gemacht;leider funktioniert damit der Start von der externen FW HD ebenso nicht.

    Das BackUp mit Superduper 2.1.2 hat insgesamt 12 Stunden gedauert (65 GB Daten),dabei läßt SuperDuper nur einen Datendurchsatz zwischen 2 - 6 MB Sekunde zu.

    Wo könnte der Fehler liegen ?

    Ich benutze die MacPower M9-DX an einem 5 Meter langem Firewire Kabel.

    Die MacPower M9-DX betreibe ich gleichzeitig mit einer zweiten MacPower M9-DX .
    Diese zweite MacPower M9-DX habe ich im USB Betrieb als USB Hub.

    Gleichzeitig ist die zweite MacPower M9-DX noch über Firewire mit der ersten MacPower M9-DX in Reihe angeschlossen.
     
  2. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    schon mal die platte initialisiert?
    meistens funktioniert es dann wieder.

    also mir ist die bootable backup geschichte sowieso zu blöd.
    CCC, superduper und wie sie alle heißen.....man muss das booten auf jeden fall testen.
    irgendwann funktioniert das nicht mehr.
    dann die sucherei, warum das nciht bootet. ne.
    den kopfweh mach ich mir nicht mehr.

    ich mach mir immer ein backup in eine datei mit retrospect.
    zusätzlich habe ich ein cleanes system auf einer platte. fertig
    davon könnte ich booten und die platte wiederherstellen.

    würde ja auch auf der gleichen platte nur mit einer kleinen partition funktionieren.

    HTH
    mike
    ps.: aber was hat das alles mit target mode zu tun?
    AFAIK heißt das dann target mode, wenn du den mini als dumme festplatte starten würdest.
     
  3. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Vielleicht verstehe ich da etwas Fachbezogenes begrifflich nicht richtig,aber ich dachte bisher,das ich von der externen Festplatte starten kann (mit Taste T beim Starten) und bezeichne dieses als Target-Mode.

    Die Festplatte wurde vollständig gelöscht und wird im Kontrollfeld Startvolume als FireWire Festplatten-Modus angezeigt.
     
  4. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    ops....nicht so schnell.....du verwechselst da was.

    1.) das mit dem "t" bei starten stimmt. nur das du da nicht von extern bootest, sondern der mini im target modus bootet. der mini macht dir dann am monitor (soferne einer dranhängt) ein riesiges firewire symbol. heist soviel wie "ich biin b´kein computer mehr, sondern eine dumme festplatte.
    so könntest du den mini z.b. an einen anderen mac als festplatte hängen.

    2.) zu booten von extern gibt es viel kürzel.
    am einfachsten sind:
    "c" (booten von CD/DVD) und
    "alt" taste beim booten (da kommt ein fenster in dem du die platte oder cd wählen kannst, von der du booten willst)

    3.) im kontrollfeld startvolume wird nicht die platte als "FireWire Festplatten-Modus angezeigt".
    wenn du da draufklickst, bootet die kiste als dumme platte.
    also im tgarget modus. nur brauchst du dazu nicht das "t" beim booten halten.

    einiges aufgeklärt?

    HTH
    mike
     
  5. Toolman

    Toolman Boskop

    Dabei seit:
    17.12.05
    Beiträge:
    204
    Hallo,
    vielleicht habe ich die Lösung.
    Bei mir hat es auch nicht funktioniert, bis ich die externe Festplatte anders formatiert hatte. Wenn man von extern starten will, muss die Platte für Intel formatiert sein.
    Im Festplattendienstprogramm unter psrtitionieren kann man unter Optionen verschiedene Varianten wählen. ICh habe auf einer Festplatte 2 Partitionen angelegt.
    1 x für Power PC
    1 x für Intel Mac
    und beide sind bootfähig über CCC oder übers System angelegte Kopien:
    [​IMG]

    Vielleicht klappt es ja....
    Gruß
    Toolman
     
  6. marcozingel

    marcozingel Cox Pomona

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.477
    Danke für den Tip.
    Diese Option habe ich standardmäßig aktiviert.
     
  7. Toolman

    Toolman Boskop

    Dabei seit:
    17.12.05
    Beiträge:
    204
    Servus,
    ich war davon ausgegangen Du hättest einen Intel Macmini o_O
    Jetzt habe ich gelesen, dass es der PPC ist.
    Dann weiß ich auch nicht o_O

    Gruß Toolman
     

Diese Seite empfehlen