1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Tabelle in LaTeX

Dieses Thema im Forum "LaTeX" wurde erstellt von zoom, 30.11.06.

  1. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
    Hallo Tex'ler!

    Ich doktore nun schon seit einer Stunde an einer simplen Tabelle rum. Bisher konnte ich über Suchmaschinen keine Vernünftigen Ergebnisse finden. Ich möchte eine Tabelle erstellen, die folgendes Aussehen hat:

    [​IMG]

    Kann mir dabei jemand helfen? Das größte Problem ist wohl, dass die Tabelle Textbreite haben soll. Kennt ihr dafür eine gute Anleitung oder könnt ihr mir das mal in TeX zusammenbasteln?

    Vielen Dank!
     
  2. matiz

    matiz Gast

    Hallo,

    es geht auch mit dem tabular* Paket. Ob es damit besser geht als mit tabularx, kann ich dir nicht sagen. Hier auf jeden Fall mein Vorschlag:

    Code:
    \begin{table}[htbp]
    \centering
    \begin{tabular*}{\columnwidth}{l@{\extracolsep{\fill}}cr}
    \cline{1-3}
    5 Stunden &   & Eur 25.- \\
    \cline{1-3}
    \addlinespace
     & & Gesamt Eur 25.- \\
    \cline{3-3}
    \end{tabular*}
    %\caption{...}\label{tab:...}
    \end{table}
    
    Für \addlinespace brauchst du noch das Paket booktabs.

    Gruß!
     
  3. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
    Erster Beitrag im Forum und schon am Helfen - das Lob ich mir. Und damit herzlich Willkommen matiz.
    Dein Code funktioniert leider (noch) nicht. Muss ich dafür irgendein package laden?
    LaTeX sagt mir:
    Code:
    l.56 \begin{table}! Undefined control sequence.
     
  4. matiz

    matiz Gast

    Danke fürs Willkommen!

    Wüßte nicht, dass du dafür noch ein Package brauchst. Hab es gerade nochmal bei mir probiert, da funktioniert es komplett ohne Packages.

    Vielleicht ne blöde Frage, aber du hast es zwischen \begin{document} und \end{document} stehen, ja?

    Ansonsten probier mal \begin{table} und \end{table} wegzulassen. Wenns dann geht ... ?
     
  5. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
    Ja!
    Das funktioniert auch nicht :(. Ich werde noch ein bissel ausprobieren. Vielen Dank schonmal!
     
  6. KayHH

    KayHH Gast

    Moin zoom,

    der folgende Code macht alles was Du willst und noch viel mehr.

    Du benötigst die folgenden Pakete.
    Code:
    \usepackage{array}
    \usepackage{longtable}
    \usepackage{booktabs}
    
    So sieht die Tabelle aus. Die ersten drei Zeilen musst Du natürlich nur einmal in Deinem Dokument angeben.
    Code:
    \setlength\LTleft{0pt}
    \setlength\LTright{0pt}
    \setlength\defaultaddspace{0.2em}
    
    Per seacula quarta decima et. In futurum, Mirum est notare quam littera gothica quam? Claram anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta.
    
    \begin{longtable}{@{}p{0.8\hsize}!{\extracolsep{\fill}}r@{\ EUR}@{}}
        \bfseries Leistung & \multicolumn{1}{l@{}}{\bfseries Nettopreis} \\ \midrule[2\lightrulewidth]
      \endfirsthead
        \bfseries Leistung & \multicolumn{1}{l@{}}{\bfseries Nettopreis} \\ \midrule[2\lightrulewidth]
      \endhead
        \midrule\multicolumn{2}{r@{}}{\small{\emph{Weiter auf der n\"achsten Seite}}}
      \endfoot
        \specialrule{\lightrulewidth}{0pt}{0.5em}
        \multicolumn{1}{r@{}}{18\% Merkelsteuer:} & 2,00\\
        \multicolumn{1}{r@{}}{Gesamt:} & 25,00\\ \cmidrule[2\lightrulewidth](l){2-2}
      \endlastfoot
      5 Std. \`a EUR 5,00 & 25,00\\ \addlinespace
      40 Std. \`a EUR 18,00 & 720,00\\ \addlinespace
      40 Std. \`a EUR 18,00 & 720,00\\ \addlinespace
      40 Std. \`a EUR 18,00 & 720,00\\ \addlinespace
      Per seacula quarta decima et. In futurum, Mirum est notare quam littera gothica quam? Claram anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta und 
      40 Std. \`a EUR 18,00 & 720,00\\ \midrule
      40 Std. \`a EUR 18,00 & 720,00\\ \addlinespace
    \end{longtable}
    
    Per seacula quarta decima et. In futurum, Mirum est notare quam littera gothica quam? Claram anteposuerit litterarum formas humanitatis per seacula quarta.
    
    Deine Tabelle darf beliebig lang sein, also auch über mehrere Seiten.
    Tabellenkopf wird automatisch gesetzt.
    Tabellenfuss mit Hinweis auf Folgeseite wird automatisch gesetzt.
    Alle Spalten sind auf allen Seiten gleich breit.
    Das Layout ist etwas aufgelockerter als das Standard-Tabellenlayout.
    In der Spalte Leistung sind auch längere Texte möglich.

    Kommen größere EUR-Beträge vor musst Du die „0.8\hsize“ evtl. etwas nach unten korrigieren.

    Und so sieht das dann aus (Ausschnitt):
    [​IMG]

    Falls Du Fragen zu den Details der Formatierung hast, sag' einfach bescheid.


    Gruss KayHH
     
    #7 KayHH, 30.11.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 30.11.06
  7. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
    Hallo Kay.

    Grandios! Das ist bisher die beste Rechnung, die ich gesehen habe. Die ganzen Lösungen, die ich auf zahlreichen LaTeX Seiten gefunden habe, waren alle viel zu überladen.

    Ich danke dir!

    edit: kann dich nicht erneut bewerten...
     
  8. KayHH

    KayHH Gast

    Kein Wunder, ich hab's ja für meine eigenen Rechnungen ausgetüftelt ;) Gruss KayHH
     
  9. matiz

    matiz Gast

    Da kann ich mich nur anschließen, sieht echt super aus!

    Warum mein dagegen schon fast mininalistisches Beispiel bei dir nicht funzt, versteh ich trotzdem nicht *gruml* - ist aber auch egal.
     
  10. KayHH

    KayHH Gast

    Noch als kleiner Tipp nebenher, ich gebe meine Rechnungsdaten in RagTime (Tabellenkalkulation) ein. Das baut dann über ein paar Formeln den kompletten LaTeX-Code selbständig zusammen, so das ich ihn nur noch per copy und paste einsetzen muss. Das hat den Vorteil, dass Tippfehler vermieden werden und Du kannst die Werte, wie Nettosumme, MwSt. und Bruttosumme automatisch berechnen lassen. Natürlich sind so sehr einfach auch noch weitere Spalten z.B. für Rabatte möglich.


    Gruss KayHH
     
  11. zoom

    zoom Antonowka

    Dabei seit:
    06.03.06
    Beiträge:
    356
    Sowas soll es wohl auch für Excel geben - excel2latex. Allerdings habe ich es bisher nicht verstanden bzw. funktioniert es nicht richtig.
    Naja, jetzt habe ich erstmal, das, was ich brauchte. :-*
    (Habe Ragtime nicht)
     
  12. mr660

    mr660 Gast

    Rechnungen mit LaTeX

    also ich nutze u.a. ein angepasstes rechnung.sty. damit schreibe ich meine rechnungen mit latex. im wesentlichen ist die ausgabe angepasst. den "uebertrag" setze ich von hand, damit wird zwischensumme und uebertrag auf den seiten ausgegeben... die berechnung findet autom. statt, hab ich nix mit zu tun...

    die rechnung setze ich dann komfortabel mittels:

    Code:
    \begin{document}
    \begin{Rechnung}
    \ProjektTitel{Dezember 2003}
    \Artikel{Titel 1}{Beschreibung 1}{100}
    \Artikel{Titel 2}{Beschreibung 2}{200}
    \Artikel{Titel 3}{Beschreibung 3}{300}
    \ArtikelEP[3]{Titel 4}{Beschreibung 4}{25}{Stück}
    \Uebertrag
    \ProjektTitel{Januar 2004}
    \Artikel{Titel 4}{Beschreibung 4}{400}
    \Artikel{Titel 5}{Beschreibung 5}{500}
    \Artikel{Titel 6}{es geht auch ohne "`Betrag"'}{-}
    \end{Rechnung}
    \end{document}
    
    kann also "projekt"-titel vergeben. es koennen feste positionen, oder einzelpreis und summen fuer den rechnungsposten erstellt werden. auch gutschriften sind moeglich, brauchte ich aber bisher nicht zu nutzen...;)

    das ganze kann ich auch als "Angebot" nutzen, dann fehlen lediglich die summen am ende, also netto, mwst, brutto...

    gruss

    markus
     

    Anhänge:

    • re1.jpg
      re1.jpg
      Dateigröße:
      12,6 KB
      Aufrufe:
      263
    • re2.jpg
      re2.jpg
      Dateigröße:
      11,7 KB
      Aufrufe:
      299
    #13 mr660, 01.12.06
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 03.12.06

Diese Seite empfehlen