1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

T-Online und DSL

Dieses Thema im Forum "Café" wurde erstellt von TUL, 28.01.06.

  1. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Hallo,

    also ich wusste ehrlich nicht, wo ich das Thema einsortieren sollte. Ich denke aber, die Admins werden das schon richten.

    Die Sache ich so: Ich hab einen dicken Hals und könnte schreien über alles, was nur im Entferntesten mit dem roten T!!! zu tun hat.

    Der Grund? Ich hatte vor so ca. 2-3 Jahren, wohl wissend, dass es mit dem DSL-Anschluss bei uns noch etwas dauern würde, schon mal vorsorglich einen solchen Anschluss im T-Punkt in Günthersdorf (bei Leipzig/Halle) geordert. Es vergingen einige Jahre, bis mein Telefon dipp, dipp, dipp machte und ein freundlicher Herr aus Chemnitz von T-online anrief: ob denn mein Interesse weiterbestehen würde. Man würde sich zeitnah mit mir in Verbindung setzen, wenn es soweit ist. Dann kamen die Minnibagger und legten den Anschluss. Ca. Mitte Dezember rief mich eine freundliche Dame vom T-Punkt (Guünthersdorf!!) an, dass jetzt der Anschluss verfügbar sei. Welchen Anschluss ich denn wolle: Kurze Rede, langer Sinn, ich orderte einen T-DSL 6000 Anschluss und eine Flatrate (bisher hatten wir ISDN mit Eco-Tarif). Auf meine Anfrage hin, wann denn der Anschluss verfügbar sei, sagte man mir: "Etwa Ende Februar 2006".
    Über Weihnachten erfuhr ich, dass mein Nachbar (Kunde von AOL, und blieb es auch), den Anschluss von der Telekom am 2.1. 2006 gelegt bekommt. Das funktionierte auch!! Ich dagegen als Kunde, der schon so ca. 10 Jahre bei der Telekom (Telefon und T-online) ist, bekam eine lustige Mail am 2.1.2006:

    "Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir freuen uns sehr über das Vertrauen, das Sie T-Online entgegenbringen.
    Aus technischen Gründen ist in Ihrem Anschlussbereich derzeit T-Online DSL nicht verfügbar. Wir bitten Sie daher um Verständnis, dass wir das von Ihnen bestellte T-Online DSL Komplettpaket und eventuell gebuchte Premium Services nicht zur Verfügung stellen können."
    Ich rief dann ziemlich zeitnah mit Frust im Bauch im T-Punkt in Günthersdorf an und wollte wissen, was der Schwachsinn soll. Die Antwort lautete in etwa so: "Die Bestellung direkt über T-online ging schief, weil dort alle Server verrückt spielen. T-online ist per Gerichtsbeschluss verdonnert worden, auch für andere Anbieter die Server zu öffnen. Das führte zum Zusammenbruch der Technik. Dazu kam das Weihnachtsgeschädt mit vielen Anfragen. Server down. Wir buchen das jetzt direkt für Sie." - "Fein", sagte ich mir. Es wurde also ein T-DSL 6000--Anschluss direkt über T-Com gebucht. Und das funktuionierte auch. Ich bekam das DSL-Komplett-Paket und seit 10.1. habe ich den DSL-600-Anschluss. Alles gut, wenn, ja wenn da nicht noch die Flatrate wäre (mit der ja bekanntermaßen die Telelkom wirbt: 9,95 EUR pro Monat).
    Dann fing das Elend an. "Kein Tarifwechsel möglich, solange die alte Bestellung (die ja per Mail am 2.1. abgesagt wurde!!) noch läuft." - "Flatrate nur in Verbindung mir eiinem Komplettpaket (mit T-DSL 6000, das ich ja buchen wollte bei T-online und das mir ja besagte Gesellschaft selbst abgelehnt hatte mit einer Lüge (s. Mail oben)." - "Die alte Bestellung ist noch im System und kann derzeit nicht gelöscht werden. Am Besten, Sie bestellen neue Zugangsdaten und wir löschen alles, dann müsste es klappen." Was soll ich sagen, nach den vielen erfolgten Zusagen am Telefon passierte NIENTE!!! Kein Termin wurde eingehalten, kein Versprechen eingelöst. Die letzte Aussage vom T-Punkt (von einer wirklich netten und kompetenten Sachbearbeiterin: Die Löschng von fehlgeleiteten Aufträgen wird an eine separete IT-Abteilung weitergeleitet, und die sind im Moment echt überlastet. Das kann Monate dauern.

    Hier die Telefonnummern, die ich angerufen habe:
    08003305000500 - 01805443030 - 08003302000 - 01805305000

    Wenn man es schafft (nach ca. 20 min) durchzukommen, dann wird gefragt, ob man damit einverstanden ist, dass das Gespräch aufgezeichnet wird. Dann kommt: "PLease hold the line." Danach (wenn kein Besetzzeichen kommt, Wahrscheinlichkeit liegt bei etwa 60%) ist eine freundliche Dame an der Leitung, die fragt: "Bitte nennen Sie mit Ihre T-online-Nummer". Sie schaut nach und sagt, Upps, da liegt ein Lapsus vor. Ich storniere jetzt den alten Auftrag, bestelle für Sie eine neue Zugangskennung, mit der Sie auch einen neuen Tarif erhalten (die Flatrate für 9.95 EUR im Monat). Meine Frage: "Wann kann ich damit rechnen?" Anwort; "in 48 Stunden" oder "Bis spätestens Dienstag oder Mittwoch" Scheiss Spiel, weil die Anwort kommt natürlich nicht. Mails werden von T-online entweder mit automatisch generierten Sinnlos-Mails oder gar nicht beantwortet. Und dann geht das Spiel von vorne los...

    Meine Fragen:

    1. An wen kann ich eine Beschwerde richten, die auch etwas bewirkt? Auf der T-online-Seite (sehr überfrachtet) finde ich keine Angaben. Den Telefon-Mizies traue ich nicht mehr über den Weg.
    2. Kann jemand einen anderen Anbieter als seriös und zuverlässig empfehlen? Ich bin seit ca. 10 Jahren bei der Telekom, aber was hier ablief, dass ist in Sachen Ignoranz und Benutzerunfreundlichkeit nicht mehr zu toppen.

    Vielen Dank im Voraus

    TUL
     
  2. KayHH

    KayHH Gast

    Moin TUL,

    wenn du ein gutes Verhältnis zu deinem Nachbar hast, häng dich doch da mit dran und teilt euch die Kosten.


    Gruss KayHH
     
  3. macbiber

    macbiber Gast

    Die Telekom ist halt immer noch eine Behörde.....
    Ich musste damals auch darum "bitten" mir die Flatrate zu geben - irgendwann letzes Jahr hab ich dann gewechselt.

    Mit http://www.1und1.de/ hatte ich keinerlei Probs bisher.
     
  4. G5_Dual

    G5_Dual Melrose

    Dabei seit:
    31.05.04
    Beiträge:
    2.476
    Ich bin zu arcor gewechselt.
    Bei meinem Umzug sagte man mir bei der Teiekom, hier wäre ein Anschluss nicht mögiich.
    In meiner Verzweiflung habe ich verschiedene Provider angerufen und alle die die Leitung des rosa Riesen nutzten sagten, ne ne, geht nicht.
    Im Internet habe ich den Anschluss Test bei arcor gemacht und die sagten geht.
    Das wiederum konnte ich nicht glauben, habe angerufen, gleiche Aussage.
    Fazit:
    Bestellt, lange gewartet, dann freigeschaltet und lief ohne Probleme.
    Es ist schon seltsam das die Firma die die Leitung verlegt hat und wartet, nicht in der Lage ist, es richtig zu checken.
    Zu oft drängte sich in mir schon der Verdacht auf, sie haben kein Interesse DSL Anschlüsse zu verkaufen.
     
  5. knolle

    knolle Gast

    Hi, also bin bereits seit 10 Jahren bei AOL, weil ich das damals für das gegebene hielt. Ich bin auch dabei geblieben mit Umstellung hinterher von ISDN auf DSL.

    Hier zuhause hatte ich einen Anschluß von der T-Com, aber immer noch bei AOL einen DSL-Tarif.

    Vor 14 Tagen habe ich die Dame von AOL angerufen, um den Anschluß von 1000 auf 2000 oder 6000 hochzusetzen.

    Prompt rief vor einer Woche die T-Com an, warum der DSL-Anschluß aufgekündigt wurde - dies wurde wohl von AOL veranlaßt, ohne daß ich daß wußte.

    Gestern bekam ich ein Schreiben von AOL, daß der DSL-Anschluß am 1.2. tagsüber umgeschaltet würde, und spätestens ab dem nächsten Tag der schnellere Zugang bereit steht.

    Ich bin mal gespannt wie problemlos das dann abläuft. Interessant ist, daß die Herrschaften von T-Com plötzlich wach werden, wenn sie einen Kunden verlieren.

    Ich habe schon von diversen Kunden gehört, daß Umstellungen bei Arcor, Telebel usw. enorme Probleme verursacht haben. Diese waren tagelang ohne Telefon und Internet, und konnten nur über Handy ihre Geschäfte abwickeln.

    Einen anderen ISDN-Anschluß, bei dem ich über AOL DSL bestellt hatte, hat zum Stichtag jedenfalls problemlos geklappt.

    Werde jedenfalls berichten ob der jetzt umgestellte Anschluß zum angekündigten Termin problemlos geklappt hat.

    Gruß, knolle
     
  6. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Mein Chef von der Magentafirma (nicht rosa und auch nicht rot) sagt dazu:

    Das kann man bei den kleinen nicht erwarten. Da werden Powerusern Abfindungen gezahlt, wenn diese Ihren Anschluss im vorgesehenen Rahmen nutzen.

    Fairerweise muss ich aber dazu sagen, dass auch ich keinen T-Online-Anschluss habe. Mein ISP heisst HEAG Medianet. Das ist ein lokaler Anbieter für Südhessen. Wenn's da mal Probleme gibt (ca einmal in 2 Jahren), dann ruf ich da Samstag abends um 11 an, spreche auf den AB meine Nummer, werde in 5 Minuten zurückgerufen, um zu erfahren, dass an dem Problem bereits gearbeitet wird. Tarifwechsel gehen schneller als ein Straßenseitenwechsel und Preis-Leistung stimmt auch. Nur den 16000 Anschluss gibt's erst ab April... Naja, sind ja nur noch 2 Monate.

    Noch was: Von 1&1 und arcor Benutzern hab ich auch schon solche Geschichten gehört. Das ist also nicht nur bei T-Online der Fall. Kannst Du Dir nicht einen lokalen Anbieter suchen? Die sind kleiner und meist flexibler.
     
  7. KayHH

    KayHH Gast

    Moin apfeltalker,

    @mathilda: Das „Problem“ das einige Anbieter mit den Powersaugern haben ist ja nicht neu. Wen es interessiert, hier noch mal der ganze Artikel dazu, der u.a. auch einen Link zu mathildas Zitat enthält. Als normal denkender Internetnutzer habe ich mich schon immer gefragt, wie es sein kann, dass munter mit Flat geworben wird und wenn man es dann wörtlich nimmt, man aus dem Vertrag gedrängt wird. Nun ja, Jahre später haben es die Verbraucherzentralen auch erkannt und gehen nun gerichtlich dagegen vor.

    Ist für den OP zwar vermutlich nicht interessant, da es Alice aka Hansenet bisher nur in den Ballungszentren gibt, aber das kann ich bis jetzt uneingeschränkt empfehlen. Seit Herbst letzten Jahres gab es einen kleinen Ausfall, während dessen die Verbindungen für ca. 2 Stunden extrem langsam waren. Dieser Ausfall war auch im heise imonitor verzeichnet. Ansonsten hat alles von der Bestellung inkl. Wechsel von der Telekom über die Bereitstellung und Rechnungsstellung wunderbar und zügig geklappt. Und der Preis ist einfach super.
    • 37,90 EUR für Telefon und DSL 2000/192 flat. Wenn man kurzfristig mehr benötigt kann man für einen Aufpreis von 0,0149 EUR/Min. jederzeit mal auf DSL 6000/600 umschalten.
    • 2,00 EUR für ISDN statt analog (Die drei Nummern in unserer WG haben wir mitgenommen, wofür uns die Telekom noch mal ca. 8 EUR Abschiedsgrüsse rein gedrückt hat. Das erste mal das ich gern etwas an die Telekom gezahlt habe, adieu magenta!)
    • 9,90 EUR für eine deutschlandweite Telefonflatrate (nur ins Festnetz). Für 19,90 EUR kann man auch eine europaweite Telefonflatrate bekommen. Macht für uns summa summarum 49,80 EUR im Monat fixe Kosten.
    Von Kündigungen für Powersauger habe ich bei Alice noch nichts gehört, was daran liegen kann, dass Alice zu einem Großteil ein eigenes Netz unterhält. Gleich auf der Startseite heißt es „Echte DSL-Flatrate ohne Zeit- und Datenlimit“. Wer mehr möchte, Alice bietet gegen Aufpreis auch DSL2+ 16000/600, Video on Demand, sowie kurze Pingzeiten für Gamer. Wie ich öfter gelesen habe, soll die Hotline (Geschwindigkeit und Kompetenz) nicht so toll sein, aber das ist in Deutschland inzwischen wohl ein generelles Problem. Ich habe sie noch nicht benötigt und hoffe das bleibt so.


    Gruss aus Hamburg

    KayHH
     
  8. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Vielen Dank erst einmal für die Antworten. Ich werde mich mla nach einem lokalen Anbieter umsehen. Ich werde auch mal weiter berichten, die Geschichte sich entwickelt. So langsam (ich habe ja das Ganze arg verkürzt wiedergegeben) entwickelt sich das wirklich (mit Abstand betrachtet) zu einer echt lustigen Geschichte.

    Bis später.

    Tul
     
  9. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Das ist doch gut. Dann macht das trockenste Thema doch gleich viel mehr Spaß :-D

    Was mir grad noch einfällt: Schau Dich auch mal bei www.congster.de um. Das ist ein T-Online-Anschluss in günstig, es hat aber auch einen Grund, warum der so günstig ist.
     
  10. Datschi

    Datschi Reinette de Champagne

    Dabei seit:
    08.11.04
    Beiträge:
    417
    Was das beschwerde einlegen angeht.
    Schreib nen Brief. So hat das mein Chef im Zivildienst gemacht.
    Haben auch promt antwort bekommen.
    Hat sich zwar hingezogen, aber damit beschäftigen die sich, weil diese Nachrichten nicht automatisch beantwortet werden können.

    Privat hatten wir auch schonmal das Problem mit den Mehrfachen Zugangsdaten.
    Das war echt fett.
    Die ersten sind nicht gekommen. Nochmal angerufen: "Ja, also die Unterlagen sind beim Versand, die werden in den nächsten Tagen ankommen."
    1 1/2 Wochen später nochmal angerufen, denn, wie nicht anders erwartet, keine Unterlagen mit der Post erhalten. Daraufhin ham die nen zweites Set Zugangsdaten "losgeschickt". Kamen auch nicht an. Wieder angerufen. Letztlich kamen innerhalb von zwei Tagen alle drei Pakete...Unglaublich nervig.
    Damit aber nicht genug: Die haben uns dann für die folgenden Monate insgesamt 3 Flat-Rates berechnet. Ich hab dann wieder angerufen, woraufhin, relativ anstandslos, die zwei nicht benutzten Flat-Rates storniert und rückwirkend zurückgezahlt wurden.
    Das war aber auch das einzig positive...

    Fazit: Wir sind komplett zur Versatel gewechselt...Und was ist? Alles läuft. Ein Traum!

    Soviel zu T-Com und T-Online!

    Wünsch noch einen schönen Restsonntag!

    Der Datschi
     
  11. amarok

    amarok Galloway Pepping

    Dabei seit:
    24.12.04
    Beiträge:
    1.357
    ich kann immer nur eins empfehlen:

    kündigen und sich in den arsch kriechen lassen ;)

    klappt wunderbar bei fast jedem anbieter.

    Beispiel: Will schnelleres DSL und weniger bezahlen (bei 1und1 war ich da) nagut, schau mir die tarife an und seh, wenn ich jetzt zur telekom wechsel kostet mich das nix, ich hab nen schnelleren anschluss und zahl weniger (war ne sonderaktion aber egal)

    kündigung (online) bei 1und1...
    bitte 0800 nummer anrufen um kündigung zu bestätigen...
    frau geht (sofort! nicht wie bei den anderen 1und1 kundennummern...) dran und fragt mich wiso ich denn kündigen wollte. njo da hab ich ihr gesagt warum und sofort musste ich bei 1und1 auf einen tarifwechsel keine 3 monate mehr warten, durfte mir neue hardware aussuchen und die umstellung des dsl anschlusses war plötzlich auch kostenlos XD
     
  12. knolle

    knolle Gast

    Hi, also heute wurde der Anschluß umgestellt. Davon war nichts zu merken, es gab keinerlei Störungen, also einwandfreies timing. So möchte ich das als Kunde auch.

    Gruß, knolle
     
  13. Bonobo

    Bonobo Nathusius Taubenapfel

    Dabei seit:
    26.12.03
    Beiträge:
    5.482
    Kannst Du aus eigener Erfahrung (oder als Zeuge ;)) irgendwas zu diesen Gruenden sagen? Was ich weiss, ist dass die halt keine E-Mail-Adresse und keinen Webspace bieten, und wer mit allen Tassen im Schrank wuerde das auch von dem Magenta-Riesen wollen :-D

    Bin derzeit noch bei T-Online mit meiner 1.5 MBit T-DSL Flatrate ... im Monat gehen anscheinend so an die 15-20 GB durch :eek: und weiss nicht, wohin am Besten, hier auf'm platten Land. EWE-Tel klingt nicht uninteressant...


    Gruss, Tom
     
  14. mathilda

    mathilda Leipziger Reinette

    Dabei seit:
    17.02.05
    Beiträge:
    1.787
    Aus eigener Erfahrung kann ich da nicht mitreden, da ich selber bei einem lokalen DSL-Provider bin (HEAG Medianet).

    Aber soviel ich mitbekommen habe, ist Congster für den Geek. Also für denjenigen, der auf die Hotline verzichtet, der keinerlei Service bekommt, und sich alles selber einrichtet.
    Für viele von uns mit Sicherheit lohnenswert. Wenn sich aber Muttern gerne einen DSL-Anschluss zulegen möchte, und dabei Unterstützung vom Provider braucht, dann sollte sie nicht Congster wählen.

    Ob bei Congster Webspace o.ä. dabei ist, weiß ich nicht. Das steht aber bestimmt auf deren Homepage.
     
    Bonobo gefällt das.
  15. TUL

    TUL Pferdeapfel

    Dabei seit:
    23.01.04
    Beiträge:
    80
    Ach ja, jetzt habe ich die Flatrate. Seitdem kam aber auch viel Post von T-Online. "Sie haben einen neuen Anschluss und einen zusätzlichen Tarif beantragt (Nö, hab ich nicht, nur hin und wieder nachgefragt). Teilen Sie uns bitte mit, ob wir den neuen Zugang für Sie einrichten sollen...

    Cia Tul
     
  16. Del

    Del Cox Orange

    Dabei seit:
    13.10.04
    Beiträge:
    97
    Schon mal T-Punkt gewesen?

    war schon mal jemand in einem T-Punkt bei Problemen mit Magenta? Die koennen ja nicht weglaufen und muessen einem doch helfen koennen, oder?

    Ich war gestern in einem und der nette Verkaeufer konnte seinen Flyer mit dem neuen Angebot runterbeten und das wars. Eher unmotiviert und nicht sale-fokussiert.
    Del
     
  17. angelone

    angelone Dülmener Rosenapfel

    Dabei seit:
    02.05.04
    Beiträge:
    1.674
    versuchs weiterhin bei der telekom.
    ich weiss nich wiso die bei euch so unfähig sind, bei uns gings nach zwei jahren warten ganz gut.

    die reseller meide ich
    bin bei zwei von denen gekündigt worden weil ich zuviel traffic gemacht habe.

    bei der telekom passiert sowas nicht.
    denen gehört das internet.
    dafür kosten die dann auch keine 4,99eur sondern 19
     

Diese Seite empfehlen