1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Systemwartung Onyx

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von meister eder, 22.09.06.

  1. meister eder

    meister eder Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    152
    Habe heute ne Systemwartung auf 10.3.9 mit onyx gemacht und die Finder Pref gelöscht, danach war der Dokumente Order des Benutzers leer, schon mal erlebt??
     
  2. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Hast du richtige Version für OS X 10.3.9 benutzt?
    Hier im Forum gibt es sicherlich auch noch weitere Informationen (Englisch).;)

    http://macapple.free.fr/forum/index.php

    Ich hatte bisher keine Probelem unter Mac OS X 10.4.7
     
  3. odins

    odins Finkenwerder Herbstprinz

    Dabei seit:
    19.12.05
    Beiträge:
    470
    und wieder ein beweis mehr dafür, die systemwartung den bordmitteln von apple zu überlassen :)
     
    Peter Maurer gefällt das.
  4. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Meine Rede.

    Mich wuerde das wirklich mal interessieren: Kann hier jemand einen vernuenftigen Grund nennen, warum man Onyx bei einem funktionierenden System verwenden sollte?
     
  5. Das Problem ist meiner Meinung nach das es Windowsuser scheinbar so gewohnt sind staendig irgendwas am System reparieren zu muessen und diese Gewohnheiten auch im Mac OS X ausleben wollen.

    Vielleicht sollte man darueber nachdenken den Filter des Forums mal ein wenig anders einzusetzen, OnyX wird kuenftig durch OnyX (Achtung dieses und andere Systemwartungstools koennen bei falscher Anwendung Datenverlust usw...) ersetzt, so oft wie OnyX & Co. hier bei jeder Kleinigkeit empfohlen wird ist ja schon bald grob fahrlaessig.

    Klar jeder muss selber wissen was er wie einsetzt aber im Endeffekt bringt es weder dem User noch dem Forum etwas. Ausser das mancher nachher vorsichtiger ist, oder auch nicht. o_O
     
  6. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Nachtrag:

    Dies ist keine Empfehlung,sondern ein praxiesprobter Eindruck.

    Wenn ich die Umsetzung der Software richtig verstehe,sind dort im Programm auch nur die Skripte eingebaut,die man manuell ins Terminal eingeben kann.

    Ich persönlich bevorzuge diese Form eher,da ich als ambitionierter Anwender ein gewisses Maß an Vorsicht walten lasse.

    Entwickler (auch dieses und anderer Programme) haben doch sicherlich einen gewissen Wissensvorsprung.
     
    #6 marcozingel, 23.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 23.09.06
  7. meister eder

    meister eder Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    152
    sorry, also ich bin kein Windowsuser und repariere auch nicht aus Spass System ohne Grund, natürlich hatte ich Probleme mit diesem Rechner, und ich verwende öfters Onyx um die System zu warten, oft hilft dies sehr gut, mal Font und Systemcaches zu löschen, mehr habe ich auch diesmal nicht gemacht. Sorry ich stelle nur eine Frage ob dies einem bekannt ist, Probleme mit Onyx sind mir seit Jahren nicht bekannt. Ganz verstehe ich Euch auch nicht, mit Onyx werden doch nur Systemscripote losgetreten die Ihr manuell startet dies sei ok, nur die Verwendung on onyx nicht, oder???
     
  8. QuickMik

    QuickMik Stahls Winterprinz

    Dabei seit:
    30.12.05
    Beiträge:
    5.189
    hatte mit einer alten rev. von onyx (AFAIK 1.3.7) gewaltige brösel und bin dann auf cocktail umgestiegen. der hat mich noch nie im stich gelassen.
    darum hab ich mir das teil gekauft.
    ebenso wie applejack.

    ich verwende diese tools täglich an zig maschinen mit zig unterschiedlichen systemen.
    sie sind natürlich nicht der weißheit letzter schluß.
    zu 90% aber schon!

    my2cents
    mike
     
  9. Klar kann man die Befehle auch im Terminal eingeben, aber wer weiss alle Terminal Befehle fuer Funktionen die man mit OnyX & Co. ausfuehren kann? Wohl nur die die auch wissen was sie damit machen, in Programmen mit GUI macht man einen Haken, klickt einen Button, gibt noch sein Passwort ein und fertig.

    Im Terminal tippt man nicht einfach delete cache o.ae. sondern da braucht man schon ein wenig Ahnung von der Materie - ausser natuerlich man besorgt sich die Befehle per C&P von wo anders her.

    [allgemein]Ich habe auch nicht unbedingt etwas gegen Systemwartungstools, hin und wieder setze ich auch welche (z.B. AppleJack, MainMenu) ein, was mich allerdings stoert ist das viele Leute nicht wissen was sie mit diesen Tools anstellen (koennen) und dennoch bei vielen Kleinigkeiten ein Einsatz solcher Tools angeraten wird. Habe hier auch schon oefters Kommentare wie "installier das OS X einfach neu" gelesen, unter Windows vielleicht zwei Allheilmittel (wir haben dafuer ja die Rechtereparatur ;) ) aber das pauschal anzuraten ist weder sinnvoll noch bringt es dem User oder dem Forum etwas.[/allgemein]
     
    Peter Maurer gefällt das.
  10. Anindo

    Anindo Wagnerapfel

    Dabei seit:
    19.09.05
    Beiträge:
    1.583
    Das ist kein Argument. Manuell im Terminal kann man sich auch viel kaputt machen und nur weil man es kann, muss man es nicht machen. Mit OnyX haben ich mir schon zweimal X.3.x zerschossen. Ohne läuft es beträchtlich stabiler und schneller.
     
  11. MacMark

    MacMark Biesterfelder Renette

    Dabei seit:
    01.01.05
    Beiträge:
    4.709
    Wer im Terminal tippt, weiß, was er tut - in der Regel. Jeder Befehl hat extrem viele Optionen und Varianten. Woher weiß man, welche Onyx verwendet? Woher weiß man, daß es die richtige ist? Wenn man es weiß, braucht man Onyx (und Konsorten) nicht. Kurz: Diese "Tools" bieten dem Laien eine einfache Möglichkeit, sein System zu zerlegen, ohne zu ahnen, was er tut.
     
    #11 MacMark, 24.09.06
    Zuletzt bearbeitet: 24.09.06
  12. marcozingel

    marcozingel Brettacher

    Dabei seit:
    07.12.05
    Beiträge:
    7.482
    Dann könnte man ja den Programmierern eine gewollte "Fehlentwicklung" unterstellen;dieses wäre ein Widerspruch,da (unter anderem) dieses Programm offensichtlich auch von Anwendern genutzt wird !?
     
  13. Peter Maurer

    Peter Maurer Carmeliter-Renette

    Dabei seit:
    16.03.04
    Beiträge:
    3.274
    Man koennte, wenn man sich gerne mit Strohmaennern unterhielte... ;)

    Mir geht es um was anderes: Fuer einen Entwickler ist es schwer, alle moeglichen Konstellationen zu beruecksichtigen. Wie verhaelt sich ein fuer Normal-Mac-OS-Installationen konzipiertes Programm bei vom Nutzer un-/wissentlich veraenderten Installationen? Ich denke da an Sachen wie verschobene Ordner, Programme, etc.

    Letztlich bleibt es eine Abwaegung zwischen Nutzen und Risiko. Fuer mich persoenlich ist das Ergebnis klar.
     
  14. jensche

    jensche ̈Öhringer Blutstreifling

    Dabei seit:
    27.10.04
    Beiträge:
    5.573
    Ich hatte früher auch immer mit der aktuellstens Onyx Version mein System "aufgeräumt" oder wurde im Glauben gelassen mit Onyx es zu säuber, schneller zu machen usw... Jedoch bin ich von dem Irrglauben weggekommen. Bringt nichts. OS X macht das selber. Jetzt fahre ich viel besser ohne diese Tools... und meine 3Macs laufen wunderbar....
     
  15. ...und vor allem bieten sie eine Menge Moeglichkeiten. Im Terminal fuehrt man die Aktion die man wollte aus und fertig, bei besagten Tools stehen ja alle moeglichen Aktionen zur Auswahl, da sind schnell mal ein paar Aktionen angeklickt und ausgefuehrt (weil, wenn man gerade dabei ist...)
     
  16. meister eder

    meister eder Cripps Pink

    Dabei seit:
    10.05.05
    Beiträge:
    152
    ok, jeder hat eine Meinung und Erfahrungen, nur noch mal zu mir, ich verwende es schon ewig auf vielen Maschinen und hat mir schon gute Dienste geleistet. Ich weiss schon was ich tue, aber wenigstens kann ich aus den Antworten schliessen dass es Probleme mit Onyx geben kann.
     

Diese Seite empfehlen