1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Synchronisation mit einem Netzwerkordner

Dieses Thema im Forum "macOS & OS X" wurde erstellt von vanilla26, 14.11.06.

  1. vanilla26

    vanilla26 Gast

    Hi,

    irgendwie treffe ich wohl nicht die richtigen Suchbegriffe, denn ich find keine Lösung:

    Auf einem Windowsserver gibt es Order mit Datein, die regelmäßig geändert werden. Diese Ordner sollen auf meinem MacBookPro mit entsprechenden Ordnern synchronisiert werden, so dass ich Änderungen auf beiden Seiten machen kann und die andere wird dann aktualisiert.

    Unter Windows geht das ganz gut mit dem Aktenkoffer bzw mit zusätzlichen Tools (viceverca2), die eine eigene Datenbank aufbauen und dadurch die Ordner synchron halten.

    Gibt es sowas für den Mac?


    Dank und Gruß,
    Vani
     
  2. K-oS

    K-oS Fuji

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    36
    Hallo,

    ich bin auf der Suche nach genau dem gleichen Problem auf diesen alten Beitrag gestoßen. Hat jemand eine Lösung parat?
    Beste Grüße,

    K-oS
     
  3. ImperatoR

    ImperatoR Ananas Reinette

    Dabei seit:
    02.12.06
    Beiträge:
    6.235
    Mit rsync sollte sich sowas bewerkstelligen lassen.
     
  4. K-oS

    K-oS Fuji

    Dabei seit:
    03.03.08
    Beiträge:
    36
    Danke, habe dank des Tipps die Software "arRsync" gefunden. De funktioniert wirklich ganz gut, auch wenn die Funktionen "sync" und "merge" leider nicht so funktionieren wie ich mir das wünschen würde (vor allem wenn Dateien gelöscht werden). Ich habe mit nun mit "unidirectional backup" eine check-out und eine check-in Routine gebastelt, das klappt sehr gut.
     
  5. stk

    stk Grünapfel

    Dabei seit:
    05.01.04
    Beiträge:
    7.141
    Moin,

    ich warne dringlich davor Netzwerkordner - insbesondere solche, die von mehreren Usern angegrapscht werden - automatisiert zu syncronisieren! Es gibt einen Fall, der durch keine Sync-Routine zuverlässig aufgefangen werden kann, nämlich wenn zwei User nach einem Synclauf ein und dasselbe Dokument auf ihren lokalen Rechnern anfassen und unterschiedliche Veränderungen einbringen. Im Normalfall wird das Dokument als verändert erkannt, es wird i.d.R. der jeweils neueste Stand übernommen, mit der Folge, das ein Benutzer seine Änderungen verliert.

    Merke: eine Syncronisation ist etwas anderes als eine Versionierung! Bitte daher im Zusammenhang mit Netzwerkordnern nur einsetzen, wenn sichergestellt ist, dass nur ein User von einem Rechner aus, auf den Ordner zugreift (wobei dann schon wieder die Frage erlaubt sein darf, warum das dann überhaupt auf einem Netzwerkvolume liegt).

    Gruß Stefan
     
  6. brainpain2000

    brainpain2000 Alkmene

    Dabei seit:
    28.04.08
    Beiträge:
    30
    Hi,

    nimm:

    http://pagesperso-orange.fr/tcfj/site/

    Sync2Folders

    Die Seite ist französisch, das Programm jedoch Englisch.


    Es funktioniert bei mir bei einem Netzwerkordner mit mehr als 60.000 Dateien

    Sehr zuverlässig und schnell!!!


    über Automator, Applescript würde es sich bestimmt alle X minuten automatisieren lassen, oder per cronjob das ist eine andere Baustelle.



    Rsync braucht SSH auf der anderen Seite


    Prinzipiell ist das was du machen willst nur für sehr kleine Gruppen sinnvoll.

    Ein revisisionssicheres Arbeiten mit sauberem Checkout / Checkin und lokalen Arbeitskopien ist mit Sicherheit besser.


    Markus
     
  7. insanity

    insanity Klarapfel

    Dabei seit:
    06.07.06
    Beiträge:
    277
    Es ist sogar in deutsch... :D Danke für den Link an dieser Stelle
     

Diese Seite empfehlen